Herbert Marshall

Portrait Herbert Marshall
Schauspieler - USA
Geboren 23. Mai 1890 in London
Verstorben 22. Januar 1966 in Beverly Hills, California, USA

Mini-Biography:
Herbert Marshall wurde am 23. Mai 1890 in London geboren. Herbert Marshall war ein amerikanischer Schauspieler, bekannt durch Duel in the Sun (1946), Forever and a day (1943), The list of Adrian Messenger (1963), 1929 entstand sein erster genannter Film. Herbert Marshall starb am 22. Januar, 1966 in Beverly Hills, California, USA. Sein letzter bekannter Film datiert 1965.

Herbert Marshall Filmographie [Auszug]
1965: The Love Goddesses (Darsteller: Herbert Marshall), Regie Saul J. Turell, mit Carole Lombard, Montgomery Clift, Maurice Chevalier,
1963: The caretakers (Darsteller: Dr. Jubal Harrington), Regie Hall Bartlett, mit Robert Vaughn, Janis Paige, Susan Oliver,
1963: The list of Adrian Messenger (Die Totenliste) (Darsteller: Sir Lucas), Regie John Huston, mit Clive Brook, Frank Sinatra, George C. Scott,
1960: Midnight Lace (Mitternachtsspitzen) (Darsteller: Charles Manning), Regie David Miller, mit Peter Adams, Rhys Williams, Hermione Baddely,
1958: The fly (Die Fliege) (Darsteller: Charles), Regie Kurt Neumann, mit Kathleen Freeman, Betty Lou Gerson, Al Hedison,
1958: Stage Struck (Eines Tages öffnet sich die Tür) (Darsteller: Robert Harley Hedges ), Regie Sidney Lumet, mit Henry Fonda, Susan Strasberg, Joan Greenwood,
1954: The black shield of Falworth (Der eiserne Ritter) (Darsteller: Earl of Mackworth), Regie Rudolph Maté, mit Tony Curtis, Torin Thatcher, Barbara Rush,
1952: Angel Face (Engelsgesicht, Die Bestie im Weib) (Darsteller: Mr. Charles Tremayne ), Regie Otto Preminger, mit Robert Mitchum, Jean Simmons, Mona Freeman,
1951: Anne of the Indies (Die Piratenkönigin) (Darsteller: Dr. Jameson), Regie Jacques Tourneur, mit Jean Peters, Louis Jourdan, Debra Paget,
1951: Black Jack (Menschenhandel) (Darsteller), Regie Julien Duvivier, mit Marcel Dalio, Patricia Roc,
1949: The Secret Garden (Der Geheime Garten) (Darsteller: Archibald Craven), Regie Fred M. Wilcox, mit George Zucco, Margaret O'Brien, Aubrey Mather,
1947: Ivy (Darsteller: Miles Rushworth), Regie Sam Wood, mit Joan Fontaine, Patric Knowles,
1946: Duel in the Sun (Duell in der Sonne) (Darsteller: Scott), Regie King Vidor, William Cameron Menzies, mit Jennifer Jones, Joseph Cotten, Gregory Peck,
1946: Crack-up (Darsteller: Traybin), Regie Irving Reis, mit Ray Collins, Wallace Ford, Dean Harens,
1945: The Unseen (Darsteller), Regie Lewis Allen, mit Joel McCrea, Gail Russell,
1944: Andy Hardy's Blonde Trouble (Darsteller: Dr. M.J. Standish), Regie George B. Seitz, mit Lewis Stone, Mickey Rooney, Fay Holden,
1943: Young ideas (Darsteller: Michael Kingsley), Regie Jules Dassin, mit Susan Peters, Mary Astor,
1943: Forever and a day (Auf immer und ewig) (Darsteller: Curate in Air Raid Shelter ), Regie Robert Stevenson, Frank Lloyd, mit Cedric Hardwicke, Buster Keaton, Charles Laughton,
1942: The Moon and Sixpence (Darsteller), Regie Albert Lewin, mit George Sanders, Doris Dudley,
1942: Kathleen (Papa braucht eine Braut) (Darsteller), Regie Harold S. Bucquet, mit Felix Bressart, Laraine Day,
1941: The little foxes (Die kleinen Füchse) (Darsteller), Regie William Wyler, mit Richard Carlson, Bette Davis,
1941: When Ladies Meet (Darsteller), Regie Robert Z. Leonard, mit Robert Taylor, Greer Garson,
1940: Foreign correspondent (Der Auslandskorrespondent, Mord) (Darsteller), Regie Alfred Hitchcock, mit Joel McRea, Laraine Day,
1940: The letter (Das Geheimnis von Malampur) (Darsteller: Robert Crosbie), Regie William Wyler, mit Bette Davis, Doris Lloyd, Victor Sen Yung,
1938: Zaza (Darsteller: Dufresne ), Regie George Cukor, mit Claudette Colbert, Bert Lahr,
1937: Angel (Engel) (Darsteller: Sir Frederick Barker), Regie Ernst Lubitsch, mit Marlene Dietrich, Melvyn Douglas,
1936: A woman rebels (Ein aufsässiges Mädchen) (Darsteller: Lane), Regie Mark Sandrich, mit Katharine Hepburn, Elizabeth Allan,
1935: Accent on Youth (Eine Frau von 20 Jahren, Nach der Scheidung) (Darsteller: Steven Gaye), Regie Wesley Ruggles, mit Sylvia Sidney, Phillip Reed,
1934: Outcast Lady (Darsteller), Regie Robert Z. Leonard, mit Constance Bennett, Mrs. Patrick Campbell,
1934: Four frightened people (Darsteller), Regie Cecil B. DeMille, mit Claudette Colbert, William Gargan,
1934: The painted veil (Der bunte Schleier) (Darsteller: Dr. Walter Fane), Regie Richard Boleslawski, mit Greta Garbo, Warner Oland, Jean Hersholt,
1934: The good fairy (Die Fee) (Darsteller: Dr. Max Sporum), Regie William Wyler, mit Margaret Sullavan, Frank Morgan,
1934: Riptide (Darsteller: Lord Philip Rexford), Regie Edmund Goulding, mit Norma Shearer, Robert Montgomery,
1933: I was a spy (Ich war Spion) (Darsteller: Stephan ), Regie Victor Saville, mit Madeleine Carroll, Conrad Veidt,
1932: Evenings for Sale (Darsteller: Count von Dopenthal), Regie Stuart Walker, mit Sari Maritza, Charles Ruggles,
1932: Trouble in Paradise (Ärger im Paradies) (Darsteller: Gaston Monescu), Regie Ernst Lubitsch, mit Miriam Hopkins, Kay Francis,
1932: Blonde Venus (Darsteller), Regie Josef von Sternberg, mit Marlene Dietrich, Robert Emmett Tansey, Cary Grant,
1931: Secrets of a Secretary (Darsteller), Regie George Abbott, mit Claudette Colbert,
1930: Murder! (Mord - Sir John greift ein!) (Darsteller: Sir John Menier), Regie Alfred Hitchcock, mit Norah Baring, Phyllis Konstam,
1929: The letter (Weib im Dschungel) (Darsteller: Geoffrey Hammond), Regie Jean de Limur, mit Jeanne Eagels, Reginald Owen,

