Mischa Auer

Portrait Mischa Auer
Schauspieler - USA
Geboren 17. November 1905 in St. Petersburg
Verstorben 5. März 1967 in Rom

Mini-Biography:
Mischa Auer wurde unter dem Namen Mischa Unskovskij am 17. November 1905 in St. Petersburg geboren. Mischa Auer war ein amerikanischer Schauspieler, bekannt durch Cette sacrée gamine (1955), The Flame of New Orleans (1941), Pick a star (1937), 1929 entstand sein erster genannter Film. Mischa Auer starb am 5. März, 1967 in Rom. Sein letzter bekannter Film datiert 1966.
Biographische Notizen : eigentlich Mischa Unskovskij, russischer Schauspieler vorwiegend exzentrischer Charaktere im amerikanischen und französischen Film. Ausbildung in Petersburg und New York, erste Filme 1928.

Mischa Auer Filmographie [Auszug]
1966: Il Natale che quasi non fu (Darsteller), Regie Rossano Brazzi, mit Rossano Brazzi, Paul Tripp,
1958: Tabarin (Darsteller), Regie Richard Pottier, mit Sonja Ziemann, Germaine Damar, Michel Piccoli,
1956: The Monte Carlo Story (Darsteller: Hector), Regie Samuel A. Taylor, mit Jane Rose, Carlo Rizzo,
1955: Cette sacrée gamine (Darsteller), Regie Michel Boisrond, mit Jean Poiret, Jean Lefebvre,
1955: Futures vedettes (Reif auf jungen Blüten) (Darsteller), Regie Marc Allégret, mit Brigitte Bardot, Jean Marais,
1955: Nathalie (Darsteller), Regie Christian-Jaque, mit Martine Carol, Lise Delamare,
1954: Mr. Arkadin (Herr Satan persönlich) (Darsteller: Professor), Regie Orson Welles, mit Robert Arden, Eduard Linkers, Terence Longdon,
1949: Biancaneve e i sette ladri (Darsteller), Regie Giacomo Gentilomo, mit Laura Carli, Silvana Pampanini,
1945: ...and then there were none (Das letzte Wochenende, Zehn kleine Negerlein) (Darsteller: Prince Nikita 'Nikki' Starloff ), Regie René Clair, mit Barry Fitzgerald, Walter Huston, Louis Hayward,
1945: A Royal Scandal (Skandal bei Hofe) (Darsteller), Regie Otto Preminger, Ernst Lubitsch, mit Tallulah Bankhead, Charles Coburn, Vincent Price,
1944: Lady in the dark (Darsteller: Russell Paxton), Regie Mitchell Leisen, mit Ginger Rogers, Ray Milland, Warner Baxter,
1944: Up in Mabel's Room (Darsteller: Boris), Regie Allan Dwan, mit Dennis O'Keefe, Gail Patrick,
1943: Around the World (Darsteller: Mischa Auer), Regie Allan Dwan, mit Kay Kyser, Georgia Carroll,
1941: Hellzapoppin' (In der Hölle ist der Teufel los) (Darsteller: Pepi), Regie H.C. Potter, mit Ole Olsen, Chic Johnson, Robert Paige,
1941: The Flame of New Orleans (Die Abenteuerin) (Darsteller: Zolotov), Regie René Clair, mit Marlene Dietrich, Bruce Cabot, Roland Young,
1941: Hold That Ghost (Darsteller: Gregory ), Regie Arthur Lubin, mit Budd Abbott, Lou Costello, Richard Carlson,
1940: Seven Sinners (Das Haus der Sieben Sünden) (Darsteller: Sasha), Regie Tay Garnett, mit Marlene Dietrich, John Wayne, Albert Dekker,
1940: Trail of the Vigilantes (Darsteller: Dmitri Bolo), Regie Allan Dwan, mit Warren William, Peggy Moran, Earle Hodgins,
1939: Destry rides again (Der grosse Bluff) (Darsteller: Boris Callahan), Regie George Marshall, mit Charles Winninger, Warren Hymer, Samuel S. Hinds,
1938: Little tough guys in Society (Darsteller), Regie Earl C. Kenton, mit Charles Duncan, Jackie Searl, Helen Parrish,
1938: You can't take it with you (Lebenskünstler) (Darsteller: Boris Kolenkhov), Regie Frank Capra, mit Jean Arthur, Lionel Barrymore, James Stewart,
1938: The Rage of Paris (Die flotte Pariserin) (Darsteller: Mike), Regie Henry Koster, mit Helen Broderick, Charles Coleman,
1938: Service de Luxe (Darsteller: Bibenko), Regie Rowland V. Lee, mit Charles Ruggles, Halliwell Hobbes, Ben Hall,
1937: The Vogues of 1938 (Für Sie, Madame...) (Darsteller: Prince Muratov ), Regie Irving Cummings, mit Warner Baxter, Joan Bennett, Helen Vinson,
1937: Pick a star (Sternschnuppen) (Darsteller: Lopez), Regie Edward Sedgwick, mit Jack Haley, Oliver Hardy,
1936: The Gay Desperado (Der lustige Desperado) (Darsteller), Regie Rouben Mamoulian, mit Nino Martini, Ida Lupino,
1936: My Man Godfrey (Sie und der Kammerdiener, Mein Mann Godfrey) (Darsteller: Carlo), Regie Gregory La Cava, mit William Powell, Franklyn Pangborn, Eugene Pallette,
1936: One Rainy Afternoon (Darsteller), Regie Rowland V. Lee, mit Franz Lederer, Ida Lupino, Hugh Herbert,
1935: Life of a Bengal Lancer (Bengali) (Darsteller), Regie Henry Hathaway, mit Douglass Dumbrille, C. Aubrey Smith, J. Carrol Naish,
1935: Biography of a Bachelor Girl (Darsteller: Mr. Rabinowitz (/xx/) ), Regie Edward H. Griffith, mit Ann Harding, Robert Montgomery, Edward Everett Horton,
1934: Stamboul Quest (Darsteller), Regie Sam Wood, mit Rudolph Anders, Lionel Atwill,
1934: Viva Villa ! (Schrei der Gehetzten) (Darsteller: Militär Attaché), Regie Jack Conway, Howard Hawks, mit Wallace Beery, Fay Wray, Émile Chautard,
1933: Dangerously Yours (Darsteller), Regie Frank Tuttle, mit Warner Baxter, Miriam Jordan, Herbert Mundin,
1932: Gabriel over the White House (Darsteller: Thieson), Regie Gregory La Cava, mit Claire du Brey, Jean Parker, William Pawley,
1932: Arsène Lupin (Arsene Lupin, der König der Diebe) (Darsteller: Louvre Tour Guide (/xx/) ), Regie Jack Conway, mit John Barrymore, Lionel Barrymore, Karen Morley,
1932: The Monster Walks (Darsteller: Hanns Krug), Regie Frank R. Strayer, mit Rex Lease, Vera Reynolds, Sheldon Lewis,
1932: Mata Hari (Darsteller), Regie George Fitzmaurice, mit Greta Garbo, Ramon Novarro, Cecil Cunningham,
1931: The yellow Ticket (Darsteller: Melchior ), Regie Raoul Walsh, mit Elissa Landi, Lionel Barrymore, Laurence Olivier,
1931: Women Love Once (Darsteller), Regie Edward Goodman, mit Paul Lukacs, Eleanor Boardman, Juliette Compton,
1931: Women of all nations (Darsteller: Hassan's Aide (/xx/) ), Regie Raoul Walsh, mit Victor McLaglen, Edmund Lowe, Greta Nissen,
1931: The Spy (La spia) (Darsteller: Man in Cafe), Regie Berthold Viertel, mit Kay Johnson, Neil Hamilton, John Halliday,
1930: Inside the Lines (Darsteller: Amahdi), Regie Roy Pomeroy, mit Betty Compson, Ralph Forbes, Montagu Love,
1930: Just Imagine (Darsteller: B-36), Regie David Butler, mit El Brendel, Maureen O'Sullivan, John Garrick,
1929: The Studio Murder Mystery (Darsteller: /xx/), Regie Frank Tuttle, mit Doris Hill, Jack Luden,

