Ivan Pyrjev

Portrait Ivan Pyrjev
Director, Author - Russia
Born November 4, 1901 in Kamen-na-Obi, Altai
Died February 7, 1968 in Moscow

Mini-Biography:
Ivan Pyrjev was born on November 4, 1901 in Kamen-na-Obi, Altai. He was a Russian Director, Author, known for Freundschaft siegt (1952), V shest' chasov vechera posle vojny (1944), Skazanije om zemlje Sibirskoj (1947), Ivan Pyrjev's first movie on record is from 1923. He was married to Ada Vojtsik, Marina Ladjnina and Lionella Pyrjeva. Ivan Pyrjev died on February 7, 1968 in Moskva. His last motion picture on file dates from 2012.
Biographical Notes in German: Sowjetischer Regisseur und Drehbuchautor des russischen Films, war einer der bedeutendsten Vertreter des stalinistischen Kinos, sechfacher Stalin-Preisträger und Volkskünstler der UdSSR.
Ivan Pyrjev wurde in Kamen-na-Obi, Altai, Sibirien, geboren, von seiner bäuerlicher Abstammung sollten später seine Filme Zeugnis geben. Noch als Jugendlicher als Soldat, fand er sich nach der Oktoberrevolution in der Agitationsabteilung der Roten Armee. Seine frühen Theatererfahrungen brachten ihn zu Vsevolod Mejerhold Inszenierung von Ostrovskijs "Der Wald" und in Sergej Eisensteins Proletkult-Theater "Der Mexikaner". In dieser Zeit auch erste Begegnungen mit dem Theater und dem Kino, so etwa als Schauspieler in Eisensteins erstem Kurzfilm "Glumovs Tagebuch".

In den späten Zwanziger Jahren arbeitet Pyrjev vor allem als Regieassistent bei den Regisseuren Jurij Tarich und Jevgenij Ivanov-Barkov bis er dann 1929 mit der Komödie "Postoronnjaja zhenshchina" ("Die fremde Frau") seinen ersten - heute verlorenen - Spielfilm inszenierte. In die erste Schaffensphase fällt neben Agitationsfilmen wie "Das Fliessband des Todes" oder "Das Parteibuch" auch eine exzentrische Komödie nach einem Drehbuch von Mikhail Bulgakov, die 1934 verboten wurde. [Oksana Bulgakowa, Das befreiende Lachen, eine kurze Geschichte des Osteuropäischen Humors, Wiesbaden 2012]

Pyrjev spezialisierte sich danach auf Filme über das Leben der Bauern in den Kolkhosen, und seine Themen entsprachen den Anforderungen, die 1938 im März auf einen Erlass Josef Stalins für die Neuausrichtung der sowjetischen Filmpolitik als für die gesamt Stalin-Ära als verbindlich galten: die musikalische Filmkomödie wurde zu einem Hauptgenre des stalinistischen Films und Pyrjev's mit leichter Hand inszenierte "Musicals" kontrastierten mit der grimmigen Realität des blutigen Weltkrieges oder des opferreichen Wiederaufbaus.

So wie Aleksandrrov in "Volga-Volga" einen Musikwettbewerb in Moskau zum Thema seines Filmes machte, wählte Pyrjev die Gesamtrussische Landwirtschaftsausstellung in Moskau als Schauoplatz für "Sie trafen sich in Moskau", oder wie der Film wörtlich im Original hiess, "Die Hüterin der Schweine und der Schäfer". Dies war der letzte Film der vor dem Überfall der Deutschen auf die Sowjetunion gedreht wurde, die Premiere war am 6. Juni 1941, am 22. Juni rollten die Panzer über die Grenze.

Pyrjevs grossen Erfolge waren Filme wie "Traktoristen", "Sie trafen sich in Moskau", "Das Lied von Sibirien" oder "Kubankosaken" - jeder dieser Filme wurde mit dem Stalinpreis ausgezeichnet, ebenso wie "Der Kreissekretär" und "Um 6 Uhr abends nach dem Krieg". Letzterer nahm mit der Siegesfeier das bevorstehende Ende des Krieges und den Sieg der Roten Armee über die faschistischen Horden vorweg. Pyrjev erhielt dreimal dem Lenin-Orden und wurde 1948 zum Volkskünstler der UdSSR ernannt. 1951 drehte Pyrjev zusammen mit Joris Ivens den Bericht über die Weltjugendfestspiele in Berlin 1951 unter dem Titel "Freundschaft siegt" als erste Koproduktion der DDR mit der Sowjetunion.