. 4 . 6 . 14 . 15 . 17 . 18 . 24 . 25 . 28 . 29 . 32 . 33

Disclaimer

Die obenstehenden Informationen erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit, sondern geben den Informationsstand unserer Datenbanken zum Zeitpunkt der letzten Aktualisierung an. Alle Angaben sind nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert, Rechtsansprüche aus falschen oder fehlenden Angaben werden ausdrücklich abgelehnt.
     Auf Grund der aktuellen Rechtssprechung in einigen Ländern kann derjenige haftbar gemacht werden, der auf Adressen verweist, die möglicherweise einen strafbaren Inhalt verbreiten oder auf strafbare Inhalte und Seiten weiterverweisen, es sei denn, er schliesst eindeutig eine solche Haftung aus. Unsere angeführten Links sind nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert, dennoch können wir in keiner Weise für die Inhalte der von uns aufgeführten Links und Webseiten irgendwelche Haftung übernehmen. Wir geben diese Erklärung sinngemäss für alle Länder und alle Sprachen ab.
     Soweit nicht anderweitig gekennzeichnet sind Fremdzitate im Rahmen des üblichen Zitatenrechts mit Kennzeichnung der Quellen aufgenommen. Das Copyright dieser Zitate liegt bei den Autoren. - Herbert Marshall - Biography KinoTV Movie Database Check Page Rank Pagerank Anzeige