Mary MacLaren

Portrait Mary MacLaren
Schauspielerin - USA
Geboren 19. Januar 1896 in Pittsburgh, Pennsylvania, USA
Verstorben 9. November 1985 in Hollywood, California, USA
Pseudonyme oder andere Schreibweisen des Namens : Mary McLaren, Mary MacDonald, Mary McDonald,

Mini-Biography:
Mary MacLaren wurde am 19. Januar 1896 in Pittsburgh, Pennsylvania, USA geboren. Sie war eine amerikanische Schauspielerin, bekannt durch Mr. Smith goes to Washington (1939), Nothing Sacred (1937), The Three Musketeers (1921), 1916 entstand ihr erster genannter Film. Mary MacLaren starb am 9. November, 1985 in Hollywood, California, USA. Ihr letzter bekannter Film datiert 1948.
Biographische Notizen : Der Legende nach hat Lois Weber Mary MacLaren in einer Gruppe von Mädchen entdeckt, die vor den Toren der Universal warteten, um als Statisten engagiert zu werden. Lois Weber gab ihr eine erste kleine Rolle in dem sozial-kritischen Film "Where are my Children?". "Shoes" war dann ihre erste Hauptrolle. Die Rolle brachte ihr nicht nur eine Wochen-Gage von fünfunddreissig Dollar ein, sondern machte sie auch über Nacht zur gefragten Schauspielerin. "From Extra to Stardom" titelte dann auch das Motion Picture Magazine seine Story zu Mary MacLaren.
Ihr Geburtsname war MacDonald, und Mary war die jüngere Schwester der Schauspielerin Katherine MacDonald (1891-1956). Lina Basquette, die in "Shoes" eine der beiden Schwestern Marys spielte, schrieb über Katherine und Mary: "Bleich und blond, sie war Katherine MacDonalds Schwester, die viele für die grösste Schönheit des frühen Stummfilms hielten. Mary ihrerseits war recht hübsch. Im Leben und auf der Leinwand zeigte sie zwei Gesichtsausdrücke - gequält und gequält."
Mary MacLaren arbeitete erst als Model und chorus girl in ein Broadway Revue. Mit ihrer Entdeckerin Lois Weber drehte sie 1916/17 insgesamt sechs Filme: "Where Are My Children?", "Shoes", "Idle Wives", "Saving the Family Name", "Wanted: A Home" und "The Mysterious Mrs. Musslewhite", von welchen nur die ersten beiden erhalten sind. Ihre Karriere konnte sie erfolgreich bis in die frühen Zwanziger Jahre fortsetzen. Nach ihrer Heirat mit Colonel George Herbert Young zog das Ehepaar nach Indien. Nach der Scheidung 1928 versuchte sie erfolglos ein Comeback, es blieben ihr bis zum Ende nur noch kleine oder gar Statisten-Rollen.
1917 war sie nach einem Autounfall während Tagen dem Tode nah, ein zweiter Autounfall 1948 beendete dann endgültig ihre Karriere. Ihr semi-autobiographisches Buch "The Twisted Heart" über die Frau, die mit einem homosexuellen Mann verheiratet ist, wurde kaum verkauft. Ihr Leben endete in Armut, ein bescheidenes Erbe von ihrer Schwester Katherine war veruntreut worden. Mit ihren geliebten Katzen und Hunden war sie zur Shopping Bag Lady geworden. 1983 verlor sie ihr Haus in Los Angeöes und verbrachte die letzten Jahre im Virgil Convalescent Hospital. (lhg 2017)

