Claude Rich

No Photo

Schauspieler, Autor - Frankreich
Geboren 8. Februar 1929 in Strasbourg, Bas-Rhin, France
Verstorben 20. Juli 2017 in Orgeval, Yvelines, France

Mini-Biography:
Claude Rich was born on Februar 8, 1929 in Strasbourg, Bas-Rhin, France. He was a French Schauspieler, Autor, known for Adieu, Poulet (1975), Tout l'Or du monde (1961), Maria Chapdelaine (1983), Claude Rich's first movie on record is from 1957. He was married to Catherine Rich. Claude Rich died on Juli 20, 2017 in Orgeval, Yvelines, France. His last motion picture on file dates from 2011.

Claude Rich Filmographie [Auszug]
2011: Et si on vivait tous ensemble? (Darsteller), Regie Stéphane Robelin, mit Jane Fonda, Geraldine Chaplin, Pierre Richard,
2003: Le mystère de la chambre jaune (Darsteller: Richter De Marquet), Regie Bruno Podalydès, mit Denis Podalydès, Dominique Parent, Isabelle Candelier,
2002: Astérix & Obelix: Mission Cléopâtre (Asterix & Obelix: Mission Cleopatra) (Darsteller: Panoramix), Regie Alain Chabat, mit Pierre Tchernia, Jamel Debbouze, Emma de Caunes,
2001: Concorrenza sleale (Darsteller), mit Diego Abatantuono, Sergio Castellitto, Gérard Depardieu,
1998: Lautrec (Der Maler von Montmartre) (Darsteller: Alphonse de Toulouse-Lautrec), Regie Roger Planchon, mit Elsa Zylberstein, Micha Lescot, Nathalie Krebs,
1998: Le Derrière (Darsteller: Pierre Arroux ), Regie Valéry Lemercier, mit Amira Casar, Valéry Lemercier,
1997: Clarissa (Clarissa - Tränen der Zärtlichkeit) (Darsteller: Professor Silberstein), Regie Jacques Deray, mit Fritz von Friedl, Elena Sofia Ricci, Dorothea Parton,
1996: Le bel été 1914 (Der schöne Sommer 1914, Die Reisenden der Oberschicht) (Darsteller: Onkel), Regie Christian de Chalonge, mit Marianne Denicourt, Hippolyte Girardot, Judith Henry,
1995: été brulant (Darsteller), Regie Jérôme Foulon, mit Hélène De Fourgerolles, Antoine Duléry,
1995: Le Colonel Chabert (Die Auferstehung des Colonel Chabert) (Darsteller), Regie Yves Angelo, mit Olivier Saladin, Daniel Prévost,
1994: La fille de d'Artagnan (D'Artagnans Tochter) (Darsteller: Duke of Crassac ), Regie Riccardo Freda, Bertrand Tavernier, mit Sophie Marceau, Philippe Noiret,
1993: Radetzkymarsch (Darsteller), Regie Axel Corti, Gernot Roll, mit Gert Voss, Karl Mecs, Leo Mazakarini,
1990: Stirn et Stern (Stirn und Stern) (Darsteller), Regie Peter Kassovitz, mit Jacques Dufilho, Danièle Lebrun,
1990: Promotion Canape (Bettkarriere) (Darsteller: Ivan), Regie Didier Kaminka, mit Margot Abascal, Jean-Pierre Castaldi, Patrick Chesnais,
1989: Le grand secret (Das grosse Geheimnis) (Darsteller), Regie Jaques Trebouta, mit Claude Jade, Louise Marleau, Richard Münch,
1989: Un matin rouge (Der Morgen der Rache) (Darsteller), Regie Jean-Jacques Aublanc, mit Michel Duchaussoy, Jacques Fabri,
1988: Haute Tension - Histoires d'ombres (Hochspannung - Der Tod an der Angel) (Darsteller), Regie Denys Granier-Deferre, mit Auréle Doazan, Thierry Fortino, Ludmila Mikael,
1985: L' Énigme blanche (Das weisse Geheimnis) (Darsteller), Regie Peter Kassovitz, mit Bruno Cremer, Dominique Marcas, François Marthouret,
1983: Maria Chapdelaine (Darsteller: Pater Cordelier), mit Carole Laure, Nick Mancuso,
1979: La guerre des polices (Duell des Flics) (Darsteller: Kommissar Ballestrat), Regie Robin Davis, mit Claude Brasseur, Marlène Jobert, François Périer,
1977: Le Crabe-Tambour (Der Haudegen) (Darsteller), Regie Pierre Schoendoerffer, mit Aurore Clément, Jacques Dufilho,
1975: Adieu, Poulet (Adieu, Bulle) (Darsteller: Delmesse), Regie Pierre Granier-Deferre, mit Françoise Brion, Patrick Dewaere, Julien Guiomar,
1974: Stavisky (Darsteller), Regie Alain Resnais, mit Jean-Paul Belmondo, Charles Boyer, Anny Duperey,
1974: Le Race des Seigneurs (Jet Set) (Darsteller), Regie Pierre Granier-Deferre, mit Jean-Marc Bory, Alain Delon, Jeanne Moreau,
1968: Je t'aime, je t'aime (Darsteller), Regie Alain Resnais, mit Olga Georges-Picot, Anouk Ferjac,
1965: Un milliard dans un Billard (Diamantenbillard) (Darsteller), Regie Nicolas Gessner, mit Paulette Dubost, Elisabeth Flickenschildt, Elsa Martinelli,
1964: Mata Hari, Agent H.21 (Mata Hari Agent H 21, Agentin H 21) (Darsteller: Julien - le chauffeur), Regie Jean-Louis Richard, mit Jeanne Moreau, Pierre Cardin, Jean-Louis Trintignant,
1964: La chasse à l'homme (Jagd auf Männer) (Darsteller), Regie Edouard Molinaro, mit Jean-Paul Belmondo, Jean-Claude Brialy, Mireille Darc,
1963: Les tontons flingueurs (Mein Onkel, der Gangster) (Darsteller: Antoine), Regie Georges Lautner, mit Bernard Blier, Horst Frank,
1961: Tout l'Or du monde (Alles Gold dieser Welt) (Darsteller: Fred), Regie René Clair, mit Bourvil, Alfred Adam, Philippe Noiret,
1961: Les sept péchés capitaux - L'avarice (Darsteller), Regie Claude Chabrol, mit Jean-Claude Brialy, Jean-Pierre Cassel,
1961: La chambre ardente (Das brennende Gericht) (Darsteller), Regie Julien Duvivier, mit Jean-Claude Brialy, Walter Giller, Perrette Pradier,
1961: Le Caporal épinglé (Darsteller), Regie Jean Renoir, mit Guy Bedos, Claude Brasseur, Jean Carmet,
1960: L' homme à femmes (An einem heissen Nachmittag) (Darsteller: L'inspecteur Vaillant ), Regie Jacques-Gérard Cornu, mit Danielle Darrieux, Mel Ferrer, Catherine Deneuve,
1957: Ni vu, ni connu (Fisch oder Fleisch) (Darsteller), Regie Yves Robert, mit Noelle Adam, Louis de Funès, Pierre Mondy,

