Willy Schiller

No Photo of Willy Schiller
Architekt - Deutschland
Geboren 11. August 1899 in Berlin
Verstorben 17. Juli 1973 in Potsdam
Mini-Biographie:
Willy Schiller wurde am 11. August 1899 in Berlin geboren. Willy Schiller war ein deutscher Architekt, bekannt durch Mach' mich glücklich (1935), Liebe im Kuhstall (1928), Ernst Thälmann - Sohn seiner Klasse (1954), 1928 entstand sein erster genannter Film. Willy Schiller starb am 17. Juli, 1973 in Potsdam. Sein letzter bekannter Film datiert 1954.

Filmographie [Auszug]
1954: Ernst Thälmann - Sohn seiner Klasse
1936: Die Kreutzersonate
1935: Mach' mich glücklich
1933: Was Frauen träumen
1930: Klippen der Ehe (Die Ehe der Maria Lavalle)
1929: Jugendsünden
1929: Besondere Kennzeichen
1929: Der Teufelsreporter (Im Nebel der Grosstadt)
1928: Liebe im Kuhstall
1928: Liebfraumilch

Click for Filmographie


updated Wed 16. Jan. 2013

Die obenstehenden Informationen erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit, sondern geben den Informationsstand unserer Datenbanken zum Zeitpunkt der letzten Aktualisierung an. Alle Angaben sind nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert, Rechtsansprüche aus falschen oder fehlenden Angaben werden ausdrücklich abgelehnt.
     Auf Grund der aktuellen Rechtssprechung in einigen Ländern kann derjenige haftbar gemacht werden, der auf Adressen verweist, die möglicherweise einen strafbaren Inhalt verbreiten oder auf strafbare Inhalte und Seiten weiterverweisen, es sei denn, er schliesst eindeutig eine solche Haftung aus. Unsere angeführten Links sind nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert, dennoch können wir in keiner Weise für die Inhalte der von uns aufgeführten Links und Webseiten irgendwelche Haftung übernehmen. Wir geben diese Erklärung sinngemäss für alle Länder und alle Sprachen ab.
     Soweit nicht anderweitig gekennzeichnet sind Fremdzitate im Rahmen des üblichen Zitatenrechts mit Kennzeichnung der Quellen aufgenommen. Das Copyright dieser Zitate liegt bei den Autoren. - Willy Schiller - KinoTV © November 21, 2017 by Unicorn Media