F.-Dieter Bartels

No Photo

Architekt - Deutschland
Geboren 28. März 1920 in Hamburg

Mini-Biography:
F.-Dieter Bartels was born on März 28, 1920 in Hamburg. He is a German Architekt, known for Bloodline (1978), I magliari (1959), Ich kann nicht länger schweigen (1961), F.-Dieter Bartels's first movie on record is from 1948. His last motion picture on file dates from 1978.

F.-Dieter Bartels Filmographie [Auszug]
1978: Bloodline (Blutspur) (Architekt), Regie Terence Young, mit Audrey Hepburn, Ben Gazzara, James Mason,
1975: Der letzte Schrei (Architekt), Regie Robert van Ackeren, mit Barry Foster, Peter Hall, Henning Schlüter,
1973: Ein toter Taucher nimmt kein Gold (Architekt), Regie Harald Reinl, mit Hans Hass jr., Horst Janson, Monika Lundi,
1973: Zinksärge für die Goldjungen (Architekt), Regie Jürgen Roland, mit Johanna König, Dan van Husen, Henry Silva,
1969: Die Engel von St. Pauli (Architekt), Regie Jürgen Roland, mit Rainer Basedow, Werner Pochath, Günther Neutze,
1969: Freiheit für die Liebe (Architekt),
1965: Vier Schlüssel (Architekt), Regie Jürgen Roland, mit Günther Ungeheuer, Hanns Lothar, Walter Rilla,
1964: Polizeirevier Davidswache (Architekt), Regie Jürgen Roland, mit Wolfgang Kieling, Hannelore Schroth, Günther Ungeheuer,
1963: Verspätung in Marienborn (Architekt), Regie Rolf Hädrich, mit José Ferrer, Sean Flynn, Nicole Courcel,
1962: Tunnel 28 (Architekt), Regie Robert Siodmak, mit Max Haufler, Christine Kaufmann, Werner Klemperer,
1961: Ich kann nicht länger schweigen (Architekt), mit Barbara Frey, Käte Haack, Paul Klinger,
1961: Frage 7 (Architekt), mit Fritz Wepper,
1959: I magliari (Auf St. Pauli ist der Teufel los) (Architekt), Regie Francesco Rosi, mit Alberto Sordi, Belinda Lee, Renato Salvatori,
1958: Nachtschwester Ingeborg (Architekt), Regie Géza von Cziffra, mit Ewald Balser, Edith Nordberg, Camilla Spira,
1958: Grabenplatz 17 (Architekt), Regie Erich Engels, mit Maria Sebaldt, Charles Regnier, Carl Lange,
1958: Der lachende Vagabund (Architekt), Regie Thomas Engel, mit Rolf Wanka, Stanislav Ledinek, Bum Krüger,
1957: Die grosse Chance (Architekt), Regie Hans Quest, mit Walter Giller, Gardy Granass, Michael Cramer,
1957: Der müde Theodor (Architekt), Regie Géza von Cziffra, mit Heinz Erhardt, Loni Heuser, Karin Baal,
1957: Glücksritter (Architekt), Regie Arthur Maria Rabenalt, mit Heidemarie Hatheyer, Paul Hubschmid, Barbara Rütting,
1957: Die Beine der Dolores (Architekt),
1956: Drei Birken auf der Heide (Architekt), Regie Ulrich Erfurth, mit Sonja Sutter, Mita von Ahlefeldt, Helmuth Schneider,
1956: Die Ehe des Dr. med. Danwitz (Architekt), Regie Arthur Maria Rabenalt, mit Karlheinz Böhm, Mathias Wieman, Erni Mangold,
1956: Ich und meine Schwiegersöhne (Architekt), Regie Georg Jacoby, mit Heinz Erhardt, Werner Finck, Walter Giller,
1955: Suchkind 312 (Architekt), Regie Gustav Machatý, mit Pia von Rüden, Hans Leibelt, Werner Hessenland,
1955: Die Toteninsel (Architekt), Regie Victor Tourjansky, mit Willy Birgel, Inge Egger, Petra Peters,
1954: Des Teufels General (Architekt), Regie Helmut Käutner, mit Wolfgang Borchert, Eva Ingeborg Scholz, Harry Mayen,
1954: Die Stadt ist voller Geheimnisse (Architekt), Regie Fritz Kortner, mit Angelika Hauff, Adrian Hoven, Bruni Löbel,
1953: The Man between (Gefährlicher Urlaub) (Architekt), Regie Carol Reed, mit Claire Bloom, Hildegard Knef, Reinhard Kolldehoff,
1951: Verträumte Tage (Architekt), Regie Emil Edwin Reinert, mit Aglaja Schmid, O.W. Fischer, Axel von Ambesser,
1949: Diese Nacht vergess ich nie (Architekt), mit Hardy Krüger,
1948: Finale (Architekt), Regie Ulrich Erfurth, mit Edith Schneider, Willy Fritsch, Peter Schütte,

. 1 . 6 . 13 . 31

Disclaimer
Die obenstehenden Informationen erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit, sondern geben den Informationsstand unserer Datenbanken zum Zeitpunkt der letzten Aktualisierung an. Alle Angaben sind nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert, Rechtsansprüche aus falschen oder fehlenden Angaben werden ausdrücklich abgelehnt.
     Auf Grund der aktuellen Rechtssprechung in einigen Ländern kann derjenige haftbar gemacht werden, der auf Adressen verweist, die möglicherweise einen strafbaren Inhalt verbreiten oder auf strafbare Inhalte und Seiten weiterverweisen, es sei denn, er schliesst eindeutig eine solche Haftung aus. Unsere angeführten Links sind nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert, dennoch können wir in keiner Weise für die Inhalte der von uns aufgeführten Links und Webseiten irgendwelche Haftung übernehmen. Wir geben diese Erklärung sinngemäss für alle Länder und alle Sprachen ab.
     Soweit nicht anderweitig gekennzeichnet sind Fremdzitate im Rahmen des üblichen Zitatenrechts mit Kennzeichnung der Quellen aufgenommen. Das Copyright dieser Zitate liegt bei den Autoren. - F.-Dieter Bartels - Biography KinoTV Movie Database Check Page Rank Pagerank Anzeige