Sigfrit Steiner

No Photo

Schauspieler, Regisseur - Schweiz
Geboren 31. Oktober 1906 in Basel
Verstorben 21. März 1988 in München

Mini-Biography:
Sigfrit Steiner wurde am 31. Oktober 1906 in Basel geboren. Sigfrit Steiner war ein Schweizer Schauspieler, Regisseur, bekannt durch Der Fussgänger (1971), Geschlossene Gesellschaft (1978), Matto regiert (1946), 1939 entstand sein erster genannter Film. Sigfrit Steiner starb am 21. März, 1988 in München. Sein letzter bekannter Film datiert 1987.
Biographische Notizen : Schweizer Schauspieler und Regisseur, Darsteller in zahlreichen Charakterrollen

Sigfrit Steiner Filmographie [Auszug]
1987: La nuit de l'éclusier (Die Nacht des Schleusenwarts) (Darsteller), Regie Franz Rickenbach, mit Alain Cuny, Mathias Gnädinger, Johanna Lier,
1987: Flucht mit Luzifer (Serienhaupttitel) (Darsteller: Kecht Mattli), Regie Mario Cortesi, mit Didier Agostini, Marcel Bozzuffi, Rolf Kunz,
1984: Schwarzer Bube (Darsteller), Regie Vivian Naefe, mit Hanno Pöschl,
1984: Der Snob (Darsteller), Regie Wolfgang Staudte, mit Heinz Bennent, Klaus Maria Brandauer, Gudrun Genest,
1984: Derrick - Tödlicher Ausweg (Darsteller: Robert), Regie Alfred Vohrer, mit Pierre Franckh, Reinhild Solf,
1983: Glut (Darsteller: Oberst Wettach), Regie Thomas Koerfer, mit Agnes Zielinski, Michael Rittermann, Armin Mueller-Stahl,
1983: Die schwarze Spinne (Darsteller), Regie Mark M. Rissi, mit Peter Ehrlich, Walter Hess, Béatrice Kessler,
1983: Eine Liebe in Deutschland (Darsteller), Regie Andrzej Wajda, mit Ben Becker, Elisabeth Trissenaar,
1981: Der Mond ist nur a nackerte Kugel (Der Mond ist eine nackerte Kugel) (Darsteller: Moserbauer), Regie Jörg Graser, mit Bruno Dallansky, Karl Friedrich, Franz Xaver Kroetz,
1981: Preussische Nacht (Darsteller), Regie Oswald Döpke, mit Gerd Böckmann, Wolfgang Weiser, Sabine von Maydell,
1981: Der Fall Maurizius (Darsteller: P.P. Maurizius (4 Episoden, 1981)), Regie Theodor Kotulla, mit Heinz Bennent, Martin Halm, Matthias Fuchs,
1980: Kaiserhofstrasse 12 (Darsteller), Regie Rainer Wolffhardt, mit Monika Baumgartner, Christoph Eichhorn, Georg Lehn,
1979: Das Gefrorene Herz (Darsteller: Korbmacher), Regie Xavier Koller, mit Emilia Krakowska, Paul Bühlmann,
1979: Der Galgensteiger (Darsteller), Regie Xavier Koller, Alfons Sinniger, mit Angelica Domröse, Mathias Gnädinger, Cés Kaiser,
1979: Nathan der Weise (Darsteller), Regie Oswald Döpke, mit Ehmi Bessel, Peter Fricke, Werner Hinz,
1978: Geschlossene Gesellschaft (Darsteller: Karl), Regie Frank Beyer, mit Jutta Hoffmann, Armin Mueller-Stahl, Walter Plathe,
1978: Brot und Steine (Darsteller), Regie Mark M. Rissi, mit Hans Gaugler, Béatrice Kessler, Walo Lüönd,
1978: Nirgendwo ist Pönichen (Darsteller), Regie Rainer Wolffhardt, mit Gisela Zülch, Pinkas Braun, Kornelia Boje,
1977: Stark wie der Tod (Darsteller: Wolfgangs Grossvater), Regie Rainer Wolffhardt, mit Tilly Breitenbach, Donata Höffer, Horst Sachtleben,
1977: Schulzeit (Darsteller), Regie Rainer Wolffhardt, mit Inge Birkmann, Tilly Breitenbach, Dagmar Claus,
1977: Eine Jugendliebe (Darsteller: Adolf Busch), Regie Rainer Wolffhardt, mit Hans Beerhenke, Alexander Radszun, Cornelia Köndgen,
1977: Waldrausch (Forest Fever) (Darsteller: Waldrauscher), Regie Horst Hächler, mit Alexander Stephan, Uschi Glas, Siegfried Rauch,
1976: Die Magd (Darsteller), Regie Louis Jent, mit Renate Grosser, Béatrice Kessler, Elvira Reize,
1976: Die plötzliche Einsamkeit des Konrad Steiner (Darsteller), Regie Kurt Gloor, mit Ettore Cella, Helmut Förnbacher, Silvia Jost,
1976: Krock & Co. (Darsteller: Karl Rechsteiner), Regie Rainer Wolffhardt, mit Josi Berlinger, Rudolf Bissegger, Markus Emmenegger,
1975: Fluchtgefahr (Darsteller: Hausbursche Stotz ), Regie Markus Imhoof, mit Wolfram Berger, Matthias Habich,
1972: Tanz auf dem Regenbogen (Darsteller: Tobias), Regie Roger Burckhardt, mit Eleonore Weisgerber, Relja Basic, Alexandra Stewart,
