Philippe Rousselot

No Photo

Kameramann - Frankreich
Geboren 4. September 1945 in Meurth-et-Moselle

Mini-Biography:
Philippe Rousselot wurde am 04. September 1945 in Meurth-et-Moselle geboren. Philippe Rousselot ist ein französischer Kameramann, bekannt durch Hope and Glory (1987), L' Ours (1988), We're no Angels (1989), 1970 entstand sein erster genannter Film. Sein letzter bekannter Film datiert 2009.
Biographische Notizen : Kameramann, geboren 4. September 1945 in
Meurthe-et-Moselle
1993 Oscar für "Aus der Mitte entspringt ein Fluss"

Philippe Rousselot Filmographie [Auszug]
2009: Sherlock Holmes (Kamera), Regie Guy Ritchie, mit Robert Downey jr., Jude Law, Rachel Adams,
2003: Big Fish (Kamera), Regie Tim Burton, mit Ewan McGregor, Albert Finney, Marion Cotillard,
2002: Antwone Fisher (Kamera), Regie Denzel Washington, mit Earl Billings, Kevin Connolly, Viola Davis,
2001: Planet of the Apes (Planet der Affen) (Kamera), Regie Tim Burton, mit Helena Bonham-Carter, Michael Clarke Duncan, Paul Giamatti,
2000: The Tailor of Panama (Kamera), Regie John Boorman, mit Lola Boorman, Pierce Brosnan, Brendan Gleason,
2000: Remember the Titans (Kamera), Regie Boaz Yakin, mit Donald Faison, Wood Harris, Ryan Hurst,
1996: The people vs. Larry Flynt (Larry Flynt - Die nackte Wahrheit) (Kamera), Regie Miloš Forman, mit James Carville, James Cromwell, Crispin Glover,
1994: Interview with the vampire (Interview mit einem Vampir) (Kamera), Regie Neil Jordan, mit Helen McCrory, Indra Ove, Thandie Newton,
1992: Flesh and Bone (Kamera), Regie Steve Kloves, mit James Caan, Dennis Quaid, Meg Ryan,
1992: A River runs through it (Aus der Mitte entspringt ein Fluss) (Kamera), Regie Robert Redford, mit Susan Traylor, Stephen Shellen, Craig Sheffer,
1991: Merci la vie (Kamera), Regie Bertrand Blier, mit Jean-Louis Trintignant, Christiane Jean, Catherine Jacob,
1991: Sommersby (Kamera), Regie Jon Amiel, mit William Windom, Clarice Taylor, Bill Pullman,
1990: Henry and June (Henry & June) (Kamera), Regie Philip Kaufman, mit Juan Luis Buńuel, Maria de Medeiros, Jean-Philippe Ecoffey,
1989: We're no Angels (Wir sind keine Engel) (Kamera), Regie Neil Jordan, mit Hoyt Axton, Robert De Niro, Bruno Kirby,
1989: Trop belle pour toi (Zu schön für Dich) (Kamera), Regie Bertrand Blier, mit Josiane Balasko, Roland Blanche, Myriam Boyer,
1988: L' Ours (Der Bär) (Kamera), Regie Jean Jacques Annaud, mit Tcheky Karyo, Jack Wallace, Andre Lacombe,
1988: Dangerous Liaisons (Gefährliche Liebschaften) (Kamera), Regie Stephen Frears, mit Glenn Close, Swoosie Kurtz, John Malkovich,
1987: Hope and Glory (Hoffnung und Ruhm) (Kamera), Regie John Boorman, mit Derrick O'Connor, Susan Wooldridge, Sebastian Rice-Edwards,
1985: The Emerald Forest (Der Smaragdwald) (Kamera), mit Charley Boorman, Powers Boothe, Estee Chandler,
1985: Night Magic (Kamera), Regie Lewis Furey,
1984: Dream One (Kamera), mit Mathilda May,
1984: Les Voleurs dans la nuit (Kamera), Regie Samuel Fuller,
1983: La Lune dans la Caniverau (Der Mond in der Gosse) (Kamera), Regie Jean-Jacques Beineix,
1982: Guy de Maupassant (Kamera), Regie Michel Drach,
1981: La Provinciale (Die Verweigerung) (Kamera), Regie Claude Goretta, mit Nathalie Baye, Bruno Ganz, Pierre Vernier,
1981: Diva (Kamera), Regie Jean-Jacques Beineix, mit Thuy An Luu, Frédéric Andrei, Richard Bohringer,
1981: La Gueule du Loup (Kamera),
1980: Coctail Molotov (Kamera), Regie Diane Kurys,
1979: La Vie de Jean-Jacques Rousseau (Kamera), Regie Claude Goretta,
1979: La Drolesse (Ein kleines Luder) (Kamera), Regie Jacques Doillon,
1978: Diabolo Menthe (Die kleinen Pariserinnen) (Kamera), Regie Diane Kurys, mit Darius Dépoléon, Anouk Ferjac, Eléonore Klarwein,
1978: Pour Clemence (Kamera), Regie Charles Belmont,
1977: Le Couple Temoin (Kamera), Regie William Klein,
1977: Paradiso (Kamera),
1977: Les petites Parisiennes (Die kleinen Pariserinnen) (Kamera), Regie Diane Kurys,
1976: L' affiche rouge (Der rote Steckbrief) (Kamera), Regie Frank Cassenti, mit Roger Ibanez, Pierre Clémenti, Laszló Szabó,
1974: Il pleut toujours ou c'est mouillé (Es regnet dahin, wo es nass ist) (Kamera), Regie Jean-Daniel Simon,
1973: Histoires d'A (Kamera), Regie Charles Belmont,
1972: Absences répétées (Kamera), Regie Guy Gilles,
1970: Clair de Terre (Kamera), Regie Guy Gilles,

. 24 . 32 . 40

Disclaimer
Die obenstehenden Informationen erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit, sondern geben den Informationsstand unserer Datenbanken zum Zeitpunkt der letzten Aktualisierung an. Alle Angaben sind nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert, Rechtsansprüche aus falschen oder fehlenden Angaben werden ausdrücklich abgelehnt.
     Auf Grund der aktuellen Rechtssprechung in einigen Ländern kann derjenige haftbar gemacht werden, der auf Adressen verweist, die möglicherweise einen strafbaren Inhalt verbreiten oder auf strafbare Inhalte und Seiten weiterverweisen, es sei denn, er schliesst eindeutig eine solche Haftung aus. Unsere angeführten Links sind nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert, dennoch können wir in keiner Weise für die Inhalte der von uns aufgeführten Links und Webseiten irgendwelche Haftung übernehmen. Wir geben diese Erklärung sinngemäss für alle Länder und alle Sprachen ab.
     Soweit nicht anderweitig gekennzeichnet sind Fremdzitate im Rahmen des üblichen Zitatenrechts mit Kennzeichnung der Quellen aufgenommen. Das Copyright dieser Zitate liegt bei den Autoren. - Philippe Rousselot - Biography KinoTV Movie Database Check Page Rank Pagerank Anzeige