Paul Hubschmid

No Photo

Schauspieler - Schweiz
Geboren 20. Juli 1917 in Schönenwerd bei Aarau
Verstorben 1. Januar 2002 in Berlin

Mini-Biography:
Paul Hubschmid wurde am 20. Juli 1917 in Schönenwerd bei Aarau geboren. Paul Hubschmid war ein Schweizer Schauspieler, bekannt durch Alle Tage ist kein Sonntag (1959), Palace Hotel (1951), Funeral in Berlin (1966), 1938 entstand sein erster genannter Film. Paul Hubschmid starb am 1. Januar, 2002 in Berlin. Sein letzter bekannter Film datiert 1989.
Biographische Notizen : im Amerikanischen Film auch unter dem Namen "Paul Christian"; Filmdebüt 1938
im Schweizer Klassiker "Füsilier Wipf", 1948 auch nach USA, spielte in mehr
als 100 Filmen, darunter dem Remake "Der Tiger von Eschnapur" und "Das
indische Grabmahl" von Fritz Lang. Ab 1961 mehr als 2000 Auftritte als
Professor Higgins in der Berliner Inszenierung von "My fair Lady".

Paul Hubschmid Filmographie [Auszug]
1989: Jolly Joker (Darsteller), Regie Marco Serafini, mit Stefan Fleming, Irene Schiesser, Anouschka Renzi,
1988: D' Klassezämekunft (Klassentreffen) (Darsteller), Regie Walter Deuber, mit Gerardo Zanetti, Walo Lüönd, Hans Leutenegger,
1975: Das ohnmächtige Pferd (Darsteller), Regie Rolf von Sydow, mit Eva-Maria Meineke, Eva Renzi,
1972: Das Jahrhundert der Chirurgen: Die Krönung (Darsteller), Regie Wolf Dietrich, mit Wolfgang Büttner, Bernhard Wicki,
1970: Wie ein Blitz (Darsteller: Ned Parker), Regie Rolf von Sydow, mit Ingmar Zeisberg, Karl Heinz Vosgerau, Gisela Trowe,
1970: Biographie - Ein Spiel (Darsteller), Regie Rolf Hädrich, mit Jon Laxdal, Ingmar Zeisberg,
1967: Manon 70 (Hemmungslose Manon) (Darsteller), Regie Jean Aurel, mit Jean-Claude Brialy, Catherine Deneuve, Sami Frey,
1966: A belles dents (Karriere) (Darsteller: Francesco Jimenez), Regie Pierre Gaspard-Huit, mit Jacques Charrier, Peter van Eyck, Tilda Thamar,
1966: Funeral in Berlin (Finale in Berlin) (Darsteller), Regie Guy Hamilton, mit Hugh Burden, Michael Caine, Guy Doleman,
1966: Upperseven, agente del diavolo (Der Mann mit den tausend Masken) (Darsteller), Regie Alberto de Martino, mit Tullio Altamura, Vivi Bach, Guido Brigida,
1966: Playgirl (Berlin ist eine Sünde wert) (Darsteller: Joachim Steigenwald), Regie Will Tremper, mit Eva Renzi, Harald Leipnitz,
1965: Die Herren (Darsteller), Regie Franz Seitz, Rolf Thiele, mit Mario Adorf, Astrid Frank,
1964: Die Lady (Die Lady, das Mädchen aus dem Hafen) (Darsteller), Regie Hans Albin, Peter Berneis, mit Claudine Auger, Nikos Kourkoulos,
1964: Mozambique (Blonde Fracht für Sansibar) (Darsteller), Regie Robert Lynn, mit Vivi Bach, Steve Cochran,
1964: Die Diamantenhölle am Mekong (Darsteller), Regie Gianfranco Parolini, mit Horst Frank, Gianni Rizzo, Dorothee Parker,
1963: Elf Jahre und ein Tag (Darsteller: Tony Burger), Regie Gottfried Reinhardt, mit Ruth Leuwerik, Heinrich Schweiger,
1961: Isola Bella (Darsteller: Götz), Regie Hans Grimm, mit Claus Biederstaedt, Monika Dahlberg, Willy Fritsch,
1961: Die Grosse Reise (Darsteller: Raymond Brinton), Regie Wilhelm Dieterle, mit Paul Esser, Werner Finck, Agnes Fink,
1960: Die junge Sünderin (Darsteller: Alfred Schott), Regie Rudolf Jugert, mit Albert Bessler, Peter Thom, Rudolf Prack,
1960: Heldinnen (Darsteller: Major von Tellheim), Regie Dietrich Haugk, mit Alfred Balthoff, Walter Giller,
1960: Die rote Hand (Darsteller), Regie Kurt Meisel, mit Rainer Brandt, Kurt Meisel,
1959: Das grosse Messer (Darsteller: Charlie Castle), Regie Franz Josef Wild, mit Maria Holst, Maria Sebaldt,
1959: Alle Tage ist kein Sonntag (Darsteller: Karl Brandstetter), Regie Helmut Weiss, mit Elisabeth Müller, Jochen Hanke, Jürgen Hanke,
1959: Liebe, Luft und lauter Lügen (Darsteller), Regie Peter Beauvais, mit Fita Benkhoff, Veronika Bayer, Marianne Wischmann,
1959: Marili (Darsteller: Robert Orban), Regie Josef von Baky, mit Henning Schlüter, Ernst Schröder,
1959: Das Indische Grabmal (Darsteller: Harald Berger), Regie Fritz Lang, mit Debra Paget, Walther Reyer,
1958: Der Tiger von Eschnapur (Darsteller: Harald Berger / Henri Mercier), Regie Fritz Lang, mit Debra Paget, Walther Reyer,
