Jacqueline Pagnol

Portrait Jacqueline Pagnol
Schauspielerin - Frankreich
Geboren 6. Oktober 1920 in Malakoff, Seine
Verstorben 22. August 2016 in Paris, France
Pseudonyme oder andere Schreibweisen des Namens : Jacqueline Bouvier,

Mini-Biography:
Jacqueline Pagnol wurde unter dem Namen Jacqueline Andrée Bouvier am 06. Oktober 1920 in Malakoff, Seine geboren. Sie war eine französische Schauspielerin, bekannt durch Le rosier de Madame Husson (1950), Carnaval (1953), Topaze (1950), 1942 entstand ihr erster genannter Film. Sie war verheiratet mit Marcel Pagnol. Jacqueline Pagnol starb am 22. August, 2016 in Paris, France. Ihr letzter bekannter Film datiert 1956.

Jacqueline Pagnol Filmographie [Auszug]
1956: [11.23] La terreur des dames (Darsteller: Louisette ), Regie Jean Boyer, mit Noël-Noël, Jacqueline Gauthier, Yves Robert,
1953: [07.26] Carnaval (Darsteller: Francine Dardamelle ), Regie Henri Verneuil, mit Fernandel, Pauline Carton,
1952: [12.16] Manon des sources (Darsteller: Manon des sources), Regie Marcel Pagnol,
1951: [09.14] Adhémar ou le jouet de la fatalité (Darsteller: La marchande de fleurs (AKA Jacqueline Bouvier) ), Regie Fernandel, mit Fernandel, Bernadette Lange,
1950: [] Le rosier de Madame Husson (Darsteller: Élodie - la bergère), Regie Jean Boyer, mit Bourvil, Pauline Carton,
1950: [/ /1] Topaze (Darsteller: Ernestine Muche), Regie Marcel Pagnol, mit Rivers Cadet, Hélène Perdrière,
1948: [11.24] La belle meunière (Die schöne Müllerin) (Darsteller: Brigitte - Watermiller's Daughter ), Regie Marcel Pagnol, mit Tino Rossi, Raoul Marco,
1945: [] Naîs (Darsteller: Naïs Micoulin (AKA Jacqueline Bouvier)), Regie Marcel Pagnol, Raymond Leboursier, mit Fernandel, Raymond Pellegrin,
1944: [04.19] Service de nuit (Ein Fräulein vom Amt) (Darsteller: Marcelle (AKA Jacqueline Bouvier) ), Regie Jean Faurez, Belisario L. Randone, mit Gaby Morlay, Jacques Dumesnil, Vivi Gioi,
1943: [09.01] Adieu Léonard (Darsteller: Paulette - une serveuse qui aime Ludovic (AKA Jacqueline Bouvier) ), Regie Pierre Prévert, mit Charles Trenet, Pierre Brasseur, Julien Carette,
1943: [03.10] Les ailes blanches (Darsteller: Cricri (AKA Jacqueline Bouvier) ), Regie Robert Péguy, mit Gaby Morlay, Jacques Dumesnil, Marcelle Géniat,
1942: [02.06] La maison des sept jeunes filles (Darsteller: Coco (AKA Jacqueline Bouvier)), Regie Albert Valentin, mit André Brunot, Jean Pâqui, Jean Tissier,

. 5

Disclaimer
- Auf Grund eventuell ungeklärter Ansprüche eines eventuellen Inhabers von Rechten an einem eventuell vorliegenden Photo oder aus einem anderen Bild durch Bildbearbeitung auf dieses Portraits von Jacqueline Pagnol als Portrait zugeschnittenen Bildes ist eine Wiedergabe des Portraits von Jacqueline Pagnol bis zu einer Klärung der Rechtslage für dieses Bild nicht möglich.
Die obenstehenden Informationen erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit, sondern geben den Informationsstand unserer Datenbanken zum Zeitpunkt der letzten Aktualisierung an. Alle Angaben sind nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert, Rechtsansprüche aus falschen oder fehlenden Angaben werden ausdrücklich abgelehnt.
     Auf Grund der aktuellen Rechtssprechung in einigen Ländern kann derjenige haftbar gemacht werden, der auf Adressen verweist, die möglicherweise einen strafbaren Inhalt verbreiten oder auf strafbare Inhalte und Seiten weiterverweisen, es sei denn, er schliesst eindeutig eine solche Haftung aus. Unsere angeführten Links sind nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert, dennoch können wir in keiner Weise für die Inhalte der von uns aufgeführten Links und Webseiten irgendwelche Haftung übernehmen. Wir geben diese Erklärung sinngemäss für alle Länder und alle Sprachen ab.
     Soweit nicht anderweitig gekennzeichnet sind Fremdzitate im Rahmen des üblichen Zitatenrechts mit Kennzeichnung der Quellen aufgenommen. Das Copyright dieser Zitate liegt bei den Autoren. - Jacqueline Pagnol - Biography KinoTV Movie Database Check Page Rank Pagerank Anzeige