Robert A. Stemmle

No Photo

Regisseur, Autor - Deutschland
Geboren 10. Juni 1903 in Magdeburg
Verstorben 24. Februar 1973 in Baden-Baden

Mini-Biography:
Robert A. Stemmle wurde am 10. Juni 1903 in Magdeburg geboren. Robert A. Stemmle war ein deutscher Regisseur, Autor, bekannt durch Gestehen Sie, Dr. Corda! (1958), Quax, der Bruchpilot (1941), Du darfst nicht länger schweigen (1955), 1932 entstand sein erster genannter Film. Robert A. Stemmle starb am 24. Februar, 1973 in Baden-Baden. Sein letzter bekannter Film datiert 1966.

Robert A. Stemmle Filmographie [Auszug]
1966: Kubinke (Regisseur), mit Ernst Jacobi, Gisela Fritsch, Gudrun Vaupel,
1965: Die Pyramide des Sonnengottes (Drehbuch), Regie Robert Siodmak, mit Lex Barker, Gustavo Rojo, Alessandra Panaro,
1964: Der Schatz der Azteken (Drehbuch), Regie Robert Siodmak, mit Lex Barker, Gustavo Rojo, Alessandra Panaro,
1964: Das Ungeheuer von London City (Drehbuch), Regie Edwin Zbonek, mit Hansjörg Felmy, Marianne Koch, Hans Nielsen,
1964: Old Shatterhand (Drehbuch), Regie Hugo Fregonese, mit Lex Barker, Pierre Brice, Daliah Lavi,
1964: Die Gruft mit dem Rätselschloss (Drehbuch), Regie Franz Josef Gottlieb, mit Harry Wüstenhagen, Siegfried Schürenberg, Kurt Pieritz,
1962: Jeder stirbt für sich allein (Drehbuch), Regie Falk Harnack, mit Friedrich Schoenfelder,
1962: Affäre Blum (Regisseur), mit Paul Dahlke,
1961: Die seltsame Gräfin (Drehbuch), Regie Jürgen Roland, Josef von Baky, mit Joachim Fuchsberger, Brigitte Grothum, Lil Dagover,
1960: Mein Schulfreund (Der Schulfreund (Arbeitstitel)) (Drehbuch), Regie Robert Siodmak, mit Mario Adorf, Fritz Wepper, Loni von Friedl,
1960: Der letzte Zeuge (Drehbuch), Regie Wolfgang Staudte, mit Jürgen Goslar, Martin Held, Harald Juhnke,
1959: Eine unvollkommene Ehe (Regisseur), mit Johannes Heesters, Johanna Matz, Dietmar Schönherr,
1959: Jons und Erdme (Drehbuch), Regie Victor Vicas, mit Giulietta Masina, Carl Raddatz, Karin Baal,
1958: Gestehen Sie, Dr. Corda! (Drehbuch), Regie Josef von Baky, mit Hardy Krüger, Marianne Prenzel, Maria Krasna,
1958: Majestät auf Abwegen (Regisseur), mit Christiane Pauli, Fita Benkhoff, Chariklia Baxevanos,
1957: Und die Liebe lacht dazu (Regisseur), mit Paul Hörbiger, Gustav Knuth, Eva Probst,
1957: Es wird alles wieder gut (Drehbuch), Regie Géza von Bolváry, mit Claus Biederstaedt, Bernhard Wicki, Nadja Regin,
1956: Die ganze Welt singt nur Amore (Regisseur), mit Peter Mosbacher, Jon Otnes, Rudolf Platte,
1955: Die Försterbuben (Regisseur), mit Hermann Erhardt, Kurt Heintel, Erich Auer,
1955: Ein Herz voll Musik (Heimatmelodie) (Regisseur), mit Fita Benkhoff, Paul Bildt, Boy Gobert,
1955: Du darfst nicht länger schweigen (Regisseur), mit Heidemarie Hatheyer, Piet Clausen, Ingrid Andree,
1954: Wenn du noch eine Mutter hast (Das Licht der Liebe) (Regisseur), mit Liselotte Maikl, Olive Moorefield, Maria Eis,
1954: Emil und die Detektive (Regisseur), mit Peter Finkbeiner, Heli Finkenzeller, Margarete Haagen,
1953: Das ideale Brautpaar (Regisseur), mit Albert Bessler, Peter Mosbacher, Lucie Mannheim,
1953: Südliche Nächte (Regisseur), mit Germaine Damar, Walter Giller, Waltraut Haas,
1952: Heimweh nach Dir (Regisseur), mit Martin Held, Margot Hielscher, Wolfgang Lukschy,
1951: Sündige Grenze (Regisseur), mit Dieter Borsche, Inge Egger, Julia Fjörsen,
1950: Epilog (Das Geheimnis der Orplid) (Drehbuch), Regie Helmut Käutner, mit Ilse Werner, Reinhard Kolldehoff, Helmut Käutner,
1949: Der Biberpelz (Drehbuch), Regie Erich Engel, mit Herbert Wilk, Werner Peters, Berta Monnard,
1949: Die Kuckucks (Drehbuch), Regie Hans Deppe, mit Günther Güssefeldt, Ina Halley, Carsta Löck,
1948: Affaire Blum (Drehbuch), Regie Erich Engel, mit Reinhard Kolldehoff, Hugo Kalthoff, Herbert Hübner,
1948: Berliner Ballade (Amorzentrale) (Regisseur), mit Gert Fröbe, Tatjana Sais, Georgia Lind,
1945: Meine Herren Söhne (Regisseur), mit Roma Bahn, Hans Neie, Lutz Moik,
1944: Der Millionär (Regisseur), mit Hans Holt, Annie Rosar, Hans Moser,
1944: Geld ins Haus (Regisseur), mit Theodor Loos, Gabriele Reismüller,
1943: Herr Sanders lebt gefährlich (Regisseur), mit Paul Verhoeven, Franz Schafheitlin, Emil Hess,
1941: Quax, der Bruchpilot (Drehbuch), Regie Kurt Hoffmann, mit Georg Vogelsang, José Held, Manfred Heidmann,
1941: Jungens (Regisseur), mit Albert Hehn, Hilde Sessak, Eduard Wandrey,
1941: Das grosse Spiel (Regisseur), mit Gerta Böttcher, Wolfgang Staudte, Joe Lerch,
1940: Donauschiffer (Regisseur), mit Hilde Krahl, Attila Hörbiger, Pál Jávor,
1940: Golowin geht durch die Stadt (Regisseur), mit Boris Alekin, Leo Slezak, Roma Bahn,
1939: Mann für Mann (Regisseur), mit Gustav Knuth, Gisela Uhlen, Viktoria von Ballasko,
1938: Am seidenen Faden (Regisseur), mit Ursula Zeitz, Brunhilde Födisch, Robert Forsch,
1938: Kleiner Mann - ganz gross! (Regisseur), mit Victor De Kowa, Gusti Huber, Paul Hoffmann,
1937: Das Geheimnis um Betty Bonn (Regisseur), mit Maria Andergast, Louis Brody, Theodor Loos,
1937: Der Mann, der Sherlock Holmes war (Drehbuch), Regie Karl Hartl, mit Hans Albers, Marieluise Claudius, Hansi Knoteck,
1937: Daphne und der Diplomat (Regisseur), mit Paul Dahlke, Karin Hardt, Gerda Maurus,
1937: Gleisdreieck (Regisseur), mit Walter Lieck, Heli Finkenzeller, Gustav Fröhlich,
1936: Glückskinder (Drehbuch), Regie Paul Martin, mit Lilian Harvey, Willy Fritsch, Paul Kemp,
1935: Ich war Jack Mortimer (Drehbuch), Regie Carl Froelich, mit Adolf Wohlbrück, Eugen Klöpfer, Hilde Hildebrand,
1935: Der Raub der Sabinerinnen (Regisseur), mit Lucie Höflich, Rolf Müller, Max Gülstorff,
1934: Oberwachtmeister Schwenke (Drehbuch), Regie Carl Froelich, mit Walter Steinbeck, Herbert Gernot, Claire Fuchs,
1934: Heinz im Mond (Regisseur), mit Alexa von Porembsky, Oskar Sima, Heinz Rühmann,
1934: Charley's Tante (Regisseur), mit Fita Benkhoff, Carola Höhn, Paul Kemp,
1934: Glückspilze (Regisseur), mit Hella Tornegg, Walter Bluhm,
1934: So ein Flegel (Die Feuerzangenbowle) (Regisseur), mit Rudolf Klicks, Annemarie Sörensen, Oskar Sima,
1933: Reifende Jugend (Drehbuch), Regie Carl Froelich, mit Marieluise Claudius, Peter Voss, Hertha Thiele,
1933: Es tut sich was um Mitternacht (Ein Mädchen mit Tempo) (Regisseur), mit Leopoldine Konstantin, Dolly Haas, Karl Ludwig Schreiber,
1932: Die unsichtbare Front - Ein U-Boot Spionage-Film (Ein U-Boot Spionage-Film) (Drehbuch), Regie Richard Eichberg, mit Ida Wüst, Paul Hörbiger, Veit Harlan,
1932: Der Rebell (Drehbuch), Regie Curtis Bernhardt, Luis Trenker, mit Vilma Banky, Victor Varconi, Luise Ullrich,

