Tullio Pinelli

No Photo

Autor - Italien
Geboren 24. Juni 1909 in Torino
Verstorben 7. März 2009 in Roma

Mini-Biography:
Tullio Pinelli wurde am 24. Juni 1909 in Torino geboren. Tullio Pinelli war ein italienischer Autor, bekannt durch Ginger e Fred (1985), Lo sceicco bianco (1951), Speriamo che sia femmina (1986), 1946 entstand sein erster genannter Film. Tullio Pinelli starb am 7. März, 2009 in Roma. Sein letzter bekannter Film datiert 1992.

Tullio Pinelli Filmographie [Auszug]
1992: De terre et de sang (Mit Schwert und Leidenschaft) (Drehbuch), Regie Jim Goddard, mit Jean-Yves Berteloot, Jean-Pierre Cassel, Valeria Cavalli,
1990: Die Mauer (Drehbuch), Regie Jürgen Böttcher,
1990: La voce della luna (Die Stimme des Mondes) (Drehbuch), Regie Federico Fellini, mit Roberto Benigni, Marisa Tomasi, Nadia Ottaviani,
1986: Speriamo che sia femmina (Drehbuch), Regie Mario Monicelli, mit Bernard Blier, Stefania Sandrelli, Philippe Noiret,
1985: Ginger e Fred (Ginger und Fred) (Drehbuch), Regie Federico Fellini, mit Friedrich von Thun, Marcello Mastroianni, Giulietta Masina,
1973: Amore e Ginnastica (Drehbuch), Regie Luigi Filippo d'Amico, mit Senta Berger, Lino Capolicchio,
1969: Amore mio aiutami (Amore mio) (Darsteller), Regie Alberto Sordi, mit Alberto Sordi, Monica Vitti,
1968: Serafino (Der Schürzenjäger) (Drehbuch), Regie Pietro Germi, mit Adriano Celentano, Giosue Ippolito, Nerina Montagnani,
1965: I tre volti (Die drei Gesichter, Drei Gesichter einer Frau) (Drehbuch), Regie Michelangelo Antonioni, Mauro Bolognini, mit José-Luis de Villalonga, Ivano Davoli, Richard Harris,
1965: Giulietta degli spiriti (Julia von den Geistern, Julia und die Geister) (Drehbuch), Regie Federico Fellini, mit Giorgio Ardisson, Sylva Koscina, Silvana Jachino,
1962: Otto e mezzo (Achteinhalb) (Drehbuch), Regie Federico Fellini, mit Gideon Bachmann, Mino Doro, Alfredo de Lafeld,
1961: Boccaccio '70 - La Tentazione del Dottor Antonio (Drehbuch), Regie Vittorio De Sica, Federico Fellini, mit Antonio Acqua, Monique Berger, Peppino de Filippo,
1959: La Dolce Vita (Das süsse Leben) (Drehbuch), Regie Federico Fellini, mit Marcello Mastroianni, Anita Ekberg, Anouk Aimée,
1956: Le notti di Cabiria (Die Nächte der Cabiria) (Drehbuch), Regie Federico Fellini, mit Dorian Gray, Franca Marzi, Giulietta Masina,
1955: Il Bidone (Drehbuch), Regie Federico Fellini, mit Richard Basehart, Broderick Crawford, Franco Fabrizi,
1954: La Strada (Die Strasse, Das Lied der Strasse, Landstrasse mit Poesie) (Nach einer Vorlage von), Regie Federico Fellini, mit Valentina Frascaroli, Richard Basehart, Giulietta Masina,
1953: L' amore in città (Liebe in der Stadt) (Drehbuch: : Tentato suicidio, Un'Agenzia matrimoniale, L'Amore che si paga, Paradiso ), Regie Michelangelo Antonioni, Federico Fellini, mit Enrico Pelliccia, Maria Nobili, Rita Josa,
1953: Traviata '53 (Drehbuch), Regie Vittorio Cottafavi, mit Barbara Laage, Armando Francioli, Eduardo De Filippo,
1953: I Vitelloni (Die Müssiggänger) (Drehbuch), Regie Federico Fellini, mit Vira Silenti, Leonora Ruffo, Carlo Romano,
1951: Lo sceicco bianco (Kurier des Herzens, Bittere Liebe, Der weisse Scheich) (Drehbuch), Regie Federico Fellini, mit Ernesto Almirante, Leopoldo Trieste, Alberto Sordi,
1951: Cameriera bella presenza offresi (Drehbuch), Regie Giorgio Pàstina, mit Elsa Merlini, Gino Cervi, Peppino de Filippo,
1950: Luci del Varietà (Lichter des Varieté) (Drehbuch), Regie Federico Fellini, Alberto Lattuada, mit Silvio Bagolini, Carlo Romano, Giulietta Masina,
1950: In nome della legge (Im Namen des Gesetzes) (Drehbuch), Regie Pietro Germi, mit Massimo Girotti, Camillo Mastrocinque, Charles Vanel,
1950: Il cammino della speranza (Weg der Hoffnung) (Drehbuch), Regie Pietro Germi, mit Saro Urzi, Raf Vallone, Elena Varzi,
1948: L' amore (Drehbuch: Il Miracolo), Regie Roberto Rossellini, mit Federico Fellini, Anna Magnani, Roswita Schmidt,
1948: Il mulino del Po (Drehbuch), Regie Alberto Lattuada, mit Carla Del Poggio, Leda Gloria, Jacques Sernas,
1947: Senza pietà (Ohne Gnade) (Drehbuch), Regie Alberto Lattuada, mit Carla Del Poggio, John Kitzmiller, Pierre Claudé,
1946: Il bandito (Der Bandit) (Drehbuch), Regie Alberto Lattuada, mit Thea Aimaretti, Gianni Appelius, Amato Garbini,

. 1 . 4 . 6 . 8 . 10 . 11 . 12 . 13 . 14 . 15 . 16 . 18 . 25

Disclaimer
Die obenstehenden Informationen erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit, sondern geben den Informationsstand unserer Datenbanken zum Zeitpunkt der letzten Aktualisierung an. Alle Angaben sind nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert, Rechtsansprüche aus falschen oder fehlenden Angaben werden ausdrücklich abgelehnt.
     Auf Grund der aktuellen Rechtssprechung in einigen Ländern kann derjenige haftbar gemacht werden, der auf Adressen verweist, die möglicherweise einen strafbaren Inhalt verbreiten oder auf strafbare Inhalte und Seiten weiterverweisen, es sei denn, er schliesst eindeutig eine solche Haftung aus. Unsere angeführten Links sind nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert, dennoch können wir in keiner Weise für die Inhalte der von uns aufgeführten Links und Webseiten irgendwelche Haftung übernehmen. Wir geben diese Erklärung sinngemäss für alle Länder und alle Sprachen ab.
     Soweit nicht anderweitig gekennzeichnet sind Fremdzitate im Rahmen des üblichen Zitatenrechts mit Kennzeichnung der Quellen aufgenommen. Das Copyright dieser Zitate liegt bei den Autoren. - Tullio Pinelli - Biography KinoTV Movie Database Check Page Rank Pagerank Anzeige