Vamos a matar companeros

Lass uns töten, Companeros, Zwei Companeros

Regie: Sergio Corbucci, , Italien, Spanien, Deutschland, 1970

  • Genre: Italo-Western,


Stab und Besetzung

Produktion Atlantide Films, Madrid
Terra-Filmkunst GmbH, Berlin
Tritone Filmindustria, Roma
Regisseur Sergio Corbucci
Drehbuch Fritz Ebert
Dino Maiuri
Nach einer Vorlage von Sergio Corbucci
Kamera Alejandro Ulloa
Musik Ennio Morricone
Darsteller Iris Berben [Lola]
Francisco Bodalo [General Mongo]
Tomas Milian ['Der Baske']
Franco Nero [Yod]
Jack Palance [John]
Fernando Rey [Xantos]
Karin Schubert [Zaira]
Gerhard Tichy [Sanchez]

Technische Angaben
Kategorie: Langspiel Film
Technische Info: Format: 35 mm, 1:2,35 - Farbfilm,Länge: 110 Minuten, 2998 Meter
Tonsystem: Mono

Inhaltsangabe
Ein schwedischer Waffenhändler und ein marodierender Söldner brechen von Mexiko in die USA auf, um einen mexikanischen Revolutionär zu befreien, der aus politischen Gründen gefangen gehalten wird.
Der schwedische Waffenhändler Petersen (Franco Nero) reist nach San Bernadino, um mit dem mexikanischen Despoten General Mongo (Francisco Bodalo) ins Geschäft zu kommen. Mongo hat die mexikanische Revolution verraten und wirtschaftet in die eigene Tasche. Das stört den schwedischen Geschäftsmann nicht, denn auch er ist nur an Geld interessiert. Eine Delegation aufrichtiger Revolutionäre, angeführt von der Mexikanerin Lola (Iris Berben), will Petersen dazu überreden, seine Waffen in den Dienst des charismatischen Professor Xantos' (Fernando Rey) zu stellen. Aber Petersen hält an seiner Abmachung mit General Mongo fest, der allerdings vor einem grossen Problem steht: Das Geld für die Waffen liegt in einem einbruchsicheren Safe der mexikanischen Staatskasse. Die Kombination kennt allein Professor Xantos, doch der wird von den Amerikanern in Fort Yuma gefangen gehalten. Peterson schlägt vor, in Begleitung des Basken (Tomas Milian), eines Vasallen Mongos, über die Grenze zu gehen, um den Revolutionär zu befreien. Der misstrauische General willigt ein, wittert er doch die grosse Chance, nicht nur an das Geld zu kommen, sondern auch den unbequemen Widersacher Xantos zu beseitigen. Sein Plan scheint aufzugehen: Im Handstreich befreien Petersen und der Baske den Professor, und sie trotzen auch dem finsteren Kopfgeldjäger John (Jack Palance), den die Amerikaner auf die beiden Hasardeure ansetzen. Mongo bereitet sich schon darauf vor, den Widersacher Xantos zu liquidieren, doch eines vermag der schlitzohrige General nicht vorherzusehen: Professor Xantos gelingt es, den schurkischen Basken und den zynischen Geschäftsmann Petersen von den Zielen der Revolution zu überzeugen ...... (ARD Presse)

Anmerkungen : «Untermalt von Ennio Morricones mitreissender Filmmusik, erzählt "Django"-Erfinder Sergio Corbucci ("Leichen pflastern seinen Weg") in seinem aktionsreichen und humorvollen Westernepos "Zwei Compañeros" von der moralischen Läuterung zweier höchst unterschiedlicher Halunken. Geschickt hält der prachtvoll ausgestattete und wundervoll fotografierte Italowestern die Balance zwischen spannender Unterhaltung und einer Parodie des Genres.» (ARD Presse)

Vamos a matar companeros is a motion picture produced in the year 1970 as a Italien, Spanien, Deutschland production. The Film was directed by Sergio Corbucci, with Gerhard Tichy, Francisco Bodalo, Tomas Milian, Franco Nero, Jack Palance, in the leading parts. There are no reviews of Vamos a matar companeros available.

Referenzen zum Film in anderen Datenbanken:


    Disclaimer
    Die obenstehenden Informationen erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit, sondern geben den Informationsstand unserer Datenbanken zum Zeitpunkt der letzten Aktualisierung an. Alle Angaben sind nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert, Rechtsansprüche aus falschen oder fehlenden Angaben werden ausdrücklich abgelehnt.
         Auf Grund der aktuellen Rechtssprechung in einigen Ländern kann derjenige haftbar gemacht werden, der auf Adressen verweist, die möglicherweise einen strafbaren Inhalt verbreiten oder auf strafbare Inhalte und Seiten weiterverweisen, es sei denn, er schliesst eindeutig eine solche Haftung aus. Unsere angeführten Links sind nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert, dennoch können wir in keiner Weise für die Inhalte der von uns aufgeführten Links und Webseiten irgendwelche Haftung übernehmen. Wir geben diese Erklärung sinngemäss für alle Länder und alle Sprachen ab.
         Soweit nicht anderweitig gekennzeichnet sind Fremdzitate im Rahmen des üblichen Zitatenrechts mit Kennzeichnung der Quellen aufgenommen. Das Copyright dieser Zitate liegt bei den Autoren. - Vamos a matar companeros (1970) - KinoTV Movie Database Check Page Rank Pagerank Anzeige