Joseph L. Mankiewicz

Portrait Joseph L. Mankiewicz
Regisseur, Autor, Produzent - USA
Geboren 11. Februar 1909 in Wilkes-Barre, Pennsylvania, USA
Verstorben 5. Februar 1993 in Bedford, New York, USA

Mini-Biography:
Joseph L. Mankiewicz was born on Februar 11, 1909 in Wilkes-Barre, Pennsylvania, USA. He was an American Regisseur, Autor, Produzent, known for All about Eve (1950), The Barefoot Contessa (1954), Fury (1936), Joseph L. Mankiewicz's first movie on record is from 1929. Joseph L. Mankiewicz died on Februar 5, 1993 in Bedford, New York, USA. His last motion picture on file dates from 1983.
Biographische Notizen : Der Regisseur und Drehbuchautor Joseph L. Mankiewicz wurde 1909 als Sohn polnisch-amerikanischer Juden in Pennsylvania geboren, zog aber bald mit seiner Familie nach New York. Bevor er sich dem Film zuwendete, arbeitete er einige Zeit in Berlin als Auslandskorrespondent für die Zeitung "Chicago Tribune". Er schrieb 48 Drehbücher, unter anderem das zu "All about Eve", für das er 1951 den Oscar erhielt.» (Arte Presse)

