Wilhelm Bendow

No Photo

Schauspieler - Deutschland
Geboren 29. September 1884 in Einbeck
Verstorben 29. Mai 1950 in Einbeck

Mini-Biography:
Wilhelm Bendow wurde am 29. September 1884 in Einbeck geboren. Wilhelm Bendow war ein deutscher Schauspieler, bekannt durch Quax, der Bruchpilot (1941), Alles hört auf mein Kommando (1934), Münchhausen (1942), 1913 entstand sein erster genannter Film. Wilhelm Bendow starb am 29. Mai, 1950 in Einbeck. Sein letzter bekannter Film datiert 1942.

Wilhelm Bendow Filmographie [Auszug]
1942: Die Sache mit Styx (Darsteller), Regie Karel Anton, mit Laura Solari, Victor De Kowa, Margit Symo,
1942: Münchhausen (Darsteller: Der Mondmann), Regie Josef von Baky, mit Hans Albers, Brigitte Horney,
1941: Quax, der Bruchpilot (Darsteller), Regie Kurt Hoffmann, mit Georg Vogelsang, José Held, Manfred Heidmann,
1940: Die keusche Geliebte (Darsteller: Gast im Operncafé), Regie Victor Tourjansky, mit Willy Fritsch, Maria Landrock, Paul Dahlke,
1940: Frau nach Mass (Darsteller: Schmott), Regie Helmut Käutner, mit Hans Söhnker, Leny Marenbach, Dorit Kreysler,
1939: Meine Tante - deine Tante (Darsteller), Regie Carl Boese, mit Ralph Arthur Roberts, Johannes Heesters, Olly Holzmann,
1939: Kitty und die Weltkonferenz (Darsteller: Französischer Minister ), Regie Helmut Käutner, mit Hannelore Schroth, Fritz Odemar, Christian Gollong,
1938: Das Ehesanatorium (Darsteller: Herr Dietze), Regie N. N., mit Volker von Collande, Hilde Sessak, Günther Lüders,
1937: Land der Liebe (Darsteller), Regie Reinhold Schünzel, mit Erich Ziegel, Werner Stock, Oskar Sima,
1936: Der Bettelstudent (Darsteller: Der Friseur), Regie Georg Jacoby, mit Paul Schwed, Marika Rökk, Karl Platen,
1935: Wer wagt - gewinnt (Darsteller), Regie Walter Janssen, mit Walter Steinbeck, Annemarie Sörensen,
1935: Die letzte Fahrt der Santa Margareta (Darsteller: Edwin), Regie Georg Zoch, mit J Barthel, Else Elster,
1935: Die selige Exzellenz (Das Tagebuch der Baronin W.) (Darsteller), Regie Hans Hellmut Zerlett, mit Alice Hechy, Walter Steinbeck, Arthur Schröder,
1934: Ein Walzer für Dich (Hilfe - ich bin Minister, Ich heisse Benjamin) (Darsteller: Ponto), Regie Georg Zoch, mit Louis Graveure, Camilla Horn, Theo Lingen,
1934: Alles hört auf mein Kommando (Darsteller), Regie Georg Zoch, mit Emmy Wyda, Adele Sandrock, Henry Lorenzen,
1931: Stürme der Leidenschaft (Darsteller: Emmerich), Regie Robert Siodmak, mit Emil Jannings, Anna Sten, Trude Hesterberg,
1931: Kaiserliebchen (Darsteller: Rosenberg, Adjutant Kaiser Josefs ), Regie Hans Tintner, mit Liane Haid, Walter Janssen,
1931: Liebeskommando (Darsteller), Regie Géza von Bolváry, mit Marcel Wittrisch, Livio Cesare Pavanelli, Fritz Odemar,
1930: Die zärtlichen Verwandten (Darsteller), Regie Richard Oswald, mit Charlotte Ander, Adele Sandrock, Emmy Wyda,
1930: Die blonde Nachtigall (Darsteller), Regie Johann Meyer, mit W Xandry, Berthe Ostyn, Anna Müller-Lincke,
1930: Die Marquise von Pompapour (Darsteller), Regie Willi Wolff, mit Annie Ahlers, Ernst Verebes, Gustl Stark-Gstettenbaur,
1930: Eine Freundin so goldig wie Du (Darsteller), Regie Carl Lamac, mit Helen von Münchhofen, Anny Ondra, Edith Meinhard,
1930: Hokuspokus (Darsteller), Regie Gustav Ucicky, mit Géza L. Weisz, Lilian Harvey, Harry Halm,
1930: Der Herr auf Bestellung (Der Liebling von Wien) (Darsteller: Dr. Cajetan ), Regie Géza von Bolváry, mit Willi Forst, Paul Hörbiger, Trude Lieske,
1930: Der falsche Feldmarschall (Der k. und k. Feldmarschall) (Darsteller), Regie Carl Lamac, mit Paul Rehkopf, John Mylong,
1930: Nur Du (Darsteller), Regie Hermann Feiner, Willi Wolff, mit Marianne Winkelstern, Kurt Lilien, Walter Janssen,
1928: Ihr dunkler Punkt (Darsteller), Regie Johannes Guter, mit Siegfried Arno, Hermann Speelmans, Karl Platen,
1928: Liebfraumilch (Darsteller), Regie Carl Froelich, mit Max Ehrlich, Willi Forst,
1928: Anastasia, die falsche Zarentochter (Darsteller), Regie Arthur Bergen, mit Maria Forescu, Elizza La Porta,
1927: Luther (Darsteller), Regie Hans Kyser, mit Harry Lamberts-Paulsen, Arnold Korff, Eugen Klöpfer,
1926: Die keusche Susanne (Darsteller), Regie Richard Eichberg, mit Ruth Weyher, Lydia Potechina, Albert Paulig,
1926: Die Brüder Schellenberg (Darsteller: Zweiter Verehrer Esthers), Regie Karl Grune, mit Conrad Veidt, Lil Dagover, Liane Haid,
1926: Wir sind vom K. und K. Infanterie-Regiment (Darsteller), Regie Richard Oswald, mit Fritz Spira, Mary Kid, Fritz Kampers,
1925: Die Frau mit dem Etwas (Darsteller), Regie Richard Eichberg, Erich Schönfelder, mit Hugo Werner-Kahle, Lee Parry, Rudolf Lettinger,
1925: Rosen aus dem Süden (Darsteller: Adolf Brinkmann), Regie Carl Froelich, mit Angelo Ferrari, Jenny Marba,
1924: Ein Sommernachtstraum (Darsteller: Flaut), Regie Hans Neumann, mit Theodor Becker, Paul Günther, Charlotte Ander,
1923: La Bohème (Darsteller), Regie Gennaro Righelli, mit Maria Jacobini, Wilhelm Dieterle, Elena Lunda,
1922: So sind die Männer (Der kleine Napoleon, Napoleons kleiner Bruder) (Darsteller: Jeromes Diener), Regie Georg Jacoby, mit Loni Pyrmont, Kurt Fuss, Paul Biensfeldt,
1922: Der politische Teppich (Darsteller: Tommy Bakes), Regie Heinz Herald, mit Max Adalbert, Liane Rosen, Max Landa,
1920: Der verlorene Schatten (Darsteller), Regie Rochus Gliese, Paul Wegener, mit Lyda Salmonova, Leonhard Haskel,
1914: Eine Nacht im Mädchenpensionat (Darsteller), Regie Emil Albes, mit Julius Falkenstein, Hedda Vernon,
1913: Aus eines Mannes Mädchenzeit (Darsteller: Koch (AKA Bendo)), Regie Siegfried Dessauer, mit Rudolf Senius, Manny Ziener,

