Paul Hörbiger

No Photo

Schauspieler - Österreich
Geboren 29. April 1894 in Budapest
Verstorben 5. März 1981 in Wien

Mini-Biography:
Paul Hörbiger wurde am 29. April 1894 in Budapest geboren. Paul Hörbiger war ein österreichischer Schauspieler, bekannt durch Königswalzer (1935), Operette (1940), Sabine und die 100 Männer (1960), 1926 entstand sein erster genannter Film. Paul Hörbiger starb am 5. März, 1981 in Wien. Sein letzter bekannter Film datiert 1971.
Biographische Notizen : Gymnasuium in Budapest, Wien und Kärnten. Nach dem 1. Weltkrieg für sechs
Jahre Schauspieler in Prag, dann in Berlin. Erster Film "6 Mädchen suchen
Nachtquartier".
"In fast 300 Filmrollen bezauberte er sein Publikum mit seinen unvergessenen
Dienstmännern, Fiakern und Hausmeister, Schuster und Zahlkellner, aber auch
mit seinem liebenswürdigen Charme und kauzigem Humor. Paul Hörbiger stand
niemals als Star im Mittelpunkt, er glänzte vielmehr von innen heraus.
Zurückblickend sagte er einmal: "An Hamlet hab'i nie spiel'n können, aber,
dass es mir gelingt, die Menschen zum Lachen zu bringen, sehn's, das ist die
Erfüllung meines künstlerischen Ehrgeizes." (mdr Presseinfo)

Paul Hörbiger Filmographie [Auszug]
1971: Tatort - Mordverdacht (Darsteller: Der alte Wybiral), Regie Walter Davy, mit Fritz Eckhardt, Kurt Jaggberg, Albert Rolant,
1971: Was geschah auf Schloss Wildberg (Sie nannten ihn Krambambuli) (Darsteller: Xaver), Regie Franz Antel, mit Michael Schanze, Christian Wolff, Fritz Wepper,
1969: Der alte Richter (Darsteller), Regie Edwin Zbonek, mit Luzi Neudecker, Herbert Probst,
1965: Die verhängnisvolle Faschingsnacht (Darsteller: Tatelhuber ), Regie Karl Stanzl, Heinrich Schnitzler, mit Michael Heltau, Bibiana Zeller,
1965: Ruf der Wälder (Darsteller: Gustl Wegrainer), Regie Franz Antel, mit Elisabeth Stiepl, Erich Padalewski, Rolf Olsen,
1964: Die grosse Kür (Darsteller: Haslinger), Regie Franz Antel, mit Hans-Jürgen Bäumler, Heinz Erhardt, Marte Harell,
1964: Happy-End am Wörthersee (Darsteller: Severin), Regie Hans Hollmann, mit Waltraut Haas, Ilonka Rasch, Rudolf Prack,
1964: Das hab' ich von Papa gelernt (Darsteller: Julius), Regie Axel von Ambesser, mit Ljuba Welitsch, Axel von Ambesser, Peter Vogel,
1963: Rote Lippen soll man küssen (Die ganze Welt ist himmelblau) (Darsteller: Mr. Muckenhuber ), Regie Franz Antel, mit Johanna Matz, Peter Weck, Sabine Sesselmann,
1963: Ferien vom ich (Darsteller: Blümchen), Regie Hans Grimm, mit Walter Roderer, Walther Reyer, Hans Holt,
1963: Im singenden Rössel am Königssee (Darsteller: Zwicker), Regie Franz Antel, mit Peter Weck, Waltraut Haas, Ingeborg Schöner,
1963: Bauer als Millionär (Darsteller), Regie Kurt Wilhelm, mit Vilma Degischer, Christiane Hörbiger,
1962: Das haben die Mädchen gern (Die lustigen Vagabunden) (Darsteller), Regie Kurt Nachmann, mit Gus Backus, Peter Kraus,
1962: Unsere tollen Nichten (Darsteller), Regie Rolf Olsen, mit Vivi Bach, Gus Backus,
1962: Und ewig knallen die Räuber (Darsteller: Elias), Regie Franz Antel, mit Rudolf Carl, Peter Weck, Fritz Tillmann,
