Rudolf Platte

No Photo

Schauspieler - Deutschland
Geboren 12. Februar 1904 in Dortmund
Verstorben 18. Dezember 1984 in Berlin

Mini-Biography:
Rudolf Platte wurde am 12. Februar 1904 in Dortmund geboren. Rudolf Platte war ein deutscher Schauspieler, bekannt durch Die Sehnsucht der Veronika Voss (1981), Tante Wanda aus Uganda (1957), Adieu, Lebewohl, Goodbye (1961), 1929 entstand sein erster genannter Film. Rudolf Platte starb am 18. Dezember, 1984 in Berlin. Sein letzter bekannter Film datiert 1984.

Rudolf Platte Filmographie [Auszug]
1984: Wenn ich dich nicht hätte (Darsteller), Regie Konrad Sabrautzky, mit Elisabeth Bergner, Dagmar Biener,
1981: Die Sehnsucht der Veronika Voss (Darsteller), Regie Rainer Werner Fassbinder, mit Rosel Zech, Hilmar Thate, Cornelia Froboess,
1981: Polizeiinspektion 1 (Darsteller: Hr. Pfeilschifter), Regie Günter Gräwert, Michael Braun, mit Elmar Wepper, Ilona Grübel, Max Griesser,
1978: Die Wildente (Darsteller), Regie Rudolf Noelte, mit Kurt Hübner, Veronika Fitz, Peter Fricke,
1974: Derrick - Mitternachtsbus (Darsteller: Herr Wollweber ), Regie Theodor Grädler, mit Horst Tappert, Fritz Wepper, Werner Kreindl,
1972: Der Kommissar: Der Tennisplatz (Darsteller), Regie Theodor Grädler, mit Fritz Wepper, Evelyn Opela,
1971: Das Geld liegt auf der Bank (Darsteller), Regie Ottokar Runze, mit Liane Hielscher, Joachim Tennstedt,
1970: Die Herren mit der weissen Weste (Darsteller: Kellner Pietsch), Regie Wolfgang Staudte, mit Martin Held, Mario Adorf,
1969: Josefine, das liebestolle Kätzchen (Lolita '70) (Darsteller), Regie Géza von Cziffra, mit Isabelli Biagini, Marcella Michelangeli,
1967: Das Kleine Teehaus (Darsteller), Regie Paul Martin, Eugen York, mit Dietmar Schönherr, Francesca Tu,
1967: Professor Columbus (Darsteller), Regie Rainer Erler, mit Gérard de Groot, Jeroen Krabbé, Louise Martini,
1966: Gespenster (Darsteller: Tischler), Regie Peter Beauvais, mit Karin Baal, Martin Benrath, Martin Held,
1964: Freddy, Tiere, Sensationen (Darsteller: Jonas), Regie Karl Vibach, mit Freddy Quinn, Josef Albrecht, Erna Sellmer,
1962: Ihr schönster Tag (Darsteller: Karl Wiesner), Regie Paul Verhoeven, mit Götz George, Brigitte Grothum, Inge Meysel,
1962: Verrückt und zugenäht (Darsteller), Regie Rolf Olsen, mit Vivi Bach, Kurt Grosskurth, Evi Kent,
1962: Frauenarzt Dr. Sibelius (Darsteller), Regie Rudolf Jugert, mit Lex Barker, Barbara Rütting,
1962: Der Vogelhändler (Darsteller: Baron von Weckerli), Regie Géza von Cziffra, mit Peter Weck, Georg Thomalla, Ruth Stephan,
1961: Adieu, Lebewohl, Goodbye (Darsteller), Regie Paul Martin, mit Senta Berger, Michael Cramer, Don Jaime de Mora y Aragon,
1961: Eine hübscher als die Andere (Darsteller: Franz Kullmann), Regie Axel von Ambesser, mit Heidi Brühl, Peter Nestler, Gustav Knuth,
1960: Der Hauptmann von Köpenick (Darsteller), Regie Rainer Wolffhardt, mit Alexander Kerst, Hans Mahnke, Werner Peters,
