Erik Schumann

Portrait Erik Schumann
Schauspieler - Deutschland
Geboren 15. Februar 1925 in Greschwitz
Verstorben 9. Februar 2007 in München

Mini-Biography:
Erik Schumann wurde am 15. Februar 1925 in Greschwitz geboren. Erik Schumann war ein deutscher Schauspieler, bekannt durch The Golden Child (1986), Studentin Helene Willfüer (1955), Die Sehnsucht der Veronika Voss (1981), 1950 entstand sein erster genannter Film. Erik Schumann starb am 9. Februar, 2007 in München. Sein letzter bekannter Film datiert 1992.

Erik Schumann Filmographie [Auszug]
1992: Der Sandmann (Darsteller), Regie Eckhart Schmidt, mit Lorenzo Flaherty, John Karlsen, Sabrina Paravicini,
1987: Und sie erkannten ihn nicht (Darsteller), Regie Damiano Damiani, mit Luciano Bartoli, Lina Sastri,
1986: The Golden Child (Auf der Suche nach dem goldenen Kind) (Synchron-Sprecher), Regie Michael Ritchie, mit Randall 'Tex' Cobb, Charles Dance, James Hong,
1982: Manuel (Jäger des Herzens) (Darsteller), Regie Peter Obrist, mit Kai Buth, Elisabeth Volkmann,
1981: Ein Fall für Zwei - Das Haus in Frankreich (Darsteller), Regie Hans-Jürgen Tögel, mit Claus Theo Gärtner, Günter Strack, Barbara Rütting,
1981: Die Sehnsucht der Veronika Voss (Darsteller: Dr. Edel), Regie Rainer Werner Fassbinder, mit Rosel Zech, Hilmar Thate, Cornelia Froboess,
1981: Lili Marleen (Darsteller: Von Strehlow), Regie Rainer Werner Fassbinder, mit Hanna Schygulla, Giancarlo Giannini, Mel Ferrer,
1976: Käpt'n Senkstakes Abenteuer (Ay, Ay, Sheriff) (Darsteller: Black Jack), Regie Rolf Olsen, mit Dieter Wieland, Frithjof Vierock,
1969: Der Kommissar - Die Waggonspringer (Darsteller), mit Rüdiger Bahr, Andreas Seyferth,
1969: Auf der Reeperbahn nachts um halb eins (Darsteller: Teddy), Regie Rolf Olsen, mit Curd Jürgens, Konrad Georg, Heidi Kabel,
1968: Paradies der flotten Sünder (Darsteller), Regie Rolf Olsen, Géza von Cziffra, mit Hans-Jürgen Bäumler, Christiane Rücker,
1967: Wenn es Nacht wird auf der Reeperbahn (Darsteller), Regie Rolf Olsen, mit Jürgen Draeger, Fritz Wepper, Herbert Tiede,
1967: Das Rasthaus der grausamen Puppen (Darsteller), Regie Rolf Olsen, mit Helga Anders, Karin Field, Essy Persson,
1966: In Frankfurt sind die Nächte heiss (Darsteller), Regie Rolf Olsen, mit Richard Münch, Vera Tschechowa,
1963: Durchbruch Lok 234 (Darsteller), Regie Frank Wysbar, mit Maria Körber, Katharina Mayberg,
1962: Die Zeit der Schuldlosen (Darsteller), Regie Thomas Fantl, mit Gustl Datz, Peter Pasetti,
1962: Muss i denn zum Städtele hinaus (Darsteller), Regie Hans Deppe, mit Monika Dahlberg, Barbara Frey,
1961: Fabrik der Offiziere (Darsteller: Hauptmann Rathshelm), Regie Frank Wisbar, mit Helmut Griem, Horst Frank, Carl Lange,
1960: Wir Kellerkinder (Darsteller), Regie Jochen Wiedermann, mit Ralf Wolter, Wolfgang Gruner, Wolfgang Gerhus,
1959: Nacht fiel über Gotenhafen (Darsteller: Hans Schott), Regie Frank Wisbar, mit Sonja Ziemann, Gunnar Möller,
1959: Natürlich die Autofahrer (Darsteller: Walter Schliewen), Regie Erich Engels, mit Heinz Erhardt, Ruth Stephan,
1959: So angelt man keinen Mann (Darsteller), Regie Hans Deppe, mit Grethe Weiser, Fritz Rémond, Willi Rose,
1958: Unruhige Nacht (Darsteller), Regie Falk Harnack, mit Hansjörg Felmy, Ulla Jacobsson, Richard Münch,
1957: Wenn Frauen schwindeln (Europas neue Musikparade) (Darsteller), Regie Paul Martin, mit Bibi Johns, Boy Gobert,
1957: Ein Stück vom Himmel (Darsteller), Regie Rudolf Jugert, mit Ingrid Andree, Boy Gobert, Gustav Knuth,
1957: Junger Mann, der alles kann (Darsteller), Regie Thomas Engel, mit Renate Ewert, Boy Gobert, Carla Hagen,
1956: Johannisnacht (St. John's Night) (Darsteller), Regie Harald Reinl, mit Willy Birgel, Hertha Feiler, Carola Höhn,
1956: Heisse Ernte (Darsteller), Regie Hans Heinz König, mit Walter Buschhoff, Isolde Stiegler, Monika Leonhardt,
1955: Himmel ohne Sterne (Darsteller), Regie Helmut Käutner, mit Edith Hancke, Horst Buchholz, Gustav Knuth,
1955: Studentin Helene Willfüer (Darsteller), Regie Rudolf Jugert, mit Käte Haack, Harald Juhnke, Elma Karlowa,
1955: Regine (Darsteller: Martin), Regie Harald Braun, mit Johanna Matz, Horst Buchholz, Gustav Knuth,
1955: Griff nach den Sternen (Darsteller), Regie Carl Heinz Schroth, mit Paul Henckels, Liselotte Pulver,
1954: Konsul Strotthoff (Darsteller: Hans Hellmer), Regie Erich Engel, mit Willy Birgel, Inge Egger, Ida Krottendorf,
1950: Familie Benthin (Darsteller), Regie Slatan Dudow, Richard Groschopp, mit Waltraud Kramm, Werner Pledath, Hannelore Koblentz,