1962: Die letzten Masken (Darsteller), Regie Heinz Schaefer, Rainer Wolffhardt, mit Rudolf Forster,
1962: Sing, aber spiel nicht mit mir (Darsteller), Regie Kurt Nachmann, mit Angèle Durant, Wera Frydtberg, Karin Heske,
1962: Tanze mit mir in den Morgen (Darsteller), Regie Peter Dörre, mit Guggi Löwinger, Rex Gildo,
1961: Und du mein Schatz bleibst hier (Muss i denn zum Städtele hinaus) (Darsteller), Regie Franz Antel, mit Thomas Hörbiger, Susi Nicoletti, Fritz Muliar,
1961: Der Orgelbauer von St. Marien (Darsteller: Franz/Josef), Regie August Rieger, mit Wolf Albach-Retty, Gerlinde Locker,
1960: Sabine und die 100 Männer (Darsteller: Pförtner Schulz), Regie Wilhelm Thiele, mit Dieter Borsche, Hubert von Meyerinck, Sabine Sinjen,
1960: Kauf dir einen bunten Luftballon (Darsteller: Engelbert), Regie Géza von Cziffra, mit Ina Bauer, Ruth Stephan, Ernst Stankovski,
1959: Heimat, deine Lieder (Darsteller), Regie Paul May, mit Sabine Bethmann, Ingeborg Schöner, Annie Rosar,
1958: Sebastian Kneipp (Arzt ohne Examen, Sebastian Kneipp - Ein grosses Leben) (Darsteller: Erzherzog Joseph), Regie Wolfgang Liebeneiner, mit Carl Wery, Gerlinde Locker,
1958: Was die Schwalbe sang (Darsteller: Gerhards Vater), Regie Géza von Bolváry, mit Claus Biederstaedt, Gunnar Möller,
1958: Hoch klingt der Radetzkymarsch (Darsteller: Feldmarschall Radetzky), Regie Géza von Bolváry, mit Boy Gobert, Walther Reyer, Johanna Matz,
1958: Hallo, Taxi ! (Darsteller: Schwarzl), Regie Hermann Kugelstadt, mit Lucie Englisch, Gerlinde Locker,
1957: Wien, du Stadt meiner Träume (Darsteller: Vater Franz Lehnert), Regie Willi Forst, mit Hans Holt, Erika Remberg, Adrian Hoven,
1957: Heimweh ... dort, wo die Blumen blühn (Darsteller: Abt), Regie Franz Antel, mit Sabine Bethmann, Rudolf Prack,
1957: Lemkes sel. Witwe (Darsteller), Regie Helmut Weis, mit Brigitte Grothum, Michael Heltau,
1957: Hoch droben auf dem Berg (Darsteller), Regie Géza von Bolváry, mit Lucie Englisch, Gardy Granass, Margot Hielscher,
1957: Und die Liebe lacht dazu (Darsteller: Graf von Ausberg), Regie Robert A. Stemmle, mit Gustav Knuth, Eva Probst,
1957: Der schräge Otto (Verwirrungen um Topsi) (Darsteller: Vater Müller), Regie Géza von Cziffra, mit Germaine Damar, Grethe Weiser, Johannes Riemann,
1957: Der schönste Tag meines Lebens (Darsteller: Direktor), Regie Max Neufeld, mit Michael Ande, Josef Egger,
1957: Ober, zahlen ! (Darsteller: Gustav), Regie E.W. Emo, mit Rudolf Carl, Fritz Muliar, Hans Moser,
1956: Die Christel von der Post (Darsteller: Ferdinand Brenneis), Regie Karel Anton, mit Gardy Granass, Carl Wery, Hardy Krüger,
1956: Das Donkosakenlied (Darsteller: Professor Hartmann), Regie Géza von Bolváry, mit Claus Biederstaedt, Sabine Bethmann,
1956: Bademeister Spargel (Darsteller: Engelbert Spargel), Regie Alfred Lehner, mit Chariklia Baxevanos, Josef Egger, Angelika Hauff,
1956: Lumpazivagabundus (Darsteller: August Knieriem, Schuster ), mit Franz Antel, Gunther Philipp,
