Emil Schünemann

No Photo

Kameramann - Deutschland
Geboren 18. April 1882 in Berlin
Verstorben 26. Mai 1964 in Rangsdorf

Mini-Biography:
Emil Schünemann wurde am 18. April 1882 in Berlin geboren. Emil Schünemann war ein deutscher Kameramann, bekannt durch Halbblut (1919), Der Herr der Liebe (1919), Die Pest in Florenz (1919), 1909 entstand sein erster genannter Film. Emil Schünemann starb am 26. Mai, 1964 in Rangsdorf. Sein letzter bekannter Film datiert 1952.
Biographische Notizen : Kameramann des deutschen Films

Emil Schünemann Filmographie [Auszug]
1952: Anna Susanna (Kamera), Regie Richard Nicolas, mit Günther Simon, Peter Marx, Werner Peters,
1951: Die Meere rufen (Kamera), mit Elfie Dugal, Martin Flörchinger, Oswald Foerderer,
1950: Blauer Dunst (Kamera), mit Carl de Vogt,
1942: Hände hoch (Kamera), Regie Alfred Weidenmann,
1938: Die Pfingstorgel (Kamera), Regie Franz Seitz sen., mit Maria Andergast, Willy Rösner, Hannes Stelzer,
1936: Skandal um die Fledermaus (Skandal um Mary) (Kamera), Regie Herbert Selpin, mit Helmut Weiss, Eliza Illiard, Hedi Heising,
1936: Liebeserwachen (Kamera),
1935: Ein Idealer Gatte (Kamera), Regie Herbert Selpin, mit Georg Alexander, Sybille Schmitz, Werner Scharf,
1935: Wer wagt - gewinnt (Kamera), Regie Walter Janssen, mit Wilhelm Bendow, Walter Steinbeck, Annemarie Sörensen,
1935: Künstlerliebe (Kamera), Regie Fritz Wendhausen, mit Wolfgang Liebeneiner, Harald Paulsen, Inge Schmidt,
1935: Paul und Pauline (Kamera), mit Leo Peukert,
1934: Oberwachtmeister Schwenke (Kamera), Regie Carl Froelich, mit Walter Steinbeck, Herbert Gernot, Claire Fuchs,
1934: Die Reiter von Deutsch-Ostafrika (Kamera), Regie Herbert Selpin, mit Louis Brody, Ludwig Gerner, Rudolf Klicks,
1934: Der schwarze Walfisch (Kamera), Regie Fritz Wendhausen, mit Emil Jannings, Margarete Kupfer, Franz Nicklisch,
1934: Ich für Dich - du für Mich (Kamera), Regie Carl Froelich, mit Carl de Vogt,
1933: Manolescu, der Fürst der Diebe (Kamera), Regie Willi Wolff, mit Alfred Abel, Mady Christians, Hilde Hildebrand,
1933: Liebesfrühling (Kamera), Regie Karl Otto Krause, mit Carl de Vogt, Erna Morena,
1933: Volldampf voraus (Kamera), Regie Carl Froelich,
1932: Strafsache van Geldern (Willi Vogel, der Ausbrecherkönig) (Kamera), Regie Willi Wolf, mit Elga Brink, Else Reval, Kurt Lilien,
1932: Das Geheimnis um Johann Orth (Ein Liebesroman im Hause Habsburg) (Kamera), Regie Willi Wolff, mit Paul Wegener, Paul Richter, Ellen Richter,
1932: Kampf um Blond (Mädchen, die verschwinden) (Kamera), Regie Jaap Speyer, mit Ursula Grabley, Herti Kirchner, Albert Lieven,
1932: The Return of Raffles (Kamera), Regie Manfield Markham, mit George Barraud, Camilla Horn,
1931: Die Abenteurerin von Tunis (Kamera),
1930: Gigolo (Der schöne, arme Tanzleutnant, Der schöne arme Tanzstudent) (Kamera), Regie Emmerich Hanus, mit Betty Astor, Anita Dorris, Oscar Marion,
1930: Ein Walzer im Schlafcoupé (Kamera), Regie Fred Sauer, mit Ernst Behmer, Fritz Schulz, Adele Sandrock,
1930: Ratten der Grosstadt (Kamera),
1930: Pariser Unterwelt (Kamera), mit Elza Temáry, Carl Auen,
1930: Die grüne Laterne (Kamera),
1930: Zweimal Lux (Kamera),
1929: Schicksalswürfel (Kamera),
1929: Der Mann im Dunkel (Kamera),
1929: Tiere sehen dich an! (Kamera),
1928: Der Kampf der Tertia (Kamera), Regie Max Mack, mit Erich Schönfelder, Fritz Greiner, Fritz Richard,
1928: Dornenweg einer Fürstin (Kamera),
1928: Das Grabmal einer grossen Liebe (Kamera), Regie Franz Osten, mit Himansu Rai, Enakshi Rama-Rau, Seeta Devi,
1927: Der goldene Abgrund (Welt und Halbwelt) (Kamera), Regie Mario Bonnard, mit Hans Albers, Ekkehard Arendt, Liane Haid,
1927: Jokeren (Der Faschingskönig) (Kamera), Regie Georg Jacoby, mit Elga Brink, Miles Mander, Renée Héribel,
1927: Die Geliebte seiner Hoheit (Kamera),
1927: Das brennende Schiff (Das gläserne Schiff) (Kamera), Regie Constantin J. David, Jacqueline Milliet, mit André Nox, Françoise Rosay, Eric Barclay,
1926: Insel der verbotenen Küsse (Kamera), mit Georg Alexander, Elga Brink,
1926: Die Frau ohne Namen (Kamera), Regie Georg Jacoby, mit Elga Brink,
