Au revoir les enfants

Directed by: Louis Malle, France, 1987

France, 1987
Plakatmotiv Au revoir les enfants, © Production Company


Cast and Credits

Director Louis Malle
Scenario Louis Malle
Director of Photography Renato Berta
Composer Camille Saint-Saens
Franz Schubert
Art Director Willy Holt
Cast François Berléand [Pater Michel]
Stanislas Carré de Malberg [Francois Quentin]
Raphael Fejtö [Bonnet]
Peter Fitz [Gestapomann Mueller]
Benoît Henriet [Ciron]
Richard Leboeuf [Sagard]
Xavier Legrand [Babinot]
Gaspard Manesse [Julien]
Philippe Morier-Génoud [Pater Jean]
François Négret [Joseph]
Francine Racette [Madame Quentin]
Pascal Rivet [Boulanger]

Technical specifications
Technical Details: Format: 35 mm - Color,
Sound System: not indicated
Szenenphoto aus Au revoir les enfants, © Production Company

Synopsis in German
Frankreich im Januar 1944. Der elfjährige Fabrikantensohn Julien trennt sich nur widerwillig von seiner geliebten Mutter Madame Quentin. Sie hat ihn aus dem unsicheren Paris in ein katholisches Internat bei Fontainebleau geschickt, gemeinsam mit seinem grossem Bruder François. Der sensible Julien langweilt sich im Unterricht und kann mit den rauen Spielen der anderen wenig anfangen. Ihm fällt der neue Mitschüler Bonnet auf, ein stiller und intelligenter Junge. Julien ist gleichzeitig fasziniert und eifersüchtig, als er sieht, wie Bonnet mit seinem musikalischen Talent die attraktive Klavierlehrerin Mademoiselle Davenne erfreut. Während der Internatsalltag mit gelegentlichen Luftangriffen und Razzien der Miliz-Kollaborateure weitergeht, spioniert Julien Bonnet nach. Er findet heraus, dass dieser in Wahrheit Klippstein heisst und als jüdischer Waisenjunge von den Padres vor den Besatzern versteckt wird. Dieses Geheimnis schweisst die beiden zu unzertrennlichen Freunden zusammen. Ihre Idylle ist jedoch in Gefahr, als der Küchenjunge Joseph wegen Schwarzhandels mit den Schülern gefeuert wird. Er schwört Rache. Wenig später erscheint Gestapo-Mann Müller, der drei jüdische Schüler sucht... (arte Presse)

Reviews in German: "Aufwühlende Aufarbeitung von Malles eigenen Jugenderinnerungen" (tele)
Remarks and general Information in German: "Hintergrundinformationen:
"Auf Wiedersehen, Kinder" gehört zu den persönlichsten Werken des Filmemachers Louis Malle, der für die Realisierung dieses Films im Jahre 1987 nach über 10 Jahren USA-Aufenthalt in seine französische Heimat zurückkehrte. In eindrücklichen Bildern erzählt er die Geschichte einer abrupt zerstörten Freundschaft und Kindheit in der Zeit von Verfolgung, Krieg und Faschismus. Der Film, der gerade durch seine unspektakuläre Inszenierung beklemmend authentisch wirkt, basiert auf autobiografischen Erinnerungen Malles, der 1944 als Elfjähriger ein Internat in Fontainebleau besuchte. Es sind Erinnerungen aus einer Zeit, die - wie er sagt - über seine weitere Karriere entschieden und seine Rebellion gegen die Gewalttätigkeit der Erwachsenenwelt schürten. In seinen Werken wandte Malle sich immer wieder gegen den Konformismus und die Doppelmoral der bürgerlichen Gesellschaft und prangerte die Verlogenheit der Bourgeoisie an. Louis Malle zählt zu den bedeutendsten französischen Regisseuren der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts und gilt als einer der wichtigsten Vertreter der "Nouvelle Vague". Im Laufe seiner aussergewöhnlichen Karriere wurde er mit unzähligen Preisen ausgezeichnet und zudem viermal für den Oscar nominiert, unter anderem 1988 für sein Drama "Auf Wiedersehen, Kinder", mit dem er bereits ein Jahr zuvor den Goldenen Löwen in Venedig für das beste Drehbuch gewonnen hatte." (Arte Presse)

General Information

Au revoir les enfants is a motion picture produced in the year 1987 as a France production. The Film was directed by Louis Malle, with Pascal Rivet, Stanislas Carré de Malberg, Raphael Fejtö, Peter Fitz, Benoît Henriet, in the leading parts.

Bibliography Variety: 2. Sept. 1987

Referenzen zum Film in anderen Datenbanken:

    Disclaimer
    The information above does not purport to be exhaustive, but give the level of information to our database at the time of last update. All figures are best knowledge and belief researched to, legal claims arising from incorrect or missing information are expressly rejected.
    Due to the current law in some countries can be held responsible person who addresses refers to having a criminal content spread may or criminal content and pages further refer, unless he closes clear from such liability. Our links below are researched to the best of my knowledge and belief, but we can not accept in any way for the content of these web pages and links from us any liability. We provide this explanation by analogy from all countries and all languages of. Quotations, if not otherwise marked, in the usual right to quote with identification of the sources added.
    The copyright lies with the authors of these quotes - Au revoir les enfants (1987) - KinoTV Movie Database (M)