Mary MacLaren Filmographie [Auszug]
1948: [07.27] Dream Girl (Darsteller: Judge Allerton's Wife (/xx/) ), Regie Mitchell Leisen, mit Betty Hutton, Macdonald Carey, Patric Knowles,
1948: [] My own true love (Darsteller: (/xx/)), Regie Compton Bennett, mit Phyllis Calvert, Melvyn Douglas, Wanda Hendrix,
1948: [04.11] Crossed Trails (Darsteller: Mrs. Laswell ), Regie Lambert Hillyer, mit Johnny Mack Brown, Raymond Hatton, Lynne Carver,
1944: [] Lady in the dark (Darsteller: Librarian (/xx/) ), Regie Mitchell Leisen, mit Ginger Rogers, Ray Milland, Warner Baxter,
1943: [05.08] The Leopard Man (Darsteller: Nun (/xx/) ), Regie Jacques Tourneur, mit Dennis O'Keefe, Margo, Jean Brooks,
1942: [03.06] Stagecoach Express (Darsteller: Stagecoach Passenger (/xx/) ), Regie George Sherman, mit Donald 'Red' Barry, Lynn Merrick, Al St. John,
1941: [09.12] The Apache Kid (Darsteller: Settler's Wife (/xx/)), Regie George Sherman, mit Donald 'Red' Barry, Lynn Merrick, LeRoy Mason,
1939: [] Mr. Smith goes to Washington (Mr. Smith geht nach Washington) (Darsteller: Head Sister (/xx/) ), Regie Frank Capra, mit James Stewart, Jean Arthur, Claude Rains,
1939: [] Sergeant Madden (Darsteller: Hospital Visitor (/xx/) ), Regie Josef von Sternberg, mit Wallace Beery, Alan Curtis, Laraine Day,
1939: [05.05] Union Pacific (Darsteller: Official's Wife (/xx/) ), Regie Cecil B. DeMille, mit Barbara Stanwyck, Joel McCrea, Akim Tamiroff,
1938: [] Young Dr. Kildare (Darsteller: Lodger Bringing Blanket (/xx/) ), Regie Harold S. Bucquet, mit Lionel Barrymore, Lew Ayres,
1937: [07.09] Born Reckless (Darsteller: Nurse (unconfirmed, /xx/) ), Regie Malcolm St. Clair, Gustav Machatý, mit Rochelle Hudson, Brian Donlevy, Barton MacLane,
1937: [] Nothing Sacred (Denen ist nichts heilig, Nichts ist ihnen heilig) (Darsteller: Banquet Guest (/xx/) ), Regie William A. Wellman, mit Carole Lombard, Fredric March, Charles Winniger,
1937: [02.19] Sea Devils (Darsteller: Nurse (/xx/) ), Regie Benjamin Stoloff, mit Victor McLaglen, Preston Foster, Ida Lupino,
1936: [] Reunion (Darsteller: Mrs. Ogden (/xx/)), mit Esther Ralston,
1934: [10.05] Cleopatra (Darsteller: Roman Woman (/xx/) ), Regie Cecil B. DeMille, mit Claudette Colbert, Warren William, Henry Wilcoxon,
1934: [] Men in white (Darf der Arzt lieben?) (Darsteller: Nurse (/xx/)), Regie Richard Boleslawski, mit Frank Puglia, Myrna Loy, Otto Kruger,
1934: [03.10] Journal of a Crime (Darsteller: Dinner Guest (/xx/)), Regie William Keighley, mit Ruth Chatterton, Adolphe Menjou, Claire Dodd,
1933: [07.29] Midnight Club (Darsteller: Bit Role (/xx/) ), Regie Alexander Hall, George Somnes, mit Clive Brook, George Raft, Helen Vinson,
1933: [06.09] Professional Sweetheart (Darsteller: Ipswich's Secretary (/xx/) ), Regie William A. Seiter, mit Ginger Rogers, Norman Foster, ZaSu Pitts,
1933: [05.06] The Eagle and the Hawk (Darsteller: Party Guest (/xx/)), Regie Stuart Walker, mit Fredric March, Cary Grant, Jack Oakie,
1924: [11.01] The Courageous Coward (Darsteller: Jerry Luther ), Regie Paul Hurst, mit Jack Mower, Jackie Saunders,
1924: [02.11] The Uninvited Guest (Darsteller: Irene Carlton ), Regie Ralph Ince, mit Maurice 'Lefty' Flynn, Jean Tolley,
1923: [11.12] Under the Red Robe (Darsteller: Anne of Austria ), Regie Alan Crosland, mit Robert B. Mantell, Alma Rubens, Otto Kruger,
1922: [10.08] The Face in the Fog (Darsteller: Mary Dawson ), Regie Alan Crosland, mit Lionel Barrymore, Seena Owen, Lowell Sherman,
1921: [08.28] The Three Musketeers (Der Vierte Musketier, Die Drei Musketiere) (Darsteller: Königin Anna von Österreich), Regie Fred Niblo, mit Douglas Fairbanks, Leon Barry, George Siegmann,
1921: [] The Wild Goose (Darsteller: Diana Manneers ), Regie Albert Capellani, mit Holmes Herbert, Dorothy Bernard,
1920: [03.08] The Forged Bride (Darsteller: Peggy), Regie Douglas Gerrard, mit Thomas Jefferson, Harold Miller,
1919: [12.01] The Pointing Finger (Darsteller: Mary Murphy), Regie Edward A. Kull, mit John Cook, Carl Stockdale,
1919: [] The unpainted woman (Darsteller: Gudrun Trygavson), Regie Tod Browning, mit Lydia Yeamans Titus, David Butler,
1919: [06.30] The Weaker Vessel (Darsteller: Abby Hopkins ), Regie Paul Powell, mit Thurston Hall, John Cook,
1919: [02.10] Creaking Stairs (Darsteller), Regie Rupert Julian, mit Herbert Prior, Jack Mulhall,
1919: [02.09] Secret Marriage (Darsteller: Mary MacLaren ), Regie Tom Ricketts, mit Frederick Vroom, Edward Alexander,
1918: [12.07] The Vanity Pool (Darsteller: Marna Royal), Regie Ida May Park, mit Anna Q. Nilsson, Thomas Holding,
1918: [09.01] Bread (Darsteller: Candace Newby), Regie Ida May Park, mit Edward Cecil, Gladys Fox, Kenneth Harlan,
1918: [06.02] A Model's Confession (Darsteller: Iva Seldon ), Regie Ida May Park, mit Kenneth Harlan, Edna Earle,
1917: [07.02] The Plow Woman (Darsteller: Mary MacTavish), Regie Charles Swickard, mit Harry de More, Marie Hazelton,
1917: [05.28] Money Madness (Darsteller: Ethel Fuller), Regie Henry MacRae, mit Charles Hill Mailes, Don Bailey, M. Everett,
1917: [02.05] The Mysterious Mrs. Musslewhite (Darsteller: Phyllis Woodman), Regie Lois Weber, mit Harrison Ford, Evelyn Selbie,
1916: [10.02] Wanted: A Home (Darsteller: Mina Rogers), Regie Phillips Smalley, Lois Weber, mit Jack Mulhall, Charles Marriott,
1916: [09.11] Saving the Family Name (Darsteller: Estelle Ryan ), Regie Lois Weber, Phillips Smalley, mit Gerard Alexander, Carl von Schiller,
1916: [09.00] Idle Wives (Darsteller: Molly), Regie Phillips Smalley, Lois Weber, mit Lois Weber, Phillips Smalley,
1916: [06.26] Shoes (Darsteller: Eva Meyer), Regie Lois Weber, mit Harry Griffith, Mrs. Witting,
1916: [05.00] Where Are My Children? (Darsteller: Waltons Maid), Regie Phillips Smalley, Lois Weber, mit Tyrone Power, Helen Riaume, Marie Walcamp,