. 5 . 6 . 9 . 11 . 25 . 32 . 33

Disclaimer
Die obenstehenden Informationen erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit, sondern geben den Informationsstand unserer Datenbanken zum Zeitpunkt der letzten Aktualisierung an. Alle Angaben sind nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert, Rechtsansprüche aus falschen oder fehlenden Angaben werden ausdrücklich abgelehnt.
     Auf Grund der aktuellen Rechtssprechung in einigen Ländern kann derjenige haftbar gemacht werden, der auf Adressen verweist, die möglicherweise einen strafbaren Inhalt verbreiten oder auf strafbare Inhalte und Seiten weiterverweisen, es sei denn, er schliesst eindeutig eine solche Haftung aus. Unsere angeführten Links sind nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert, dennoch können wir in keiner Weise für die Inhalte der von uns aufgeführten Links und Webseiten irgendwelche Haftung übernehmen. Wir geben diese Erklärung sinngemäss für alle Länder und alle Sprachen ab.
     Soweit nicht anderweitig gekennzeichnet sind Fremdzitate im Rahmen des üblichen Zitatenrechts mit Kennzeichnung der Quellen aufgenommen. Das Copyright dieser Zitate liegt bei den Autoren. - Claude Rich - Biography KinoTV Movie Database Check Page Rank Pagerank Anzeige