1960: Gauner in Uniform (Darsteller), Regie Géza von Cziffra, mit Robert Graf, Ina Duscha,
1960: Das kunstseidene Mädchen (Darsteller), Regie Julien Duvivier, mit Wilhelm Borchert, Giulietta Masina, Gustav Knuth,
1960: Willy, der Privatdetektiv (Darsteller), Regie Rudolf Schündler, mit Willy Millowitsch, Egon Brosig, Hannelore Auer,
1960: Marina (Schlagersender X (Arbeitstitel)) (Darsteller: Herzlieb), Regie Paul Martin, mit Kjeld Wennich, Giorgia Moll,
1959: Buddenbrooks (Darsteller: Herr Wenzel), Regie Alfred Weidenmann, mit Hela Gruel, Carsta Löck, Hanns Lothar,
1959: La Paloma (Darsteller: Direktor Selten), Regie Paul Martin, mit Wolfgang Wahl, Ralph Paulsen,
1959: Der Haustyrann (Darsteller), Regie Hans Deppe, mit Heinz Erhardt, Ernst Waldow, Peter Vogel,
1959: Als geheilt entlassen (Darsteller), Regie Géza von Cziffra, mit Wera Frydtberg, Edith Hancke, Inge Meysel,
1959: Melodie und Rhythmus (Darsteller), Regie John Olden, mit Veronika Bayer, Jean Thomé, Margit Saad,
1959: Salem Aleikum (Darsteller: Henri Holler), Regie Géza von Cziffra, mit Peter Alexander, Germaine Damar,
1958: Bühne frei für Marika (Darsteller: Brand), Regie Georg Jacoby, mit Marika Rökk, Johannes Heesters, Carla Hagen,
1958: Der Stolz der Familie (Ihr 106. Geburtstag) (Darsteller), Regie Günther Lüders, mit Margarete Haagen, Elsa Wagner,
1958: Der Maulkorb (Darsteller: Kriminalkommissar Mühsam), Regie Wolfgang Staudte, mit O.E. Hasse, Hansjörg Felmy, Corny Collins,
1958: Scala - total verrückt (Darsteller: Tanzmeister Mücke), Regie Erik Ode, mit Claus Biederstaedt, Germaine Damar, Violetta Ferrari,
1957: Lilli - ein Mädchen aus der Grosstadt (Darsteller), Regie Hermann Leitner, mit Claude Farell, Adrian Hoven, Günther Lüders,
1957: Tante Wanda aus Uganda (Darsteller: Karl), Regie Géza von Cziffra, mit Georg Thomalla, Grethe Weiser,
1957: Liebe, Jazz und Übermut (Darsteller: Prof. Haberland), Regie Erik Ode, mit Peter Alexander, Bibi Johns, Roland Kaiser,
1957: Die Unschuld vom Lande (Darsteller), Regie Rudolf Schündler, mit Bibi Johns, Theo Lingen,
1957: Es wird alles wieder gut (Darsteller), Regie Géza von Bolváry, mit Claus Biederstaedt, Bernhard Wicki, Nadja Regin,
1957: Das einfache Mädchen (Darsteller: Werner Pätzold), Regie Werner Jacobs, mit Dorit Kreysler, Rudolf Prack,
1957: Tolle Nacht (Darsteller: Oskar), Regie John Olden, mit Boy Gobert, Hubert von Meyerinck, Alice Treff,
1957: Die Zürcher Verlobung (Darsteller: Edgar Stephan), Regie Helmut Käutner, mit Liselotte Pulver, Paul Hubschmid, Bernhard Wicki,
1956: Das Mädchen mit dem schwachen Gedächtnis (Darsteller), Regie Géza von Cziffra, mit Bully Buhlan, Germaine Damar, Heinz Erhardt,
1956: Die ganze Welt singt nur Amore (Darsteller), Regie Robert A. Stemmle, mit Peter Mosbacher, Jon Otnes,
1956: Ich und meine Schwiegersöhne (Darsteller: Otto), Regie Georg Jacoby, mit Heinz Erhardt, Werner Finck, Walter Giller,