. 13 . 14 . 25 . 28

Disclaimer
- Auf Grund eventuell ungeklärter Ansprüche eines eventuellen Inhabers von Rechten an einem eventuell vorliegenden Photo oder aus einem anderen Bild durch Bildbearbeitung auf dieses Portraits von Erik Schumann als Portrait zugeschnittenen Bildes ist eine Wiedergabe des Portraits von Erik Schumann bis zu einer Klärung der Rechtslage für dieses Bild nicht möglich.
Die obenstehenden Informationen erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit, sondern geben den Informationsstand unserer Datenbanken zum Zeitpunkt der letzten Aktualisierung an. Alle Angaben sind nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert, Rechtsansprüche aus falschen oder fehlenden Angaben werden ausdrücklich abgelehnt.
     Auf Grund der aktuellen Rechtssprechung in einigen Ländern kann derjenige haftbar gemacht werden, der auf Adressen verweist, die möglicherweise einen strafbaren Inhalt verbreiten oder auf strafbare Inhalte und Seiten weiterverweisen, es sei denn, er schliesst eindeutig eine solche Haftung aus. Unsere angeführten Links sind nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert, dennoch können wir in keiner Weise für die Inhalte der von uns aufgeführten Links und Webseiten irgendwelche Haftung übernehmen. Wir geben diese Erklärung sinngemäss für alle Länder und alle Sprachen ab.
     Soweit nicht anderweitig gekennzeichnet sind Fremdzitate im Rahmen des üblichen Zitatenrechts mit Kennzeichnung der Quellen aufgenommen. Das Copyright dieser Zitate liegt bei den Autoren. - Erik Schumann - Biography KinoTV Movie Database Check Page Rank Pagerank Anzeige