Vsevolod Pudovkin

Portrait Vsevolod Pudovkin
Regisseur, Schauspieler - Russland
Geboren 16. Februar 1893 in Pensa
Verstorben 30. Juni 1953 in Moskva
Pseudonyme oder andere Schreibweisen des Namens : Vsevolod Poudovkine, Wsewolod Pudowkin, Всеволод Илларионович Пудовкин,

Mini-Biography:
Vsevolod Pudovkin was born on Februar 16, 1893 in Pensa. He was a Russian Regisseur, Schauspieler, known for Luch smerti (1925), Njeobichajnie prikljuchenja mistjera Vesta v Stanje Bolshevikov (1924), Golod...Golod...Golod (1921), Vsevolod Pudovkin's first movie on record is from 1920. Vsevolod Pudovkin died on Juni 30, 1953 in Moskau. His last motion picture on file dates from 1953.
Biographische Notizen : Pudovkin gehört neben Eisenstein zu den bekanntesten und bedeutendsten sowjetischen Filmemachern und Filmtheoretikern. Er studiert zunächst Physik und Chemie in Moskau, kann das Studium aber erst nach dem Ersten Weltkrieg (in dem er in deutsche Gefangenschaft gerät) beenden. 1920 geht er an die Filmhochschule VGIK (Vsesojuznyj Gosudarstvennyj, Institut Kinematografii) in Moskau, wo er bis 1923 bei Lev Kulesov studiert und als Drehbuchautor, Darsteller und Regie-Assistent erste Erfahrungen sammelt. Seinen Debütfilm dreht er 1925 unter dem Titel MEHANIKA GOLOVNOGO MOZGA, eine Dokumentation über die Pavlovschen Experimente. 1926 verfilmt er Maksim Gorkijs MAT', zu dem er auch das Drehbuch schreibt, gefolgt von KONEC SANKT-PETERBURGA, 1927, und POTOMOK CINGISHANA, 1928. Pudovkins Ansehen als Regisseur ist vor allem auf diese drei berühmten Filme zurückzuführen. Er dreht in den Jahren bis 1952 noch einige Filme, kann aber mit keinem seiner Tonfilme an die Meisterschaft dieser frühen Werke anknüpfen. Zwar erhält er 1941 für SUVOROV und 1947 für ADMIRAL NAHIMOV den Stalin-Preis, doch auch Pudovkin hat mit den Restriktionen der Stalin-ära zu kämpfen. In vielen seiner Filme ist er auch in kleinen Rollen als Darsteller zu sehen. (deutsches-filmintitut.de)