1956: Du bist Musik (Darsteller: Rudi Klemke), Regie Paul Martin, mit Caterina Valente, Paul Hubschmid, Grethe Weiser,
1956: Mädchen mit schwachem Gedächtnis (Darsteller), Regie Géza von Cziffra, mit Germaine Damar, Loni Heuser,
1955: Das Bad auf der Tenne (Darsteller: Ule, Bildhauer ), Regie Paul Martin, mit Sonja Ziemann, Paul Klinger, Karl Schönböck,
1955: Liebe, Tanz und 1000 Schlager (Darsteller: Sauer), Regie Paul Martin, mit Caterina Valente, Peter Alexander,
1955: Mamitschka (Darsteller), Regie Rolf Thiele, mit Mila Kopp,
1954: Verliebte Leute (Verliebter Sommer) (Darsteller), Regie Franz Antel, mit Peter Alexander, Hannelore Bollmann, Elma Karlowa,
1954: Meine Schwester und Ich (Darsteller: Huber), Regie Paul Martin, mit Werner Fuetterer, Adrian Hoven, Paul Hörbiger,
1954: Die süssesten Früchte (Darsteller: Tomato ), Regie Franz Antel, mit Lia L'Arronge, Wolf Albach-Retty, Maria Holst,
1954: Die tolle Lola (Darsteller: Jackson), Regie Hans Deppe, mit Wolf Albach-Retty, Paul Dahlke, Wera Frydtberg,
1953: Damenwahl (Darsteller), Regie E.W. Emo, mit Willy Fritsch, Ingrid Pan,
1953: Hollandmädel (Darsteller), Regie Johannes Alexander Hübler-Kahla, mit Paul Henckels, Ursula Herking, Carsta Löck,
1953: Frauen, Filme, Fernsehfunk (Eine Revue in Weiss) (Darsteller), Regie Carl Boese, mit Elena Luber, Lotte Rausch,
1953: Die Fiakermilli - Liebling von Wien (Darsteller: Dramaturg Stanginer), Regie Arthur Maria Rabenalt, mit Gretl Schörg, Paul Hörbiger, Karl Schönböck,
1952: Die Junggesellenfalle (Darsteller), Regie Fritz Böttger, mit Rudolf Carl, Franz Muxeneder,
1952: Man lebt nur einmal (Darsteller), Regie Ernst Neubach, mit Paul Hörbiger, Theo Lingen, Klaus Günter Neumann,
1952: Drei Tage Angst (Darsteller), Regie Erich Waschneck, mit Ethel Reschke, Camilla Spira,
1951: Engel im Abendkleid (Paulchen und die Millionenerbschaft) (Darsteller: Dr. Jakobs), Regie Akos von Rathony, mit Paul Kemp, Rudolf Prack,
1951: Wildwest in Oberbayern (Darsteller), Regie Ferdinand Dörfler, mit Beppo Brem, Lucie Englisch, Margarete Haagen,
1951: Die Frauen des Herrn S. (Darsteller: Musarion), Regie Paul Martin, mit Sonja Ziemann, Karin Himboldt, Loni Heuser,
1951: Unschuld in tausend Nöten (Das Mädel aus dem Regenbogen (Arbeitstitel), Mädchen aus dem Regenbogen, Unschuld in Gefahr (Arbeitstitel), Das Mädchen aus der Konfektion) (Darsteller), Regie Carl Boese, mit Wolf Albach-Retty, Elena Luber,
1950: Die Dritte von rechts (Darsteller: Braun), Regie Géza von Cziffra, mit Paul Kemp, Robert Lindner, Vera Molnar,
1950: Maharadscha wider Willen (Darsteller), Regie Akos von Rathony, mit Rita Paul, Hubert von Meyerinck, Olga Tschechowa,
1950: Taxi-Gattin (Darsteller), Regie Carl Boese, mit Jeanette Schultze, Emil Suhrmann, Ida Wüst,
1950: Die Verjüngungskur (Nach Regen scheint Sonne, Nach Regen folgt Sonne) (Darsteller: Onkel Eduard ), Regie Erich Kobler, mit Sonja Ziemann, Gert Fröbe,
