Otto Gebühr

Otto Gebühr

Portrait Otto Gebühr, Archiv KinoTVSchauspieler - Deutschland
Geboren 29. Mai 1877 in Kettwig, Ruhr
Verstorben 13. März 1954 in Wiesbaden

Mini-Biography:
Otto Gebühr wurde am 29. Mai 1877 in Kettwig, Ruhr geboren. Otto Gebühr war ein deutscher Schauspieler, bekannt durch Grün ist die Heide (1951), Rosen-Resli (1954), Die Barmherzige Lüge (1939), 1917 entstand sein erster genannter Film. Otto Gebühr starb am 13. März, 1954 in Wiesbaden. Sein letzter bekannter Film datiert 1962.

Biographische Notizen
nach Abschluss einer kaufmännischen Ausbildung Korrespondent in
Berlin, Schauspielunterricht. Im Winter 1897 erstes Engagement am
Stadttheeater Görlitz, dann von 1898 bis 1908 am Hoftheater Dresden,
Lessing Theater Berlin und bei Max Reinhardt.
Erste Komparsenrollen im Film um 1912/13, Spielfilmdebüt 1917 im Film DER
RICHTER. Später vor allem durch seine Darstellung des Alten Fritz bekannt
geworden.

FilmographieFilmographie [Auszug]
1962: Die blonde Frau des Maharadscha (Darsteller), mit Rudolf Vogel, Adrian Hoven,
1956: Meines Vaters Pferde (Darsteller), Regie Gerhard Lamprecht, mit Martin Benrath, Anneliese Kaplan,
1954: Sauerbruch, das war mein Leben (Darsteller: Faktotum), Regie Rolf Hansen, mit Rudolf Vogel, Paul Bildt, Hans Christian Blech,
1954: Meines Vaters Pferde - Teil 2 (Darsteller), Regie Gerhard Lamprecht, mit Martin Benrath, Anneliese Kaplan,
1954: Rosen-Resli (Darsteller: Jakob), Regie Harald Reinl, mit Heinrich Gretler, Käte Haack,
1954: Der Mann meines Lebens (Darsteller), Regie Erich Engel, mit Ina Halley, Karl Ludwig Diehl,
1954: Die Gefangene des Maharadscha (Sterne über Colombo, Zweiter Teil) (Darsteller), Regie Veit Harlan, mit Rudolf Vogel, Paul Busch jr.,
1953: Sterne über Colombo (Darsteller), Regie Veit Harlan, mit Rudolf Vogel, Paul Busch jr., René Deltgen,
1953: Vati macht Dummheiten (Darsteller), Regie Johannes Häussler, mit Ilse Fürstenberg, Claus Geissler,
1953: Strassenserenade (Darsteller), Regie Werner Jacobs, mit Maria Sebaldt, Ellinor Jensen, Charles Regnier,
1953: Rote Rosen, rote Lippen, roter Wein (Darsteller), Regie Paul Martin, mit Lil Dagover, Gardy Granass, Margarete Haagen,
1953: Die blaue Stunde (Du siehst dich an und kennst dich nicht (Arbeitstitel)) (Darsteller), Regie Veit Harlan, mit Jakob Tiedtke, Renate Feuereisen,
1952: Hab' Sonne im Herzen (Darsteller), Regie Erich Waschneck, mit Hans Hessling, Liselotte Pulver,
1952: Wenn abends die Heide träumt (Darsteller), Regie Paul Martin, mit Margot Trooger, Reinhard Kolldehoff,
1952: Oh, du lieber Fridolin (Darsteller), Regie Peter Hamel, mit Fritz Remond, Charlott Dauert,
1952: Fritz und Friederike (Darsteller), Regie Géza von Bolváry, mit Ingrid Pan, Margarete Haagen, Albert Lieven,
1952: The Devil makes three (Des Teufels Erbe) (Darsteller), mit Annie Rosar, Richard Egan,
1952: Tausend rote Rosen blüh'n (Darsteller: Der Rosenhofbauer), Regie Alfred Braun, mit Josef Sieber, Margarete Haagen,
