Paul Martin

No Photo

Regisseur, Autor - Deutschland
Geboren 8. Februar 1899 in Maiolana, Ungarn
Verstorben 26. Januar 1967 in Berlin

Mini-Biography:
Paul Martin wurde am 08. Februar 1899 in Maiolana, Ungarn geboren. Paul Martin war ein deutscher Regisseur, Autor, bekannt durch Die Goldsucher von Arkansas (1964), Adieu, Lebewohl, Goodbye (1961), Autour d'une enquete (1931), 1929 entstand sein erster genannter Film. Paul Martin starb am 26. Januar, 1967 in Berlin. Sein letzter bekannter Film datiert 1967.
Biographische Notizen : Deutscher Regisseur des Unterhaltungskinos, ungarischer Abstammung. Medizinstudium, dann Apotheker. Produktionsleiter und Regieassistent anfangs der Dreissiger Jahre, dann vor allem Erfolgsfilme mit Lillian Harvey. Nach dem Zweiten Weltkrieg musikalische Komödien, die über ein Mittelmass nicht hinauskamen.

Paul Martin Filmographie [Auszug]
1967: [09.01] Das Kleine Teehaus (Regisseur), Regie Eugen York, mit Rudolf Platte, Dietmar Schönherr, Francesca Tu,
1966: [12.31] Es funkeln die Sterne - Eine musikalische Silvesterreise um die Welt (Regisseur), mit Hanne Wieder, Zarah Leander, Hildegard Knef,
1966: [] Paris ist eine Reise wert (Regisseur), mit Willy Millowitsch, Bibi Johns, Rudolf Schock,
1965: [01.05] Graf Bobby, der Schrecken des Wilden Westens (Regisseur), mit Peter Alexander, Vladimir Medar, Gunther Philipp,
1964: [/ /1] Die Goldsucher von Arkansas (Regisseur), mit Mario Adorf, Dieter Borsche, Horst Frank,
1964: [/ /1] Diamond walkers (Jagd auf blaue Diamanten) (Regisseur), mit Joachim Hansen, Harald Leipnitz, Marisa Mell,
1962: [/ /1] Hochzeitsnacht im Paradies (Regisseur), mit Peter Alexander, Waltraut Haas, Gunther Philipp,
1961: [/ /1] Adieu, Lebewohl, Goodbye (Regisseur), mit Senta Berger, Michael Cramer, Don Jaime de Mora y Aragon,
1961: [] Ramona (Regisseur), mit Senta Berger, Joachim Hansen, Georg Thomalla,
1960: [/ /1] O sole mio (Regisseur), mit Senta Berger, Jerome Courtland, Angèle Durand,
1960: [] Marina (Schlagersender X (Arbeitstitel)) (Regisseur), mit Kjeld Wennich, Rudolf Platte, Giorgia Moll,
1959: [/ /1] La Paloma (Regisseur), mit Wolfgang Wahl, Rudolf Platte, Ralph Paulsen,
1959: [/ /1] Du bist wunderbar (Regisseur), mit Brigitte Mira, Rudolf Prack, Dietmar Schönherr,
1959: [] Ich zähle täglich meine Sorgen (Regisseur), mit Peter Alexander, Ingeborg Schöner, Gunther Philipp,
1958: [/ /1] Petersburger Nächte (Schwarze Augen) (Regisseur), mit Ewald Balser, Johanna von Koczian, Ivan Desny,
1958: [01.03] Meine schöne Mama (Kleines Biest mit langen Haaren) (Regisseur), mit Adrienne Gessner, Nadia Gray, Paul Hubschmid,
1957: [] Wenn Frauen schwindeln (Europas neue Musikparade) (Regisseur), mit Bibi Johns, Erik Schumann, Boy Gobert,
1956: [] Du bist Musik (Regisseur), mit Caterina Valente, Paul Hubschmid, Grethe Weiser,
