Frank Sinatra

Portrait Frank Sinatra
Schauspieler, Sänger, Regisseur, Produzent - USA
Geboren 12. Dezember 1915 in Hoboken, New Jersey, USA
Verstorben 15. Mai 1998 in Los Angeles, California, USA

Mini-Biography:
Frank Sinatra wurde am 12. Dezember 1915 in Hoboken, New Jersey, USA geboren. Frank Sinatra war ein amerikanischer Schauspieler, Sänger, Regisseur, Produzent, bekannt durch From Here to Eternity (1954), Dirty Dingus Magee (1970), High Society (1956), 1941 entstand sein erster genannter Film. Frank Sinatra starb am 15. Mai, 1998 in Los Angeles, California, USA. Sein letzter bekannter Film datiert 2003.

Frank Sinatra Filmographie [Auszug]
2003: True Love (Darsteller: Frank Sinatra), Regie Peter Fitzgerald, Michael J. Saul, mit Louis Armstrong, Saul Chaplin, Bing Crosby,
1990: Frank Sinatra: The best is yet to come (Darsteller: Frank Sinatra), mit Elvis Presley,
1984: The cannonball run II (Auf dem Highway ist wieder die Hölle los) (Darsteller: Frank Sinatra), Regie Hal Needham, mit Sammy Davis jr., Dom DeLuise, Shirley MacLaine,
1980: The first deadly sin (Die erste Todsünde) (Darsteller: Edward Delaney), Regie Brian G. Hutton, mit David Dukes, Faye Dunaway,
1977: Contract on Cherry Street (Das Cherry Street Fiasko) (Darsteller: Frank Hovannes), Regie William A. Graham, mit Martin Balsam, Verna Bloom, Joe De Santis,
1970: Dirty Dingus Magee (Der schärfste aller Banditen) (Darsteller: Dingus Magee), Regie Burt Kennedy, mit Michele Carey, John Dehner, Jack Elam,
1968: The Lady in Cement (Die Lady in Zement) (Darsteller: Tony Rome), Regie Gordon Douglas, mit Dan Blocker, Richard Conte, Martin Gabel,
1967: Tony Rome (Der Schnüffler) (Darsteller: Tony Rome), Regie Gordon Douglas, mit Richard Conte, Jeffrey Lynn, Sue Lyon,
1967: The Detective (Der Detektiv) (Darsteller: Joe Leland), Regie Gordon Douglas, mit Jacqueline Bisset, Robert Duvall, Jack Klugman,
1966: Assault on a queen (Überfall auf die Queen Mary) (Darsteller), Regie Jack Donohue, mit Anthony Franciosa, Virna Lisi,
1966: The naked runner (Der Mann am Draht) (Darsteller: Sam Laker), Regie Sidney J. Furie, mit Edward Fox, Derren Nesbitt,
1965: Cast a giant shadow (Der Schatten des Giganten) (Darsteller: Vince), Regie Jack Reddish, Melville Shavelson, mit Luther Adler, Senta Berger, Yul Brynner,
1965: The Oscar (... denn keiner ist ohne Schuld) (Darsteller), Regie Russell Rouse, mit Tony Bennett, Elke Sommer, Nancy Sinatra,
1965: Marriage on the rocks (Dreimal nach Mexiko) (Darsteller: Dan Edwards), Regie Jack Donohue, mit Hermione Baddeley, Deborah Kerr, Dean Martin,
1964: Von Ryan's Express (Colonel von Ryans Express) (Darsteller: Colonel Joseph Ryan), Regie Mark Robson, mit Brad Dexter, Sergio Fantoni, Trevor Howard,
1964: None but the Brave (Lohn der Mutigen) (Regisseur), mit Tony Bill, Brad Dexter, Takeshi Kato,
1964: Robin and the Seven Hoods (Sieben gegen Chicago) (Darsteller: Robbo), Regie Gordon Douglas, mit Dean Martin, Sammy Davis jr.,
1963: Four for Texas (Vier für Texas) (Darsteller: Zack Thomas), Regie Robert Aldrich, mit Ursula Andress, Mike Mazurki, Dean Martin,
1963: The list of Adrian Messenger (Die Totenliste) (Darsteller), Regie John Huston, mit Clive Brook, George C. Scott,
1963: Come blow your horn (Wenn mein Schlafzimmer sprechen könnte) (Darsteller: Alan Baker), mit Lee J. Cobb, Molly Picon,
1962: The Manchurian Candidate (Botschafter der Angst) (Darsteller: Capt./Maj. Bennett Marco), Regie John Frankenheimer, mit Laurence Harvey, Janet Leigh,
1962: Sergeants Three (Die Siegreichen Drei) (Darsteller: First Sgt. Mike Merry), Regie John Sturges, mit Joey Bishop, Sammy Davis jr., Peter Lawford,
1962: The Road to Hong Kong (Der Weg nach Hongkong) (Darsteller), Regie Norman Panama, mit Joan Collins, Bing Crosby, Zsa Zsa Gabor,
1960: Ocean's eleven (Frankie und seine Spiessgesellen) (Darsteller: Danny Ocean), Regie Lewis Milestone, mit George Raft, Dean Martin, Buddy Lester,
1960: Can-Can (Can Can) (Darsteller: Frncoise Dournais), Regie Walter Lang, mit Leon Belasco, Juliet Prowse,
1960: The devil at four o'clock (Der Teufel kommt um vier) (Darsteller: Harry), Regie Mervyn Le Roy, mit Grégoire Aslan, Jean-Pierre Aumont, Bernie Hamilton,
1960: Pepe (Pep - Was kann die Welt schon kosten) (Darsteller), Regie George Sidney, mit Zsa Zsa Gabor, Cesar Romero,
