Postcards from the Edge

Directed by: Mike Nichols, , USA, 1990

    Szenenphoto aus Postcards from the Edge, © Columbia Pictures Corporation


    Cast and Credits

    Production Columbia Pictures Corporation
    Producer John Calley
    Director Mike Nichols
    Scenario Carrie Fischer
    Story Carrie Fischer
    Director of Photography Michael Ballhaus
    Editor Sam O'Steen
    Production Design Patrizia von Brandenstein
    Cast Conrad Bain
    Meryl Streep [Suzanne Vale]
    Richard Dreyfuss [Dr. Frankenthal]
    Gene Hackman [Lowell]
    Shirley MacLaine [Doris man]
    Dennis Quaid [Jack Falkner]
    Rob Reiner [Joe Pierce]
    Marianne Sägebrecht

    Technical specifications
    Technical Details: Format: 35 mm - Color,Length: 101 minutes
    Sound System: Ton

    Synopsis in German
    Suzanne Vale ist eine erfolgreiche Schauspielerin - karrieresüchtig, ein Workaholic und von Versagensangst gequält, nicht so gut wie die Mutter, der legendäre Musical-Star Doris Mann, zu sein. Die Quittung für ihren übersteigerten Ehrgeiz bekommt sie bald zu spüren: Sie wird depressiv, kann ihre Ängste nur noch mit Drogen unterdrücken - ein Teufelskreis, denn ihre Arbeit leidet darunter, sie vergisst die Texte, schmeisst beinahe den Film ihres Regisseurs und Mentors Lowell Kolchek. Und schliesslich erwischt Suzanne eine Überdosis Tabletten. Sie hat Glück im Unglück. Der Mann, der sie bei einer Party aufgegriffen hat und zu sich mit nach Hause genommen hatte, entdeckt ihren lebensbedrohlichen Zustand gerade noch rechtzeitig und liefert die Bewusstlose in der Notaufnahme eines Krankenhauses ein. Von der Notaufnahme kommt sie in die Reha-Klinik, lässt eher unwillig die Sitzungen der Anonymen Suchtkranken über sich ergehen.
    Zu aller Erstaunen wird sie sogar wieder für einen Film engagiert. Die Versicherung setzt ihr eine Aufsichtsperson vor die Nase: Ausgerechnet ins Haus ihrer 'Übermutter' Doris, d e m Musicalstar der letzten Jahrzehnte, mit der sie noch nie in Frieden hatte leben können. Das Filmprojekt entpuppt sich als mieser Billigstreifen. Dass sich die wunderbare Nacht mit ihrem Lebensretter Jack nicht als Beginn einer grossen reinen Liebe, sondern als One-Night-Stand mit einem berüchtigten Womanizer entpuppt, macht die Versuchung, wieder Drogen zu nehmen, beinahe übermächtig.
    Mutter Doris ist da keine grosse Hilfe, die leidenschaftliche Egozentrikerin steht nur allzu gern im Mittelpunkt und redet alle, vor allem ihre Tochter, in Grund und Boden, ohne je zuzuhören. Dass Doris, das umschwärmte Idol, ebenfalls mit grossen Problemen zu kämpfen hat, stellt sich aber allzu bald heraus. Sie hat ein massives Alkoholproblem, das die resolute Grandma schonungslos offenlegt, sie selbst aber vehement leugnet. Doch dann fährt sie betrunken an einen Baum und wird in dieselbe Klinik eingeliefert, in der auch Suzanne lag. Die Kopfwunde ist nicht schwer, doch die Fassade hat einen massiven Sprung bekommen. (BR Presse)

    Reviews in German: "Tragikomische Umsetzung der autobiographischen Vorlage Carrie Fishers. Mike Nichols konnte mit Streep und MacLaine zwei Stars gewinnen, die sich perfekt duellieren. Doch auch die Nebenrollen sind hervorragend besetzt." (tele)

    Remarks and general Information in German: «Der Film basiert auf dem gleichnamigen autobiografischen "Roman" von Carrie Fisher, der Tochter von Debbie Reynolds, die ihren 1987 nach erfolgreichem Drogenentzug erschienenen Bestseller selbst für das Kino adaptierte. Carrie Fisher wurde als Prinzessin Leia in "Star Wars" überaus populär. Doch die Erfolge blieben aus, die manisch-depressive Tochter von Eddie Fisher und Debbie Reynolds stürzte ab, Drogen und Alkohol waren für Jahre ihre Begleiter, bis sie sich befreien konnte und inzwischen eine begehrte Drehbuchautorin ist: ähnlich wie ihre Heldin Suzanne alias Meryl Streep.

    Mike Nichols - Jahrgang 1931 - zeigte sich wie schon in dem Ehekrieg "Wer hat Angst vor Virginia Woolf" und in der tiefschwarzen Antikriegs-Satire "Catch 22" als Schauspielerregisseur, der seine Protagonisten zu Höchstleistungen führen kann. Hinreissend auch die musikalische Darbietung von Meryl Streep, die schon hier ein erstaunliches Gesangstalent vorführt, das den Vergleich mit dem Profi Shirley MacLaine nicht scheuen muss.» (Hubert von Spreti, BR Presse)

    Postcards from the Edge is a motion picture produced in the year 1990 as a USA production. The Film was directed by Mike Nichols, with Meryl Streep, Conrad Bain, Shirley MacLaine, Dennis Quaid, Rob Reiner, in the leading parts.

    Referenzen zum Film in anderen Datenbanken:


      Disclaimer
      The information above does not purport to be exhaustive, but give the level of information to our database at the time of last update. All figures are best knowledge and belief researched to, legal claims arising from incorrect or missing information are expressly rejected.
      Due to the current law in some countries can be held responsible person who addresses refers to having a criminal content spread may or criminal content and pages further refer, unless he closes clear from such liability. Our links below are researched to the best of my knowledge and belief, but we can not accept in any way for the content of these web pages and links from us any liability. We provide this explanation by analogy from all countries and all languages of. Quotations, if not otherwise marked, in the usual right to quote with identification of the sources added.
      The copyright lies with the authors of these quotes - Postcards from the Edge (1990) - KinoTV Movie Database Check Page Rank Pagerank Anzeige