Isa Miranda

Isa Miranda

Portrait Isa Miranda, Archiv KinoTVSchauspielerinin - Italien
Geboren 5. Juli 1909 in Mailand
Verstorben 8. Juli 1982 in Rome

Mini-Biography:
Isa Miranda was born on Juli 5, 1909 in Mailand. She was an Italian Schauspielerinin, known for Malombra (1942), Siamo Donne (1953), La Mura di Malapaga (1949), Isa Miranda's first movie on record is from 1933. Isa Miranda died on Juli 8, 1982 in Rome. Her last motion picture on file dates from 1974.

Biographische Notizen
nach anderen Quellen 1912 oder 1905 geboren.

FilmographieFilmographie [Auszug]
1974: Le farò da padre (Darsteller: Lorè ), Regie Alberto Lattuada, mit Gigi Proietti, Teresa Ann Savoy, Irene Papas,
1973: Il Portiere di Notte (Der Nachtportier) (Darsteller), Regie Liliana Cavani, mit Giuseppe Addobbati, Gabriele Ferzetti, Philippe Leroy,
1971: Reazione a catena (Darsteller), Regie Mario Bava, mit Leopoldo Trieste, Cristea Avram, Laura Betti,
1970: Il ritratto di Dorian Gray (Das Bildnis des Dorian Gray) (Darsteller), Regie Massimo Dallamano, mit Richard Todd, Beryl Cunningham, Margaret Lee,
1969: L' Assoluto naturale (Darsteller), Regie Mauro Bolognini, mit Guido Mannari, Laurence Harvey, Sylva Koscina,
1968: Caroline Cherie (Im Anfang war nur Liebe, Caroline Chérie: Schön wie die Sünde) (Darsteller), Regie Denys de la Patellière, mit Charles Aznavour, Bernard Blier,
1963: La Noia (Die Nackte) (Darsteller), Regie Damiano Damiani, mit Horst Buchholz, Catherine Spaak, Bette Davis,
1963: Dog eat Dog (Einer frisst den anderen) (Darsteller), Regie Ray Nazarro, Albert Zugsmith, mit Ines Taddio, Aldo Camarda, Elisabeth Flickenschildt,
1959: Le secret du chevalier d'Eon (Der Chevalier des Königs, Der Favorit der Zarin) (Darsteller: Zarin Elisabeth von Russland), Regie Jacqueline Audry, mit Bernard Blier, Jacques Rémy, Gabriele Ferzetti,
1957: I colpevoli (Die Schuldigen) (Darsteller: Lucia, Maurizios Mutter), Regie Turi Vasile, mit Vittorio De Sica, Carlo Ninchi,
1956: Gli sbandati (Die Verirrten, In Auflösung) (Darsteller), Regie Francesco Maselli, mit Ivy Nicholson, Anthony Steffen, Marco Guglielmini,
1955: Summer Madness (Der Traum meines Lebens) (Darsteller: Signora Fiorini), Regie David Lean, mit Katharine Hepburn, Rossano Brazzi,
1953: Siamo Donne (Wir Frauen) (Darsteller), Regie Gianni Franciolini, Alfredo Guarini, Roberto Rossellini, Luchino Visconti, Luigi Zampa, mit Alfredo Guarini, Ingrid Bergman, Emma Danieli,
1953: Avant le déluge (Vor der Sintflut, Vor der Sintflut) (Darsteller: Francoise Boussard), Regie André Cayatte, mit Gérard Blain, Bernard Blier, Jacques Castelot,
1952: Les sept péchés capitaux - la luxure (Die sieben Sünden) (Darsteller), Regie Yves Allégret, mit Frank Villard, Noël-Noël, Viviane Romance,
1952: Les sept péchés capitaux - L'avarice (L' avarice) (Darsteller), Regie Eduardo De Filippo, mit Eduardo De Filippo, Paolo Stoppa,
1952: Les sept péchés capitaux - La colère (La colère) (Darsteller), Regie Eduardo De Filippo, mit Eduardo De Filippo, Paolo Stoppa,
1951: I uomini non guardano il cielo (Die Menschen schauen nicht zum Himmel) (Darsteller), Regie Umberto Scarpelli, mit Tullio Carminati, Henry Vidon,
1951: Cameriera bella presenza offresi (Darsteller), Regie Giorgio Pàstina, mit Elsa Merlini, Gino Cervi, Peppino de Filippo,
1950: La Ronde (Der Reigen) (Darsteller: Charlotte, die Schauspielerin), Regie Max Ophüls, mit Adolf Wohlbrück, Jean Clarieux, Danielle Darrieux,
1949: La Mura di Malapaga (Die Mauern von Malapaga, Aufenthalt in Genua) (Darsteller: Marta Manfredini ), Regie René Clément, mit Valentina Frascaroli, Jean Gabin,
1948: Leckerbissen (Darsteller), Regie Werner Malbran, mit Paula Wessely, Adi Appelt, Siegfried Breuer,
1945: La carne e l'anima (Darsteller: Katrin), Regie Vladimir Strizhevskij, mit Aldo Silvani, Mario Ferrari,
1945: Lo Sbaglio di essere vivo (Darsteller), Regie Carlo Ludovico Bragaglia, mit Edda Soligo, Luigi Almirante, Dina Galli,
1944: Zaza (Darsteller: Zazà), Regie Renato Castellani, mit Antonio Centa, Aldo Silvani,
1942: Malombra (Darsteller: Marina di Malombra), Regie Mario Soldati, mit Andrea Checchi, Irasema Dilián,
1941: è caduta una donna (Darsteller: Dina), Regie Alfredo Guarini, mit Rossano Brazzi, Claudio Gora,
1940: Senza Cielo (Darsteller), Regie Alfredo Guarini, mit Gustav Diessl,
1940: Adventure in Diamonds (Darsteller: Felice Falcon), Regie George Fitzmaurice, mit George Brent, John Loder,
1939: Hotel Imperial (Darsteller: Anna Warschawska), Regie Robert Florey, mit Ray Milland, Reginald Owen,
1937: Scipione l'Africano (Darsteller), Regie Carmine Gallone, mit Gino Viotti, Memo Benassi, Francesca Bragiotti,
1936: Du bist mein Glück (Darsteller: Biana / Mary Hofer), Regie Karl Heinz Martin, mit Beniamino Gigli, Gustav Waldau,
1936: Il diario di una donna amata (Darsteller), Regie Henry Koster,
1936: Una donna tra due mondi (Darsteller), Regie Goffredo Alessandrini,
1935: Come le foglie (Darsteller), Regie Mario Camerini,
1935: Passaporto rosso (Darsteller), Regie Guido Brignone, mit Filippo Scelzo, Cele Abba,
1934: La Signora di tutti (Eine Diva für alle) (Darsteller: Gaby Doriot), Regie Max Ophüls, mit Mattia Sassanelli, Federico Benfer, Gildo Bicci,
1934: Tenebre (Darsteller), Regie Guido Brignone,
1934: Il cardinale Lambertini (Darsteller), Regie Parsifal Bassi, mit Giulietta De Riso,
1933: Creature della notte (Darsteller), Regie Amleto Palermi, mit Franco Giachetti, Tatiana Pavlova,
1933: Il caso Haller (Darsteller), Regie Alessandro Blasetti, mit Camillo Pilotti, Marta Abba, Memo Benassi,

