La ley del deseo

Das Gesetz der Begierde

Regie: Pedro Almodóvar, , Spanien, 1987


    Stab und Besetzung

    Regisseur Pedro Almodóvar
    Drehbuch Pedro Almodóvar
    Kamera Angel Luis Fernández
    Darsteller Eusebio Poncela [Pablo Quintero]
    Carmen Maura [Tina Quintero]
    Antonio Banderas [Antonio Benitez]
    Miguel Molina [Juan Bermudez]
    Fernando Guillén [Polizeiinspektor]
    Bibí Andersen [Ada als Mutter]
    Nacho Martínez [Doktor Martín]
    Manuela Velasco [Ada als Kind]

    Technische Angaben
    Kategorie: Langspiel Film
    Technische Info: Format: 35 mm - Farbfilm,Länge: 104 Minuten
    Tonsystem: Ton

    Inhaltsangabe
    Der vom Publikum bewunderte Autor, Film- und Theaterregisseur Pablo Quintero (Eusebio Poncela) lebt in einer selbst geschaffenen Kunstwelt. Seine Einsamkeit wächst, als er nach der Premiere seines neuen Films von seinem Geliebten Juan (Miguel Molina) verlassen wird. Um ihn zu vergessen, stürzt Pablo sich in ein neues Projekt: eine Theateraufführung von Jean Cocteaus „Die geliebte Stimme". Die Hauptrolle gibt er seiner Schwester Tina (Carmen Maura), einer alternden Schauspielerin, die vor ihrer Geschlechtsumwandlung ein Mann war. Nach der Premierenfeier wird Pablo von dem jungen, attraktiven Antonio (Antonio Banderas) verführt, der mit dem Regisseur seine erste homosexuelle Erfahrung macht. Antonio erweist sich als fordernd und eifersüchtig. Dass Pablo noch immer in Juan verliebt ist, gefällt ihm gar nicht. Antonio sucht den vermeintlichen Nebenbuhler auf und stürzt ihn von einer Klippe. Vom Tod Juans tief erschüttert, erleidet Pablo einen schweren Autounfall. Noch im Krankenhaus erfährt er, dass seine Schwester Tina von Antonio als Geisel genommen wurde. Antonio will Tina freilassen, wenn Pablo eine letzte Nacht mit ihm verbringt. Pablo lässt sich darauf ein und erkennt zu spät, dass Antonio tatsächlich seine grosse Liebe ist. (ARD Presse)

    Kritiken : «Lotet auf faszinierende Art menschliche Abgründe aus ...» (tele 24/2010)

    Anmerkungen : «Die komplexe Studie über Filmproduktion, Homosexualität und einen tragischen Liebestod markiert einen Wendepunkt im Werk Pedro Almodóvars, der sich für diesen Film hoch verschuldet hatte. Im Fall eines Misserfolgs hätte er sein Meisterwerk „Frauen am Rande des Nervenzusammenbruchs", mit dem er zwei Jahre später seinen internationalen Durchbruch erzielen sollte, nicht realisieren können. „Das Gesetz der Begierde", der erste Film Almodóvars, der auch in Deutschland gezeigt wurde, ist zugleich einer seiner persönlichsten: Neben der selbstverständlichen Thematisierung von Homosexualität deutet er in einer Schlüsselszene sein gebrochenes Verhältnis zu katholischen Priestern an, das er in „La mala educación - Schlechte Erziehung" vertiefen wird. Mit Antonio Banderas und Carmen Maura treten die Lieblingsakteure des Regisseurs auf, die auch in „Frauen am Rande des Nervenzusammenbruchs" zu sehen sind...» (ARD Presse)

    La ley del deseo ist ein Film, der im Jahr 1987 in Spanien produziert wurde. Regie führte Pedro Almodóvar, mit Eusebio Poncela, Carmen Maura, Antonio Banderas, Miguel Molina, Fernando Guillén, in den wichtigsten Rollen.



    Literatur Hinweise Variety: 18.02.87

    Referenzen zum Film in anderen Datenbanken:


      Disclaimer
      Die obenstehenden Informationen erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit, sondern geben den Informationsstand unserer Datenbanken zum Zeitpunkt der letzten Aktualisierung an. Alle Angaben sind nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert, Rechtsansprüche aus falschen oder fehlenden Angaben werden ausdrücklich abgelehnt.
           Auf Grund der aktuellen Rechtssprechung in einigen Ländern kann derjenige haftbar gemacht werden, der auf Adressen verweist, die möglicherweise einen strafbaren Inhalt verbreiten oder auf strafbare Inhalte und Seiten weiterverweisen, es sei denn, er schliesst eindeutig eine solche Haftung aus. Unsere angeführten Links sind nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert, dennoch können wir in keiner Weise für die Inhalte der von uns aufgeführten Links und Webseiten irgendwelche Haftung übernehmen. Wir geben diese Erklärung sinngemäss für alle Länder und alle Sprachen ab.
           Soweit nicht anderweitig gekennzeichnet sind Fremdzitate im Rahmen des üblichen Zitatenrechts mit Kennzeichnung der Quellen aufgenommen. Das Copyright dieser Zitate liegt bei den Autoren. - La ley del deseo (1987) - KinoTV Movie Database Check Page Rank Pagerank Anzeige