. 11 . 12 . 27

Disclaimer
Die obenstehenden Informationen erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit, sondern geben den Informationsstand unserer Datenbanken zum Zeitpunkt der letzten Aktualisierung an. Alle Angaben sind nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert, Rechtsansprüche aus falschen oder fehlenden Angaben werden ausdrücklich abgelehnt.
     Auf Grund der aktuellen Rechtssprechung in einigen Ländern kann derjenige haftbar gemacht werden, der auf Adressen verweist, die möglicherweise einen strafbaren Inhalt verbreiten oder auf strafbare Inhalte und Seiten weiterverweisen, es sei denn, er schliesst eindeutig eine solche Haftung aus. Unsere angeführten Links sind nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert, dennoch können wir in keiner Weise für die Inhalte der von uns aufgeführten Links und Webseiten irgendwelche Haftung übernehmen. Wir geben diese Erklärung sinngemäss für alle Länder und alle Sprachen ab.
     Soweit nicht anderweitig gekennzeichnet sind Fremdzitate im Rahmen des üblichen Zitatenrechts mit Kennzeichnung der Quellen aufgenommen. Das Copyright dieser Zitate liegt bei den Autoren. - Wilhelm Bendow - Biography KinoTV Movie Database Check Page Rank Pagerank Anzeige