Ingmar Bergman

Portrait Ingmar Bergman
Regisseur, Autor - Schweden
Geboren 14. Juli 1918 in Uppsala
Verstorben 30. Juli 2007 in Fårö

Mini-Biography:
Ingmar Bergman was born on Juli 14, 1918 in Uppsala. He was a Swedish Regisseur, Autor, known for Aus dem Leben der Marionetten (1979), Kvinnors väntan (1952), Das Schlangenei (1977), Ingmar Bergman's first movie on record is from 1944. Ingmar Bergman died on Juli 30, 2007 in Fårö. His last motion picture on file dates from 2003.
Biographische Notizen : Autor und Regisseur des schwedischen Films, 1918 in Uppsala geboren und aufgewachsen in einer lutheranischen Pfarrersfamilie. Bereits als Kind baute er sich ein Puppentheater mit Drehbühne und ausgefeiltem Beleuchtungssystem, wo er mit seiner Schwester Theaterstücke produzierte. 1943 schrieb er sein erstes Drehbuch "Die Hörige", das der Regisseur Alf Sjöberg für die Svensk Filmindustri inszenierte. Bergmans erster eigener Spielfilm folgte 1946 mit "Kris" nach einem Theaterstück von Dane Leck Fischer. Parallel dazu startete Bergman eine erfolgreiche Karriere als Theaterregisseur.

Ingmar Bergman zählte zu den renommiertesten Film- und Theaterregisseuren der Welt. Allein dreimal gewann er in der Kategorie "Bester ausländischer Film" den begehrten Oscar: mit "Jungfrauenquelle" (1961), "Wie in einem Spiegel" (1962) und "Fanny und Alexander" (1984). Der Regisseur erhielt mit der Goldenen Palme, dem Goldenen Bären und dem Goldenen Löwen aber auch die größten Auszeichnungen des europäischen Films.

Jahrzehntelang prägte er die Entwicklung des erzählenden Kinos in entscheidendem Maße. Legendäre Filme wie "Wilde Erdbeeren" (1957), "Szenen einer Ehe" (1973) und "Fanny und Alexander" (1982) hatten großen Zuschauererfolg und brachten Bergman die größte Bewunderung von Kollegen wie Woody Allen und Federico Fellini. Seit Anfang der 90er Jahre konzentriert sich Bergman verstärkt auf seine Theaterarbeiten und sein schriftstellerisches Werk.

2008 erschien ein umfangreiches Buch aus den Schriften und Photographien Ingmar Bergmans.