1952: Aber mein Herz darfst du nicht fragen (Darsteller), Regie Paul Martin, mit Willy Birgel, Heidemarie Hatheyer,
1951: Wenn die Abendglocken läuten (Darsteller), Regie Alfred Braun, mit Peter Voss, Julia Fjörsen,
1951: Grün ist die Heide (Darsteller: Gottfried Lüdersen), Regie Hans Deppe, mit , Rudolf Prack, Maria Holst,
1951: Sensation in San Remo (Darsteller), Regie Georg Jacoby, mit Walter Giller, Maria Litto,
1951: Stips (Darsteller), Regie Carl Froelich, mit Heli Finkenzeller, Gustav Fröhlich,
1951: Torreani (Darsteller), Regie Gustav Fröhlich, mit Paul Westermeier, Carl de Vogt, René Deltgen,
1951: Dr. Holl - Die Geschichte einer grossen Liebe (Darsteller), Regie Rolf Hansen, mit Carl Wery, Heidemarie Hatheyer,
1951: Unsterbliche Geliebte (Das Mädchen mit der Schwalbe (Arbeitstitel)) (Darsteller), Regie Veit Harlan, mit , Else Ehser,
1950: Das ewige Spiel (Darsteller), Regie František Čáp, mit Cornell Borchers, Will Quadflieg,
1950: Drei Mädchen spinnen (Mutti muss heiraten) (Darsteller), Regie Carl Froelich, mit Albrecht Schoenhals, Adelheid Seeck,
1950: Melodie des Schicksals (Darsteller), Regie Hans Schweikart, mit , Victor De Kowa,
1950: Die Lüge (Darsteller), Regie Gustav Fröhlich, mit Cornell Borchers, Walter Franck,
1949: Tobias Knopp (Abenteuer eines Junggesellen) (Sprecher), Regie Gerhard Fieber, Wolfgang Liebeneiner,
1949: Der Bagnosträfling (Darsteller), Regie Gustav Fröhlich, mit Paul Dahlke, Käthe Dorsch,
1949: Anonyme Briefe (Darsteller), Regie Arthur Maria Rabenalt, mit Käte Haack, Tilly Lauenstein, O.E. Hasse,
1948: Abgrund (Darsteller), Regie Herbert B. Fredersdorf, mit Werner Pledath, ,
1947: ... und über uns der Himmel (Darsteller: Studienrath), Regie Josef von Baky, mit Elsa Wagner, Ursula Barlen,
1944: Der Erbförster (Darsteller), Regie Alois Johannes Lippl, mit Elly Burgmer, Eugen Klöpfer, ,
1943: Immensee (Darsteller), Regie Veit Harlan, mit Walter Bechmann, Jack Trevor, Albert Florath,
1943: Die goldene Spinne (Darsteller), Regie Erich Engels, mit Maly Delschaft, Kirsten Heiberg,
1943: Wenn der junge Wein blüht (Darsteller: Arvik), Regie Fritz Kirchhoff, mit Else Reval, Geraldine Katt,
1943: Nacht ohne Abschied (Darsteller), Regie Erich Waschneck, mit Leopold von Ledebur, Karl Ludwig Diehl,
1942: Fritze Bollmann wollte angeln (Darsteller), Regie Volker von Collande, mit Roma Bahn, Else Elster,
1942: Der grosse König (Darsteller: Friedrich der Grosse), Regie Veit Harlan, mit Kristina Söderbaum, Gustav Fröhlich,
1942: Viel Lärm um Nixi (Darsteller), Regie Erich Engel, mit , Jenny Jugo,
1940: Kopf hoch, Johannes (Darsteller), Regie Victor De Kowa, mit Albrecht Schoenhals, Dorothea Wieck,
1940: Bismarck (Darsteller), Regie Wolfgang Liebeneiner, mit Kurt Keller-Nebri, Walter Franck,
1939: Casanova heiratet (Darsteller), Regie Victor De Kowa, mit Richard Romanowsky, Hans Leibelt,
1939: Leidenschaft (Darsteller), Regie Walter Janssen, mit Paul Otto, Hans Stüwe,
1939: Die Barmherzige Lüge (Darsteller), Regie Werner Klingler, mit Hilde Krahl, Heinrich Schroth,
