Geoffrey Lewis

No Photo

Schauspieler - USA
Geboren 31. Juli 1935 in Plainfield, New Jersey, USA
Verstorben 7. April 2015 in Woodland Hills, Los Angeles, California, USA

Mini-Biography:
Geoffrey Lewis was born under the given name Geoffrey Bond Lewis on Juli 31, 1935 in Plainfield, New Jersey, USA. He was an American Schauspieler, known for The Annihilator (1986), High Plains drifter (1972), Bronco Billy (1980), Geoffrey Lewis's first movie on record is from 1972. Geoffrey Lewis died on April 7, 2015 in Woodland Hills, Los Angeles, California, USA. His last motion picture on file dates from 2001.

Geoffrey Lewis Filmographie [Auszug]
2001: Sunstorm (Darsteller), Regie Mike Marvin, mit Bo Derek, Stacy Keach, Ray Raglin,
1995: When the darkman calls (Wenn der Schwarze Mann dich holt) (Darsteller: John Parmanter), Regie Nathaniel Gutman, mit Barry Flatman, Janet-Laine Green, Frances Hyland,
1993: A Man without a Face (Der Mann ohne Gesicht) (Darsteller), Regie Mel Gibson, mit Mel Gibson, Gaby Hoffman,
1993: White Fang II: Myth of the white wolf (Wolfsblut 2 - Das Geheimnis des weissen Wolfes) (Darsteller), Regie Ken Olin, mit Scott Bairstow, Paul Coeur, Matthew Cowles,
1993: The Assassin (Codename: Nina) (Darsteller: Drugstore Owner), Regie John Badham, mit Carmen Zapata, Spike McClure,
1993: National Lampoon's last resort (Sam und Dave - Zwei Ballermänner auf Tauchstation) (Darsteller: Onkel Rex), Regie Rafal Zielinski-Haimovitz, mit Corey Feldman, Maureen Flannigan, Corey Haim,
1992: Joshua Tree (Das Gesetz der Rache) (Darsteller: Sheriff Cepeda), Regie Vic Armstrong, mit Kristian Alfonso, Dolph Lundgren, George Segal,
1991: Double Impact (Geballte Ladung) (Darsteller: Frank Avery), Regie Sheldon Lettich, mit Andy Armstrong, Philip Chan Yan Kin,
1990: Disturbed (Tödliche Visionen) (Darsteller: Michael), Regie Charles Winkler, mit Pamela Gidley, Clint Howard, Irwin Keyes,
1990: Gunsmoke: The last Apache (Der letzte Apache) (Darsteller), Regie Charles Correll, mit James Arness, Richard Kiley, Joe Lara,
1989: Fletch lives (Der Fletch 2 - Der Troublemaker kehrt zurück, Fletch, der Tausendsassa) (Darsteller: KKK-Anführer), Regie Michael Ritchie, mit Chevy Chase, Hal Holbrook, Julianne Phillips,
1989: Catch me if you can (Heart Power) (Darsteller: Mr. Johnson), Regie Stephen Sommers, mit Grant Heslov, Matt Lattanzi,
1988: Out of the Dark (Mächte des Grauens) (Darsteller: Dennis), Regie Michael Schroeder, mit Karen Lorre, Lynn Danielson-Rosenthal, Karen Black,
1986: The Annihilator (Die Roboter kommen) (Darsteller: Prof. Jeffries), Regie Michael Chapman, mit Susan Blakely, Lisa Blount,
1986: Spot marks the "X" (Ein toller Hund) (Darsteller: Jerry), Regie Mark Rosman, mit Vic Dunlop, Frances Flanagan, Natalie Gregory,
1985: Stitches (High-Life-Klinik) (Darsteller), mit Parker Stevenson, Brian Tochi,
1982: The Shadow Riders (Die Schattenreiter) (Darsteller: Major Ashbury), Regie Andrew V. McLaglen, mit Sam Elliott, Gene Evans, Ben Johnson,
1982: Ten to Midnight (Ein Mann wie Dynamit) (Darsteller: Dave Dante), Regie J. Lee Thompson, mit Wilford Brimley, Charles Bronson, Gene Davis,
1981: I, the Jury (Ich, der Richter) (Darsteller: Joe Butler), Regie Richard T. Heffron, mit Armand Assante, Barbara Carrera, Alan King,
