Paul Heidemann

No Photo

Schauspieler, Regisseur - Deutschland
Geboren 25. Oktober 1888 in Köln
Verstorben 20. Juni 1968 in Berlin

Mini-Biography:
Paul Heidemann wurde am 25. Oktober 1888 in Köln geboren. Paul Heidemann war ein deutscher Schauspieler, Regisseur, bekannt durch Königin einer Nacht (1951), Heimkehr ins Glück (1933), Die süssesten Früchte (1954), 1913 entstand sein erster genannter Film. Paul Heidemann starb am 20. Juni, 1968 in Berlin. Sein letzter bekannter Film datiert 1956.
Biographische Notizen : nach anderen Quellen 1884 geboren, Komiker ("Teddy")

Paul Heidemann Filmographie [Auszug]
1956: Meine Tante, deine Tante (Darsteller: Bankdirektor Kretschmar), Regie Carl Boese, mit Georg Thomalla, Ethel Reschke, Rolf Olsen,
1954: Die süssesten Früchte (Darsteller), Regie Franz Antel, mit Lia L'Arronge, Wolf Albach-Retty, Maria Holst,
1951: Königin einer Nacht (Darsteller: Hoteldirektor Küküs), Regie Kurt Hoffmann, mit Ilse Werner, Hans Holt, Georg Thomalla,
1951: Torreani (Darsteller), Regie Gustav Fröhlich, mit Paul Westermeier, Inge Landgut, Consuelo Korn,
1942: Floh im Ohr (Regisseur), mit Carla Werner, Alfred Maack, Fritz Weber,
1941: Krach im Vorderhaus (Regisseur), mit Mady Rahl, Rotraut Richter, Carl Heinz Schroth,
1938: Narren im Schnee (Darsteller: Baron Göckler), Regie Hans Deppe, mit Anny Ondra, Paul Klinger, Gisela Schlüter,
1938: Liebesbriefe aus dem Engadin (Darsteller: Lord Horace Baxter), Regie Werner Klinger, Luis Trenker, mit Charlott Daudert, Otto Wernicke, Umberto Sacripanti,
1938: Das Ehesanatorium (Darsteller: Herr im Frack), Regie N. N., mit Volker von Collande, Hilde Sessak, Günther Lüders,
1935: Ein Walzer um den Stephansdom (Ein Walzer um den Stephansturm) (Darsteller: Poldi von Pokwitz), Regie Johannes Alexander Hübler-Kahla, mit Olga Tschechowa, Gusti Huber, Wolf Albach-Retty,
1934: Da stimmt was nicht (Darsteller), Regie Hans Hellmut Zerlett, mit Ralph Arthur Roberts, Elga Brink, Adele Sandrock,
1934: Der Vetter aus Dingsda (Darsteller), Regie Georg Zoch, mit Lien Deyers, Lizzi Holzschuh, Rudolf Platte,
1934: Pipin der Kurze (Der feige Held) (Darsteller), Regie Carl Heinz Wolff, mit Heinz Rühmann, Charlotte Serda,
1933: Heimkehr ins Glück (Darsteller: Schröder), Regie Carl Boese, mit Wolfgang Staudte, Hans Albin, Erika Falgar,
1933: Der Zarewitsch (Darsteller), Regie Victor Janson, mit Georg Alexander, Otto Wallburg, Hans Söhnker,
1933: Achten Sie auf Meyer (Regisseur), mit Charlott Daudert, Johanna Ewald, Heinrich Gotho,
1933: Ganovenehre: Ein Film aus der Berliner Unterwelt (Darsteller), Regie Richard Oswald, mit Paul Westermeier, Anton Pointner, Irma Lowe,
1932: Das Abenteuer einer schönen Frau (Das Abenteuer der Thea Roland, Frau Thea - schickt sich das?, Aus dem Tagebuch einer schönen Frau) (Darsteller), Regie Henry Koster, mit Lil Dagover, Hans Rehmann, Margarete Kupfer,
1932: Ja, treu ist die Soldatenliebe (Achtung! Die Husaren kommen!) (Darsteller: Von Sprittwitz), Regie Georg Jacoby, mit Fritz Schulz, Jakob Tiedtke, Ida Wüst,
1932: Paprika (Darsteller), Regie Carl Boese, mit Frigga Braut, Hermann Picha, Carl Walther Meyer,
1932: Grosstadtnacht (Darsteller), Regie Fjodor Ozep, mit Dolly Haas, Ivan Koval-Samborskij, Trude Berliner,
1932: Liebe in Uniform (Darsteller), Regie Georg Jacoby, mit Karl Etlinger, Hans Junkermann, Loni Heuser,
1932: Die Wasserteufel von Hieflau (Darsteller), Regie Erich Kober, Eugen Schüfftan, mit Ernst Wurmser, Werner Scharf, Ernst Morgan,
1932: Der tolle Bomberg (Darsteller), Regie Georgij Azagarov, mit Hansi Arnstaedt, Arthur Bergen,
