Irving Pichel

No Photo

Schauspieler, Regisseur - USA
Geboren 24. Juni 1891 in Pittsburgh, Pennsylvania, USA
Verstorben 13. Juli 1954 in Hollywood, California, USA

Mini-Biography:
Irving Pichel was born on Juni 24, 1891 in Pittsburgh, Pennsylvania, USA. He was an American Schauspieler, Regisseur, known for I am a Thief (1935), Tomorrow is forever (1946), Dracula's Daughter (1936), Irving Pichel's first movie on record is from 1931. Irving Pichel died on Juli 13, 1954 in Hollywood, California, USA. His last motion picture on file dates from 1951.

Irving Pichel Filmographie [Auszug]
1951: Santa Fé (Unsichtbare Gegner) (Regisseur), mit Warner Anderson, John Archer, Janis Carter,
1950: Quicksand (Regisseur), mit Jeanne Cagney, Peter Lorre, Mickey Rooney,
1950: Destination Moon (Regisseur), mit John Archer, Warner Anderson, Tom Powers,
1948: The Miracle of the Bells (Die Glocken von Coaltown) (Regisseur), mit Fred MacMurray, Alida Valli, Frank Sinatra,
1947: They won't believe me (Regisseur), mit Jane Greer, Susan Hayward, Robert Young,
1946: Tomorrow is forever (Morgen ist die Ewigkeit) (Regisseur), mit George Brent, Claudette Colbert, Sonny Howe,
1946: The Bride wore boots (Regisseur), mit Robert Benchley, Peggy Wood, Natalie Wood,
1946: Temptation (Regisseur), mit George Brent, Ilka Grüning, Charles Korvin,
1945: A Medal for Benny (Regisseur), mit Dorothy Lamour, Arturo de Córdova, J. Carrol Naish,
1944: And Now Tomorrow (Der Morgen gehört uns) (Regisseur), mit Alan Ladd, Loretta Young, Susan Hayward,
1943: Happy Land (Regisseur), mit Don Ameche, Frances Dee, Harry Carey,
1943: The Moon Is Down (Regisseur), mit Ernst Deutsch, Hans Schumm, E.J. Ballantine,
1941: The Pied Piper (Regisseur), mit Otto Preminger,
1940: The Man I married (Regisseur), mit Joan Bennett, Anna Sten, Franz Lederer,
1940: Hudson Bay (Regisseur), mit Paul Muni, Vincent Price, John Sutton,
1939: Dick Tracy's G-Men (Darsteller: Nicolas Zarnoff), Regie John English, William Witney, mit Ralph Byrd, Ted Pearson,
1938: Newsboys' Home (Darsteller: Tom Davenport), Regie Harold Young, Arthur Lubin, mit Jackie Cooper, Edmund Lowe, Wendy Barrie,
1936: The Gentleman from Louisiana (Regisseur), mit Eddie Quillan, Charles Chic Sale, Charlotte Henry,
1936: Dracula's Daughter (Darsteller), Regie Lambert Hillyer, mit Marguerite Churchill, Nan Grey, Gloria Holden,
1935: I am a Thief (Darsteller), Regie Robert Florey, mit Mary Astor, Robert Barrat, Ricardo Cortez,
1935: She (She - Herrscherin einer versunkenen Welt) (Regisseur), Regie Lansing C. Holden, mit Helen Gahagan, Randolph Scott,
1934: Cleopatra (Darsteller: Apollodorus), Regie Cecil B. DeMille, mit Claudette Colbert, Warren William, Henry Wilcoxon,
1934: British Agent (Darsteller: Sergei Pavlov), Regie Michael Curtiz, mit Leslie Howard, Kay Francis, William Gargan,
1933: Night flight (Nachtflug) (Darsteller: Dr. Decosta ), Regie Clarence Brown, mit John Barrymore, Helen Hayes, Clark Gable,
1933: Before Dawn (Regisseur), mit Stuart Erwin, Dorothy Wilson, Warner Oland,
1933: Oliver Twist (Darsteller), Regie William J. Cowen, mit Tempe Pigott, Clyde Cook, George Nash,
1933: The Woman Accused (Darsteller: District Attorney Clark), Regie Paul H. Sloane, mit Nancy Carroll, Cary Grant, John Halliday,
1932: The most dangerous game (Insel des Grauens, Graf Zaroff - Genie des Bösen) (Regisseur), Regie Ernest B. Schoedsack, mit Joel McCrea, Fay Wray, Robert Armstrong,
1932: Strange Justice (Darsteller: L.D. Waters), Regie Victor Schertzinger, mit Marian Marsh, Reginald Denny, Richard Bennett,
1932: Wild Girl (Darsteller: Rufe Waters), Regie Raoul Walsh, mit Charles Farrell, Joan Bennett, Ralph Bellamy,
1932: Madame Butterfly (Darsteller: Yomadori), Regie Marion Gering, mit Sylvia Sidney, Cary Grant, Charles Ruggles,
1932: Westward Passage (Darsteller: Harry Ottendorf), Regie Robert Milton, mit Ann Harding, Laurence Olivier, ZaSu Pitts,
1931: An American tragedy (Eine amerikanische Tragödie) (Darsteller), Regie Josef von Sternberg, mit Frances Dee, Phillips Holmes,
1931: Murder by the Clock (Darsteller: Philip Endicott), Regie Edward Sloman, mit William Stage Boyd, Lilyan Tashman,

. 9 . 12 . 13 . 15 . 16 . 19 . 20 . 32

Disclaimer
Die obenstehenden Informationen erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit, sondern geben den Informationsstand unserer Datenbanken zum Zeitpunkt der letzten Aktualisierung an. Alle Angaben sind nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert, Rechtsansprüche aus falschen oder fehlenden Angaben werden ausdrücklich abgelehnt.
     Auf Grund der aktuellen Rechtssprechung in einigen Ländern kann derjenige haftbar gemacht werden, der auf Adressen verweist, die möglicherweise einen strafbaren Inhalt verbreiten oder auf strafbare Inhalte und Seiten weiterverweisen, es sei denn, er schliesst eindeutig eine solche Haftung aus. Unsere angeführten Links sind nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert, dennoch können wir in keiner Weise für die Inhalte der von uns aufgeführten Links und Webseiten irgendwelche Haftung übernehmen. Wir geben diese Erklärung sinngemäss für alle Länder und alle Sprachen ab.
     Soweit nicht anderweitig gekennzeichnet sind Fremdzitate im Rahmen des üblichen Zitatenrechts mit Kennzeichnung der Quellen aufgenommen. Das Copyright dieser Zitate liegt bei den Autoren. - Irving Pichel - Biography KinoTV Movie Database Check Page Rank Pagerank Anzeige