1938: Frauen für Golden Hill (Darsteller), Regie Erich Waschneck, mit Hans Joachim Schoelermann, Kirsten Heiberg, Karl Martell,
1938: Nanon (Darsteller), Regie Herbert Maisch, mit Alice Hechy, Dagny Servaes, Johannes Heesters,
1936: Das schöne Fräulein Schragg (Darsteller), Regie Hans Deppe, mit Paul Klinger, Hansi Knoteck,
1936: Der alte Fritz (Fridericus) (Darsteller), Regie Johann Meyer, mit Kurt Keller-Nebri, Hilde Körber,
1936: Heiteres und Ernstes um den Grossen König (Darsteller), Regie Phil Jutzi, mit Georg Heinrich Schnell, Walter Kynast,
1932: Der Choral von Leuthen (Darsteller), Regie Carl Froelich, Walter Supper, Arsen von Cserépy, mit Veit Harlan, Walter Janssen,
1932: Die Tänzerin von Sanssouci (Barberina, die Tänzerin von Sanssouci) (Darsteller), Regie Friedrich Zelnik, mit Rosa Valetti, Carl de Vogt,
1930: Der Erlkönig (Darsteller), Regie Marie Louise Iribe, mit Rosa Bertens, Joe Hamman,
1930: Das Flötenkonzert von Sanssouci (Darsteller), Regie Gustav Ucicky, mit Hilde Wörner, Alfred Beierle, Paul Biensfeldt,
1930: Der Detektiv des Kaisers (Darsteller), Regie Carl Boese, mit Käte Haack, Olga Tschechowa,
1929: Scapa Flow (Darsteller), Regie Leo Lasko, mit Erna Morena, Claire Rommer,
1928: Die keusche Kokette (Darsteller), Regie Franz Seitz sen., mit Maly Delschaft, Lia Eibenschütz,
1928: Waterloo (Darsteller), Regie Karl Grune, mit Charles Vanel, Georg Henrich,
1927: Die heilige Lüge (Darsteller), Regie Holger-Madsen, mit Margarete Schlegel, Paul Bildt,
1927: Der alte Fritz (Darsteller), Regie Gerhard Lamprecht, mit Sybil Morel, Carl Balhaus, Ekkehard Arendt,
1926: Die Sporckschen Jäger (Bataillon Sporck) (Darsteller), Regie Holger-Madsen, mit Albert Steinrück, Elizza La Porta, Grete Mosheim,
1926: In Treue stark (Darsteller), Regie Heinrich Brandt, mit Paul Richter, Claire Rommer,
1926: Die Mühle von Sanssouci (Darsteller), Regie Siegfried Philippi, Friedrich Zelnik, mit Hanni Weisse, Lissy Lind, Jakob Tiedtke,
1925: Die Gesunkenen (Darsteller), Regie Rudolf Walther-Fein, mit Eduard von Winterstein, Paul Biensfeldt, Wilhelm Diegelmann,
1925: Sein Chef (Darsteller), mit Gertrud Eysoldt, Peter Berneis,
1925: ... und es lockt ein Ruf aus sündiger Welt (Darsteller), Regie Carl Boese, mit Fern Andra, Kurt Prenzel,
1925: Die eiserne Braut (Darsteller), Regie Carl Boese, mit Clementine Plessner, Maria Forescu,
1925: Das Paradies Europas. Bild vom Schweizer Volk und seinen Bergen (O Schweizerland, mein Heimatland, Heil Dir Helvetia) (Darsteller: Ulrich Zwingli), Regie Walther Zürn, mit Charles Willy Kayser, Wilhelm Kaiser-Heyl, Dora Bergner,
1925: Leidenschaft (Die Liebschaften der Hella von Gilsa) (Darsteller), Regie Richard Eichberg, mit Camilla von Hollay, Owen Gorin, Dina Gralla,
1924: Die Perücke (Darsteller: Querulin und Fürst ), Regie Berthold Viertel, mit Jenny Hasselqvist, ,
1924: Ich hatt' einen Kameraden (Produzent), mit Lotte Klinder, Peter Berneis,
1923: Neuland - Das glückhaft Schiff (Darsteller), Regie Hans Behrendt, Willy Grunwald, mit Aud Egede-Nissen, Reinhold Schünzel,
