Merle Oberon

Portrait Merle Oberon
Schauspielerin - USA
Geboren 19. Februar 1911 in Tasmania, Australien
Verstorben 23. November 1979

Mini-Biography:
Merle Oberon wurde unter dem Namen Estelle Merle O’Brien Thompson am 19. Februar 1911 in Tasmania, Australien geboren. Sie war eine amerikanische Schauspielerin, bekannt durch Forever and a day (1943), The divorce of Lady X (1938), The Oscar (1965), 1928 entstand ihr erster genannter Film. Merle Oberon starb am 23. November, 1979. Ihr letzter bekannter Film datiert 1972.
Biographische Notizen : eigentlich Estelle Merle O’Brien Thompson, Filmdebut 1928 in The three passions von Rex Ingram, profilierte Schauspielerin der Dreissiger und Vierziger Jahre.

Merle Oberon Filmographie [Auszug]
1972: Interval (Darsteller), Regie Daniel Mann, mit Robert Wolders,
1966: Hotel (Darsteller), Regie Richard Quine, mit Melvyn Douglas,
1965: The Oscar (... denn keiner ist ohne Schuld) (Darsteller), Regie Russell Rouse, mit Tony Bennett, Elke Sommer, Nancy Sinatra,
1962: Of Love and Desire (Ohne Moral) (Darsteller: Katherine Beckmann), Regie Richard Rush, mit John Agar, Steve Brodie, Tony Carbajal,
1954: Deep in my heart (Tief in meinem Herzen) (Darsteller: Dorothy Donnelly ), Regie Stanley Donen, mit José Ferrer, Helen Traubel,
1954: Desirée (Desiree) (Darsteller: Josephine), Regie Henry Koster, mit Marlon Brando, Jean Simmons, Elizabeth Sellars,
1952: 24 Hours of a Womans life (Darsteller), Regie Victor Saville, mit Leo Genn, Richard Todd,
1948: Berlin Express (Darsteller: Lucienne Mirbeau), Regie Jacques Tourneur, mit Robert Ryan, Charles Korvin,
1947: Night song (Darsteller), Regie John Cromwell, mit Dana Andrews,
1946: Temptation (Darsteller: Ruby), Regie Irving Pichel, mit George Brent, Ilka Grüning, Charles Korvin,
1946: Night in Paradise (Darsteller: Delarai), Regie Arthur Lubin, mit Turhan Bey, Thomas Gomez,
1944: A Song to remember (Polonaise) (Darsteller: George Sand), Regie Charles Vidor, mit Paul Muni, Cornel Wilde,
1944: The lodger (Darsteller), Regie John Brahm, mit Laird Cregar, George Sanders,
1944: Dark Waters (Darsteller), Regie André de Toth, mit Fay Bainter, Elisha Cook jr., Thomas Mitchell,
1943: Forever and a day (Auf immer und ewig) (Darsteller: Marjorie Ismay ), Regie Robert Stevenson, Frank Lloyd, mit Cedric Hardwicke, Buster Keaton, Charles Laughton,
1941: Lydia (Darsteller), Regie Julien Duvivier, mit Edna May Oliver, Alan Marshal,
1941: That uncertain feeling (Darsteller), Regie Ernst Lubitsch, mit Melvyn Douglas, Burgess Meredith,
1941: Affectionately Yours (Der Herzensbrecher) (Darsteller: Sue Mayberry), Regie Lloyd Bacon, mit Dennis Morgan, Rita Hayworth,
1940: The Lion has wings (Darsteller), Regie Michael Powell, Brian Desmond Hurst, mit Ralph Richardson, Flora Robson,
1939: Wuthering heights (Sturmhöhe, Stürmische Höhen) (Darsteller), Regie William Wyler, mit Donald Crisp, David Niven,
1938: The divorce of Lady X (Darsteller), mit Laurence Olivier, Ralph Richardson,
1938: The Cowboy and the Lady (Darsteller), Regie H.C. Potter, mit Walter Brennan, Fuzzy Knight, Mabel Todd,
1937: I, Claudius (Darsteller: Messalina), Regie Josef von Sternberg, mit Robert Newton, Charles Laughton,
1936: These Three (Infame Lügen) (Darsteller), Regie William Wyler, mit Catherine Doucet, Bonita Granville, Miriam Hopkins,
1935: The Scarlet Pimpernel (Darsteller), Regie Harold Young, mit Leslie Howard, Joan Gardner,
1935: Folies Bergere (Paradies der Liebe) (Darsteller), Regie Roy del Ruth, mit Maurice Chevalier, Ann Sothern,
1934: The private life of Don Juan (Don Juan, Das Privatleben des Don Juan) (Darsteller: Antonita, a Dancer of Passionate Temperament ), Regie Alexander Korda, mit Douglas Fairbanks, Bruce Winston,
1933: The Private Life of Henry VIII. (Darsteller: Anne Boleyn), Regie Alexander Korda, mit Charles Laughton, Robert Donat,
1932: The Wedding Rehearsal (Darsteller), Regie Alexander Korda, mit Joan Gardner, Roland Young,
1931: Never trouble trouble (Darsteller), Regie Lupino Lane, mit Wallace Lupino,
1930: Alf’s button (Darsteller), Regie W.P. Kellino, mit Tubby Edlin,
1930: A warm corner (Darsteller), Regie Victor Saville, mit Leslie Henson,
1928: The Three Passions (Die drei Leidenschaften, Leichtsinnige Jugend) (Darsteller), Regie Rex Ingram, mit Ivan Petrovich, Alice Terry, Shayle Gardner,

. 10 . 14 . 15 . 17 . 18 . 27

Disclaimer

Die obenstehenden Informationen erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit, sondern geben den Informationsstand unserer Datenbanken zum Zeitpunkt der letzten Aktualisierung an. Alle Angaben sind nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert, Rechtsansprüche aus falschen oder fehlenden Angaben werden ausdrücklich abgelehnt.
     Auf Grund der aktuellen Rechtssprechung in einigen Ländern kann derjenige haftbar gemacht werden, der auf Adressen verweist, die möglicherweise einen strafbaren Inhalt verbreiten oder auf strafbare Inhalte und Seiten weiterverweisen, es sei denn, er schliesst eindeutig eine solche Haftung aus. Unsere angeführten Links sind nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert, dennoch können wir in keiner Weise für die Inhalte der von uns aufgeführten Links und Webseiten irgendwelche Haftung übernehmen. Wir geben diese Erklärung sinngemäss für alle Länder und alle Sprachen ab.
     Soweit nicht anderweitig gekennzeichnet sind Fremdzitate im Rahmen des üblichen Zitatenrechts mit Kennzeichnung der Quellen aufgenommen. Das Copyright dieser Zitate liegt bei den Autoren. - Merle Oberon - Biography KinoTV Movie Database Check Page Rank Pagerank Anzeige