. 2 . 4 . 5 . 6 . 9 . 20 . 24 . 35 . 40

Disclaimer

Die obenstehenden Informationen erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit, sondern geben den Informationsstand unserer Datenbanken zum Zeitpunkt der letzten Aktualisierung an. Alle Angaben sind nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert, Rechtsansprüche aus falschen oder fehlenden Angaben werden ausdrücklich abgelehnt.
     Auf Grund der aktuellen Rechtssprechung in einigen Ländern kann derjenige haftbar gemacht werden, der auf Adressen verweist, die möglicherweise einen strafbaren Inhalt verbreiten oder auf strafbare Inhalte und Seiten weiterverweisen, es sei denn, er schliesst eindeutig eine solche Haftung aus. Unsere angeführten Links sind nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert, dennoch können wir in keiner Weise für die Inhalte der von uns aufgeführten Links und Webseiten irgendwelche Haftung übernehmen. Wir geben diese Erklärung sinngemäss für alle Länder und alle Sprachen ab.
     Soweit nicht anderweitig gekennzeichnet sind Fremdzitate im Rahmen des üblichen Zitatenrechts mit Kennzeichnung der Quellen aufgenommen. Das Copyright dieser Zitate liegt bei den Autoren. - Mary MacLaren - Biography KinoTV Movie Database Check Page Rank Pagerank Anzeige