1955: Charleys Tante (Darsteller: Charleys Vater), Regie Hans Quest, mit Heinz Rühmann, Hertha Feiler, Claus Biederstaedt,
1955: Die Försterbuben (Darsteller: Michel Schwarzaug), Regie Robert A. Stemmle, mit Hermann Erhardt, Kurt Heintel, Erich Auer,
1955: Eine Frau genügt nicht? (Darsteller), Regie Ulrich Erfurth, mit Anneliese Würtz, Stanislav Ledinek, Hilde Krahl,
1955: Die Deutschmeister (Darsteller: Kaiser Franz Josef), Regie Ernst Marischka, mit Gunther Philipp, Josef Meinrad, Hans Moser,
1955: Banditen der Autobahn (Darsteller), Regie Géza von Cziffra, mit Hans Christian Blech, Karl Ludwig Diehl,
1955: Geheimnis einer Ehe (Du mein stilles Tal) (Darsteller: Kramer), Regie Leonard Steckel, mit Curd Jürgens, Winnie Markus, Ingeborg Schöner,
1955: Ein Herz bleibt allein (Mein Leopold) (Darsteller), Regie Géza von Bolváry, mit Grethe Weiser, Doris Kirchner, Asgarda Hummel,
1955: Der fröhliche Wanderer (Darsteller), Regie Hans Quest, mit Willy Fritsch, Helen Vita, Rudolf Schock,
1954: Una Parigina a Roma (Begegnung in Rom) (Darsteller: Professor Roth), Regie Erich Kobler, mit Barbara Laage, Alberto Sordi, Anna Maria Ferrero,
1954: Die schöne Müllerin (Darsteller: Albert Krügler ), Regie Wolfgang Liebeneiner, mit Waltraut Haas, Gerhard Riedmann, Katharina Mayberg,
1954: Mädchenjahre einer Königin (Darsteller: Professor Landmann), Regie Ernst Marischka, mit Adrian Hoven, Rudolf Lenz,
1954: An der schönen blauen Donau (Darsteller: Schröder), Regie Hans Schweikart, mit Nicole Besnard, Hardy Krüger,
1954: Ja, so ist das mit der Liebe (Ehesanatorium) (Darsteller: Prof. Eschenburg), Regie Franz Antel, mit Elfriede Weissenböck, Hans Moser, Christl Mardayn,
1954: Bruder Martin (Und der Himmel lacht dazu) (Darsteller: Bruder Martin), Regie Axel von Ambesser, mit Hans Ziegler, Hans Leibelt, Lotte Lang,
1954: Meine Schwester und Ich (Darsteller: Vater von Christine), Regie Paul Martin, mit Werner Fuetterer, Adrian Hoven,
1954: Schützenliesel (Darsteller), Regie Rudolf Schündler, mit Joe Stöckel, Willy Reichert, Kurt Pratsch-Kaufmann,
1954: Die Perle von Tokay (Darsteller), Regie Hubert Marischka, mit Rudolf Carl, Karl Hackenberg,
1954: Der Raub der Sabinerinnen (Darsteller: Gollwitz), Regie Kurt Hoffmann, mit Fita Benkhoff, Bully Buhlan, Edith Hancke,
1953: Das tanzende Herz (Darsteller: Fürst), Regie Wolfgang Liebeneiner, mit Herta Staal, Gunnar Möller, Gertrud Kückelmann,
1953: Der Haflinger-Sepp (Junges Herz voll Liebe) (Darsteller), Regie Paul May, mit Bernhard Wicki, Kurt E. Ludwig, Werner Lieven,
1953: Der Feldherrenhügel (Darsteller), Regie Ernst Marischka, mit Annemarie Düringer, Hans Holt,
1953: Die Privatsekretärin (Darsteller: Julius), Regie Paul Martin, mit Werner Fuetterer, Rudolf Prack,
1953: Hannerl (Ich tanze mit dir in den Himmel hinein) (Darsteller), Regie Ernst Marischka, mit Johanna Matz, Adrian Hoven,
1953: Die Rose von Stambul (Darsteller), Regie Karl Anton, mit Inge Egger, Kurt Vespermann, Oskar Sima,
1953: Drei, von denen man spricht (Darsteller), Regie Axel von Ambesser, mit Axel von Ambesser, Antonia Mittrowsky, Wolfgang Lukschy,