1959: A hole in the Head (Eine Nummer zu gross) (Darsteller: Tony Manetta), Regie Frank Capra, mit Eleanor Parker, Edward G. Robinson,
1959: Never so few (Wenn das Blut kocht) (Darsteller: Tony Reynolds), Regie John Sturges, mit Philip Ahn, Steve McQueen, Gina Lollobrigida,
1958: Some came Running (Verdammt sind sie alle, Die Entwurzelten) (Darsteller: Dave Hirsch), Regie Vincente Minnelli, mit Dean Martin, Shirley MacLaine,
1957: Kings go forth (Rivalen) (Darsteller: Sam Loggins), Regie Delmer Daves, mit Tony Curtis, Leora Dana,
1957: Pal Joey (Pal Joey) (Darsteller: Joey Evans), Regie George Sidney, mit Rita Hayworth, Kim Novak,
1957: The Joker is wild (Schicksalsmelodie) (Darsteller: Joe E. Lewis), Regie Charles Vidor, mit Mitzi Gaynor, Jeanne Crain,
1957: The pride and the passion (Stolz und Leidenschaft) (Darsteller: Miguel), Regie Stanley Kramer, mit Theodore Bikel, Cary Grant, Sophia Loren,
1956: High Society (Die Oberen Zehntausend) (Darsteller: Marc Connor), Regie Charles Walters, mit Grace Kelly, Bing Crosby,
1956: Around the World in Eighty Days (In 80 Tagen um die Welt) (Darsteller: Klavierspieler), Regie Michael Anderson, mit Ronald Adam, Buster Keaton, Trevor Howard,
1956: Meet me in Las Vegas (Mir gehört Las Vegas, Viva las Vegas) (Darsteller), Regie Roy Rowland, mit Cyd Charisse, Dan Dailey, Lili Darvas,
1956: Johnny Concho (Johnny Concho) (Darsteller: Johnny Concho), Regie Don McGuire, mit Keenan Wynn, Robert Osterloh, Phyllis Kirk,
1955: The Man with the Golden Arm (Der Mann mit dem Goldenen Arm) (Darsteller: Frankie Machine), Regie Otto Preminger, mit Eleanor Parker, Kim Novak,
1955: Young at Heart (Man soll nicht mit der Liebe spielen) (Darsteller: Barney Sloan), Regie Gordon Douglas, mit Ethel Barrymore, Doris Day, Elisabeth Fraser,
1955: Guys and Dolls (Schwere Jungen, leichte Mädchen) (Darsteller), Regie Joseph L. Mankiewicz, mit Vivian Blaine, Marlon Brando, Jean Simmons,
1955: Not as a stranger (... und nichts als ein Fremder) (Darsteller: Alfred Boone), Regie Stanley Kramer, mit Olivia de Havilland, Robert Mitchum,
1955: The tender trap (Die zarte Falle) (Darsteller: Charlie Rieder), Regie Charles Walters, mit Lola Albright, Celeste Holm, Debbie Reynolds,
1954: From Here to Eternity (Verdammt in alle Ewigkeit) (Darsteller: Angelo Maggio), Regie Fred Zinnemann, mit Claude Akins, Harry Bellaver, Mickey Shaughnessy,
1954: Suddenly (Der Attentäter) (Darsteller: John Baron), Regie Lewis Allen, mit Sterling Hayden, James Gleason,
1952: Meet Danny Wilson (Zu allem entschlossen) (Darsteller: Danny Wilson), Regie Joseph Pevney, mit Shelley Winters, Alex Nicol,
1951: Double Dynamite (Doppeltes Dynamit) (Darsteller: Johnny Dalton), Regie Irving Cummings, mit Groucho Marx, Jane Russell,
1949: Take me out to the ball game (Spiel zu dritt) (Darsteller: Dennis Ryan), Regie Busby Berkeley, mit Edward Arnold, Douglas Fowley, Mack Gray,
1949: On the town (Heut' gehn wir bummeln) (Darsteller: Chip), Regie Stanley Donen, Gene Kelly, mit Betty Garrett, Gene Kelly, Ann Miller,
1948: The kissing bandit (Ein Bandit zum Küssen) (Darsteller: Ricardo), Regie Laszlo Benedek, mit Kathryn Grayson, Cyd Charisse,
1948: The Miracle of the Bells (Die Glocken von Coaltown) (Darsteller: Father Paul ), Regie Irving Pichel, mit Fred MacMurray, Alida Valli,
1947: It happened in Brooklyn (Darsteller: Danny Webson Miller), Regie Richard Whorf, mit Kathryn Grayson, Peter Lawford,
1946: Till the clouds roll by (Bis die Wolken vorüberzieh'n) (Darsteller: Sänger in Schlussnummer), Regie Richard Whorf, George Sidney, mit Angela Lansbury, Dinah Shore, Tony Martin,
1944: Anchors aweigh (Urlaub in Hollywood) (Darsteller: Clarence Doolittle), Regie George Sidney, mit Pamela Britton, Billy Gilbert, Kathryn Grayson,
1944: Step Lively (Darsteller: Glen), Regie Tim Whelan, mit George Murphy, Adolphe Menjou,
1943: Higher and higher (Darsteller: Frank), Regie Tim Whelan, mit Michèle Morgan, Jack Haley,
1943: Reveille with Beverly (Darsteller), Regie Charles T. Barton, mit Ann Miller, William Wright,
1942: Ship ahoy ! (Schiff ahoi !) (Darsteller), Regie Edward Buzzell, mit Tommy Dorsey, Bert Lahr, Virginia O'Brien,
1941: Las Vegas Nights (Darsteller), Regie Ralph Murphy, mit Constance Moore, Bert Wheeler,

