Sans toit ni loi

Vogelfrei

Regie: Agnès Varda, , Frankreich, 1985

  • TV Tip: arte - Montag, 18. 03, 2019, 20:15 Uhr

Plakatmotiv Sans toit ni loi, © Production Company


Stab und Besetzung

Regisseur
Drehbuch
Darsteller Yahiaoui Assouna [Assoun]
Sandrine Bonnaire [Mona]
Christian Chessa [Robert]
Laurence Cortadellas [Eliane]
Stéphane Freiss [Jean-Pierre]
Joel Frosse [Paulo]
Marthe Jarnias [Tante Lydie]
Patrik Lepczynski [David]
Macha Méril [Madame Landier]
Yolande Moreau [Yolande]

Technische Angaben
Kategorie: Langspiel Film
Technische Info: Format: 35 mm - Farbfilm,Länge: 101 Minuten
Tonsystem: Ton

Inhaltsangabe
Eine junge Frau wird an einem Wintermorgen tot in einem Strassengraben aufgefunden. Wer ist sie? Verschiedene Menschen legen Zeugnis ab.

Ein Arbeiter findet eines Morgens die Leiche eines Mädchens in einem Graben neben einem Weinberg. Wer war sie und was machte sie dort? Gewalt war nicht im Spiel und das Mädchen scheint erfroren zu sein. Die Gendarmen sind sofort zur Stelle und befragen die Bewohner des angrenzenden Dorfes. Die Spuren führen zu Mona.

Mona ist eine junge Vagabundin, die durchzukommen versucht. Einst war sie Sekretärin und wollte dieses Leben nicht mehr. So fährt sie nun per Anhalter ziellos von einem Ort zum Anderen, schläft im Zelt, wenn sich nichts anderes anbietet, und nutzt jede Möglichkeit sich etwas dazuzuverdienen. Sie weiss ganz genau was sie will und lässt das auch jeden spüren, der mit ihr etwas zu tun hat. Selbstsicher, wild und mutig lässt sie Menschen, die sie auf ihrem Weg kennenlernt, auch von der grossen Freiheit träumen.
Einige Tage arbeitet sie in einer Autowerkstatt, einige Tage besetzt sie ein Schloss, dann wohnt sie mit einem Arbeiter zusammen in seiner kleinen Wohnung oder kommt bei einem Ziegenbauern unter. Viele der Personen, denen sie begegnet, schliessen sie sofort ins Herz und denken noch lange Zeit an sie. Allen ist gemeinsam: Mona hat in ihnen starke Emotionen ausgelöst und sie können sich noch gut an das junge Mädchen erinnern. (ARTE Presse)

Kritiken : "Einfach, aber unglaublich beeindruckend inszeniertes Drama, das betroffen macht, ohne sülzig oder gar moralinsauer zu wirken." (tele)
Anmerkungen : «Auch dem Zuschauer wird der Film von Agnès Varda lange im Kopf bleiben. Mona flieht vor der Gesellschaft, möchte sich nicht einordnen, sondern ihr Leben in voller Freiheit furchtlos leben. Sie ist nie in der Opferrolle und somit auch nicht bedauernswert, denn alles, was sie ist und tut, scheint durch ihre Prinzipien geleitet zu sein.

Hintergrundinformationen:
Das Drehbuch zu "Vogelfrei" ist inspiriert von einer Zeitungsmeldung und entstand zum Teil erst während der Dreharbeiten. Agnès Varda hat den Film produziert, geschrieben, inszeniert und geschnitten. Agnès Varda wurde für den Film 1985 bei den Filmfestspielen in Venedig unter anderem mit dem Goldenen Löwen ausgezeichnet. Die Regisseurin, die 1954 mit "La Pointe Courte" ihr Debüt machte, war richtungweisend für die Nouvelle Vague. In ihrem reichen Werk, das Kurz- und abendfüllende Filme umfasst, entwickelte sie einen eigenen Stil zwischen Dokumentation und Fiktion. Agnès Varda ist weiterhin als Regisseurin aktiv und hat zuletzt 2008 "Die Strände von Agnès", einen autobiografischen Filmessay, vollendet, für den sie einen César und weitere, internationale Auszeichnungen erhielt.
Sandrine Bonnaire erhielt für ihre Rolle in "Vogelfrei" unter anderem den César als beste Schauspielerin und den Los Angeles Film Critics Association Award für die beste weibliche Rolle. Zuletzt war sie in "Kann das Liebe sein?" (2007), "Das Zeichen des Engels" (2008) oder in "Die Schachspielerin" (2009) zu sehen.

Für Yolande Moreau war "Yolande" in "Vogelfrei" ihre zweite Filmrolle und der Anfang ihrer erfolgreichen Schauspielkarriere. Insbesondere ihren Rollen in "Wenn die Flut kommt" (2004) und "Seraphine" (2008) wurde viel Aufmerksamkeit geschenkt, für beide wurde sie unter anderem mit einen César ausgezeichnet. Zuletzt war sie in "Die Meute" (2010), "Mammuth" (2010) oder "Gainsbourg - D er Mann, der die Frauen liebte"(2010) zu sehen.» (Arte Presse)

General Information

Sans toit ni loi is a motion picture produced in the year 1985 as a Frankreich production. The Film was directed by Agnès Varda, with Macha Méril, Sandrine Bonnaire, Christian Chessa, Laurence Cortadellas, Stéphane Freiss, in the leading parts.



Literatur Hinweise Variety: 04.09.85

Hinweise auf Datenbanken
KinoTV Database Nr. 11288

Referenzen zum Film in anderen Datenbanken:

    Disclaimer
    Die obenstehenden Informationen erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit, sondern geben den Informationsstand unserer Datenbanken zum Zeitpunkt der letzten Aktualisierung an. Alle Angaben sind nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert, Rechtsansprüche aus falschen oder fehlenden Angaben werden ausdrücklich abgelehnt.
         Auf Grund der aktuellen Rechtssprechung in einigen Ländern kann derjenige haftbar gemacht werden, der auf Adressen verweist, die möglicherweise einen strafbaren Inhalt verbreiten oder auf strafbare Inhalte und Seiten weiterverweisen, es sei denn, er schliesst eindeutig eine solche Haftung aus. Unsere angeführten Links sind nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert, dennoch können wir in keiner Weise für die Inhalte der von uns aufgeführten Links und Webseiten irgendwelche Haftung übernehmen. Wir geben diese Erklärung sinngemäss für alle Länder und alle Sprachen ab.
         Soweit nicht anderweitig gekennzeichnet sind Fremdzitate im Rahmen des üblichen Zitatenrechts mit Kennzeichnung der Quellen aufgenommen. Das Copyright dieser Zitate liegt bei den Autoren. - Sans toit ni loi (1985) - KinoTV Movie Database (M) Check Page Rank Pagerank Anzeige