1931: Die Schlacht von Bademünde (Darsteller: Karl, Infanterist), Regie Philipp Lothar Mayring, mit Peter Wolff, Lisel Otto, Hill Larsen,
1930: Hans in allen Gassen (Darsteller), Regie Carl Froelich, mit Max Wilmsen, Heinz Sarnow, Erich Kober,
1930: Die grosse Sehnsucht (Darsteller), Regie István Székely, mit Camilla Horn, Theodor Loos, Harry Frank,
1930: Der Hampelmann (Darsteller), Regie E.W. Emo, mit Lotte Werkmeister, Wolfgang von Schwind, S.Z. Sakall,
1930: Der keusche Josef (Darsteller), Regie Georg Jacoby, mit Henry Bender, Paul Westermeier, Iva Wanja,
1929: Flucht vor der Liebe (Darsteller), Regie Hans Behrendt, mit Federico Benfer, Jenny Jugo,
1928: Unter der Laterne (Trink, trink, Brüderlein, trink) (Darsteller: Max Thiele), Regie Gerhard Lamprecht, mit Lissy Arna, Gerhard Dammann, Mathias Wieman,
1928: Flucht aus der Hölle (Die Hölle von Cayenne) (Darsteller: Charles Durand), Regie Georgij Azagarov, mit Jean Murat, Agnes Esterhazy,
1927: Ein kleine Freundin braucht jeder Mann (Drehbuch), mit Siegfried Arno, Charlotte Ander,
1927: Frühere Verhältnisse (Darsteller: Franz, Kellner), Regie Arthur Bergen, mit Fritz Kampers, Ossi Oswalda,
1927: Wochenend wider Willen (Darsteller), Regie Ernst Winar, mit Ossi Oswalda,
1927: Die Geliebte (Darsteller), Regie Robert Wiene, mit Eugen Burg, Edda Croy, Olga Engl,
1926: Klettermaxe (Darsteller), Regie Willy Reiber, mit Dorothea Wieck, Corry Bell, Ruth Weyher,
1926: Der lachende Ehemann (Darsteller), Regie Rudolf Walther-Fein, mit Hans Albers, Charlotte Ander, Carl Auen,
1926: Wir sind vom K. und K. Infanterie-Regiment (Darsteller), Regie Richard Oswald, mit Fritz Spira, Mary Kid, Fritz Kampers,
1925: Husarenfieber (Darsteller), Regie Georg Jacoby, mit Hans Wassmann, Hans Mierendorff, Edith Meller,
1924: Ein Weihnachtsfilm für Grosse (Darsteller), mit Reinhold Schünzel, Lya Mara, Ossi Oswalda,
1924: Raffinierte Frauen - 1. Teil. Sektmieze (Regisseur),
1923: Der Sprung ins Leben (Darsteller: Dr. Rudolf Borris), Regie Johannes Guter, mit Hermann Thimig, Hans Heinrich von Twardowski, Marlene Dietrich,
1923: Die Fledermaus (Darsteller), Regie Max Mack, mit Lya de Putti, Hans Junkermann,
1923: Die Spitzen der Gesellschaft (Regisseur), mit Hedwig von Lorée, Maria Reisenhofer, Hugo Fink,
1922: So sind die Männer (Der kleine Napoleon, Napoleons kleiner Bruder) (Darsteller: Jerome Bonaparte), Regie Georg Jacoby, mit Loni Pyrmont, Kurt Fuss, Paul Biensfeldt,
1922: Der verheiratete Junggeselle (Darsteller), Regie Eugen Hollstein,
1922: Wenn das mal gut abläuft (Darsteller), Regie Eugen Hollstein,
1922: Raffinierte Frauen II (Das Blumenmädchen vom Spittelmarkt) (Regisseur: --??--),
1921: Die Bergkatze (Darsteller: Leutnant Alexis), Regie Ernst Lubitsch, mit Pola Negri, Victor Janson,
1921: Teddy hat einen Nervenschock (Teddies Nervenanfall) (Darsteller: Teddy),
1921: Der Dummkopf (Darsteller), Regie Lupu Pick, mit Max Adalbert, Lupu Pick,
1920: So ein Lausbub (Regisseur: --??--),
1920: Die verflixten Küsse (Darsteller), Regie Erich Schönfelder,
1919: Schieberchen und Co (Darsteller), Regie Erich Schönfelder,
1919: Der Weiberfeind (Darsteller: Paulchen, Tusneldas Neffe), Regie Georg Schubert, mit Emmy Wyda, Karl Platen,
1919: Scheidung ausgeschlossen (Darsteller), Regie Georg Schubert, mit Ethel Orff,
1918: Die Testamentsheirat (Darsteller), Regie Georg Schubert, mit Charlotte Böcklin,
1918: Paulchens Millionenkuss (Darsteller: Paulchen), Regie Heinrich Bolten-Baeckers, mit Melita Petri,
1917: Ein Jagdausflug nach Berlin (Regisseur), mit Hanne Brinkmann, Hans Sternberg,
1917: Der Herr Assessor (Regisseur), mit Hanne Brinkmann, Carl Neisser,
1917: Paulchen, der Mohrenknabe (Paulchen als Mohrenknabe) (Regisseur), mit Esther Carena,