1955: [01.20] Das Bad auf der Tenne (Regisseur), mit Sonja Ziemann, Paul Klinger, Karl Schönböck,
1955: [/ /1] Ball im Savoy (Regisseur), mit Rudolf Prack, Eva Ingeborg Scholz, Nadja Tiller,
1955: [/ /1] Liebe, Tanz und 1000 Schlager (Regisseur), mit Caterina Valente, Peter Alexander, Rudolf Platte,
1954: [/ /1] Meine Schwester und Ich (Regisseur), mit Werner Fuetterer, Adrian Hoven, Paul Hörbiger,
1954: [/ /1] Grosse Starparade (Regisseur), mit Hannelore Bollmann, Bully Buhan, Renate Holm,
1953: [09.18] Rote Rosen, rote Lippen, roter Wein (Regisseur), mit Otto Gebühr, Gardy Granass, Margarete Haagen,
1953: [/ /1] Die Privatsekretärin (Regisseur), mit Werner Fuetterer, Paul Hörbiger, Rudolf Prack,
1953: [/ /1] Mit Siebzehn beginnt das Leben (Regisseur), mit Anne-Marie Blanc, Paul Hartmann, Loni Heuser,
1953: [/ /1] Mit 17 beginnt das Leben (Regisseur), mit Paul Hartmann, Sonja Ziemann,
1952: [12.19] Wenn abends die Heide träumt (Regisseur), mit Berta Drews, Otto Gebühr, Reinhard Kolldehoff,
1952: [08.28] Mein Herz darfst du nicht fragen (Regisseur), mit Willy Birgel, Heidemarie Hatheyer, Maria Holst,
1952: [08.28] Aber mein Herz darfst du nicht fragen (Regisseur), mit Willy Birgel, Otto Gebühr, Heidemarie Hatheyer,
1951: [/ /1] Die Frauen des Herrn S. (Regisseur), mit Sonja Ziemann, Karin Himboldt, Loni Heuser,
1951: [] Die tödlichen Träume (Regisseur), mit Cornell Borchers, Rudolf Forster, Walter Franck,
1951: [01.19] Die Sehnsucht des Herzens (Regisseur), mit Hans Hotter, Linda Caroll, Rainer Penkert,
1946: [/ /1] Praterbuben (Regisseur), mit Pepi Glöckner-Kramer, Fritz Imhoff, Dorothea Neff,
1945: [] Das seltsame Fräulein Sylvia (Regisseur), mit Ilse Werner, Gerti Soltau, Willi Rose,
1944: [02.03] Intimitäten (Regisseur), mit Victor De Kowa, Ilse Fürstenberg, Camilla Horn,
1944: [] Das war mein Leben (Regisseur), mit Hansi Knoteck, Carl Raddatz, Jakob Tiedtke,
1943: [/ /1] Geliebter Schatz (Regisseur), mit Dorit Kreysler, Maria Litto, Harald Paulsen,
1942: [/ /1] Maske in Blau (Regisseur), mit Wolf Albach-Retty, Roma Bahn, Hans Moser,
1941: [] Jenny und der Herr im Frack (Regisseur), mit Johannes Heesters, Walter Lieck, Hermann Pfeiffer,
1939: [11-17] Das Lied der Wüste (Regisseur), mit Herbert Wilk, Herbert Klatt, Ernst Karchow,
1939: [/ /1] Frau am Steuer (Drehbuch), mit Georg Alexander, Willy Fritsch, Lilian Harvey,
1938: [] Preussische Liebesgeschichte (Regisseur), mit Lída Baarová, Dieter Borsche, Curt Breitkopf,
1937: [11.04] Fanny Elssler (Regisseur), mit Bruno Ziener, Ernst Karchow, Albert Huber,
1937: [08.03] Sieben Ohrfeigen (Regisseur), mit Alfred Abel, Willy Fritsch, Lilian Harvey,
1936: [10.06] Les gais lurons (Glückskinder) (Regisseur), Regie Jacques Natanson, mit Henri Garat, Lilian Harvey, Stéphane Pizella,
1936: [09.18] Glückskinder (Regisseur), mit Lilian Harvey, Willy Fritsch, Paul Kemp,