. 10 . 12 . 15 . 18 . 19 . 24 . 31 . 33 . 36 . 37 . 42

Disclaimer
- Auf Grund eventuell ungeklärter Ansprüche eines eventuellen Inhabers von Rechten an einem eventuell vorliegenden Photo oder aus einem anderen Bild durch Bildbearbeitung auf dieses Portraits von Frank Sinatra als Portrait zugeschnittenen Bildes ist eine Wiedergabe des Portraits von Frank Sinatra bis zu einer Klärung der Rechtslage für dieses Bild nicht möglich.
Die obenstehenden Informationen erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit, sondern geben den Informationsstand unserer Datenbanken zum Zeitpunkt der letzten Aktualisierung an. Alle Angaben sind nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert, Rechtsansprüche aus falschen oder fehlenden Angaben werden ausdrücklich abgelehnt.
     Auf Grund der aktuellen Rechtssprechung in einigen Ländern kann derjenige haftbar gemacht werden, der auf Adressen verweist, die möglicherweise einen strafbaren Inhalt verbreiten oder auf strafbare Inhalte und Seiten weiterverweisen, es sei denn, er schliesst eindeutig eine solche Haftung aus. Unsere angeführten Links sind nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert, dennoch können wir in keiner Weise für die Inhalte der von uns aufgeführten Links und Webseiten irgendwelche Haftung übernehmen. Wir geben diese Erklärung sinngemäss für alle Länder und alle Sprachen ab.
     Soweit nicht anderweitig gekennzeichnet sind Fremdzitate im Rahmen des üblichen Zitatenrechts mit Kennzeichnung der Quellen aufgenommen. Das Copyright dieser Zitate liegt bei den Autoren. - Frank Sinatra - Biography KinoTV Movie Database Check Page Rank Pagerank Anzeige