1916: Dorrit bekommt 'ne Lebensstellung (Regisseur), mit Dorrit Weixler, Bruno Kastner, Emmy Wyda,
1916: Dorritchens Vergnügungsreise (Regisseur), mit Dorrit Weixler, Bruno Kastner, Kurt Busch,
1916: Teddy wird verpackt (Regisseur), mit Olga Engl, Hans Sternberg,
1916: Ein Nettes Pflänzchen (Regisseur), mit Erika Glässner, Bruno Kastner,
1916: Teddy und der Rosenkavalier (Darsteller: Teddy Fixen-Knixenstein), Regie N. N.,
1916: Teddy züchtet Notkartoffeln (Darsteller: Teddy), Regie Alfred Halm,
1916: Die gestörte Hochzeitsnacht (Regisseur), mit Dorrit Weixler, Senta Söneland,
1916: Der bestrafte Don Juan (Darsteller: Teddy), Regie N. N.,
1915: Teddys Geburtstagsgeschenk (Darsteller), Regie Alfred Halm,
1915: Teddys Frühlingsfahrt (Darsteller), Regie Alfred Halm,
1915: Teddy und die Hutmacherin (Darsteller: Teddy), Regie Alfred Halm,
1915: Fräulein Feldwebel (Darsteller), Regie William Karfiol, mit Anna Müller-Lincke, Asta Nielsen,
1914: Ihr Unteroffizier (Darsteller: Unteroffizier Wendelin Liebreich), Regie Alfred Halm, mit Hilde Müller,
1914: Teddy chloroformiert seinen Vater (Darsteller: Teddy Fixen-Knixenstein), mit Victor Arnold, Martin Wolff,
1914: Teddys Unfallpolice (Darsteller: Teddy),
1914: Teddy im Schlafsofa (Teddy im Schlafsopha) (Darsteller: Teddy), Regie Bjørn Bjørnson, mit Victor Arnold, Anna Müller-Lincke,
1914: Teddy als Filmoperateur (Darsteller: Teddy Fixen-Knixenstein), Regie N. N.,
1914: Teddys Verlobungsfahrt (Darsteller: Teddy Fixen-Knixenstein), Regie N. N.,
1914: Teddy lässt Mäuse tanzen (Darsteller: Teddy),
1914: Teddy und die Filmschauspielerin (Darsteller: Teddy),
1914: Teddys Himmelfahrt (Darsteller: Teddy),
1914: Teddys Hochzeitsmorgen (Darsteller: Teddy),
1914: Die Feindlichen Brüder oder: Die Firma entzweit sich (Darsteller: (--??--)), Regie N. N., mit Tatjana Irrah, Josef Plant, Walter Formes,
1914: Die beiden Schwestern (Teddy's Verhältnis) (Darsteller: Teddy),
1914: Teddy ist herzkrank (Der herzkranke Teddy) (Darsteller: Teddy), Regie N. N., mit Aud Egede-Nissen, Lotte Neumann,
1913: Vater und Sohn (Darsteller), Regie Alfred Halm, mit Leopoldine Konstantin, Anna Müller-Lincke,
1913: Das Teufelsloch (Darsteller), Regie Rudolf del Zopp, mit Anni Mewes, Senta Eichstaedt,
1913: Sacco, der Hungerkünstler (Riccardo Sacco, der Hungerkünstler) (Darsteller), Regie Willy Zeyn, mit Senta Eichstaedt, Ernst Fiedler-Spies,

Disclaimer
Die obenstehenden Informationen erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit, sondern geben den Informationsstand unserer Datenbanken zum Zeitpunkt der letzten Aktualisierung an. Alle Angaben sind nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert, Rechtsansprüche aus falschen oder fehlenden Angaben werden ausdrücklich abgelehnt.
     Auf Grund der aktuellen Rechtssprechung in einigen Ländern kann derjenige haftbar gemacht werden, der auf Adressen verweist, die möglicherweise einen strafbaren Inhalt verbreiten oder auf strafbare Inhalte und Seiten weiterverweisen, es sei denn, er schliesst eindeutig eine solche Haftung aus. Unsere angeführten Links sind nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert, dennoch können wir in keiner Weise für die Inhalte der von uns aufgeführten Links und Webseiten irgendwelche Haftung übernehmen. Wir geben diese Erklärung sinngemäss für alle Länder und alle Sprachen ab.
     Soweit nicht anderweitig gekennzeichnet sind Fremdzitate im Rahmen des üblichen Zitatenrechts mit Kennzeichnung der Quellen aufgenommen. Das Copyright dieser Zitate liegt bei den Autoren. - Paul Heidemann - Biography KinoTV Movie Database Check Page Rank Pagerank Anzeige