Joseph L. Mankiewicz Filmographie [Auszug]
1983: Bette Davis: A Basically Benevolent Volcano (Ein im Grunde gutartiger Vulkan) (Darsteller), Regie N. N., mit Anne Baxter, Bette Davis, Olivia de Havilland,
1972: Sleuth (Mord mit kleinen Fehlern) (Regisseur), mit Laurence Olivier, Michael Caine, Margo Channing,
1970: There was a crooked man (Zwei dreckige Halunken) (Regisseur), mit Kirk Douglas, Henry Fonda, Hume Cronyn,
1970: King: a filmed record ... Montgomery to Memphis (Dann war mein Leben nicht umsonst - Martin Luther King) (Regisseur), Regie Ely Landau, Sidney Lumet,
1967: The Honey Pot (Venedig sehen - und erben, Venedig sehen und ... erben) (Regisseur), mit Edie Adams, Herschel Bernardi, David Dodimead,
1963: Cleopatra (Cleopatra) (Regisseur), Regie Rouben Mamoulian, mit Elizabeth Taylor, Richard Burton, Rex Harrison,
1959: Suddenly, last summer (Plötzlich im letzten Sommer) (Regisseur), mit Elizabeth Taylor, Montgomery Clift, Katharine Hepburn,
1957: The quiet American (Vier Pfeifen Opium) (Regisseur), mit Audie Murphy, Michael Regrave, Claude Dauphin,
1956: Slightly Scarlet (Drehbuch), Regie Allan Dwan, mit John Payne, Rhonda Fleming, Arlene Dahl,
1955: Guys and Dolls (Schwere Jungen, leichte Mädchen) (Regisseur), mit Vivian Blaine, Marlon Brando, Jean Simmons,
1954: The Barefoot Contessa (Die barfüssige Gräfin) (Regisseur), mit Ava Gardner, Humphrey Bogart, Rossano Brazzi,
1953: Julius Caesar (Julius Caesar) (Regisseur), mit Marlon Brando, Michael Pate, Edmond O'Brien,
1951: People will talk (Regisseur), mit Cary Grant, Hume Cronyn, Margaret Hamilton,
1951: Five fingers (Der Fall Cicero) (Regisseur), mit Herbert Berghof, Danielle Darrieux, Walter Hampden,
1950: All about Eve (Alles über Eva) (Regisseur), mit Bette Davis, Anne Baxter, George Sanders,
1950: No way out (Der Hass ist blind) (Regisseur), mit Richard Widmark, Linda Darnell, Stephen McNally,
1949: House of strangers (Blutsfeindschaft) (Regisseur), mit Edward G. Robinson, Susan Hayward, Richard Conte,
1949: Letter to three Wives (Ein Brief an drei Frauen) (Regisseur), mit Jeanne Crain, Linda Darnell, Kirk Douglas,
1947: The Ghost and Mrs. Muir (Ein Gespenst auf Freiersfüssen) (Regisseur), mit Edna Best, Isobel Elsom, Natalie Wood,
1947: Escape (Regisseur),
1946: Dragonwyck (Weisser Oleander) (Regisseur), mit Walter Huston, Vincent Price, Gene Tierney,
1946: Somewhere in the Night (Irgendwo in der Nacht) (Regisseur), mit John Hodiak, Nancy Guild, Lloyd Nolan,
1946: The late George Appley (Rebellische Jugend) (Regisseur),
1944: The Keys of the Kingdom (Die Schlüssel zum Himmelreich) (Producer), Regie John M. Stahl, mit Gregory Peck, Thomas Mitchell, Vincent Price,
1942: Reunion in France (Producer), Regie Jules Dassin, mit Albert Bassermann, John Carradine, Joan Crawford,
1942: Woman of the Year (Die Frau, von der man spricht) (Producer), Regie George Stevens, mit Fay Bainter, William Bendix, Gladys Blake,
1941: The feminine touch (Producer), Regie W. S. Van Dyke, mit Robert Ryan,
1941: Wild Man of Borneo (Producer), Regie Robert B. Sinclair, mit Frank Morgan, Mary Howard, Billie Burke,
1940: Strange Cargo (Die wunderbare Rettung) (Producer), Regie Frank Borzage, mit Joan Crawford, Clark Gable, Ian Hunter,
1940: The Philadelphia Story (Die Nacht vor der Hochzeit) (Producer), Regie George Cukor, mit Cary Grant, John Halliday, Katharine Hepburn,
1939: The Adventures of Huckleberry Finn (Die Abenteuer des Huckleberry Finn) (Producer), Regie Richard Thorpe, mit Lynne Carver, Walter Connolly, William Frawley,
1939: The Shining Hour (Das Mädchen aus dem Nachtlokal, Brennendes Feuer der Leidenschaft) (Producer), Regie Frank Borzage, mit Joan Crawford, Margaret Sullavan, Robert Young,
1938: The shopworn angel (Engel aus zweiter Hand) (Producer), Regie H.C. Potter, mit Margaret Sullavan, James Stewart, Walter Pidgeon,
1938: A Christmas Carol (Producer), Regie Edwin L. Marin, mit Reginald Owen, Gene Lockhart,
1938: Three Comrades (Drei Kameraden) (Producer), Regie Frank Borzage, mit Robert Taylor, Margaret Sullavan, Franchot Tone,
1937: Double wedding (Irren ist menschlich, Doppelhochzeit) (Producer), Regie Richard Thorpe, mit Sidney Toler, Jessie Ralph, William Powell,
1937: Mannequin (Producer), Regie Frank Borzage, mit Joan Crawford, Spencer Tracy, Alan Curtis,
1937: The bride wore red (Die Braut trug rot) (Producer), Regie Dorothy Arzner, mit Robert Young, Franchot Tone, Joan Crawford,
1936: The Gorgeous Hussy (Karriere) (Producer), Regie Clarence Brown, mit Joan Crawford, Robert Taylor, Lionel Barrymore,
1936: Love on the Run (Liebe mit 100 PS) (Producer), Regie W. S. Van Dyke, mit Joan Crawford, Clark Gable, Franchot Tone,
1936: Fury (Blinde Wut) (Producer), Regie Fritz Lang, mit Spencer Tracy, Sylvia Sidney, Walter Abel,
1935: I Live my Life (Ich lebe mein Leben) (Drehbuch), Regie W. S. Van Dyke, mit Aline MacMahon, Eric Blore, Joan Crawford,
1935: The Three Godfathers (Desperados) (Producer), Regie Richard Boleslawski,
1934: Forsaking all others (Heirate nie beim ersten Mal, Ein Herz zu verschenken) (Drehbuch), Regie W. S. Van Dyke, mit Joan Crawford, Clark Gable, Robert Montgomery,
1934: Manhattan Melodrama (Mord in Manhattan) (Drehbuch), Regie W. S. Van Dyke, mit George Sidney, Noel Madison, Myrna Loy,
1934: Our daily bread (Der letzte Alarm, Unser täglich Brot) (Drehbuch), Regie King Vidor, mit Tom Keene, Karen Morley,
1933: Too much Harmony (Drehbuch),
1933: Alice in Wonderland (Alice im Wunderland) (Drehbuch), Regie Norman Z. McLeod, mit Charlotte Henry, Leon Errol, Louise Fazenda,
1932: If I had a million (Wenn ich eine Million hätte) (Drehbuch), Regie William A. Seiter, Ernst Lubitsch, mit Gary Cooper, Charles Laughton, George Raft,
1932: Million Dollar Legs (Beine sind Gold wert) (Drehbuch), Regie Edward F. Cline, mit Jack Oakie, W.C. Fields, Andy Clyde,
1932: Sky Bride (Drehbuch), Regie Stephen Roberts, mit Richard Arlen, Jack Oakie, Robert Coogan,
1932: Emergency Call (Drehbuch),
1932: Diplomaniacs (Drehbuch), Regie William A. Seiter, mit Bert Wheeler, Shirley Chambers,
1932: This Reckless Age (Drehbuch), Regie Frank Tuttle, mit Charles 'Buddy' Rogers,
1931: Skippy (Drehbuch), Regie Norman Taurog,
1931: Sooky (Drehbuch), Regie Norman Taurog,
1931: June Moon (Drehbuch),
1930: Only Saps work (Drehbuch), Regie Cyril Gardner,
1929: The man I love (Drehbuch: Tite), Regie William A. Wellman, mit Richard Arlen, Olga Baclanova, Mary Brian,
1929: The mysterious Dr. Fu Manchu (Drehbuch: Titel (/xx/)), Regie Rowland V. Lee, mit Warner Oland, Noble Johnson, Evelyn Selbie,
1929: Thunderbolt (Sein letzter Gang, Blitzstrahl) (Drehbuch: Titel), Regie Josef von Sternberg, mit Richard Arlen, George Irving, E.H. Calvert,
1929: The Dummy (Drehbuch: Titel), Regie Robert Milton, mit Ruth Chatterton, Richard Tucker, ZaSu Pitts,
1929: Close Harmony (Drehbuch: Titel), Regie John Cromwell, A. Edward Sutherland, mit Jesse Stafford, Baby Mack, Wade Boteler,
1929: River of Romance (Drehbuch: Titel), Regie Richard Wallace, mit Charles 'Buddy' Rogers, Percy Haswell, Anderson Lawler,
1929: The Studio Murder Mystery (Drehbuch: Titel), Regie Frank Tuttle, mit Doris Hill, Mischa Auer, Jack Luden,