1950: Dreizehn unter einem Hut (Darsteller: Ricardo Brause), Regie Johannes Meyer, mit Inge Landgut, Volker von Collande, Alfred Cogho,
1949: Kätchen für alles (Kätchen räumt auf) (Darsteller), Regie Akos von Rathony, mit Hans Richter, Hans Hermann Schaufuss, Franz Schafheitlin,
1944: Der Meisterdetektiv (Darsteller), Regie Ernst Marischka, mit Georg Alexander, Hermann Brix, Will Dohm,
1943: Alles aus Liebe (Darsteller), Regie Hubert Marischka, mit Wolf Albach-Retty, Rudolf Carl, Heli Finkenzeller,
1941: Familienanschluss (Darsteller: Hausbesitzer Krull), Regie Carl Boese, mit Gerta Böttcher, Josef Kamper, Else von Möllendorff,
1941: Ich bin gleich wieder da (Darsteller), Regie Peter Paul Brauer, mit Ursula Grabley, Paul Klinger, Hermann Pfeiffer,
1940: Meine Tochter tut das nicht (Darsteller), Regie Hans Hellmut Zerlett, mit Lina Carstens, Hilde Hildebrand, Geraldine Katt,
1940: Liebesschule (Darsteller), Regie Karl Georg Külb, mit Walter Lieck, Luise Ullrich, Viktor Staal,
1939: Frau am Steuer (Darsteller), Regie Paul Martin, mit Georg Alexander, Willy Fritsch, Lilian Harvey,
1939: Die Rote Mühle (Darsteller), Regie Jürgen von Alten, mit Erich Fiedler, Ursula Herking, Theo Lingen,
1939: Zwölf Minuten nach zwölf (Darsteller), Regie Johannes Guter, mit Geraldine Katt, Ursula Herking, René Deltgen,
1938: Nanu, Sie kennen Korff noch nicht ? (Darsteller), Regie Fritz Holl, mit Josefine Dora, Franz Schafheitlin, Heinz Rühmann,
1938: Der Blaufuchs (Darsteller: Kutscher Béla), Regie Victor Tourjansky, mit Zarah Leander, Willy Birgel, Paul Hörbiger,
1938: Das Mädchen von gestern Nacht (Darsteller), Regie Peter Paul Brauer, mit Georg Alexander, Ingeborg von Kusserow,
1938: Unsere kleine Frau (Darsteller: Tommy Belden), Regie Paul Verhoeven, mit Käthe von Nagy, Albert Matterstock, Georg Alexander,
1937: Husaren heraus (Darsteller: Kasper - Tims Bursche ), Regie Georg Jacoby, mit Leo Slezak, Ida Wüst, Maria Andergast,
1937: Mädchen für alles (Darsteller: Hermann, Flugzeugmonteur), Regie Carl Boese, mit Ellen Frank, Grethe Weiser, Michael von Newlinski,
1937: Wie der Hase läuft (Darsteller), Regie Carl Boese, mit Otto Wernicke, Eva Tinschmann, Kurt Seifert,
1937: Der glückliche Finder (Darsteller), Regie Jürgen von Alten, mit Dorothea Thiess, Herta Worell, Robert Dorsay,
1937: Die Kronzeugin (Darsteller), Regie Georg Jacoby, mit Rudolf Klix, Sybille Schmitz, Just Scheu,
1936: Wie imponiere ich meiner Frau (Darsteller: Paul Mehlmann), Regie Jürgen von Alten, mit Herta Worell, Harry Hardt,
1936: Flitterwochen (Darsteller), Regie Carl Lamac, mit Antonie Jäckel, Carsta Löck, Anny Ondra,
1936: Blinde Passagiere (Darsteller: Herbert Wendler), Regie Fred Sauer, mit Paul Walker, Carl Schenstrøm, Harald Madsen,
1935: Ich liebe alle Frauen (Darsteller), Regie Karel Lamač, mit Fritz Imhoff, Paul Bildt, Willi Schur,
1935: Zigeunerbaron (Darsteller: Ernö), Regie Karl Hartl, mit Gina Falckenberg, Edwin Jürgensen, Fritz Kampers,
