Erika Glässner

Portrait Erika Glässner
Schauspielerin - Deutschland
Geboren 28. Februar 1890 in Erfurt
Verstorben 21. Juli 1959 in Giessen

Mini-Biography:
Erika Glässner wurde am 28. Februar 1890 in Erfurt geboren. Sie war eine deutsche Schauspielerin, bekannt durch Der müde Theodor (1936), Tragödie der Liebe (1923), Die Tänzerin auf dem Tugendpfad (1921), 1915 entstand ihr erster genannter Film. Erika Glässner starb am 21. Juli, 1959 in Giessen. Ihr letzter bekannter Film datiert 1951.
Biographische Notizen : spielte das Backfischmädchen in Aufklärungsfilmen der 18er bis 20er Jahre.

Erika Glässner Filmographie [Auszug]
1951: Karriere in Paris (Darsteller), Regie Georg C. Klaren, Hans Georg Rudolph, mit Walter Weinacht, Susanne Düllmann, Ernst Legal,
1940: Links der Isar - rechts der Spree (Darsteller), Regie Paul May, mit Fritz Genschow, Fritz Kampers, Leo Peukert,
1936: Hummel - Hummel (Ein Kleiner goldener Ring) (Darsteller), Regie Alwin Elling, mit Paul Henckels, Trude Marlen, Maria Krahn,
1936: Der müde Theodor (Darsteller), Regie Veit Harlan, mit Max Wilmsen, Erich Gühne,
1936: Kater Lampe (Darsteller), Regie Veit Harlan, mit Ida Wüst, Gerti Ober, Albert Lieven,
1935: Punks kommt aus Amerika (Darsteller), Regie Karl Heinz Martin, Robert Neppach, mit Georges Boulanger, Sybille Schmitz, Edith Oss,
1934: Heinz im Mond (Darsteller), Regie Robert A. Stemmle, mit Alexa von Porembsky, Oskar Sima, Heinz Rühmann,
1934: Schön ist es, verliebt zu sein (Darsteller: Julie, Larsens Frau ), Regie Walter Janssen, mit Herbert Ernst Groh, Erich Kestin, Karin Hardt,
1934: Gern hab' ich die Frau'n geküsst (Paganini) (Darsteller), Regie E.W. Emo, mit Franz Weber, Eliza Illiard, Hans Hermes,
1933: Das verliebte Hotel (Darsteller), Regie Carl Lamac, mit Anny Ondra, Mathias Wieman, Peter Voss,
1933: Gruss und Kuss, Veronika! (Darsteller), Regie Carl Boese, mit Ehmi Bessel, Olga Engl, Franciska Gaal,
1932: Madame wünscht keine Kinder (Darsteller), Regie Hans Steinhoff, mit Georg Alexander, Liane Haid, Lucie Mannheim,
1931: Der Hochtourist (Darsteller), Regie Alfred Zeisler, mit Maria Solveg, Otto Wallburg,
1930: Die lustigen Musikanten (Laubenkolonie) (Darsteller), Regie Max Obal, mit Gerhard Dammann, Valeska Stock, Camilla Spira,
1930: Zwei Kravatten (Darsteller), Regie Felix Basch, mit Michael Bohnen, Olga Tschechowa,
1930: Zwei Krawatten (Darsteller: Frau Robinson), Regie Felix Basch, Richard Weichert, mit Olga Tschechowa, Michael Bohnen, Ralph Arthur Roberts,
1927: Familientag im Hause Prellstein (Darsteller: Flora Bambus, geborene Birnbaum), Regie Hans Steinhoff, mit S.Z. Sakall, Siegfried Arno,
1927: Einbruch (Darsteller: Jutta Percha, Filmdiva), Regie Franz Osten, mit Ralph Arthur Roberts, Camilla von Hollay,
1926: Menschen untereinander (Darsteller: Frau Büttner, Witwe, Hauseigentümerin), Regie Gerhard Lamprecht, mit Alfred Abel, Aud Egede-Nissen, Eduard Rothauser,
1925: Der Heiratsschwindler (Darsteller), Regie Carl Boese, mit Uschi Elleot, Adolphe Engers, Evi Eva,
1924: Das verbotene Land (Das Leben des Dalai Lama) (Darsteller), Regie Friedrich Feher, mit Vilma Banky, Oscar Beregi sr., Hansi Frühwirt,
1924: Muss die Frau Mutter werden ? (Darsteller: Margit Gerstner), Regie Georg Jacoby, Hans Otto Löwenstein, mit Fritz Reinhardt, Artur Ranzenhofer, Ellen Reith,
1923: Tragödie der Liebe (Darsteller: Musette), Regie Joe May, mit Mia May, Vladimir Gajdarov, Rudolf Forster,
1921: Die Sünden der Mutter (Darsteller: Margit, ihre Tochter), Regie Georg Jacoby, mit Curt Ehrle, Toni Zimmerer, Grete Sellin,