Vsevolod Pudovkin Filmographie [Auszug]
1953: Vozvrashchenje Vassilja Bortnikova (Drei Menschen) (Regisseur),
1950: Shukovskij (Beherrscher der Luft) (Regisseur), Regie Dmitrij Vassilijev, mit Vladimir Belokurov, Vladimir Druzhnikov, S Ginazintova,
1948: Tri vstrechi (Und wieder zusammen) (Regisseur), Regie Aleksandr Ptushko, mit Tamara Makarova, Boris Chirkov, Nikolaj Krjuchkov,
1946: Admiral Nakhimov (Admiral Nachimow) (Regisseur), Regie Sergej Dmitrijevich Vassilijev, mit Alexej Dikij, Ruben Simonov, Nikolaj Chapligin,
1943: Vo imja Rodiny (Regisseur), Regie Dmitrij Vasiljev, mit Nikolaj Krjuchkov, Olga Zhiznjeva,
1943: Vojmja rodini (Regisseur),
1943: Junij Frits (Der junge Fritz) (Darsteller: Officer), Regie Grigorij Kozintsev, Leonid Trauberg, mit Mikhail Zharov, Maksim Shtraukh, Mikhail Astangov,
1942: Ubijcy vykhodjat na dorogu (Die Mörder machen sich auf den Weg) (Regisseur), Regie Jurij Tarich, mit Mikhail Astangov, Boris Vladimirovich Blinov, Aleksandr Violinov,
1941: Bojevoj kinosbornik 6 (Regisseur), Regie Mikhail Doller, mit Aleksandra Danilova, Pavel Geraga, Nikolaj Krjuchkov,
1941: Pir v Shirmunke (Regisseur),
1940: Suvorov (General Suworow) (Regisseur), Regie Mikhail Doller, mit Nikolaj Cherkasov, Aleksandr Khanov, Aleksandr Jachinskij,
1940: Dvatsat let sovjetskego kino (Regisseur),
1940: Kino za XX let (Regisseur), Regie Esfir Shub,
1939: Minin i Posharski (Minin und Posharski) (Regisseur),
1938: Pobeda (Regisseur),
1933: Desertir (Der Deserteur) (Regisseur), mit I Glizer, Wassili Kowrigin, Boris Livanov,
1931: Feind im Blut (Regisseur), Regie Walter Ruttmann, mit Gerhard Bienert, Ilse Stobrawa, Wolfgang Klein,
1929: Prostoj sluchaj (Ein gewöhnlicher Fall) (Regisseur), mit Aleksandr Baturin, Marija Belousova, Anna Chekulajeva,
1929: Novij Vavilon (Das neue Babylon, Kampf um Paris) (Darsteller: der Verkäufer), Regie Grigorij Kozintsev, Leonid Trauberg, mit Jelena Kuzmina, Pjotr Sobolevskij, David Gutman,
1928: Veselaja Kanareika (Der fröhliche Kanarienvogel) (Darsteller), Regie Lev Kuleshov, mit Galina Kravchenko, Andrej Fajt, Ada Vojtsik,
1928: Zhivoj trup (Der lebende Leichnam) (Darsteller), Regie Fjodor Ozep, mit Maria Jacobini, Gustav Diessl,
1928: Potomok Dzhinghis Khana (Der Erbe Dshingin-Khans, Sturm über Asien) (Regisseur), Regie W Gontschukow, mit Valerian Inkizhinov, A Dedinzew, Anel Sudakjevich,
1927: Konjets Sankt-Peterburga (Die letzten Tage von Sankt Petersburg, Das Ende von St. Petersburg) (Regisseur), mit Anna Zemtsova, Mikhail Tereshkovich, W Tchuweljow,
1926: Mat' (Die Mutter) (Regisseur), mit Anna Zemtsova, Vera Baranovskaja, Nikolaj Batalov,
1925: Shakhmataja Gorjachka (Schachfieber) (Regisseur), Regie Nikolaj Shpikovskij, mit Vladimir Fogel, Anna Zemtsova, Anatoli Ktorov,
1925: Mekhanika golovnogo mosga (Die Mechanik des Gehirns) (Regisseur),
1925: Luch smerti (Der Todesstrahl) (Drehbuch), Regie Lev Kuleshov, mit Porfiri Podobed, Sergej Komarov,
1924: Njeobichajnie prikljuchenja mistjera Vesta v Stanje Bolshevikov (Die sonderbaren Abenteuer des Herrn West im Lande der Bolschewiken, Die ungewöhnlichen Abenteuer des Herrn West im Lande der Bolschewiken, Die seltsamen Abenteuer des Mister West im Land der Bolschewiki) (Darsteller: Schban), Regie Lev Kuleshov, mit Boris Barnet, Vladimir Fogel, Pjotr Galadzhev,
1924: Slesar i Kantsler (Drehbuch), Regie Vladimir Gardin, mit Ivan Khudolejev, Nikolaj Panov, Nina Tairova,
1923: Slessar i kanzler (Regisseur),
1921: Golod...Golod...Golod (Hunger im Wolgagebiet, Hunger...Hunger...Hunger) (Drehbuch), Regie Vladimir Gardin, mit N Wischnjak, Aleksandr Gromov,
1921: Serp i Molot (Hammer und Sichel) (Regisseur), Regie Vladimir Gardin, mit J Bedunkewitsch, N Subowa, F Schipulinskij,
1920: V dni bor'by (Darsteller: Roter Kommandeur), Regie Ivan Perestiani, mit Andrej Gorchilin, Nina Shaternikova, Ivan Kapralov,

. 7 . 43 . 44 . 45

Disclaimer

Die obenstehenden Informationen erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit, sondern geben den Informationsstand unserer Datenbanken zum Zeitpunkt der letzten Aktualisierung an. Alle Angaben sind nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert, Rechtsansprüche aus falschen oder fehlenden Angaben werden ausdrücklich abgelehnt.
     Auf Grund der aktuellen Rechtssprechung in einigen Ländern kann derjenige haftbar gemacht werden, der auf Adressen verweist, die möglicherweise einen strafbaren Inhalt verbreiten oder auf strafbare Inhalte und Seiten weiterverweisen, es sei denn, er schliesst eindeutig eine solche Haftung aus. Unsere angeführten Links sind nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert, dennoch können wir in keiner Weise für die Inhalte der von uns aufgeführten Links und Webseiten irgendwelche Haftung übernehmen. Wir geben diese Erklärung sinngemäss für alle Länder und alle Sprachen ab.
     Soweit nicht anderweitig gekennzeichnet sind Fremdzitate im Rahmen des üblichen Zitatenrechts mit Kennzeichnung der Quellen aufgenommen. Das Copyright dieser Zitate liegt bei den Autoren. - Vsevolod Pudovkin - Biography KinoTV Movie Database Check Page Rank Pagerank Anzeige