Alain Resnais

No Photo

Regisseur, Autor, Editor - Frankreich
Geboren 3. Juni 1922 in Vannes, France
Verstorben 1. März 2014 in Paris

Mini-Biography:
Alain Resnais was born under the given name Alain Pierre Marie Jean Georges Resnais on Juni 3, 1922 in Vannes, France. He was a French Regisseur, Autor, Editor, known for Nuit et Brouillard (1955), Année dernière à Marienbad (1960), Mon oncle d'Amérique (1980), Alain Resnais's first movie on record is from 1948. Alain Resnais died on März 1, 2014 in Paris. His last motion picture on file dates from 2012.

Alain Resnais Filmographie [Auszug]
2012: Vous n'avez encore rien vu (Regisseur), mit Mathieu Amalric, Pierre Arditi, Sabine Azéma,
2009: Les herbes folles (Regisseur), mit André Dussollier, Sabine Azéma, Emmanuelle Devos,
2003: Pas sur la bouche (Regisseur), mit Sabine Azéma, Isabelle Nanty, Audrey Tautou,
1997: On connaît la chanson (Das Leben ist ein Chanson) (Regisseur),
1993: Smoking / No Smoking (Regisseur),
1992: Contre l'oubli (Against oblivion) (Regisseur), Regie Nadine Trintignant, René Allio, mit Jane Birkin, Philippe Noiret, Isabelle Huppert,
1989: I want to go home (Regisseur), mit Laura Benson, Geraldine Chaplin, Gérard Depardieu,
1986: Mélo (Regisseur), mit Fanny Ardant, Pierre Arditi, Sabine Azéma,
1984: L' amour à mort (Regisseur), mit Fanny Ardant, Pierre Arditi, Sabine Azéma,
1983: La vie est un roman (Das Leben ist ein Roman) (Regisseur), mit Fanny Ardant, Pierre Arditi, Sabine Azéma,
1980: Mon oncle d'Amérique (Regisseur), mit Jean Lescot, Nelly Borgeaud, Gérard Depardieu,
1977: Providence (Regisseur), mit Dirk Bogarde, Ellen Burstyn, John Gielgud,
1974: Stavisky (Regisseur), mit Jean-Paul Belmondo, Charles Boyer, Anny Duperey,
1968: Je t'aime, je t'aime (Regisseur), mit Claude Rich, Olga Georges-Picot, Anouk Ferjac,
1967: Loin du Vietnam (Regisseur), Regie Chris Marker, Joris Ivens, mit Anne Bellec, Karen Blanguernon, Bernard Fresson,
1966: La guerre est finie (Der Krieg ist vorbei) (Regisseur), mit Françoise Bertin, Geneviève Bujold, Yves Montand,
1963: Muriel ou le temps d'un retour (Muriel oder die Zeit der Wiederkehr) (Regisseur), mit Françoise Bertin, Nita Klein, Delphine Seyrig,
1962: Les aventures d'Harry Dickson (Regisseur),
1960: Année dernière à Marienbad (Letztes Jahr in Marienbad) (Regisseur), mit Delphine Seyrig, Giorgio Albertazzi, Françoise Bertin,
1959: Hiroshima, mon amour (Regisseur), mit Emmanuelle Riva, Eiji Okada, Bernard Fresson,
1956: Toute la mémoire du Monde (Regisseur),
1955: Nuit et Brouillard (Nacht und Nebel) (Regisseur),
1955: Impressions de New York (Schnitt), Regie Francois Reichenbach,
1954: La pointe courte (Schnitt), Regie Agnès Varda, mit Sylvia Monfort, Philippe Noiret,
1953: Les statues meurent aussi (Regisseur), Regie Chris Marker,
1950: Gauguin (Regisseur),
1948: van Gogh (Regisseur),

. 3 . 6 . 7 . 10 . 11 . 12 . 15 . 18 . 23 . 24

Disclaimer
Die obenstehenden Informationen erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit, sondern geben den Informationsstand unserer Datenbanken zum Zeitpunkt der letzten Aktualisierung an. Alle Angaben sind nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert, Rechtsansprüche aus falschen oder fehlenden Angaben werden ausdrücklich abgelehnt.
     Auf Grund der aktuellen Rechtssprechung in einigen Ländern kann derjenige haftbar gemacht werden, der auf Adressen verweist, die möglicherweise einen strafbaren Inhalt verbreiten oder auf strafbare Inhalte und Seiten weiterverweisen, es sei denn, er schliesst eindeutig eine solche Haftung aus. Unsere angeführten Links sind nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert, dennoch können wir in keiner Weise für die Inhalte der von uns aufgeführten Links und Webseiten irgendwelche Haftung übernehmen. Wir geben diese Erklärung sinngemäss für alle Länder und alle Sprachen ab.
     Soweit nicht anderweitig gekennzeichnet sind Fremdzitate im Rahmen des üblichen Zitatenrechts mit Kennzeichnung der Quellen aufgenommen. Das Copyright dieser Zitate liegt bei den Autoren. - Alain Resnais - Biography KinoTV Movie Database Check Page Rank Pagerank Anzeige