Nach Stalins Tod beschäftigte sich Pyrjev mit Gegenwartsthemen wie der Lebensweise der Frauen in der sowjetischen Gesellschaft in "Irrwege des Lebens" oder mit der Adaption russischer Klassiker und legte mit den Filmen "Der Idiot", "Weisse Nächte" und "Die Brüder Karamasov" gepflegte Literaturverfilmungen vor, letzter wurde gar als bester fremdsprachiger Film für den Oscar nominiert. Die Premiere des Films erlebte Pyrjev nicht mehr, er starb an 2. July 1968 in Moskau, in einem Moment, da auch das politische Tauwetter in der UdSSR wieder zu Ende ging. Der Regisseur wurde auf dem Moskauer Novodjevichi-Friedhof beigesetzt. Kirill Lavrov und Mikhail Uljanov stellten den Film fertig. 1969 wurde Pyrjev posthum mit dem Sonderpreis der Jury des Internationalen Filmfestivals Moskau für seine herausragenden Beiträge zum Kino ausgezeichnet.

1954 bis 1957 war Pyrjev, der erst nach Stalins Tod Mitglied der Kommunistischen Partei wurde, Direktor der Mosfilm Studios, und damit auch massgeblich an der Förderung junger Regisseure der sogenannten "Tauwetter"-Periode beteiligt. Von 1957 bis 1965 war er erster Vorsitzender der Vereinigung der Filmschaffenden der Sowjetunion.

"Pyrjev und ich haben uns nach drei Jahren getrennt," schrieb Sergej Eisenstein in seinen Memoiren. "Snobs und Ästheten mögen über die nicht immer ganz feinen Arbeiten Pyrjevs die Nase rümpfen. Aber sogar ihnen fällt es mitunter schwer, den Filmen die Treffsicherheit abzusprechen, ihre thematische Stosskraft, das Temperament und ihre ehrliche Begeisterung zu bestreiten. Und eines liegt auf der Hand: Ivan Pyrjev wurde viermal Stalinpreisträger.“ [Eisenstein, Sergei: Ich selbst. Memorien. S. 1158-1161]

Pyrjev war dreimal verheiratet, seine Witwe Lionella Pyrjeva, die Grushenka aus den "Brüder Karamasov", heiratete später den Schauspieler Oleg Strizhenov. Seine zweite Frau, Marina Ladjnina, war der Star seiner Musikfilme der Dreissiger und Vierziger Jahre: diese Filme, meist mit der Musik von Tikhon Khrennikov, waren ebenbürtig den Musikfilmen von Grigorij Aleksandrov mit Ljubov Orlova, und in seinen frühen Filmen spielte Pyrjevs erste Frau, Ada Vojtsik die Hauptrolle. Der gemeinsame Sohn Erik Pyrjev (1931-1970) aus dieser Ehe trat in einer Kinderrolle in Eisensteins "Ivan der Schreckliche" auf und wurde später ebenfalls Regisseur. (lhg 2012)