1958: Der Stolz der Familie (Ihr 106. Geburtstag) (Darsteller), Regie Günther Lüders, mit Margarete Haagen, Elsa Wagner, Rudolf Platte,
1958: Meine schöne Mama (Kleines Biest mit langen Haaren) (Darsteller), Regie Paul Martin, mit Adrienne Gessner, Nadia Gray,
1957: Salzburger Geschichten (Darsteller: Georg), Regie Kurt Hoffmann, mit Marianne Koch, Richard Romanowsky,
1957: Scampolo (Darsteller: Costa), Regie Alfred Weidenmann, mit Wolfgang Wahl, Walter Rilla, Arno Paulsen,
1957: Italienreise - Liebe inbegriffen (Darsteller: Robert Florian), Regie Wolfgang (I) Becker, mit Susanne Cramer, Walter Giller,
1957: Glücksritter (Darsteller), Regie Arthur Maria Rabenalt, mit Heidemarie Hatheyer, Barbara Rütting,
1957: Die Zürcher Verlobung (Darsteller: Dr. Jean Berner), Regie Helmut Käutner, mit Liselotte Pulver, Bernhard Wicki,
1956: Heute heiratet mein Mann (Darsteller: Georg Lindberg), Regie Kurt Hoffmann, mit Ernst Waldow, Charles Regnier, Liselotte Pulver,
1956: Du bist Musik (Darsteller: Paul Heiden / Otto II), Regie Paul Martin, mit Caterina Valente, Grethe Weiser,
1956: Die goldene Brücke (Darsteller: Stefan), Regie Paul Verhoeven, mit Curd Jürgens, Ruth Leuwerik,
1956: Liebe, die den Kopf verliert (Ein Mann verkauft die Liebe) (Darsteller: Conrad Hegner (AKA Paul Christian)), Regie Thomas Engel, mit Winnie Markus, Susi Nicoletti,
1955: Ingrid - Die Geschichte eines Fotomodells (Darsteller: Robert - Journalist), Regie Géza von Radványi, mit Johanna Matz, Paul Edwin Roth,
1954: Schule für Eheglück (Darsteller: Justus Schneemann), Regie Rainer Geis, Toni Schelkopf, mit Wolf Albach-Retty, Cornell Borchers,
1954: Glückliche Reise (Darsteller: Robert Langen), Regie Thomas Engel, mit Alfred Balthoff, Peer Schmidt, Ernst Sattler,
1953: The Beast from 20.000 Fathoms (Panik in New York) (Darsteller: Tom Nesbitt), Regie Eugène Lourié, mit Cecil Kellaway, John Pennick,
1953: Ungarische Rhapsodie (Darsteller), Regie Peter Berneis, André Haguet, mit Willy Fritsch, Colette Marchand,
1953: Mit Siebzehn beginnt das Leben (Darsteller), Regie Paul Martin, mit Anne-Marie Blanc, Paul Hartmann, Loni Heuser,
1953: Maske in Blau (Darsteller: Armando Cellini), Regie Georg Jacoby, mit Marika Rökk, Wilfried Seyferth,
1952: Musik bei Nacht (Darsteller), Regie Kurt Hoffmann, mit Curd Jürgens, Gertrud Kückelmann,
1952: Die Venus vom Tivoli (Zwiespalt des Herzens) (Darsteller: Bölsterli), Regie Leonard Steckel, mit Rudolf Bernhard, Walburga Gmür, Heinrich Gretler,
1951: Palace Hotel (Darsteller), Regie Leonard Steckel, Emil Berna, mit Else Bötticher, Lys Assia, Margrit Rainer,
1950: Arlbergexpress (Darsteller), Regie Eduard von Borsody, mit Elfie Gerhart, Ivan Petrovich,
1949: Geheimnisvolle Tiefe (Progondeurs mysterieuses) (Darsteller: Dr. Benn Wittich, Biologe u. Chemiker), Regie Georg Wilhelm Pabst, mit Ilse Werner, Stefan Skodler,
1949: Bagdad (Die Prinzessin der Wüste) (Darsteller: Prinz Achmed), Regie Charles Lamont, mit Jeff Corey, Maureen O'Hara,
1948: Der himmlische Walzer (Darsteller: Hans Lieven), Regie Géza von Cziffra, mit Ernst Waldbrunn, Fritz Imhoff,
1945: Das Gesetz der Liebe (Darsteller), Regie Hans Schweikart, mit Paul Dahlke, Hilde Hildebrand,
1944: Der gebieterische Ruf (Darsteller: Ferdinand Hofer), Regie Gustav Ucicky, mit Rosl Dorena, Willi Rose, Frida Richard,
1943: Altes Herz wird wieder jung (Darsteller: Willibald Mack), Regie Erich Engel, mit Gerta Böttcher, Maria Landrock, Hans Junkermann,
1942: Meine Freundin Josefine (Darsteller), Regie Hans Hellmut Zerlett, mit Fita Benkhoff, Hilde Krahl,
1942: Der Fall Rainer (Der Fall des Leutnant Rainer (Arbeitstitel), Ich warte auf Dich (Arbeitstitel)) (Darsteller), Regie Paul Verhoeven, mit Karl Etlinger, Elisabeth Markus, Maria Koppenhöfer,
1940: Die Missbrauchten Liebesbriefe (Darsteller: Wilhelm), Regie Leopold Lindtberg, mit Alfred Rasser, Anne-Marie Blanc,
1940: Mir lönd nüd lugg (Darsteller), Regie Hermann Haller, mit Lisa della Casa,
1939: Maria Ilona (Darsteller: Imre), Regie Géza von Bolváry, mit Rosa Albach-Retty, Willy Birgel, Hedwig Bleibtreu,
1938: Füsilier Wipf (Darsteller: Wipf), Regie Hermann Haller, Leopold Lindtberg, mit Elsie Attenhofer, Zarli Carigiet, Heinrich Gretler,

