Aldo Ray

No Photo

Schauspieler - USA
Geboren 25. September 1926 in Pen Argyl, PA
Verstorben 27. März 1991 in San Francisco

Mini-Biography:
Aldo Ray wurde am 25. September 1926 in Pen Argyl, PA geboren. Aldo Ray war ein amerikanischer Schauspieler, bekannt durch Bog (1978), Dead Heat on a Merry-Go-Round (1966), The Power (1967), 1950 entstand sein erster genannter Film. Aldo Ray starb am 27. März, 1991 in San Francisco. Sein letzter bekannter Film datiert 1989.
Biographische Notizen : Schauspieler im amerikanischen Kino, vor allem in Kriegs- und
Abenteuerfilmen.

Aldo Ray Filmographie [Auszug]
1989: The Shooters (Sexy Platoon) (Darsteller),
1988: Drug Runners (Tod in L.A.) (Darsteller: Lazzaro), Regie Allan Kuskowski, mit Chris Anderson, B.G. Fisher, Patti Lee,
1981: Don't go near the Park (Der Fluch des ewigen lebens) (Darsteller), Regie Lawrence D. Foldes, mit Meeno Peluce, Linnea Quigley,
1980: Human Experiments (Gehirnwäsche) (Darsteller), Regie Gregory Goodell, mit Darlene Carviotto, Jackie Cooqan, Linda Haynes,
1978: Sweet Savage (Darsteller: Banner), Regie Ann Perry, mit Carol Connors,
1978: Bog (Das Ungeheuer aus den Sümpfen) (Darsteller), Regie Michael Laughlin, mit Gloria DeHaven, Leo Gordon, Dan Killian,
1976: Won Ton Ton, the dog who saved Hollywood (Won To Ton - Der Hund, der Hollywood rettette) (Darsteller), Regie Michael Winner, mit Ricardo Montalban, Jack Bernardi, Milton Berle,
1975: The Man who would not die (Der Mann, der dreimal starb) (Darsteller), Regie Robert Arkless, mit Joyce Ingalls, Alex Sheafe,
1972: La Course du lièvre à travers les champs (Treibjagd) (Darsteller: Mattone), Regie René Clément, mit Tisa Farrow, Jean Gaven, André Lawrence,
1969: Angel Unchained (Engel ohne Ketten) (Darsteller: Sheriff), Regie Lee Madden, mit Luke Askew, Larry Bishop, Tyne Daly,
1967: The Power (Die sechs Verdächtigen) (Darsteller: Bruce), Regie Byron Haskin, mit Richard Carlson, Suzanne Pleshette, Nehemiah Persoff,
1967: Welcome to hard times (Die Mordbrenner von Arkansasa) (Darsteller: Bandit), Regie Burt Kennedy, mit John Anderson, Fay Spain, Michael Shea,
1967: The green berets (Die grünen Teufel) (Darsteller: Sergeant Muldoon), Regie John Wayne, mit Bruce Cabot, Jim Hutton, David Janssen,
1967: The Violent Ones (Darsteller), Regie Fernando Lamas, mit Rodolfo Acosta, David Carradine, Lisa Gaye,
1967: Riot On Sunset Strip (Darsteller), Regie Arthur Dreifuss, mit Mimsy Farmer, Michael Evans,
1966: Dead Heat on a Merry-Go-Round (Immer wenn er Dollar roch) (Darsteller: Eddie Hart), Regie Bernard Girard, mit Todd Armstrong, James Coburn, Harrison Ford,
1965: Sylvia (Das Vorleben der Sylvia West) (Darsteller), Regie Gordon Douglas, mit Carroll Baker, Edmond O'Brien,
1960: The day they robbed the bank of England (Bankraub des Jahrhunderts) (Darsteller), Regie John Guillermin, mit Peter O'Toole, Elizabeth Sellars,
1958: The naked and the dead (Die Nackten und die Toten) (Darsteller), Regie Raoul Walsh, mit William Campbell, Richard Jaeckel, Raymond Massey,
1958: God's little acre (Gottes kleiner Acker) (Darsteller), Regie Anthony Mann, mit Buddy Hackett, Tina Louise,
1957: Nightfall (Darsteller: James Vanning ), Regie Jacques Tourneur, mit Brian Keith, Anne Bancroft,
1956: Men in War (Tag ohne Ende) (Darsteller: Sgt. Montana), Regie Anthony Mann, mit Robert Ryan, Robert Keith,
1955: We're no Angels (Wir sind keine Engel) (Darsteller: Albert), Regie Michael Curtiz, mit Humphrey Bogart, Peter Ustinov,
1955: Battle cry (Urlaub bis zum Wecken) (Darsteller: Andy), Regie Raoul Walsh, mit Mona Freeman, Van Heflin, Tab Hunter,
1953: Miss Sadie Thompson (Fegefeuer) (Darsteller), Regie Curtis Bernhardt, mit Russell Collins, José Ferrer, Rita Hayworth,
1952: Pat and Mike (Pat und Mike) (Darsteller), Regie George Cukor, mit Charles Bronson, William Ching, Katharine Hepburn,
1952: The Marrying Kind (Happy End ... Und was kommt dann?) (Darsteller), Regie George Cukor, mit John Alexander, Sheila Bond, Charles Bronson,
1950: Saturday's Hero (Darsteller),

. 2 . 3 . 6 . 8 . 9 . 18

Disclaimer
Die obenstehenden Informationen erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit, sondern geben den Informationsstand unserer Datenbanken zum Zeitpunkt der letzten Aktualisierung an. Alle Angaben sind nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert, Rechtsansprüche aus falschen oder fehlenden Angaben werden ausdrücklich abgelehnt.
     Auf Grund der aktuellen Rechtssprechung in einigen Ländern kann derjenige haftbar gemacht werden, der auf Adressen verweist, die möglicherweise einen strafbaren Inhalt verbreiten oder auf strafbare Inhalte und Seiten weiterverweisen, es sei denn, er schliesst eindeutig eine solche Haftung aus. Unsere angeführten Links sind nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert, dennoch können wir in keiner Weise für die Inhalte der von uns aufgeführten Links und Webseiten irgendwelche Haftung übernehmen. Wir geben diese Erklärung sinngemäss für alle Länder und alle Sprachen ab.
     Soweit nicht anderweitig gekennzeichnet sind Fremdzitate im Rahmen des üblichen Zitatenrechts mit Kennzeichnung der Quellen aufgenommen. Das Copyright dieser Zitate liegt bei den Autoren. - Aldo Ray - Biography KinoTV Movie Database Check Page Rank Pagerank Anzeige