Ivan Pyrjev Filmography [Auszug]
2012: [] Tajny sovjetskogo Kino - Vij (Cast: [Archivmaterial]), Directed by Maksim Volodin, with Georgij Kropachev, ,
2007: [] Marina Ladynina. Ot strasti do nenavisti (Cast: [Archivmaterial]), Directed by Galina Grigorjeva, with Vladimir Zeldin, Tatjana Konjukhova, Pavel Vinnik,
2007: [] Istorja kinonachalnikov, 50-e gody: Ivan Pyrjev, Ivan-stroitjel (Cast: [Archivmaterial]), Directed by Andrej Ladoga, with Aleksandr Mitta, Vladimir Naumov,
2006: [] Kak ukhodili kumiry - Marina Ladynina (Cast: [Archivmaterial]), Directed by Mikhail Rogovoj, with Marina Ladynina,
2006: [] Kak ukhodili kumiry - Ljudmila Marchenko (Cast: [Archivmaterial]), Directed by Mikhail Rogovoj, with Ljudmila Marchenko,
2005: [] Legendy mirovogo kino - Ivan Pyrjev (Cast: [Archivmaterial]), Directed by Andrej Istrapov,
2005: [] Ljudmila Marchenko, Televizionnaja peredacha 'Moj Serebrjanyj shar' (Cast: [Archivmaterial]), Directed by Vitalij Vulf, with Ljudmila Marchenko,
1968: [01.10] Bratja Karamazovy (The Brothers Karamazov) (Director), Directed by Kirill Lavrov, with Mikhail Uljanov, , Kirill Lavrov,
1964: [09.13] Svjet daljokoj zvezdj (The Light of a Distant Star) (Director), with , Nikolaj Aleksejev, Andrej Abrikosov,
1961: [03.13] Nash obshchij drug (Our Mutual Friend) (Director), with Viktor Avdjushko, Natalja Fatejeva, ,
1959: [02.19] Belye Nochi (White Nights) (Director), with , Ljudmila Marchenko, ,
1958: [05.12] Idiot (Idiot («Nastasia Philippovna»)) (Director), with , , Nikita Podgornij,
1954: [12.01] Ispytanije vernosti (Devotion, The Test of Faithfulness) (Director), with Sergej Romodanov, Marina Ladynina, ,
1952: [] Sportfest der Jugend (Director), Directed by Andrew Thorndike,
1952: [10.00] Lied der Jugend (Songs of the Youth) (Director), Directed by Dmitrij Vasiljev,
1952: [04.30] Freundschaft siegt (Friendship Triumphs, We are for Peace) (Director: Künstlerischer Leiter und Hauptregisseur der Mosfilm), Directed by Joris Ivens,
1949: [02.27] Kubanskije Kazaki (The Cossacks of Kuban) (Director), with Marina Ladynina, Sergej Lukjanov, ,
1947: [02.16] Skazanije om zemlje Sibirskoj (Symphony of Life, Tale of the Siberian Land, Ballad of Siberia) (Director), with Vladimir Druzhnikov, Marina Ladynina, Boris Andrejev,
1944: [11.16] V shest' chasov vechera posle vojny (At 6 p.m. after the war, Six O'Clock in the Evening After the War, Six P.M.) (Director), with Marina Ladynina, Jevgenij Samojlov, Ivan Ljubeznov,
1942: [06.30] Sekretar rajkoma (The District Secretary, The Partizans, Russian Guerillas, Secretary of the Communist Party District Committee, We Will Come Back) (Director), with , Marina Ladynina, ,
1941: [11.07] Svinarka i pastukh (They Met in Moscow, The Pig-tender and the Shepherd) (Director), with Marina Ladynina, Vladimir Zeldin, Nikolaj Krjuchkov,
1940: [08.20] Ljubimaja devushka (The Beloved Girl, Girlfriend) (Director), with Marina Ladynina, Vsevolod Sanajev, Leonid Kmit,
1939: [07.03] Traktoristy (Tractor-Drivers) (Director), with Marina Ladynina, Nikolaj Krjuchkov, Boris Andrejev,
1937: [03.02] Bogataja Nevesta (The rich bride, The Country Bride) (Director), with Fjodor Kurikhin, Marina Ladynina, Boris Begzin,
1936: [04.07] Partijnyj bilet (Party Membership Card, The Party Card, Anna) (Director), with Ada Vojtsik, Andrej Abrikosov, ,
1933: [11.07] Konvejer smerti (Assembly Line of Death («The Goods of Squares»), The Conveyor of Death) (Director), with Ada Vojtsik, , Tamara Makarova,