1923: Gobseck (Darsteller), Regie Preben Rist, mit Evi Eva, Ernst Hofmann,
1923: Die Vergeltung (Darsteller), Regie Theodor Burghardt, Serge Liepski, mit Charles Willy Kayser, Maja Sandra,
1923: Der Geldteufel (Darsteller), Regie Heinz Goldberg, mit Alexandra Sorina, Hilde Wörner,
1923: Mutter, dein Kind ruft! (Das brennende Geheimnis) (Darsteller), Regie Rochus Gliese, mit Olga Belajeff, Wilhelm Diegelmann,
1923: Wilhelm Tell (Darsteller: Heinrich Melchthal), Regie Rudolf Dworsky, Rudolf Walther-Fein, mit Hans Marr, Conrad Veidt, Eduard von Winterstein,
1923: Fridericus Rex - Teil 4: Schicksalswende (Schicksalswende) (Darsteller: Friedrich II.), Regie Arsen von Cserépy, mit Lothar Müthel, Eduard von Winterstein,
1922: Fridericus Rex - Teil 3: Sanssouci (Sanssouci) (Darsteller: Friedrich II., König von Preußen), Regie Arsen von Cserépy, mit Erna Morena, Gertrud de Lalsky,
1922: Sterbende Völker - 2. Brennendes Meer (Brennendes Meer (2)) (Darsteller), Regie Robert Reinert, mit , , ,
1922: Till Eulenspiegel (Darsteller),
1922: Fridericus Rex - Teil 2, Vater und Sohn (Vater und Sohn) (Darsteller: Friedrich, Kronprinz von Preußen), Regie Arsen von Cserépy, mit Albert Steinrück, Gertrud de Lalsky,
1921: Sterbende Völker - 1. Heimat in Not (Heimat in Not (1)) (Darsteller), Regie Robert Reinert, mit Gustavo Serena, Fritz Kortner, Paul Wegener,
1921: Fridericus Rex - Teil 1, Sturm und Drang (Sturm und Drang) (Darsteller: Prinz Friedrich), Regie Arsen von Cserépy, mit Albert Steinrück, Gertrud de Lalsky,
1921: Der Schatten der Gaby Leed (Gesühnte Schuld) (Darsteller), Regie Carl Boese, mit Ludwig Rex, Frida Richard, Manja Tzatschewa,
1921: Der Schatz der Azteken (Darsteller), Regie Heinz-Karl Heiland, mit Loo Holl, Theodor Loos,
1921: Der Schrecken der roten Mühle (Darsteller), Regie Carl Boese, mit Karl Falkenberg, Aud Egede-Nissen,
1921: Der Gang durch die Hölle (Darsteller), Regie Carl Boese, mit Julius Falkenstein, ,
1921: Die Furcht vor dem Weibe (Darsteller), Regie Hanna Henning, mit Hermine Strassmann-Witt, Marija Leiko, Marga Köhler,
1921: Aus dem Schwarzbuche eines Polizeikommissars I (Verwischte Spuren) (Darsteller: Der Mann), Regie Artúr Somlay, Arsen von Cserépy, mit Ludwig Hartau, Sascha Gura, ,
1921: Wie das Mädchen aus der Ackerstrasse die Heimat fand (Das Mädchen aus der Ackerstrasse, Teil 3) (Darsteller), Regie Martin Hartwig, mit Lilli Flohr, Antonie Jaeckel, Hans Renfer,
1920: Das Floss der Toten (Darsteller), Regie Carl Boese, mit Carl Clewing, Grete Hollmann,
1920: Der Menschheit Anwalt: 1. Teil (Das Wunder der Zeiten) (Darsteller: Baron Merliot / Arzt ), Regie Otto Rippert, mit Georg John, Theodor Loos,
1920: Der Golem, wie er in die Welt kam (Darsteller: Kaiser), Regie Carl Boese, Paul Wegener, mit Paul Wegener, Albert Steinrück, Lyda Salmonova,
1920: Whitechapel (Eine Kette von Perlen und Abenteuern) (Darsteller: Baronet Harry), Regie E.A. Dupont, mit Hans Mierendorff, Grit Hegesa, Carl Clewing,