1971: Der Fussgänger (Darsteller), Regie Maximilian Schell, mit Gustav Rudolf Sellner, Dagmar Hirtz, Peter Hall,
1970: Professor Sound und die Pille - Die unwahrscheinliche Geschichte einer Erfindung (Darsteller: General), Regie Karl Suter, mit Willy Birgel, Lil Dagover, Walter Roderer,
1970: Vor Sonnenuntergang (Darsteller), Regie Oswald Döpke, mit Wolfgang Weiser, Doris Schade, Carl Lange,
1969: Der Kommissar - Auf dem Stundenplan Mord (Darsteller), mit Fritz Wepper, Günther Schramm,
1967: Bäume sterben aufrecht (Darsteller: Falscher Pastor ), Regie Joachim Hess, mit Dorothea Wieck, Adolf Dell, Karin Anselm,
1966: Polizist Wäckerli in Gefahr (Regisseur), mit Schaggi Streuli, Margrit Rainer, Valerie Steinmann,
1966: Der Ritter vom Mirakel (Darsteller), Regie Imo Moszkowicz, mit Gert Wiedenhofen, Karl Lieffen, Gertrud Kückelmann,
1965: Jerry Cotton - Um null Uhr schnappt die Falle zu (Darsteller: Dr. Smeat), Regie Harald Philipp, mit Alexander Allerson, Horst Frank, Richard Münch,
1964: Die Teepuppe (Darsteller), Regie Otto Schenk, mit Bert Fortell, Karl Paryla, Katrin Schaake,
1962: Der kleine Lord (Darsteller: Herr Havisham), Regie Franz Josef Wild, mit Michael Ande, Albrecht Schoenhals,
1960: Der Teufel hat gut lachen (Drei schräge Vögel, Eine Nacht in Campione) (Darsteller), Regie Kurt Früh, mit Grit Boettcher, Gustav Knuth, Horst Janson,
1959: Nachtasyl (Darsteller: Andrej Mitritsch Kleschtsch), Regie Paul Verhoeven, mit Bum Krüger, Maria Schanda,
1958: Es geschah am hellichten Tag (Darsteller), Regie Ladislao Vajda, mit Heinz Rühmann, Michel Simon, Ewald Balser,
1958: Der Kaukasische Kreidekreis (Darsteller), Regie Franz Peter Wirth, mit Rolf Boysen, Hanns Ernst Jäger, Eva-Maria Meineke,
1958: Colombe (Darsteller), Regie Ulrich Erfurth, mit Ingrid Andree, Peter Fricke, Jan Hendriks,
1957: Bäckerei Zürrer (Konditorei Zürrer) (Darsteller: Tramp with Cigar Starting Music in Opening Scene (/xx/) ), Regie Kurt Früh, mit Emil Hegetschweiler, Ettore Cella, Ursula von Wiese,
1957: Der Richter und sein Henker (Darsteller), Regie Franz Peter Wirth, mit Max Haufler, Flory Jacobi, Maria Körber,
1956: Oberstadtgass' (Darsteller: Polizist), Regie Kurt Früh, mit Schaggi Streuli, Margrit Rainer, Jürgen Grau,
1955: Polizischt Wäckerli (Polizist Wäckerli) (Darsteller: Arzt), Regie Kurt Früh, mit Schaggi Streuli, Margrit Rainer, Eva Haefeli,
1952: Unser Dorf (Sie fanden eine Heimat) (Darsteller), Regie Leopold Lindtberg, mit Eva Dahlbeck, Vladimir Dolinskij, John Justin,
1950: Land der Leidenschaft (Land der Sehnsucht) (Darsteller), Regie Erich Engel, Camillo Mastrocinque, mit Karl Tischlinger, Jochen von Langen, Rosa Porten,
1948: Nach dem Sturm (Opfer aus Liebe (Arbeitstitel)) (Darsteller), Regie Gustav Ucicky, mit Marte Harell, Erwin Kalser, Nicholas Stuart,
1946: Matto regiert (§ 51 - Seelenarzt Dr. Laduner, Kriminalfall Dr. Borstill) (Darsteller: Kommissar), Regie Leopold Lindtberg, mit Heinrich Gretler, Heinz Woester, Walburga Gmür,
1945: Die letzte Chance (Darsteller: Militärarzt), Regie Leopold Lindtberg, mit Therese Giehse, Emil Gerber, Romano Calò,
1942: Menschen, die vorüberziehen (Darsteller: Gendarme), Regie Max Haufler, mit Ellen Widmann, Hans Kaes, Emil Hegetschweiler,
1942: Maturareise (Regisseur), mit Anne-Marie Blanc, Margrit Winter,
1942: Steinbruch (Regisseur), Regie Albert Jakob Welti, mit Heinrich Gretler, Max Haufler, Maria Schell,
1941: Der doppelte Matthias und seine Töchter (Das Fünfmäderlhaus) (Regisseur), Regie Emil Edwin Reinert, mit Leopold Biberti,
1940: Das Menschlein Matthias (Darsteller), Regie Edmond Heuberger, mit Walburga Gmür, Leopold Biberti, Hans Fehrmann,
1939: Wachtmeister Studer (Kriminalkommissar Studer) (Darsteller: Dr. Steffen, Untersuchungsrichter), Regie Leopold Lindtberg, mit Fredy Lucca, Hans Kaes, Robert Bichler,

