Greta Schröder

Portrait Greta Schröder
Schauspielerinin, Autorinin - Deutschland
Geboren 27. Juni 1892 in Düsseldorf
Verstorben 8. Juni 1980 in Berlin

Mini-Biography:
Greta Schröder was born under the given name Margarete Schröder on Juni 27, 1892 in Düsseldorf. She was a German Schauspielerinin, Autorinin, known for Der Golem, wie er in die Welt kam (1920), Nosferatu, der Vampyr (1922), Pünktchen und Anton (1953), Greta Schröder's first movie on record is from 1913. Greta Schröder died on Juni 8, 1980 in Berlin. Her last motion picture on file dates from 1953.
Biographische Notizen : Nach anderen Quellen 1891 geboren, Schauspielerin des deutschen Stummfilms, die in den Fünfziger Jahren ein kurzes Comeback hatte, Ihre bedeutendste Rolle hatte Greta Schröder in Murnaus Nosferatu.
Greta Schröder studierte 1908 in Oxford und begann nach 1910 ihre Theaterkarriere nach einem Schauspielunterricht mit kleinen Rollen bei Max Reinhardt am Deutschen Theater in Berlin. Unter Max Reinhardt spielte sie auch ihre erste Filmrolle, die Göttin der Psyche, 1913 in "Die Insel der Seligen". Nach 1945 spielte sie vorwiegend Theater in Wien, bis sie sich nach 1958 aus der Öffentlichkeit zurückzog.

Greta Schröder war in erster Ehe mit dem Schauspieler und Regisseur Ernst Matray verheiratet, später mit dem Schauspieler und Regisseur Paul Wegener, von dem sie 1930 geschieden wurde. Meist trat sie unter dem Namen Margarete oder Greta Schroeder-Wegener auf.

Greta Schröder Filmographie [Auszug]
1953: Sterne über Colombo (Darsteller: AKA Greta Schröder-Wegener), Regie Veit Harlan, mit Rudolf Vogel, Karl Martell, Theodor Loos,
1953: Pünktchen und Anton (Darsteller: AKA Greta Schröder-Wegener), Regie Thomas Engel, mit Otto Woegerer, Heidemarie Hatheyer, Hugo Gottschlich,
1945: Kolberg (Darsteller: Frau von Voß ), Regie Veit Harlan, mit Heinrich George, Kristina Söderbaum, Horst Caspar,
1930: Die zwölfte Stunde (Eine Nacht des Grauens) (Darsteller: Margitta, dessen Frau), Regie Friedrich Wilhelm Murnau, Waldemar Rogner, mit Hans Behall, Alexander Granach, Max Schreck,
1923: Brüder (Darsteller), Regie Rochus Gliese, mit Herr Bloch, Walter Hasenclever, Heinz Hilpert,
1922: Paganini (Darsteller: Antonia Paganini), Regie Heinz Goldberg, mit Conrad Veidt, Eva May,
1922: Nosferatu, der Vampyr (Eine Symphonie des Grauens, Die zwölfte Stunde) (Darsteller: Ellen Hutter), Regie Friedrich Wilhelm Murnau, mit Max Schreck, Gustav von Wangenheim,
1921: Marizza, genannt die Schmugglermadonna (Ein schönes Tier, Das schöne Tier (AT, Die Schmugglermadonna, Grüne Augen) (Darsteller: Sadja), Regie Friedrich Wilhelm Murnau, mit Tzwetta Tzatschewa, Maria Forescu, Hans Heinrich von Twardowski,
1921: Zirkus des Lebens (Darsteller: Allegria (AKA Greta Schröder-Matray)), Regie Johannes Guter, mit Vicky Werckmeister, Paul Richter, Fritz Richard,
1920: Arme Violetta (Darsteller), Regie Paul Ludwig Stein, mit Pola Negri, Victor Varconi, Marga von Kierska,
1920: Der verlorene Schatten (Darsteller: Gräfin Dorothea Durande), Regie Rochus Gliese, Paul Wegener, mit Lyda Salmonova, Wilhelm Bendow, Leonhard Haskel,
1920: Die geschlossene Kette (Darsteller), Regie Paul Ludwig Stein, mit Carl Ebert, Pola Negri, Aud Egede-Nissen,
1920: Der Golem, wie er in die Welt kam (Darsteller), Regie Carl Boese, Paul Wegener, mit Paul Wegener, Albert Steinrück, Lyda Salmonova,
1915: Das Phantom der Oper (Drehbuch: AKA Greta Schröder-Matray), Regie Ernst Mátray, mit Nils Chrisander, Ernst Mátray, Aud Egede-Nissen,
1915: Zucker und Zimt (Zucker und Zimmt) (Drehbuch: AKA Greta Schröder-Matray), Regie Ernst Mátray, Ernst Lubitsch, mit Ernst Mátray, Ernst Lubitsch, Helene Voss,
1913: Die Insel der Seligen (Im Traumland) (Darsteller: Psyche), Regie Max Reinhardt, mit Wilhelm Diegelmann, Willy Prager, Gertrud Hackelberg,

. 4 . 10 . 14

Disclaimer

Die obenstehenden Informationen erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit, sondern geben den Informationsstand unserer Datenbanken zum Zeitpunkt der letzten Aktualisierung an. Alle Angaben sind nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert, Rechtsansprüche aus falschen oder fehlenden Angaben werden ausdrücklich abgelehnt.
     Auf Grund der aktuellen Rechtssprechung in einigen Ländern kann derjenige haftbar gemacht werden, der auf Adressen verweist, die möglicherweise einen strafbaren Inhalt verbreiten oder auf strafbare Inhalte und Seiten weiterverweisen, es sei denn, er schliesst eindeutig eine solche Haftung aus. Unsere angeführten Links sind nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert, dennoch können wir in keiner Weise für die Inhalte der von uns aufgeführten Links und Webseiten irgendwelche Haftung übernehmen. Wir geben diese Erklärung sinngemäss für alle Länder und alle Sprachen ab.
     Soweit nicht anderweitig gekennzeichnet sind Fremdzitate im Rahmen des üblichen Zitatenrechts mit Kennzeichnung der Quellen aufgenommen. Das Copyright dieser Zitate liegt bei den Autoren. - Greta Schröder - Biography KinoTV Movie Database Check Page Rank Pagerank Anzeige