1926: Der Colonialskandal (Kamera), Regie Georg Jacoby, mit Elga Brink,
1925: Der Abenteurer (Kamera), Regie Rudolf Walther-Fein, Rudolf Dworsky, mit Harry Liedtke, Erna Morena, Margarete Schlegel,
1925: Das alte Ballhaus (Kamera), Regie Wolfgang Neff, mit Karl Beckersachs, Paul Otto, Olga Tschechowa,
1924: Lumpen und Seide (Kamera), Regie Richard Oswald, mit Maly Delschaft, Mary Parker, Reinhold Schünzel,
1924: Aelita (Aelita - Der Flug zum Mars) (Kamera), Regie Jakov Protazanov, mit Julia Solntseva, Igor Ilinskij, Nikolaj Tsereteli,
1924: Roman der Lilian Hawley (Kamera),
1923: Wettlauf ums Glück (Kamera),
1923: Frühlingsfluten (Kamera), Regie Nikolai Malikoff, mit Diana Karenne, Osip Runich, Lia Eibenschütz,
1922: So sind die Männer (Der kleine Napoleon, Napoleons kleiner Bruder) (Kamera), Regie Georg Jacoby, mit Loni Pyrmont, Kurt Fuss, Paul Biensfeldt,
1922: Jenseits des Stromes (Kamera), Regie Ludwig Czerny, mit Ada Svedin, Lyda Salmonova,
1922: Es kommt der Tag (Kamera), Regie Karl Otto Krause, mit Karl Beckersachs, Margit Barnay, Robert Scholz,
1921: Die Schatzkammer im See, Teil 1 - Brillantenmarder (Kamera), Regie Hans Werckmeister, mit Carl de Vogt, Cläry Lotto,
1921: Die Schatzkammer im See, Teil 2 - Der Klub der Zwölf (Kamera), Regie Hans Werckmeister, mit Carl de Vogt, Cläry Lotto,
1921: 8 Uhr 13 (Kamera),
1920: Madame Recamier (Des grossen Talma letzte Liebe) (Kamera), Regie Joseph Delmont, mit Victor Senger, Albert Steinrück, Doris Schlegel,
1920: Die Insel der Gezeichneten (Kamera), Regie Joseph Delmont, mit Irmgard Bern, Hermann Böttcher, Ernst Ludwig,
1920: Die lebende Fackel (Kamera),
1920: Die entfesselte Menschheit (Kamera), Regie Joseph Delmont, mit Rosa Valetti, Georg John, Marion Illing,
1920: Die Spinnen II - Das Brillantenschiff (Kamera: --??--), Regie Fritz Lang, mit Carl Hoffmann, Carl de Vogt, Ressel Orla,
1919: Der goldene See (Erstes Abenteuer aus dem Zyklus «Die Spinnen», Die Abenteuer des Kay Hoog) (Kamera), Regie Fritz Lang, mit Carl de Vogt, Ressel Orla, Lil Dagover,
1919: Die Pest in Florenz (Kamera), Regie Otto Rippert, mit Erich Bartels, Hans Walter, Auguste Prasch-Grevenberg,
1919: Die Insel der Glücklichen (Kamera), Regie Josef Coenen, mit Paul Otto, Käte Röwen, Werner Krauss,
1919: Halbblut (Kamera), Regie Fritz Lang, mit Ressel Orla, Carl de Vogt, Carl Gerhard Schröder,
1919: Der Herr der Liebe (Kamera), Regie Fritz Lang, mit Carl de Vogt, Sadjah Gezza, Fritz Lang,
1915: Ein Ausgestossener - 2. Teil: Der ewige Friede (Kamera), Regie Arsen von Cserépy, mit Theodor Burghardt, Sabine Impekoven, Vera Haeberlin,
1913: S. 1. (Kamera), Regie Urban Gad, mit Siegward Gruder, Asta Nielsen, Charly Berger,
1913: Heimat und Fremde (Kamera), Regie Joe May, mit Friedrich Kühne, Herr Lorenz, Emanuel Reicher,
1913: Ein Ausgestossener - 1. Teil: Der junge Chef (Der Ausgestossene, Der junge Chef) (Kamera), Regie Joe May, Arsen von Cserépy, mit Theodor Burghardt, Helene Janon, Gerhard Dammann,
1913: Der schwarze Pierrot (Kamera), Regie Harry Piel, mit Leontine Kühnberg, Ludwig Trautmann,
1913: Die Suffragette (Kamera), Regie Urban Gad, mit Asta Nielsen, Max Landa, Mary Scheller,
1912: Das Mirakel (Das Marienwunder : eine alte Legende, Eine alte Legende: Das Marienwunder) (Kamera), Regie Mime Misu, mit Anton Ernst Rückert, Lore Giesen, Mime Misu,
1912: In Nacht und Eis (Der Untergang der Titanic (Arbeitstitel), Titanic) (Kamera), Regie Mime Misu, mit Mime Misu, Anton Ernst Rückert, Otto Rippert,
1911: Die Fahrt nach Hamburg (Kamera), Regie Joe May, mit Gustav Beer, Magda Wieder,
1910: Graf Gallas (Kamera), Regie Charles Decroix,
1910: Der Hühneraugen-Operateur aus Liebe (Kamera), Regie Charles Decroix,
1910: Prinzesschen (Kamera), Regie Walter Schmidthässler, mit Alma Rubner, Ernst A. Becker, Paula Helmert,
1910: Das Geheimnis der Toten (Kamera), Regie Franz Porten, mit Hugo Flink, Henny Porten, Rosa Porten,
1909: Kerkerszene aus "Faust" (Kamera), Regie Franz Porten, mit Franz Porten, Henny Porten,
1909: Herzensdieb (Kamera), Regie Franz Porten,