. 4 . 11 . 21

Disclaimer
Die obenstehenden Informationen erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit, sondern geben den Informationsstand unserer Datenbanken zum Zeitpunkt der letzten Aktualisierung an. Alle Angaben sind nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert, Rechtsansprüche aus falschen oder fehlenden Angaben werden ausdrücklich abgelehnt.
     Auf Grund der aktuellen Rechtssprechung in einigen Ländern kann derjenige haftbar gemacht werden, der auf Adressen verweist, die möglicherweise einen strafbaren Inhalt verbreiten oder auf strafbare Inhalte und Seiten weiterverweisen, es sei denn, er schliesst eindeutig eine solche Haftung aus. Unsere angeführten Links sind nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert, dennoch können wir in keiner Weise für die Inhalte der von uns aufgeführten Links und Webseiten irgendwelche Haftung übernehmen. Wir geben diese Erklärung sinngemäss für alle Länder und alle Sprachen ab.
     Soweit nicht anderweitig gekennzeichnet sind Fremdzitate im Rahmen des üblichen Zitatenrechts mit Kennzeichnung der Quellen aufgenommen. Das Copyright dieser Zitate liegt bei den Autoren. - Sigfrit Steiner - Biography KinoTV Movie Database Check Page Rank Pagerank Anzeige