Otello Martelli

No Photo

Kameramann - Italien
Geboren 19. Mai 1903 in Rom
Verstorben 20. Februar 2000 in Rom

Mini-Biography:
Otello Martelli wurde am 19. Mai 1903 in Rom geboren. Otello Martelli war ein italienischer Kameramann, bekannt durch Fermo con le mani ! (1937), Riso Amaro (1949), Sopraluoghi in Palestina ... (1964), 1919 entstand sein erster genannter Film. Otello Martelli starb am 20. Februar, 2000 in Rom. Sein letzter bekannter Film datiert 1965.

Otello Martelli Filmographie [Auszug]
1965: I tre volti (Die drei Gesichter, Drei Gesichter einer Frau) (Kamera), Regie Michelangelo Antonioni, Mauro Bolognini, mit José-Luis de Villalonga, Ivano Davoli, Richard Harris,
1964: Sopraluoghi in Palestina ... (Kamera), Regie Pier Paolo Pasolini,
1964: La Donna è una cosa meravigliosa (Kamera), Regie Mauro Bolognini, mit Sandra Milo, Vittorio Caprioli, Tonino Guerra,
1963: Cyrano et D'Artagnan (Cyrano und D'Artagnan) (Kamera), Regie Abel Gance, mit Jean-Pierre Cassel, Michel Simon, Rafael Rivelles,
1961: Boccaccio '70 - La Tentazione del Dottor Antonio (Kamera), Regie Vittorio De Sica, Federico Fellini, mit Antonio Acqua, Monique Berger, Peppino de Filippo,
1960: La ragazza in vetrina (Mädchen im Schaufenster) (Kamera), Regie Luciano Emmer, mit Marina Vlady, Lino Ventura, Magali Noël,
1959: La Dolce Vita (Das süsse Leben) (Kamera), Regie Federico Fellini, mit Marcello Mastroianni, Anita Ekberg, Anouk Aimée,
1958: La Diga sul Pacifico (Heisse Küste) (Kamera), Regie René Clément, mit Anthony Perkins, Richard Conte, Silvana Mangano,
1956: La fortuna di essere donna (Wie herrlich, eine Frau zu sein, Das Glück, eine Frau zu sein) (Kamera), Regie Alessandro Blasetti, mit Charles Boyer, Elisa Cegani, Titina De Filippo,
1956: Le notti di Cabiria (Die Nächte der Cabiria) (Kamera), Regie Federico Fellini, mit Dorian Gray, Franca Marzi, Giulietta Masina,
1955: Il Bidone (Kamera), Regie Federico Fellini, mit Richard Basehart, Broderick Crawford, Franco Fabrizi,
1954: La Strada (Die Strasse, Das Lied der Strasse, Landstrasse mit Poesie) (Kamera), Regie Federico Fellini, mit Valentina Frascaroli, Richard Basehart, Giulietta Masina,
1953: I Vitelloni (Die Müssiggänger) (Kamera), Regie Federico Fellini, mit Vira Silenti, Leonora Ruffo, Carlo Romano,
1950: Luci del Varietà (Lichter des Varieté) (Kamera), Regie Federico Fellini, Alberto Lattuada, mit Silvio Bagolini, Carlo Romano, Giulietta Masina,
1950: Stromboli, Terra di Dio (Stromboli) (Kamera), Regie Roberto Rossellini, mit Ingrid Bergman, Renzo Cesana, Roberto Onorati,
1950: Francesco, Giullare di Dio (Franziskus, der Gaukler Gottes) (Kamera), Regie Roberto Rossellini, mit Aldo Fabrizi, Arabella Lemaitre, Fra Nazario,
1949: Riso Amaro (Bitterer Reis) (Kamera), Regie Giuseppe De Santis, mit Vittorio Gassman, Doris Dowling, Silvana Mangano,
1947: Caccia Tragica (Tragische Jagd) (Kamera), Regie Giuseppe De Santis, mit Vivi Gioi, Andrea Checchi, Carla Del Poggio,
1946: Paisà (Kamera), Regie Roberto Rossellini, mit Harriet White, Anthony La Penna, Dots M. Johnson,
1943: Quartieri alti (Kamera), Regie Mario Soldati, mit Adriana Benetti, Nerio Bernardi, Enzo Biliotti,
1938: Io, suo padre (Kamera), Regie Mario Bonnard, mit Erminio Spalla, Augusto Lanza, Evi Maltagliati,
1937: Fermo con le mani ! (Hände weg) (Kamera), Regie Gero Zambuto, mit Oreste Bilancia, Miranda Bonansea, Franco Coop,
1919: La Contessa Sara (Comtesse Sarah) (Kamera), Regie Roberto Roberti, mit Francesca Bertini, Sandro Salvini, Alberto Albertini,

. 5 . 7 . 8 . 11 . 12 . 13 . 15 . 17 . 18

Disclaimer
Die obenstehenden Informationen erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit, sondern geben den Informationsstand unserer Datenbanken zum Zeitpunkt der letzten Aktualisierung an. Alle Angaben sind nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert, Rechtsansprüche aus falschen oder fehlenden Angaben werden ausdrücklich abgelehnt.
     Auf Grund der aktuellen Rechtssprechung in einigen Ländern kann derjenige haftbar gemacht werden, der auf Adressen verweist, die möglicherweise einen strafbaren Inhalt verbreiten oder auf strafbare Inhalte und Seiten weiterverweisen, es sei denn, er schliesst eindeutig eine solche Haftung aus. Unsere angeführten Links sind nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert, dennoch können wir in keiner Weise für die Inhalte der von uns aufgeführten Links und Webseiten irgendwelche Haftung übernehmen. Wir geben diese Erklärung sinngemäss für alle Länder und alle Sprachen ab.
     Soweit nicht anderweitig gekennzeichnet sind Fremdzitate im Rahmen des üblichen Zitatenrechts mit Kennzeichnung der Quellen aufgenommen. Das Copyright dieser Zitate liegt bei den Autoren. - Otello Martelli - Biography KinoTV Movie Database Check Page Rank Pagerank Anzeige