Ingmar Bergman Filmographie [Auszug]
2003: [] Saraband (Sarabande) (Regisseur), mit Erland Josephson, Börje Ahlstedt, Julia Dufvenius,
2000: [] Trolösa (Die Treulosen, Untreu) (Drehbuch), Regie Liv Ullmann, mit Lena Endre, Thomas Hanzon, Krister Henriksson,
1999: [] Larmar Och Gor Sig Till (Dabei: Ein Clown) (Regisseur), mit Borje Ahlstedt, Marje Richarson, Erland Josephson,
1996: [] Enskilda samtal (Drehbuch), Regie Liv Ullmann,
1992: [/ /1] Söndagsbarn (Sonntagskinder) (Story ), Regie Daniel Bergman, mit Marie Richardson, Henrik Linnros, Jacob Leygraf,
1991: [/ /1] The best Intentions (Drehbuch), Regie Bille August,
1989: [05/00] Ingmar Bergman: The Magic Lantern (Darsteller: Ingmar Bergman), Regie Michael Winterbottom,
1986: [/ /1] Dokument: Fanny och Alexander (Regisseur),
1985: [/ /1] De tva saliga (Die Gesegneten) (Regisseur), mit Harriet Andersson,
1985: [] Karins Ansikte (Regisseur),
1984: [] Efter Repetitionen (Nach der Probe) (Regisseur), mit Erland Josephson, Ingrid Thulin, Lena Olin,
1982: [] Fanny och Alexander (Fanny und Alexander) (Regisseur), mit Kristina Adolphson, Christina Schollin, Jan Malmsjö,
1979: [/ /1] Aus dem Leben der Marionetten (Regisseur), mit Robert Atzorn, Heinz Bennent, Martin Benrath,
1978: [] Höstsonaten (Herbstsonate) (Regisseur), mit Ingrid Bergman, Halvar Bjork, Gunnar Björnstrand,
1977: [] Das Schlangenei (Regisseur), mit Wolfgang Weiser, Charles Regnier, Hans Quest,
1977: [////1] A Little Night Music (Drehbuch), Regie Harold Prince, mit Elizabeth Taylor, Jonathan Tunick, Diana Rigg,
1975: [] Ansikte mot Ansikte (Von Angesicht zu Angesicht) (Regisseur), mit Liv Ullmann, Erland Josephson, Aino Taube-Henrikson,
1974: [10.28] Scener ur ett äktenskap (Szenen einer Ehe) (Regisseur), mit Bibi Andersson, Barbro Hiort af Ornäs, Erland Josephson,
1974: [/ /1] Trollflöjten (Die Zauberflöte) (Regisseur), mit Ulrik Cold, Elisabeth Erikson, Hakan Hagegard,
1972: [/ /1] Viskningar och rop (Schreie und Flüstern) (Regisseur), mit Harriet Andersson, Kari Sylwan, Ingrid Thulin,
1971: [/ /1] The Touch (Regisseur), mit Bibi Andersson, Elliott Gould, Sheila Reid,
1970: [/ /1] En Passion (Passion) (Regisseur), mit Bibi Andersson, Max von Sydow, Liv Ullmann,
1970: [/ /1] Farö document (Regisseur),
1970: [/ /1] Beröringen (Berührungen) (Regisseur), mit Bibi Andersson, Elliott Gould, Staffan Hallerstam,
1969: [/ /1] Ryten (Regisseur), mit Gunnar Björnstrand, Anders Ek, Erik Hell,
1968: [////1] Vargtimmen (Die Stunde des Wolfs) (Regisseur), mit Liv Ullmann, Max von Sydow, Erland Josephson,
1968: [/ /1] Skammen (Schande, Die Scham) (Regisseur), mit Brian Wikström, Nils Fogeby, Bengt Eklund,
1968: [/ /1] Riten (Der Ritus) (Regisseur), mit Ingrid Thulin, Gunnar Björnstrand, Anders Ek,
1966: [] Persona (Regisseur), mit Bibi Andersson, Gunnar Björnstrand, Margaretha Krook,
1966: [/ /1] Stimulantia - Daniel (Regisseur),
1964: [/ /1] För att inte tala om alla dessa kvinnor (Ach, diese Frauen, Alle diese Frauen, Um nicht von allen diesen Frauen zu reden) (Regisseur), mit Bibi Andersson, Mona Malm, Jarl Kulle,
1963: [] Nattvardsgästerna (Licht im Winter, Die Abendmahlsgäste) (Regisseur), mit Gunnar Björnstrand, Else Ebbesen, Allan Edwall,
1963: [/ /1] Tystnaden (Das Schweigen) (Regisseur), mit Hakan Jahnberg, Gunnel Lindblom, Jörgen Lindström,
1961: [/ /1] Säsom i en spegel (Wie in einem Spiegel) (Regisseur), mit Harriet Andersson, Gunnar Björnstrand, Lars Passgard,
1960: [/ /1] Djävulens Öga (Die Jungfrauenbrücke, Das Auge des Teufels) (Regisseur), mit Torsten Winge, Stig Järrel, Lenn Hjortzberg,
1960: [] Jungfrukällan (Die Jungfrauenquelle) (Regisseur), mit Max von Sydow, Birgitta Pettersson, Gunnel Lindblom,
1958: [/ /1] Ansiktet (Das Gesicht) (Regisseur), mit Naima Wifstrand, Sif Ruud, Birgitta Pettersson,
1957: [] Smultronstället (Wilde Erdbeeren, Am Ende des Tages) (Regisseur), mit Ann-Marie Wiman, Gio Petré, Gunnel Lindblom,
1957: [/ /1] Det sjunde Inseglet (Das siebente Siegel) (Regisseur), mit Max von Sydow, Maud Hansson, Inga Gill,
1957: [/ /1] Nära Livet (Am Rande des Lebens, An der Schwelle des Lebens, Dem Leben nahe) (Regisseur), mit Bibi Andersson, Eva Dahlbeck, Barbro Hiort av Ornas,
1956: [/ /1] Sista paret ut (Drehbuch), Regie Alf Sjöberg, mit Bibi Andersson, Harriet Andersson, Björn Bjelvenstam,
1955: [] Sommarnattens leende (Das Lächeln einer Sommernacht) (Regisseur), mit Naima Wifstrand, Jarl Kulle, Jullan Kindahl,
1955: [] Kvinnodröm (Frauenträume) (Regisseur), mit Naima Wifstrand, Inga Landgré, Ludde Gentzel,
1954: [/ /1] En Lektion i Kärlek (Lektion in Liebe, Eine Liebeslektion) (Regisseur), mit Olof Winnerstrand, Helge Hagerman, Ake Grönberg,
1953: [/ /1] Gycklarnas Afton (Abend der Gaukler) (Regisseur), mit Harriet Andersson, Gunnar Björnstrand, Gudrun Brost,
1953: [02.09] Sommaren med Monika (Die Zeit mit Monika, Ein Sommer mit Monika, Rausch der Liebe) (Regisseur), mit Harriet Andersson, Lars Ekborg, John Harryson,
1952: [] Kvinnors väntan (Sehnsucht der Frauen) (Regisseur), mit Hakan Westergren, Kjell Nordensköld, Maj-Britt Nilsson,
1951: [] Sommarlek (Einen Sommer lang) (Regisseur), mit Fylgia Zadig, Torsten Lilliecrona, Alf Kjellin,
1950: [/ /1] Till Glädje (An die Freude) (Regisseur), mit Carin Swenson, Björn Montin, Birger Malmsten,
1950: [/ /1] Medan staden sover (Während die Stadt schläft) (Drehbuch), Regie Lars-Eric Kjellgren, mit Harriet Andersson, Sven Eric Gamble, Barbro Hiort av Ornas,
1950: [/ /1] Sant händer inte här (Menschenjagd) (Regisseur), mit Signe Hasso, Alf Kjellin, Stig Olin,
1950: [/ /1] Franskild (Regisseur), Regie Gustaf Molander, mit Alf Kjellin, Stig Olin, Doris Svedlund,
1949: [/ /1] Fängelse (Gefängnis) (Regisseur), mit Doris Svedlund, Birger Malmsten, Marianne Löfgren,
1949: [/ /1] Törst (Durst) (Regisseur), mit Naima Wifstrand, Birger Malmsten, Estrid Hesse,
1948: [/ /1] Hamnstad (Hafenstadt) (Regisseur), mit Bengt Eklund, Nine-Christine Jönsson, Mimi Nelson,
1948: [/ /1] Eva (Eva) (Drehbuch), Regie Gustaf Molander, mit Eva Dahlbeck, Inga Landgré, Birger Malmsten,
1947: [/ /1] Kvinna utan ansikte (Frau ohne Gesicht) (Drehbuch), Regie Gustaf Molander, mit Olof Winnerstrand, Stig Olin, Björn Montin,
1947: [/ /1] Skepp till Indialand (Schiff nach Indialand) (Regisseur), mit Naemi Brise, Åke Fridell, Gertrud Fridh,
1947: [/ /1] Musik i Mörker (Musik im Dunkeln) (Regisseur), mit Gunnar Björnstrand, Bengt Eklund, Birger Malmsten,
1946: [] Det regnar på vår kärlek (Es regnet auf unsere Liebe) (Regisseur), mit Barbro Kollberg, Birger Malmsten, Gösta Cederlund,
1945: [/ /1] Kris (Krise) (Regisseur), mit Julia Caesar, Inga Landgré, Dagny Lind,
1944: [/ /1] Hets (Die Hörige) (Drehbuch), Regie Alf Sjöberg, mit Mai Zetterling, Anders Nyström, Jan Molander,