1953: Die Fiakermilli - Liebling von Wien (Darsteller: Honigberger, Pianist), Regie Arthur Maria Rabenalt, mit Gretl Schörg, Karl Schönböck,
1952: Mein Herz darfst du nicht fragen (Darsteller), Regie Paul Martin, mit Willy Birgel, Heidemarie Hatheyer, Maria Holst,
1952: Man lebt nur einmal (Darsteller), Regie Ernst Neubach, mit Theo Lingen, Klaus Günter Neumann,
1952: Ich heisse Niki (Darsteller: Hieronymus Spitz), Regie Rudolf Jugert, mit Lina Carstens, Heini Goebel,
1952: Das Land des Lächelns (Darsteller), Regie Hans Deppe, mit Mártha Eggerth, Jan Kiepura,
1952: 1. April 2000 (Darsteller), Regie Wolfgang Liebeneiner, mit Hilde Krahl, Josef Meinrad, Judith Holzmeister,
1952: Ich hab mein Herz in Heidelberg verloren (Darsteller), Regie Ernst Neubach, mit Adrian Hoven, Reinhard Kolldehoff,
1951: Der alte Sünder (Darsteller), Regie Franz Antel, mit Thea Weis, Johanna Matz, Inge Konradi,
1951: Hallo, Dienstmann ! (Darsteller: Godai), Regie Franz Antel, mit Hans Moser, Annie Rosar,
1951: Der fidele Bauer (Darsteller: Mathias Scheichlroither), Regie Georg Marischka, mit Erich Auer, Rudolf Carl, Heinrich Gretler,
1951: Verklungenes Wien (Darsteller: Jungwirt), Regie Ernst Marischka, mit Gusti Wolf, Hans Olden, Josef Menschik,
1951: Die Frauen des Herrn S. (Darsteller: Sokrates), Regie Paul Martin, mit Sonja Ziemann, Karin Himboldt, Loni Heuser,
1951: Der Teufel führt Regie (Dämonische Liebe) (Darsteller: Pierre Darcy), Regie Kurt Meisel, mit Gisela Wilke, Eduard Spiess, Leopold Rudolf,
1950: Epilog (Das Geheimnis der Orplid) (Darsteller), Regie Helmut Käutner, mit Ilse Werner, Reinhard Kolldehoff, Helmut Käutner,
1950: Schwarzwaldmädel (Darsteller: Römer, Domkapellmeister), Regie Hans Deppe, mit Sonja Ziemann, Lucie Englisch,
1949: Der Brandner Kaspar schaut ins Paradies (Die seltsame Geschichte des Brandner Kaspar) (Darsteller: Gevatter Tod), Regie Josef von Baky, mit Carl Wery, Ursula Lingen, Lore Frisch,
1949: The Third Man (Der Dritte Mann) (Darsteller: Portier), Regie Carol Reed, mit Hedwig Bleibtreu, Alida Valli, Erich Ponto,
1949: Der Seelenbräu (Darsteller: "Seelenbräu"), Regie Gustav Ucicky, mit Carl Bosse, Heinrich Gretler,
1948: Der Engel mit der Posaune (Darsteller: Otto Eberhard Alt ), Regie Karl Hartl, mit Paula Wessely, Helene Thimig, Hedwig Bleibtreu,
1948: Leckerbissen (Darsteller), Regie Werner Malbran, mit Paula Wessely, Joachim Gottschalk, Beniamino Gigli,
1947: Der Hofrat Geiger (Darsteller: Hofrat Franz Geiger), Regie Hans Wolff, mit Hans Moser, Waltraut Haas,
1945: Glück muss man haben (Darsteller: Millöcker), Regie Theo Lingen, mit Hilde Hildebrand, Max Höller,
1944: Schrammeln (Darsteller), Regie Géza von Bolváry, mit Inge Egger, Marte Harell, Hans Holt,
1944: Die Zaubergeige (Darsteller), Regie Herbert Maisch, mit Fritz Kampers, Will Quadflieg,
1943: Schwarz auf Weiss (Darsteller: Professor Klaus), Regie E.W. Emo, mit Elfriede Datzig, Hans Holt,
1942: Wen die Götter lieben (Mozart) (Darsteller), Regie Karl Hartl, mit Susi Witt, Doris Hild, Franz Herterich,