1980: Bronco Billy (Darsteller: John Arlington), Regie Clint Eastwood, mit Clint Eastwood, Beverlee McKinsey, Sierra Pecheur,
1980: Heaven's Gate (Das Tor zum Himmel) (Darsteller: Trapper), Regie Michael Cimino, mit Jeff Bridges, Christopher Walken, Roseanne Vela,
1980: Belle Starr (Die Königin der Banditen) (Darsteller), Regie John A. Alonzo, mit Michael Cavanaugh, Elizabeth Montgomery,
1980: Human Experiments (Gehirnwäsche) (Darsteller: Dr.Kline), Regie Gregory Goodell, mit Darlene Carviotto, Jackie Cooqan, Linda Haynes,
1978: Every which way but loose (Der Mann aus San Fernando) (Darsteller: Orville), Regie James Fargo, mit Walter Barnes, Clint Eastwood, Ruth Gordon,
1976: The Return of a Man called Horse (Der Mann, den sie Pferd nannten - Teil2) (Darsteller: Zenas Morro), Regie Irvin Kershner, mit Claudio Brook, Ana De Sade, Richard Harris,
1975: The great Waldo Pepper (Tollkühne Flieger) (Darsteller), Regie George Roy Hill, mit Robert Redford, Bo Svenson, Bo Brundin,
1974: The Wind and the Lion (Der Wind und der Löwe) (Darsteller: Gummere), Regie John Milius, mit Candice Bergen, Sean Connery, John Huston,
1974: Honky Tonk (Ein toller Bursche) (Darsteller: Roper), Regie Don Taylor, mit Richard Crenna, John Dehner, Will Geer,
1974: Smile (Lauter nette Mädchen) (Darsteller: Wilson Shears), Regie Michael Ritchie, mit George Skaff, Joan Prather, Annette O'Toole,
1973: Dillinger (Jagd auf Dillinger) (Darsteller: Harry Pierpont), Regie John Milius, mit Richard Dreyfuss, Ben Johnson, Steve Kanaly,
1973: Thunderbolt and Lightfoot (Den letzten beissen die Hunde) (Darsteller: Goody), Regie Michael Cimino, mit Catherine Bach, Jeff Bridges, Clint Eastwood,
1972: High Plains drifter (Ein Fremder ohne Namen) (Darsteller: Stacey Bridges), Regie Clint Eastwood, mit Robert Donner, Mitchell Ryan,
1972: Moon of the wolf (Die Stunde des Wolfes) (Darsteller: Lawrence Burrifors), Regie Daniel Petrie, mit John Beradino, Royal Dano, Bradford Dillman,

Disclaimer
Die obenstehenden Informationen erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit, sondern geben den Informationsstand unserer Datenbanken zum Zeitpunkt der letzten Aktualisierung an. Alle Angaben sind nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert, Rechtsansprüche aus falschen oder fehlenden Angaben werden ausdrücklich abgelehnt.
     Auf Grund der aktuellen Rechtssprechung in einigen Ländern kann derjenige haftbar gemacht werden, der auf Adressen verweist, die möglicherweise einen strafbaren Inhalt verbreiten oder auf strafbare Inhalte und Seiten weiterverweisen, es sei denn, er schliesst eindeutig eine solche Haftung aus. Unsere angeführten Links sind nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert, dennoch können wir in keiner Weise für die Inhalte der von uns aufgeführten Links und Webseiten irgendwelche Haftung übernehmen. Wir geben diese Erklärung sinngemäss für alle Länder und alle Sprachen ab.
     Soweit nicht anderweitig gekennzeichnet sind Fremdzitate im Rahmen des üblichen Zitatenrechts mit Kennzeichnung der Quellen aufgenommen. Das Copyright dieser Zitate liegt bei den Autoren. - Geoffrey Lewis - Biography KinoTV Movie Database Check Page Rank Pagerank Anzeige