1920: Schiffe und Menschen (Darsteller), Regie Carl Boese, mit Kurt Vespermann, Nien Sön Ling,
1920: Drei Nächte (Darsteller), Regie Carl Boese, mit Grete Hollmann, Reinhold Schünzel,
1920: Das Wüstengrab (Darsteller), Regie Heinz-Karl Heiland, mit Loo Holl, Carl W. Tetting,
1920: Abend... Nacht... Morgen (Abend - Nacht - Morgen) (Darsteller: Ward, ein Detektiv), Regie Friedrich Wilhelm Murnau, mit Conrad Veidt, Gertrud Welcker, Bruno Ziener,
1920: Das Mädchen aus der Ackerstrasse. 1. Teil. Ein Drama aus der Grosstadt (Das Mädchen vom Jungfernsteig (Verleihtitel), Das Mädchen vom Stachus (Verleihtitel), Das Mädchen von der Hohestrasse (Verleihtitel), Das Mädchen von der Peterstrasse (Verleihtitel), Das Mädchen von der Schweidnitzer Strasse (Verleihtitel), Das Mädchen von der Zeil (Verleihtitel)) (Darsteller: Universitätsprofessor Dr. Ernst Albrecht), Regie Reinhold Schünzel, mit Lilli Flohr, Rosa Valetti,
1920: Die Tänzerin Barberina (Darsteller), Regie Carl Boese, mit Rosa Valetti, Julius Falkenstein,
1919: Sündiges Blut (Darsteller), Regie Max Mack, mit Carl Gerhard Schröder, ,
1919: Der Flimmerprinz (Darsteller), Regie Max Mack, mit Carl Gerhard Schröder, Gustav Botz,
1918: Die Vase der Semiramis (Darsteller), Regie Willy Grunwald, mit Heinz Salfner, Eva Speyer, Marija Leiko,
1918: Die singende Hand (Darsteller: Herzog von Gralby), Regie Arthur Wellin, mit Emil Rameau, Theodor Loos,
1917: Veilchen Nr. 4 (Darsteller), Regie Conrad Wiene, mit Arnold Rieck, Käte Haack,
1917: Der Richter (Darsteller), mit Bruno Decarli, Lina Salten,

Literatur Hinweise
Felix Bucher / Leonhard Gmür: Germany, London and New York 1970;
The BFI Companion to German Cinema, edited by Thomas Elsaesser with Michael
Wedel, British FILM Institute, London 1999;
Cinegraph;

Disclaimer

Die obenstehenden Informationen erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit, sondern geben den Informationsstand unserer Datenbanken zum Zeitpunkt der letzten Aktualisierung an. Alle Angaben sind nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert, Rechtsansprüche aus falschen oder fehlenden Angaben werden ausdrücklich abgelehnt.
     Auf Grund der aktuellen Rechtssprechung in einigen Ländern kann derjenige haftbar gemacht werden, der auf Adressen verweist, die möglicherweise einen strafbaren Inhalt verbreiten oder auf strafbare Inhalte und Seiten weiterverweisen, es sei denn, er schliesst eindeutig eine solche Haftung aus. Unsere angeführten Links sind nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert, dennoch können wir in keiner Weise für die Inhalte der von uns aufgeführten Links und Webseiten irgendwelche Haftung übernehmen. Wir geben diese Erklärung sinngemäss für alle Länder und alle Sprachen ab.
     Soweit nicht anderweitig gekennzeichnet sind Fremdzitate im Rahmen des üblichen Zitatenrechts mit Kennzeichnung der Quellen aufgenommen. Das Copyright dieser Zitate liegt bei den Autoren. - Otto Gebühr - KinoTV
Otto Gebühr - KinoTV updated Sat 20. Jul. 2019