. 1 . 2 . 5 . 7 . 11 . 14 . 15 . 16 . 17 . 31 . 36

Disclaimer

Die obenstehenden Informationen erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit, sondern geben den Informationsstand unserer Datenbanken zum Zeitpunkt der letzten Aktualisierung an. Alle Angaben sind nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert, Rechtsansprüche aus falschen oder fehlenden Angaben werden ausdrücklich abgelehnt.
     Auf Grund der aktuellen Rechtssprechung in einigen Ländern kann derjenige haftbar gemacht werden, der auf Adressen verweist, die möglicherweise einen strafbaren Inhalt verbreiten oder auf strafbare Inhalte und Seiten weiterverweisen, es sei denn, er schliesst eindeutig eine solche Haftung aus. Unsere angeführten Links sind nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert, dennoch können wir in keiner Weise für die Inhalte der von uns aufgeführten Links und Webseiten irgendwelche Haftung übernehmen. Wir geben diese Erklärung sinngemäss für alle Länder und alle Sprachen ab.
     Soweit nicht anderweitig gekennzeichnet sind Fremdzitate im Rahmen des üblichen Zitatenrechts mit Kennzeichnung der Quellen aufgenommen. Das Copyright dieser Zitate liegt bei den Autoren. - Mischa Auer - Biography KinoTV Movie Database Check Page Rank Pagerank Anzeige