. 2 . 3 . 8 . 10 . 11 . 13 . 14 . 17 . 20 . 21 . 26 . 29 . 30 . 31 . 37 . 38 . 39 . 43 . 44 . 47 . 57 . 61 . 64 . 79

Disclaimer

Die obenstehenden Informationen erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit, sondern geben den Informationsstand unserer Datenbanken zum Zeitpunkt der letzten Aktualisierung an. Alle Angaben sind nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert, Rechtsansprüche aus falschen oder fehlenden Angaben werden ausdrücklich abgelehnt.
     Auf Grund der aktuellen Rechtssprechung in einigen Ländern kann derjenige haftbar gemacht werden, der auf Adressen verweist, die möglicherweise einen strafbaren Inhalt verbreiten oder auf strafbare Inhalte und Seiten weiterverweisen, es sei denn, er schliesst eindeutig eine solche Haftung aus. Unsere angeführten Links sind nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert, dennoch können wir in keiner Weise für die Inhalte der von uns aufgeführten Links und Webseiten irgendwelche Haftung übernehmen. Wir geben diese Erklärung sinngemäss für alle Länder und alle Sprachen ab.
     Soweit nicht anderweitig gekennzeichnet sind Fremdzitate im Rahmen des üblichen Zitatenrechts mit Kennzeichnung der Quellen aufgenommen. Das Copyright dieser Zitate liegt bei den Autoren. - Joseph L. Mankiewicz - Biography KinoTV Movie Database Check Page Rank Pagerank Anzeige