Tonino Guerra

No Photo

Autor - Italien
Geboren 1920 in Santarcangelo di Romagna, Emilia-Romagna
Verstorben 21. März 2012 in Santarcangelo di Romagna, Emilia-Romagna

Mini-Biography:
Tonino Guerra wurde im Jahr 1920 in Santarcangelo di Romagna, Emilia-Romagna geboren. Tonino Guerra war ein italienischer Autor, bekannt durch O Melissokomos (1986), Topio stin omichli (1988), Blow Up (1966), 1959 entstand sein erster genannter Film. Tonino Guerra starb am 21. März, 2012 in Santarcangelo di Romagna, Emilia-Romagna. Sein letzter bekannter Film datiert 2009.

Tonino Guerra Filmographie [Auszug]
2009: Everybody's Fine (Drehbuch), Regie Kirk Jones, mit Robert De Niro, Drew Barrymore, Kate Beckinsale,
1994: Par delà les nuages (Jenseits der Wolken) (Drehbuch), Regie Michelangelo Antonioni, Wim Wenders, mit Peter Weller, Inès Sastre, Jean Reno,
1990: Tutti stanno bene (Allen geht's gut) (Drehbuch), Regie Giuseppe Tornatore, mit Valeria Cavali, Marino Cenna, Norma Martelli,
1989: Dimenticare Palermo (Palermo vergessen) (Drehbuch), Regie Francesco Rosi, mit Joss Ackland, James Belushi, Philippe Noiret,
1989: Il Sole anche di Notte (Nachtsonne) (Drehbuch), Regie Paolo Taviani, Vittorio Taviani, mit Massimo Bonetti, Charlotte Gainsbourg, Nastassja Kinski,
1988: Topio stin omichli (Landschaft im Nebel) (Drehbuch), Regie Theo Angelopoulos, mit Stratos Giorgioglou, Tania Paleologou, Michaeles Zeke,
1986: Cronaca di una morte annunciata (Chronik eines angekündigten Todes) (Drehbuch), Regie Francesco Rosi, mit Lucia Bosé, Irene Papas, Ornella Muti,
1986: O Melissokomos (Der Bienenzüchter) (Drehbuch), Regie Theo Angelopoulos, mit Dinos Iliopoulos, Marcello Mastroianni, Nadia Mourouzi,
1985: Ginger e Fred (Ginger und Fred) (Drehbuch), Regie Federico Fellini, mit Friedrich von Thun, Marcello Mastroianni, Giulietta Masina,
1983: E la nave và (Fellinis Schiff der Träume) (Nach einer Vorlage von), Regie Federico Fellini, mit Umberto Zuanelli, Elisa Mainardi, Philip Locke,
1983: Taxidi sta Kitira (Die Reise nach Kythara) (Drehbuch), Regie Theo Angelopoulos, mit Julio Brogi, Mary Chronopoulou, Manos Katrakis,
1982: Identificazione di una donna (Identifikation einer Frau) (Drehbuch), Regie Michelangelo Antonioni, mit Christine Boisson, Tomas Milian, Daniela Silverio,
1982: Tempo di viaggio (Darsteller), Regie Andrej Tarkowskij,
1981: La notte di San Lorenzo (Die Nacht von San Lorenzo) (Drehbuch), Regie Paolo Taviani, Vittorio Taviani, mit Omero Antonutti, Claudio Bigagli, Massimo Bonetti,
1980: Cristo si è fermato a Eboli (Christus kam nur bis Eboli) (Drehbuch), Regie Francesco Rosi, mit Paolo Bonacelli, Alain Cuny, Lea Massari,
1980: Il mistero di Oberwald (Das Geheimnis von Oberwald) (Drehbuch), Regie Michelangelo Antonioni, mit Monica Vitti, Franco Branciaroli, Paolo Bonacelli,
1978: Un papillon sur l'epaule (Mord in Barcelona) (Drehbuch), Regie Jacques Deray, mit Claudine Auger, Laura Betti, Jean Bouise,
1973: Amarcord (Drehbuch), Regie Federico Fellini, mit Nella Gambini, Nando Orfei, Bruno Zanin,
1970: Zabriskie Point (Zabriskie Point) (Drehbuch), Regie Michelangelo Antonioni, mit Paul Fix, Mark Frechette, Bill Garaway,
1970: Uomini contro (Bataillon der Verlorenen) (Drehbuch), Regie Francesco Rosi, mit Pier Paolo Capponi, Alain Cuny, Mark Frechette,
1967: C'era una volta (Schöne Isabella) (Drehbuch), Regie Francesco Rosi, mit Dolores Del Rio, Leslie French, Sophia Loren,
1967: L' occhio selvaggio (Drehbuch), Regie Paolo Cavara,
1966: Blow Up (Blow-Up) (Drehbuch), Regie Michelangelo Antonioni, mit Jane Birkin, Peter Bowles, David Hemmings,
1964: La Donna è una cosa meravigliosa (Darsteller), Regie Mauro Bolognini, mit Sandra Milo, Vittorio Caprioli,
1964: Deserto Rosso (Rote Wüste) (Drehbuch), Regie Michelangelo Antonioni, mit Rita Renoir, Hiram Mino Missirini, Giovanni Lolli,
1963: La Noia (Die Nackte) (Drehbuch), Regie Damiano Damiani, mit Horst Buchholz, Catherine Spaak, Bette Davis,
1962: L' Eclisse (Liebe 1962) (Drehbuch), Regie Michelangelo Antonioni, mit Alain Delon, Monica Vitti, Francisco Rabal,
1961: La Notte (Die Nacht) (Drehbuch), Regie Michelangelo Antonioni, mit Maria Pia Luzi, Marcello Mastroianni, Jeanne Moreau,
1960: La garconnière (Drehbuch), Regie Giuseppe De Santis,
1959: L' avventura (Die mit der Liebe spielen) (Drehbuch), Regie Michelangelo Antonioni, mit Gabriele Ferzetti, Monica Vitti, Lea Massari,

. 1 . 4 . 5 . 6 . 7 . 10 . 12 . 27 . 28

Disclaimer
Die obenstehenden Informationen erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit, sondern geben den Informationsstand unserer Datenbanken zum Zeitpunkt der letzten Aktualisierung an. Alle Angaben sind nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert, Rechtsansprüche aus falschen oder fehlenden Angaben werden ausdrücklich abgelehnt.
     Auf Grund der aktuellen Rechtssprechung in einigen Ländern kann derjenige haftbar gemacht werden, der auf Adressen verweist, die möglicherweise einen strafbaren Inhalt verbreiten oder auf strafbare Inhalte und Seiten weiterverweisen, es sei denn, er schliesst eindeutig eine solche Haftung aus. Unsere angeführten Links sind nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert, dennoch können wir in keiner Weise für die Inhalte der von uns aufgeführten Links und Webseiten irgendwelche Haftung übernehmen. Wir geben diese Erklärung sinngemäss für alle Länder und alle Sprachen ab.
     Soweit nicht anderweitig gekennzeichnet sind Fremdzitate im Rahmen des üblichen Zitatenrechts mit Kennzeichnung der Quellen aufgenommen. Das Copyright dieser Zitate liegt bei den Autoren. - Tonino Guerra - Biography KinoTV Movie Database Check Page Rank Pagerank Anzeige