1921: Die Tänzerin auf dem Tugendpfad (Darsteller),
1921: Der Roman eines Dienstmädchens (Darsteller), Regie Reinhold Schünzel, mit Liane Haid, Arnold Korff,
1921: Der Gang durch die Hölle (Darsteller), Regie Carl Boese, mit Karl Falkenberg, Kurt Vespermann, Rudolf Lettinger,
1920: Der Riesenschmuggel (Darsteller), Regie Franz Hofer, mit Olga Engl, Fred Kronström,
1920: Die tote Stunde (Darsteller), Regie Friedrich Feher, mit Friedrich Feher, John Gottowt,
1920: Ferréol (Ein Kampf zwischen Liebe und Pflicht) (Darsteller: Therèse d'Egremont), Regie Franz Hofer, mit Margit Barnay, Olga Engl,
1919: Aus eines Mannes Mädchenjahren (Darsteller: Bubmädchen), Regie Julius Rode, Paul Legband, mit Ernst Stahl-Nachbaur, Max Hochstetter,
1919: Keimendes Leben. 3. Teil (Moral und Sinnlichkeit) (Darsteller: Margit), Regie Georg Jacoby, mit Hanna Ralph, Käthe Dorsch,
1918: Katinka (Darsteller: Katinka), Regie Paul Otto, mit Emil Biron, Josefine Dora,
1918: Sie gewinnt sich ihren Mann (Darsteller), Regie N. N., mit Leo Peukert, Herbert Paulmüller,
1917: Gesucht ein Mann, der ein Mann ist (Darsteller: Erika, seine Tochter), Regie Danny Kaden, mit Wilhelm Diegelmann, Karl Swoboda,
1917: Das Wäschermädel Seiner Durchlaucht (Darsteller: Komtess Erika von Drenkwalde), Regie Danny Kaden, mit Gustav Botz, Karl Beckersachs,
1917: Onkelchens Liebling (Darsteller), Regie Danny Kaden,
1917: Das Fräulein von der Kavallerie (Darsteller), Regie Danny Kaden,
1917: Die Männerfeindin (Darsteller), Regie Danny Kaden,
1916: Ein Nettes Pflänzchen (Darsteller), Regie Paul Heidemann, mit Bruno Kastner,
1916: Werner Krafft. Der Maschinenbauer (Darsteller: Erika), Regie Carl Froelich, mit Eduard von Winterstein, Reinhold Schünzel,
1916: Ein Helles Mädchen (Darsteller: Wäscherin ), Regie N. N., mit Eva Speyer, Eugen Burg,
1916: Ein kluges Herz (Darsteller), Regie Willy Zeyn, mit Eva Speyer, Josefine Dora,
1916: Spiel im Spiel (Darsteller: Baronesse Cornelia von Mühlendorf), Regie Emmerich Hanus, mit Friedrich Zelnik, Frau Vogt Vervida,
1915: Lottes Vormund (Lottchen und ihr Vormund, Lottchens Vormund) (Darsteller), Regie Heinrich Bolten-Baeckers, mit Rudolf Christians, Herbert Paulmüller,
1915: Der Herr Apotheker heiratet (Der moderne Paris) (Darsteller), Regie Heinrich Bolten-Baeckers, mit Leo Peukert, Herbert Paulmüller, Maria Grimm-Einödshofer,

Disclaimer

Die obenstehenden Informationen erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit, sondern geben den Informationsstand unserer Datenbanken zum Zeitpunkt der letzten Aktualisierung an. Alle Angaben sind nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert, Rechtsansprüche aus falschen oder fehlenden Angaben werden ausdrücklich abgelehnt.
     Auf Grund der aktuellen Rechtssprechung in einigen Ländern kann derjenige haftbar gemacht werden, der auf Adressen verweist, die möglicherweise einen strafbaren Inhalt verbreiten oder auf strafbare Inhalte und Seiten weiterverweisen, es sei denn, er schliesst eindeutig eine solche Haftung aus. Unsere angeführten Links sind nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert, dennoch können wir in keiner Weise für die Inhalte der von uns aufgeführten Links und Webseiten irgendwelche Haftung übernehmen. Wir geben diese Erklärung sinngemäss für alle Länder und alle Sprachen ab.
     Soweit nicht anderweitig gekennzeichnet sind Fremdzitate im Rahmen des üblichen Zitatenrechts mit Kennzeichnung der Quellen aufgenommen. Das Copyright dieser Zitate liegt bei den Autoren. - Erika Glässner - Biography KinoTV Movie Database Check Page Rank Pagerank Anzeige