. 16 . 18 . 23 . 28 . 32 . 35 . 36

Disclaimer
Die obenstehenden Informationen erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit, sondern geben den Informationsstand unserer Datenbanken zum Zeitpunkt der letzten Aktualisierung an. Alle Angaben sind nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert, Rechtsansprüche aus falschen oder fehlenden Angaben werden ausdrücklich abgelehnt.
     Auf Grund der aktuellen Rechtssprechung in einigen Ländern kann derjenige haftbar gemacht werden, der auf Adressen verweist, die möglicherweise einen strafbaren Inhalt verbreiten oder auf strafbare Inhalte und Seiten weiterverweisen, es sei denn, er schliesst eindeutig eine solche Haftung aus. Unsere angeführten Links sind nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert, dennoch können wir in keiner Weise für die Inhalte der von uns aufgeführten Links und Webseiten irgendwelche Haftung übernehmen. Wir geben diese Erklärung sinngemäss für alle Länder und alle Sprachen ab.
     Soweit nicht anderweitig gekennzeichnet sind Fremdzitate im Rahmen des üblichen Zitatenrechts mit Kennzeichnung der Quellen aufgenommen. Das Copyright dieser Zitate liegt bei den Autoren. - Paul Hubschmid - Biography KinoTV Movie Database Check Page Rank Pagerank Anzeige