Otto Heller

No Photo

Kameramann - ČSSR
Geboren 1896 in Praha
Verstorben 19. Februar 1970 in London, England, UK

Mini-Biography:
Otto Heller was born in 1896 in Praha. He was a Czech Kameramann, known for The Ladykillers (1955), The Crimson pirate (1952), An heiligen Wassern (1960), Otto Heller's first movie on record is from 1921. Otto Heller died on Februar 19, 1970 in London, England, UK. His last motion picture on file dates from 1966.

Otto Heller Filmographie [Auszug]
1966: Alfie (Alfie, der Verführer) (Kamera), Regie Lewis Gilbert, mit Michael Caine, Shelley Winters,
1961: Tiara Tahiti (Der Tag der Rache) (Kamera), Regie William T. Kotcheff, mit James Mason, John Mills, Claude Dauphin,
1960: An heiligen Wassern (Kamera), Regie Alfred Weidenmann, mit Hansjörg Felmy, Karl John, Gustav Knuth,
1960: Too hot to handle (Zu heiss zum Anfassen) (Kamera), Regie Terence Young, mit Barbara Windsor, Katherine Keeton, Patrick Holt,
1960: Stíny (Kamera), Regie Přemysl Pražský, mit Luigi Hofman, Olga Augustová, Přemysl Pražský,
1959: Peeping Tom (Augen der Angst) (Kamera), Regie Michael Powell, mit Karlheinz Böhm, Moira Shearer, Anna Massey,
1959: Ferry to Hongkong (Fähre nach Hongkong) (Kamera), Regie Lewis Gilbert, mit Curd Jürgens, Orson Welles, Sylvia Syms,
1958: The Sheriff of Fractured Law (Sheriff wider Willen) (Kamera), Regie Raoul Walsh, mit Bruce Cabot, Ronald Squire, Robert Morley,
1957: Manuela (Entfesselte Leidenschaft) (Kamera), Regie Guy Hamilton, mit Trevor Howard, Elsa Martinelli, Leslie Weston,
1955: The Ladykillers (Ladykillers) (Kamera), Regie Alexander Mackendrick, mit Danny Green, Alec Guinness, Katie Johnson,
1955: Richard III (Kamera), Regie Laurence Olivier, mit Stanley Baker, Claire Bloom, John Gielgud,
1952: The man who watched trains go by (Der Mann, der sich selbst nicht kannte, Kursbuch des Satans, Paris-Express) (Kamera), Regie Harold French, mit Claude Rains, Märta Torén, Marius Goring,
1952: The Crimson pirate (Der rote Korsar) (Kamera), Regie Robert Siodmak, mit Ewan Roberts, Frederick Leister, Noel Purcell,
1942: Tomorrow we live (Kamera), Regie George King, mit Margaret Yarde, Karel Stepanek, Hugh Sinclair,
1939: De Mayerling ŕ Sarajevo (Von Mayerling bis Sarajewo) (Kamera), Regie Max Ophüls, mit Jean Worms, Edy Debray, Francine Claudel,
1937: Bilá nemoc (Die weisse Krankheit) (Kamera), Regie Hugo Haas, mit Vítezlav Bocek, Eva Svobodová, Zdenek Stepánek,
1937: Mademoiselle Docteur (Fräulein Doktor) (Kamera), Regie Edmond T. Gréville, mit Bryan Powley, Anthony Holles, Edward Lexy,
1935: ... a Zivot jde dal (... und das Leben geht weiter) (Kamera), Regie Carl Junghans, F.W. Kraemer, mit Ladislav H. Struna, Ita Rina, Zlatka Dryáková,
1933: Das verliebte Hotel (Kamera), Regie Carl Lamac, mit Anny Ondra, Mathias Wieman, Peter Voss,
1931: Der Zinker (Kamera), Regie Mac Fric, Carl Lamac, mit Lissy Arna, Karl Ludwig Diehl, Paul Hörbiger,
1930: Eine Freundin so goldig wie Du (Kamera), Regie Carl Lamac, mit Helen von Münchhofen, Anny Ondra, Edith Meinhard,
1930: Die vom Rummelplatz (Kamera), Regie Carl Lamac, mit Fritz Spira, Walter Norbert, Paul Morgan,
1930: Das Kabinett des Dr. Larifari (Kamera), Regie Robert Wohlmuth, mit Gisela Werbezirk, Else Reval, Willy Prager,
1930: Der falsche Feldmarschall (Der k. und k. Feldmarschall) (Kamera), Regie Carl Lamac, mit Wilhelm Bendow, Paul Rehkopf, John Mylong,
1929: Die Kaviarprinzessin (Kamera), Regie Carl Lamac, mit Siegfried Arno, Josef Rovenský, André Roanne,
1928: Hrích (Hrich) (Kamera), Regie Carl Lamac, mit Ivan Koval-Samborskij, Suzanne Marwille, Agnes Petersen,
1928: Evas Töchter (Das Paradies von heute) (Kamera), Regie Karel Lamač, mit Anny Ondra, Karel Lamač, May Manja,
1928: Saxophon-Susi (Kamera), Regie Carl Lamac, mit Malcolm Todd, Olga Limburg, Margarete Kupfer,
1927: Milenky starého kriminálníka (Die Bräute des alten Gauners) (Kamera), Regie Svatopluk Innemann, mit Jan W. Speerger, Vlasta Burian, Anny Ondra,
1925: Lucerna (Kamera), Regie Karel Lamač, mit Theodor Pištěk, Anny Ondra, Karel Lamač,
1925: Chyťte ho (Kamera), Regie Karel Lamač, mit Anny Ondra, Karel Lamač, Theodor Pištěk,
1923: Drvoštěp (Der Holzfäller) (Kamera), Regie Karel Lamač, mit Karel Lamač, Theodor Pištěk, Anny Ondra,
1921: Otrávené světlo (Das vergiftete Licht) (Kamera), Regie Karel Lamač, Jan S. Kolár, mit Karel Fiala, Anny Ondra, Karel Lamač,
1921: Příchozí z temnot (Der aus der Finsternis kommt) (Kamera), Regie Jan S. Kolár, mit Theodor Pištěk, Anny Ondra, Josef Šváb-Malostranský,
1921: Setřelé Písmo (Die fehlenden Briefe) (Kamera), Regie Josef Rovenský, mit Anny Ondra, Karel Lamač, Josef Rovenský,

. 6 . 21 . 23 . 29 . 34

Disclaimer
Die obenstehenden Informationen erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit, sondern geben den Informationsstand unserer Datenbanken zum Zeitpunkt der letzten Aktualisierung an. Alle Angaben sind nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert, Rechtsansprüche aus falschen oder fehlenden Angaben werden ausdrücklich abgelehnt.
     Auf Grund der aktuellen Rechtssprechung in einigen Ländern kann derjenige haftbar gemacht werden, der auf Adressen verweist, die möglicherweise einen strafbaren Inhalt verbreiten oder auf strafbare Inhalte und Seiten weiterverweisen, es sei denn, er schliesst eindeutig eine solche Haftung aus. Unsere angeführten Links sind nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert, dennoch können wir in keiner Weise für die Inhalte der von uns aufgeführten Links und Webseiten irgendwelche Haftung übernehmen. Wir geben diese Erklärung sinngemäss für alle Länder und alle Sprachen ab.
     Soweit nicht anderweitig gekennzeichnet sind Fremdzitate im Rahmen des üblichen Zitatenrechts mit Kennzeichnung der Quellen aufgenommen. Das Copyright dieser Zitate liegt bei den Autoren. - Otto Heller - Biography KinoTV Movie Database Check Page Rank Pagerank Anzeige