Literatur Hinweise
John Willis' Screen World, 1983 Film Annual Vol 34

Disclaimer

Die obenstehenden Informationen erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit, sondern geben den Informationsstand unserer Datenbanken zum Zeitpunkt der letzten Aktualisierung an. Alle Angaben sind nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert, Rechtsansprüche aus falschen oder fehlenden Angaben werden ausdrücklich abgelehnt.
     Auf Grund der aktuellen Rechtssprechung in einigen Ländern kann derjenige haftbar gemacht werden, der auf Adressen verweist, die möglicherweise einen strafbaren Inhalt verbreiten oder auf strafbare Inhalte und Seiten weiterverweisen, es sei denn, er schliesst eindeutig eine solche Haftung aus. Unsere angeführten Links sind nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert, dennoch können wir in keiner Weise für die Inhalte der von uns aufgeführten Links und Webseiten irgendwelche Haftung übernehmen. Wir geben diese Erklärung sinngemäss für alle Länder und alle Sprachen ab.
     Soweit nicht anderweitig gekennzeichnet sind Fremdzitate im Rahmen des üblichen Zitatenrechts mit Kennzeichnung der Quellen aufgenommen. Das Copyright dieser Zitate liegt bei den Autoren. - Isa Miranda - KinoTV Check Page Rank Pagerank Anzeige 
Isa Miranda - KinoTV updated Mon 19. Mar. 2018