1935: [02.14] Roses noires (Schwarze Rosen) (Regisseur), Regie Jean Boyer, mit Jean Galland, Lilian Harvey, Jean Worms,
1935: [12.23] Schwarze Rosen (Regisseur), mit Willy Birgel, Willy Fritsch, Lilian Harvey,
1935: [] Flaming Hearts (Schwarze Rosen) (Regisseur), mit Lilian Harvey, Esmond Knight, Robert Rendel,
1934: [/ /1] Der Hampelmann (Regisseur), mit Wolf Albach-Retty, Hilde Krahl, Lotte Lang,
1933: [/ /1] Eine Stadt steht Kopf (Regieassistent), Regie Gustaf Gründgens, mit Jenny Jugo, S.Z. Sakall, Hermann Thimig,
1932: [05.08] Moi et l'impératrice (Ich und die Kaiserin) (Regisseur), Regie Friedrich Hollaender, mit Charles Boyer, Danièle Brégis, Lilian Harvey,
1932: [11.19] Happy ever after (Ein blonder Traum) (Regisseur), Regie Robert Stevenson, mit Sonnie Hale, Lilian Harvey, Jack Hulbert,
1932: [10.21] Un rêve blond (Ein blonder Traum) (Regisseur), Regie Jean Boyer, mit Pierre Brasseur, Henri Garat, Lilian Harvey,
1932: [09/23] Ein blonder Traum (Regisseur), mit Lilian Harvey, Willy Fritsch, Willi Forst,
1932: [03.21] Der Sieger (Regisseur), Regie Hans Hinrich, mit Bruno Ziener, Adele Sandrock, Frida Richard,
1931: [09/29] Der Kongress tanzt (Regieassistent), Regie Erik Charell, mit Lilian Harvey, Willy Fritsch, Otto Wallburg,
1931: [08.31] Bomben auf Monte Carlo (Regieassistent), Regie Hanns Schwarz, mit Hans Albers, Anna Sten, Heinz Rühmann,
1931: [/ /1] Autour d'une enquete (Voruntersuchung) (Regieassistent), Regie Robert Siodmak, mit Charlotte Ander, Pierre Richard-Willm, Jean Périer,
1929: [02.16] Das brennende Herz (Eine Filmromane) (Regieassistent), Regie Ludwig Berger, mit Ida Wüst, Hanna Waag, Rosa Valetti,

. 60

Disclaimer
Die obenstehenden Informationen erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit, sondern geben den Informationsstand unserer Datenbanken zum Zeitpunkt der letzten Aktualisierung an. Alle Angaben sind nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert, Rechtsansprüche aus falschen oder fehlenden Angaben werden ausdrücklich abgelehnt.
     Auf Grund der aktuellen Rechtssprechung in einigen Ländern kann derjenige haftbar gemacht werden, der auf Adressen verweist, die möglicherweise einen strafbaren Inhalt verbreiten oder auf strafbare Inhalte und Seiten weiterverweisen, es sei denn, er schliesst eindeutig eine solche Haftung aus. Unsere angeführten Links sind nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert, dennoch können wir in keiner Weise für die Inhalte der von uns aufgeführten Links und Webseiten irgendwelche Haftung übernehmen. Wir geben diese Erklärung sinngemäss für alle Länder und alle Sprachen ab.
     Soweit nicht anderweitig gekennzeichnet sind Fremdzitate im Rahmen des üblichen Zitatenrechts mit Kennzeichnung der Quellen aufgenommen. Das Copyright dieser Zitate liegt bei den Autoren. - Paul Martin - Biography KinoTV Movie Database Check Page Rank Pagerank Anzeige