1942: Die heimliche Gräfin (Darsteller: Johann), Regie Géza von Bolváry, mit Marte Harell, Wolf Albach-Retty, Elfriede Datzig,
1942: Brüderlein fein (Darsteller), Regie Hans Thimig, mit Marte Harell, Hans Holt,
1942: Die Grosse Liebe (Darsteller: Alexander Rudnitzky), Regie Rolf Hansen, mit Karl Etlinger, Hannes Messemer, Zarah Leander,
1941: Oh, diese Männer (Drei blaue Augen (Arbeitstitel)) (Darsteller: Eberhard Reitinger), Regie Hubert Marischka, mit Johannes Riemann, Jane Tilden,
1941: Wir bitten zum Tanz (Darsteller: Georg Rouble), Regie Hubert Marischka, mit Theodor Danegger, Richard Eybner,
1940: Operette (Darsteller: Alexander Girardi ), Regie Willi Forst, mit Willi Forst, Maria Holst, Dora Komar,
1940: Wiener G'schichten (Wiener Geschichten) (Darsteller: Ferdinand), Regie Géza von Bolváry, mit Marte Harell, Olly Holzmann,
1939: Opernball (Darsteller: Georg Dannhauser), Regie Géza von Bolváry, mit Marte Harell, Will Dohm,
1939: Maria Ilona (Darsteller: Ferdinand V.), Regie Géza von Bolváry, mit Rosa Albach-Retty, Willy Birgel, Hedwig Bleibtreu,
1939: Kitty und die Weltkonferenz (Darsteller: Huber, Portier des Grand Hotel Eden), Regie Helmut Käutner, mit Hannelore Schroth, Fritz Odemar, Christian Gollong,
1939: Ich bin Sebastian Ott (Darsteller: Kriminalrat Baumann ), Regie Willi Forst, Viktor Becker, mit Willi Forst, Gustav Diessl, Trude Marlen,
1939: Hochzeitsreise zu dritt (Darsteller), Regie Hubert Marischka, mit Grethe Weiser, Ernst Nadherny, Günther Lüders,
1939: Unsterblicher Walzer (Darsteller: Johann Strauss Sen.), Regie E.W. Emo, mit Maria Andergast, Friedl Czepa, Hans Holt,
1939: Mutterliebe (Darsteller: Dr. Koblmüller), Regie Gustav Ucicky, mit Käthe Dorsch, Hans Hotter, Hans Holt,
1939: Salonwagen E 417 (Darsteller), Regie Paul Verhoeven, mit Otto Kronburger, Melanie Horeschowsky,
1938: Der Blaufuchs (Darsteller: Stephan Paulus), Regie Victor Tourjansky, mit Zarah Leander, Willy Birgel,
1938: Prinzessin Wildfang (Darsteller: Herzog Max), Regie Fritz Thiery, mit Richard Waldemar, Traudl Stark, Mimmi Schorp,
1938: Es leuchten die Sterne (Darsteller), Regie Hans Hellmut Zerlett, mit Ida Wüst, Hans Harloff, Rudi Godden,
1938: Drei Mäderl um Schubert (Darsteller: Franz Schubert), Regie E.W. Emo, mit Maria Andergast, Else Elster,
1938: Immer wenn ich glücklich bin..! (Darsteller: Josef 'Pepi' Reinhold, Theaterdirektor ), Regie Carl Lamac, mit Mártha Eggerth, Lucie Englisch, Frits van Dongen,
1938: Heimat (Darsteller), Regie Carl Froelich, mit Gertrud de Lalsky, Babsi Schultz-Reckewell, Franz Schafheitlin,
1938: Einmal werd' ich Dir gefallen (Darsteller: Der Baron), Regie Johannes Riemann, mit Rudi Golden, Marieluise Claudius,
1936: Lumpacivagabundus (Darsteller: Knieriem / Lumpacivagabundus), Regie Géza von Bolváry, mit Heinz Rühmann, Liselotte Nekut, Ferdinand Maierhofer,
1936: Schabernack (Darsteller: Peter Burgstaller, Oberkellner), Regie E.W. Emo, mit Trude Marlen, Hans Moser,
1936: Fiakerlied (Darsteller), Regie E.W. Emo, mit Erika Dannhoff, Josefine Dora, Hermann Erhardt,