1935: Liebeslied (Darsteller), Regie Fritz Peter Buch, mit Alessandro Ziliani, Anton Pointner,
1934: Grüss' mir die Lore noch einmal (Darsteller), Regie Carl Heinz Wolff, mit Elena Luber, Franz Klebusch, Wolf Harro,
1934: Heinz im Mond (Darsteller: Arthur Kosemund), Regie Robert A. Stemmle, mit Alexa von Porembsky, Oskar Sima, Heinz Rühmann,
1934: Herr Senator (Darsteller), Regie Fred Sauer, mit Betty Bird, Gina Falckenberg, Paul Henckels,
1934: Der Vetter aus Dingsda (Darsteller), Regie Georg Zoch, mit Lien Deyers, Lizzi Holzschuh,
1934: Seine beste Erfindung (Darsteller), Regie Rudo Ritter, mit Ralph Arthur Roberts, Günther Ballier, Margarete Kupfer,
1934: Gold (Darsteller), Regie Karl Hartl, mit Heinz Wemper, Erich Haussmann, Frank Günther,
1934: So ein Flegel (Die Feuerzangenbowle) (Darsteller), Regie Robert A. Stemmle, mit Rudolf Klicks, Annemarie Sörensen, Oskar Sima,
1933: Hitlerjunge Quex: Ein Film vom Opfergeist deutscher Jugend (Darsteller: Moritatensänger), Regie Hans Steinhoff, mit Jürgen Ohlsen, Heinrich George, Berta Drews,
1932: Eine Tür geht auf (Darsteller), Regie Alfred Zeisler, mit Michael von Newlinski, Fritz Odemar, Paul Moleska,
1932: F.P. 1 antwortet nicht (Darsteller: Funker auf der F.P. 1), Regie Karl Hartl, mit Hans Albers, Sybille Schmitz, Paul Hartmann,
1931: Der Stolz der 3. Kompanie (Darsteller), Regie Fred Sauer, mit Heinz Rühmann, Josef Peterhans,
1931: Drei Tage Liebe (Darsteller), Regie Heinz Hilpert, mit Hans Albers, Harry Nestor, Camillo Kossuth,
1929: Revolte im Erziehungshaus (Darsteller: Erziehungsgehilfe), Regie Georgij Azagarov, mit Julius E. Herrmann, Hugo Werner-Kahle, Renate Müller,

. 27 . 67 . 84 . 90 . 106

Disclaimer
Die obenstehenden Informationen erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit, sondern geben den Informationsstand unserer Datenbanken zum Zeitpunkt der letzten Aktualisierung an. Alle Angaben sind nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert, Rechtsansprüche aus falschen oder fehlenden Angaben werden ausdrücklich abgelehnt.
     Auf Grund der aktuellen Rechtssprechung in einigen Ländern kann derjenige haftbar gemacht werden, der auf Adressen verweist, die möglicherweise einen strafbaren Inhalt verbreiten oder auf strafbare Inhalte und Seiten weiterverweisen, es sei denn, er schliesst eindeutig eine solche Haftung aus. Unsere angeführten Links sind nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert, dennoch können wir in keiner Weise für die Inhalte der von uns aufgeführten Links und Webseiten irgendwelche Haftung übernehmen. Wir geben diese Erklärung sinngemäss für alle Länder und alle Sprachen ab.
     Soweit nicht anderweitig gekennzeichnet sind Fremdzitate im Rahmen des üblichen Zitatenrechts mit Kennzeichnung der Quellen aufgenommen. Das Copyright dieser Zitate liegt bei den Autoren. - Rudolf Platte - Biography KinoTV Movie Database Check Page Rank Pagerank Anzeige