. 12 . 13 . 14 . 15 . 17 . 18 . 29 . 37 . 42 . 53

Disclaimer
- Auf Grund eventuell ungeklärter Ansprüche eines eventuellen Inhabers von Rechten an einem eventuell vorliegenden Photo oder aus einem anderen Bild durch Bildbearbeitung auf dieses Portraits von Ingmar Bergman als Portrait zugeschnittenen Bildes ist eine Wiedergabe des Portraits von Ingmar Bergman bis zu einer Klärung der Rechtslage für dieses Bild nicht möglich.
Die obenstehenden Informationen erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit, sondern geben den Informationsstand unserer Datenbanken zum Zeitpunkt der letzten Aktualisierung an. Alle Angaben sind nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert, Rechtsansprüche aus falschen oder fehlenden Angaben werden ausdrücklich abgelehnt.
     Auf Grund der aktuellen Rechtssprechung in einigen Ländern kann derjenige haftbar gemacht werden, der auf Adressen verweist, die möglicherweise einen strafbaren Inhalt verbreiten oder auf strafbare Inhalte und Seiten weiterverweisen, es sei denn, er schliesst eindeutig eine solche Haftung aus. Unsere angeführten Links sind nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert, dennoch können wir in keiner Weise für die Inhalte der von uns aufgeführten Links und Webseiten irgendwelche Haftung übernehmen. Wir geben diese Erklärung sinngemäss für alle Länder und alle Sprachen ab.
     Soweit nicht anderweitig gekennzeichnet sind Fremdzitate im Rahmen des üblichen Zitatenrechts mit Kennzeichnung der Quellen aufgenommen. Das Copyright dieser Zitate liegt bei den Autoren. - Ingmar Bergman - Biography KinoTV Movie Database Check Page Rank Pagerank Anzeige