Ehe im Schatten

Regie: Kurt Maetzig, , Deutschland, 1947

  • TV Tip:

Szenenphoto aus Ehe im Schatten, © DEFA Deutsche Film-Aktiengesellschaft, Berlin DDR


Stab und Besetzung

Produktion DEFA Deutsche Film-Aktiengesellschaft, Berlin DDR
Regisseur Kurt Maetzig
Drehbuch Kurt Maetzig
Nach einer Vorlage von Hans Schweikart [Roman oder Erzählung]
Kamera Friedl Behn-Grund
Eugen Klagemann
Musik Wolfgang Zeller
Schnitt Alice Ludwig
Hermann Ludwig
Architekt Otto Erdmann
Franz F. Fürst
Kurt Herlth
Darsteller Elly Burgmer [Tante Olga (Unter dem Namen Elli Burgmer)]
Alfred Althoff [Kurt Bernstein]
Lothar Firmans
Knut Hartwig
Karl Hellmer
Claus Holm [Dr. Herbert Blohm]
Paul Klinger [Hans Wieland]
Hans Leibelt [Fehrenbach]
Rudolf Lenel
Lieselotte Lieck
Lotte Loebinger
Alfred Maack
Gerda Malwitz
Lilo Nowka
Willy Prager [Dr. Louis Silbermann]
Ilse Steppat [Elisabeth Maurer]
Ilse Steppat
Walter Werner

Technische Angaben
Kategorie: Langspiel Film
Technische Info: Format: 35 mm, 1:1,37 - Ratio: 1:1,37 - Schwarz-Weiss Film,Länge: 104 Minuten
Tonsystem: mono
Premiere: 3. Oktober 1947 in Berlin
Szenenphoto aus Ehe im Schatten, © DEFA Deutsche Film-Aktiengesellschaft, Berlin DDR

Inhaltsangabe
Der Film erzählt vom Schicksal des bekannten Bühnen- und Filmschauspielers Joachim Gottschalk. Seine Frau war Jüdin. Die Nazis verlangten von ihm die Scheidung. In dieser ausweglosen Lage wählten beide für sich und ihren Sohn den Freitod. (rbb Presse)

Kritiken : «Die erfolgreiche jüdische Schauspielerin Elisabeth (I. S.) wird 1933 im Urlaub auf Hiddensee von zwei Männern umworben: ihrem Bühnenpartner Hans Wieland (P. K.) und dem Juristen Dr. Bloom (C. H.), dem sie sich zuerst zuwendet. Nach der Rückkehr ins vom Reichtagsbrand bewegte Berlin ist sie gezwungen, ihre Karriere aufzugeben. Von Bloom, der NSDAP-Mitglied geworden ist, um für eine führende Position im neuen Kulturministerium geeignet zu sein, trennt sie sich und nimmt den Heiratsantrag Wielands an, der weiterhin grossen Erfolg in Theater und Film hat. Nach den Pogromen im November 1938 will Elisabeth Deutschland verlassen. Hans glaubt sie beschützen zu können, wird [aber] bei Kriegsbeginn eingezogen. Elisabeth muss nun als in Mischehe lebende Jüdin schwere körperliche Arbeit leisten und lebt in ständiger Angst um sich und die Freunde. Als Hans, vom Kriegsdienst entlassen, seinen Beruf wieder ausübt, wird ihm nahegelegt, sich scheiden zu lassen. Er lehnt ab und nimmt Elisabeth zu seiner Filmpremiere mit. Daraufhin erhält er ... Auftrittsverbot ... Elisabeths Deportation wird veranlasst. Elisabeth und Hans Wieland ... wählen den gemeinsamen Freitod.» (Michael Schulz, Reclams Lexikon des deutschen Films, Stuttgart 1995)
Szenenphoto aus Ehe im Schatten, © DEFA Deutsche Film-Aktiengesellschaft, Berlin DDR
Anmerkungen : «Der Film variiert diese wahre Geschichte und konfrontiert die deutschen Zuschauer erstmals nach dem Krieg mit dem Thema Antisemitismus. Am 3. Oktober 1947 hat der Film „Ehe im Schatten“ gleichzeitig in allen vier Sektoren Berlins seine Premiere. Der erste Spielfilm des jungen Regisseurs Kurt Maetzig ist in jener Zeit ein Politikum. International erreicht er ein Millionenpublikum. Auch das Tribunal der Nürnberger Prozesse schaut ihn sich an. Heute wird „Ehe im Schatten“ uneingeschränkt zu den Klassikern des deutschen Nachkriegsfilms gezählt.» (rbb Presse)

General Information

Ehe im Schatten is a motion picture produced in the year 1947 as a Deutschland production. The Film was directed by Kurt Maetzig, with Elly Burgmer, Lothar Firmans, Knut Hartwig, Karl Hellmer, Claus Holm, in the leading parts.

Szenenphoto aus Ehe im Schatten, © DEFA Deutsche Film-Aktiengesellschaft, Berlin DDR


Literatur Hinweise Kino 4/2000, Export-Union des deutschen Films

Hinweise auf Datenbanken
KinoTV Database Nr. 12863

Referenzen zum Film in anderen Datenbanken:

    Disclaimer
    Die obenstehenden Informationen erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit, sondern geben den Informationsstand unserer Datenbanken zum Zeitpunkt der letzten Aktualisierung an. Alle Angaben sind nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert, Rechtsansprüche aus falschen oder fehlenden Angaben werden ausdrücklich abgelehnt.
         Auf Grund der aktuellen Rechtssprechung in einigen Ländern kann derjenige haftbar gemacht werden, der auf Adressen verweist, die möglicherweise einen strafbaren Inhalt verbreiten oder auf strafbare Inhalte und Seiten weiterverweisen, es sei denn, er schliesst eindeutig eine solche Haftung aus. Unsere angeführten Links sind nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert, dennoch können wir in keiner Weise für die Inhalte der von uns aufgeführten Links und Webseiten irgendwelche Haftung übernehmen. Wir geben diese Erklärung sinngemäss für alle Länder und alle Sprachen ab.
         Soweit nicht anderweitig gekennzeichnet sind Fremdzitate im Rahmen des üblichen Zitatenrechts mit Kennzeichnung der Quellen aufgenommen. Das Copyright dieser Zitate liegt bei den Autoren. - Ehe im Schatten (1947) - KinoTV Movie Database (M) Check Page Rank Pagerank Anzeige