1935: Wenn die Musik nicht wär' (Darsteller), Regie Carmine Gallone, mit Emmy Wyda, Herta Worell, Hubert von Meyerinck,
1935: Königswalzer (Darsteller: König Max II.), Regie Herbert Maisch, mit Carl Wery, Hans Leibelt, Gertrud Langguth,
1935: Das Einmaleins der Liebe (Darsteller), Regie Carl Hoffmann, mit Theo Lingen, Genina Nikolajewa,
1935: Endstation (Darsteller: Karl Vierthaler), Regie E.W. Emo, mit Maria Andergast, Hans Moser,
1935: Frühjahrsparade (Darsteller: Kaiser Franz Joseph), Regie Josef von Baky, Géza von Bolváry, mit Wolf Albach-Retty, Adele Sandrock, Annie Rosar,
1935: Liebeslied (Darsteller), Regie Fritz Peter Buch, mit Alessandro Ziliani, Anton Pointner, Rudolf Platte,
1934: ... heute abend bei mir (... heute abend bei mir) (Darsteller), Regie Carl Boese, mit Lissy Arna, Jenny Jugo,
1934: Fräulein Frau (Darsteller), Regie Carl Boese, mit Jenny Jugo, Olga Limburg,
1934: Mein Herz ruft nach dir (Darsteller: Dir Arvelle), Regie Carmine Gallone, mit Hilde von Stolz, Theo Lingen, Jan Kiepura,
1934: Der Herr ohne Wohnung (Darsteller: Prof. Mangold), Regie E.W. Emo, mit Leo Slezak, Hermann Thimig,
1934: Petersburger Nächte (Ein Walzer an der Newa) (Darsteller), Regie E.W. Emo, mit Eliza Illiard, Adele Sandrock,
1934: Die Czardasfürstin (Darsteller), Regie Georg Jacoby, mit Ida Wüst, Inge List, Paul Kemp,
1933: Heimkehr ins Glück (Darsteller: Karl Gruber), Regie Carl Boese, mit Wolfgang Staudte, Hans Albin, Erika Falgar,
1933: Walzerkrieg (Darsteller: Joseph Lanner), Regie Ludwig Berger, mit Willy Fritsch, Karel Stepanek, Hugo Flink,
1933: Gruss und Kuss, Veronika! (Darsteller: Paul Rainer), Regie Carl Boese, mit Ehmi Bessel, Olga Engl, Franciska Gaal,
1933: Zwei gute Kameraden (Darsteller), Regie Max Obal, mit Fritz Kampers, Jessie Vihrog,
1933: Liebelei (Darsteller: Hans Weiring, Christines Vater), Regie Max Ophüls, mit Magda Schneider, Luise Ullrich, Wolfgang Liebeneiner,
1932: Kaiserwalzer (Heut' macht die Welt Sonntag für mich, Audienz in Ischl) (Darsteller: Graf Eggersdorf ), Regie Friedrich Zelnik, mit Mártha Eggerth, Carl Esmond,
1932: Die unsichtbare Front - Ein U-Boot Spionage-Film (Ein U-Boot Spionage-Film) (Darsteller: Kommissar Borgmann), Regie Richard Eichberg, mit Ida Wüst, Veit Harlan,
1932: Trenck (Der Günstling des Königs, Der Roman einer grossen Liebe) (Darsteller: Löwenwalde, Präsident des öster. Gerichtshofes), Regie Ernst Neubach, Heinz Paul, mit Hans Stüwe, Dorothea Wieck, Olga Tschechowa,
1932: Ein blonder Traum (Darsteller), Regie Paul Martin, mit Lilian Harvey, Willy Fritsch, Willi Forst,
1932: Quick (Darsteller), Regie Robert Siodmak, mit Hans Albers, Flockina von Platen, Albert von Kersten,
1932: Zwei glückliche Tage (Darsteller: Pepi Freisinger), Regie Rudolf Walther-Fein, mit Jakob Tiedtke, Ida Wüst, Claire Rommer,
1932: Das Geheimnis um Johann Orth (Ein Liebesroman im Hause Habsburg) (Darsteller), Regie Willi Wolff, mit Paul Wegener, Paul Richter, Ellen Richter,
1932: Annemarie, die Braut der Kompanie (Darsteller), Regie Carl Boese, mit Lucie Englisch, Albert Lieven,