1931: [12.05] Tokar Aleksejev (Turner Alekseyev) (Scenario), Directed by Viktor Shestakov, with Aleksandr Gromov, Samson Poljakov, Jevgenija Melnikova,
1930: [05.02] Budytje takimi (Be Like This («RVS», «Pace-Two Crosses»)) (Scenario), Directed by Viktor Shestakov, Artashec Aj-Artjan, with , Aleksandr Gromov, ,
1930: [07.13] Gosudarstvennij chinovnik (The Civil Servant) (Director), with Maksim Shtraukh, Lidja Nenasheva, Naum Rogozhin,
1929: [08.13] Peregon Smjerti (The Run of Death) (Based on : Libretto), Directed by Aleksandr Usoltsev-Garf, with Aleksandr Chistjakov, Konstantin Efimov, ,
1929: [09.24] Postoronnjaja zhenshchina (A Strange Woman, The Foreign Woman) (Director), with Georgij Muzalevskij, Olga Zhiznjeva, ,
1928: [04.23] Tretya molodost' (The Third Youth) (Scenario), Directed by Vladimir Shmidtgof-Lebedev, with Andrej Lavrentjev, , ,
1928: [02.05] Geroi domny (Heroes of Blast Furnace) (Assistant Director), Directed by Jevgenij Ivanov-Barkov, with Ivan Shtraukh, , ,
1928: [01.23] Perepolokh (Turmoil) (Scenario), Directed by Aleksandr Levshin, with Leonid Volkov, , ,
1928: [12.11] Otorvannyje rukava (The Torn-off Sleeves) (Scenario), Directed by Boris Jurtsev, with Aleksandr Zhukov, , ,
1928: [06.26] Svoi i chuzhie (Assistant Director), Directed by Jurij Tarich, with Ivan Kljukvin, Aleksandr Zhukov, ,
1927: [04.10] Bulat-Batyr (Flames on the Volga, Revolt in Kasan) (Assistant Director), Directed by Jurij Tarich, with , Ada Vojtsik, Ivan Kljukvin,
1926: [04.11] Mabul (Against Fathers’ Will) (Assistant Director), Directed by Jevgenij Ivanov-Barkov, with , , ,
1926: [12.26] Lesnaja Byl' (Assistant Director), Directed by Jurij Tarich, with , Galina Kravchenko, ,
1926: [11.16] Krylja kholopa (The Wings of a Serf, Czar Ivan the Terrible) (Assistant Director), Directed by Jurij Tarich, Leonid Leonidov, with Leonid Leonidov, Ivan Kljukvin, Safijat Askarova,
1926: [11.05] Rasplata (Assistant Director), Directed by Valerian Inkizhinov, Olga Rakhmanova, with Ada Vojtsik, , ,
1925: [12.22] Pjervye ogni (Assistant Director), Directed by Jurij Tarich, with Aleksandr Zhukov, Konstantin Efimov, Ivan Kljukvin,
1925: [10.11] Moroka (Assistant Director), Directed by Jevgenij Ivanov-Barkov, Jurij Tarich, with , , ,
1923: [] Dnevnik Glumova (Cast: Clown mit dem Hakenkreuz), Directed by Sergej Eisenstein, with Grigorij Aleksandrov, Aleksandr Antonov,

. 1 . 3 . 6 . 8 . 10 . 11 . 12 . 13 . 14 . 15 . 16 . 17 . 18 . 20 . 21 . 25 . 26

Filmography Ivan Pyrjev nach Kategorien

Regie Regieassistent Drehbuch Vorlage Darsteller

Disclaimer

The information above does not purport to be exhaustive, but give the level of information to our database at the time of last update. All figures are best knowledge and belief researched to, legal claims arising from incorrect or missing information are expressly rejected.
Due to the current law in some countries can be held responsible person who addresses refers to having a criminal content spread may or criminal content and pages further refer, unless he closes clear from such liability. Our links below are researched to the best of my knowledge and belief, but we can not accept in any way for the content of these web pages and links from us any liability. We provide this explanation by analogy from all countries and all languages of. Quotations, if not otherwise marked, in the usual right to quote with identification of the sources added.
The copyright lies with the authors of these quotes - Ivan Pyrjev - Biography KinoTV Movie Database Check Page Rank Pagerank Anzeige