. 37 . 48 . 71

Disclaimer
Die obenstehenden Informationen erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit, sondern geben den Informationsstand unserer Datenbanken zum Zeitpunkt der letzten Aktualisierung an. Alle Angaben sind nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert, Rechtsansprüche aus falschen oder fehlenden Angaben werden ausdrücklich abgelehnt.
     Auf Grund der aktuellen Rechtssprechung in einigen Ländern kann derjenige haftbar gemacht werden, der auf Adressen verweist, die möglicherweise einen strafbaren Inhalt verbreiten oder auf strafbare Inhalte und Seiten weiterverweisen, es sei denn, er schliesst eindeutig eine solche Haftung aus. Unsere angeführten Links sind nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert, dennoch können wir in keiner Weise für die Inhalte der von uns aufgeführten Links und Webseiten irgendwelche Haftung übernehmen. Wir geben diese Erklärung sinngemäss für alle Länder und alle Sprachen ab.
     Soweit nicht anderweitig gekennzeichnet sind Fremdzitate im Rahmen des üblichen Zitatenrechts mit Kennzeichnung der Quellen aufgenommen. Das Copyright dieser Zitate liegt bei den Autoren. - Robert A. Stemmle - Biography KinoTV Movie Database Check Page Rank Pagerank Anzeige