. 16 . 21 . 35

Disclaimer
Die obenstehenden Informationen erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit, sondern geben den Informationsstand unserer Datenbanken zum Zeitpunkt der letzten Aktualisierung an. Alle Angaben sind nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert, Rechtsansprüche aus falschen oder fehlenden Angaben werden ausdrücklich abgelehnt.
     Auf Grund der aktuellen Rechtssprechung in einigen Ländern kann derjenige haftbar gemacht werden, der auf Adressen verweist, die möglicherweise einen strafbaren Inhalt verbreiten oder auf strafbare Inhalte und Seiten weiterverweisen, es sei denn, er schliesst eindeutig eine solche Haftung aus. Unsere angeführten Links sind nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert, dennoch können wir in keiner Weise für die Inhalte der von uns aufgeführten Links und Webseiten irgendwelche Haftung übernehmen. Wir geben diese Erklärung sinngemäss für alle Länder und alle Sprachen ab.
     Soweit nicht anderweitig gekennzeichnet sind Fremdzitate im Rahmen des üblichen Zitatenrechts mit Kennzeichnung der Quellen aufgenommen. Das Copyright dieser Zitate liegt bei den Autoren. - Emil Schünemann - Biography KinoTV Movie Database Check Page Rank Pagerank Anzeige