1932: Johann Strauss, K. und K. Hofballmusikdirektor (Darsteller), Regie Conrad Wiene, mit Michael Bohnen, Lee Parry,
1932: Drei von der Kavallerie (Darsteller), Regie Carl Boese, mit Else Elster, Hilde Hildebrand,
1932: Scampolo, Ein Kind der Strasse (Darsteller), Regie Hans Steinhoff, mit Karl Ludwig Diehl, Dolly Haas,
1932: Paprika (Darsteller), Regie Carl Boese, mit Frigga Braut, Hermann Picha, Carl Walther Meyer,
1932: Drei von der Stempelstelle (Darsteller), Regie Max Obal, mit Hella Tornegg, Irma Berlos, Paul Henckels,
1931: Peter Voss, der Millionendieb (Darsteller), Regie E.A. Dupont, mit Rudolph Anders, Louis Brody, Willi Forst,
1931: Reserve hat Ruh' (Das Ganze halt!) (Darsteller: Dr. Egon Breitner, Astronom), Regie Max Obal, mit Fritz Kampers, Senta Söneland,
1931: Der Kongress tanzt (Darsteller: Heuringensänger), Regie Erik Charell, mit Lilian Harvey, Willy Fritsch, Otto Wallburg,
1931: Der Zinker (Darsteller), Regie Mac Fric, Carl Lamac, mit Lissy Arna, Karl Ludwig Diehl,
1931: Arm wie eine Kirchenmaus (Darsteller), Regie Richard Oswald, mit Fritz Grünbaum, Grete Mosheim,
1931: Grock (Darsteller), Regie Carl Boese, mit Betty Bird, Grock, Liane Haid,
1931: Lügen auf Rügen (Darsteller), Regie Victor Janson, mit Maria Solveg, Cläry Lotto,
1931: Sein Scheidungsgrund (Zwei blaue Augen und ein Tango) (Darsteller: Rasmussen, Hellseher ), Regie Alfred Zeisler, mit Lien Deyers, Johannes Riemann, Blandine Ebinger,
1931: Die lustigen Weiber von Wien (Darsteller), Regie Géza von Bolváry, mit Alexandra Molino, Fritz Odemar, Elfriede Jara,
1930: Drei Tage Mittelarrest (Darsteller), Regie Carl Boese, mit Ida Wüst, Leo Peukert, Paul Otto,
1930: Der unsterbliche Lump (Darsteller), Regie Joe May, Gustav Ucicky, mit Rudolf Meinhard-Jünger, Paul Henckels,
1930: Ich glaub' nie mehr an eine Frau (Darsteller), Regie Max Reichmann, mit Werner Fuetterer, Gustaf Gründgens,
1930: Der Herr auf Bestellung (Der Liebling von Wien) (Darsteller: Prof. Amanuel Wielander ), Regie Géza von Bolváry, mit Willi Forst, Trude Lieske,
1930: Wie werde ich reich und glücklich? (Darsteller), Regie Max Rechmann, mit Hugo Schrader, Georgia Lind,
1930: Das alte Lied (Zu jedem kommt einmal die Liebe) (Darsteller), Regie Willi Frank, Erich Waschneck, mit Ida Wüst, Gustav Rickelt, Michael Rasumny,
1930: Das lockende Ziel (Drehbuch), Regie Max Reichmann, mit Maria Elsner, Toni Tetzlaff, Richard Tauber,
1930: Delikatessen (Darsteller), Regie Géza von Bolváry, mit Hans Junkermann, Harry Liedtke,
1930: Zwei Herzen im Dreivierteltakt (Darsteller), Regie Géza von Bolváry, mit Walter Janssen, Oskar Karlweis,
1930: Nur Du (Darsteller), Regie Hermann Feiner, Willi Wolff, mit Marianne Winkelstern, Kurt Lilien, Walter Janssen,
1929: Der Sträfling aus Stanbul (Der Sträfling von Stambul, Die zwei Frauen des Thomas Zezi, Das Mädchen und der Levantiner) (Darsteller), Regie Gustav Ucicky, mit Betty Amann, Frida Richard, Paul Rehkopf,
1929: Asphalt (Darsteller), Regie Joe May, mit Rudolf Meinhard-Jünger, Rosa Valetti, Albert Steinrück,
1929: Wer wird denn weinen, wenn man auseinandergeht? (Darsteller), Regie Richard Eichberg, mit Vera Voronina, S.Z. Sakall, Else Reval,
1929: Die Drei um Edith (Darsteller), Regie Erich Waschneck, mit Gustav Diessl, Camilla Horn,
1929: Die Frau, die jeder liebt, bist du! (Darsteller), Regie Carl Froelich, mit Otto Wallburg, Walter Tost, Toni Tetzlaff,
1929: Ein kleiner Vorschuss auf die Seligkeit (Darsteller), Regie Jaap Speyer, mit Sophie Pagay, Imre Ráday,
1928: Die Wochenendbraut (Darsteller), Regie Georg Jacoby, mit Elga Brink, Werner Fuetterer,
1928: Die tolle Komtess (Darsteller), Regie Richard Löwenbein, mit Max Ehrlich, Werner Fuetterer, Tilla Garden,
1928: Das letzte Souper (Der Schuss in der grossen Oper) (Darsteller: Ballettmeister), Regie Mario Bonnard, mit Jean Bradin, Marcella Albani, Heinrich George,
1928: Song (Schmutziges Geld, Die Liebe eines armen Menschenkindes) (Darsteller), Regie Richard Eichberg, mit Anna May Wong, Heinrich George, Julius E. Herrmann,
1928: Die Räuberbande (Darsteller), Regie Hans Behrendt, mit Leonhard Frank, Gustl Stark-Gstettenbaur,
1928: Der fesche Husar (Darsteller), Regie Géza von Bolváry, mit Aribert Wäscher, Ernst Verebes, Ibolya Szekely,
1928: Dyckerpotts Erben (Darsteller), Regie Hans Behrendt, mit Alfred Solm, Hanne Brinkmann,
1928: Spione (Der Spion n. 77) (Darsteller), Regie Fritz Lang, mit Grete Berger, Ferdinand von Alten, Louis Ralph,
1928: 6 Mädchen suchen Nachtquartier (Darsteller), Regie Hans Behrendt, mit Aribert Wäscher, Edgar Pauly, Ellen Müller,
1927: Die grosse Abenteuerin (Darsteller), Regie Robert Wiene, mit Lili Damita, Georg Alexander, Alfred Solm,
1926: Die Försterchristl (Darsteller), Regie Friedrich Zelnik, mit Lya Mara, Harry Liedtke, Wilhelm Dieterle,

. 34 . 50 . 76 . 100 . 103 . 126 . 133 . 134 . 142

Disclaimer
Die obenstehenden Informationen erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit, sondern geben den Informationsstand unserer Datenbanken zum Zeitpunkt der letzten Aktualisierung an. Alle Angaben sind nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert, Rechtsansprüche aus falschen oder fehlenden Angaben werden ausdrücklich abgelehnt.
     Auf Grund der aktuellen Rechtssprechung in einigen Ländern kann derjenige haftbar gemacht werden, der auf Adressen verweist, die möglicherweise einen strafbaren Inhalt verbreiten oder auf strafbare Inhalte und Seiten weiterverweisen, es sei denn, er schliesst eindeutig eine solche Haftung aus. Unsere angeführten Links sind nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert, dennoch können wir in keiner Weise für die Inhalte der von uns aufgeführten Links und Webseiten irgendwelche Haftung übernehmen. Wir geben diese Erklärung sinngemäss für alle Länder und alle Sprachen ab.
     Soweit nicht anderweitig gekennzeichnet sind Fremdzitate im Rahmen des üblichen Zitatenrechts mit Kennzeichnung der Quellen aufgenommen. Das Copyright dieser Zitate liegt bei den Autoren. - Paul Hörbiger - Biography KinoTV Movie Database Check Page Rank Pagerank Anzeige