Heidi und Peter

Regie: Franz Schnyder, , Schweiz, 1955

  • FSK 6  


Stab und Besetzung

Produktion Praesens-Film AG, Zürich
Regisseur Franz Schnyder
Drehbuch Richard Schweizer
Max Haufler
Story Johanna Spyri [Roman oder Erzählung]
Kamera Emil Berna
Musik Robert Blum
Architekt Max Röthlisberger
Darsteller Elsbeth Sigmund [Heidi]
Heinrich Gretler [Alp-Öhi]
Thomas Klameth [Peter]
Isa Günther [Klara Sesemann]
Anita Mey [Fräulein Rottenmeier]
Traute Carlsen [Klaras Grossmutter Sesemann]
Theo Lingen [Johann]
Willy Birgel
Emil Hegetschweiler
Schaggi Streuli [1.Geometer]

Technische Angaben
Kategorie: Langspiel Film
Technische Info: Format: 35 mm - Farbfilm,Länge: 93 Minuten
Tonsystem: Mono
Premiere: 9. März 1955 in Zürich, Rex
FSK ab 6 Jahren, ffr

Inhaltsangabe
Klaras Familie hat den längst versprochenen Besuch bei Heidi immer wieder aufgeschoben, kündigt jetzt aber die Reise für den nächsten Sommer an. Heidi und der Alp-Öhi haben sich den Winter über bei Brigitte, Peters Mutter, einquartiert.
Der Geissenpeter kann dem Schulbetrieb noch immer nichts abgewinnen und schwänzt so oft wie möglich. Eine Begegnung mit Landvermessern lässt ihn aber den Nutzen einer Schulbildung erkennen. Nachdem Klara einen Rückfall erlitten hat, verbringen die Sesemanns nun die Sommerferien im Bündnerland. Peter wird eifersüchtig auf die Freundschaft der beiden Mädchen und lässt seine Wut an Klaras Rollstuhl aus. In der folgenden Nacht bricht ein schweres Gewitter los, das ganze Dorf kämpft gegen die Fluten des übertretenden Baches. Klara, die ihre Angst und ihre Krankheit überwunden hat, hilft tatkräftig bei den Aufräumarbeiten. Der überglückliche Vater Sesemann setzt sich für eine Sammelaktion zugunsten einer Flusskorrektur ein und für diesen guten Zweck jodeln sogar Heidi und Peter vor versammeltem Kur-Publikum. (SWR Presse)

Kritiken : «Fortsetzung der "Heidi"-Geschichte: Zwischen Heidi, dem Geissenpeter und der gelähmten Clara aus Frankfurt entsteht über Hindernisse hinweg eine treue Kinderfreundschaft, die alle drei auf ihrem je eigenen Lebensweg weiterbringt. Sympathischer, aber etwas anspruchsloser und betulicher Kinder- und Heimatfilm.» (Zoom)

Anmerkungen : «Drehbuch nach dem Jugendbuch "Heidi kann brauchen, was es gelernt hat" von Johanna Spyri
Nach dem grossen Erfolg des ersten "Heidi"-Films von 1952 liess die Fortsetzung nicht lange auf sich warten. 1955 drehte Franz Schnyder, der Regisseur von "Uli der Knecht" und "Uli der Pächter", den Film "Heidi und Peter" mit denselben Darstellern wie bei "Heidi", diesmal in Farbe. "Bigger! Better! Greater! And in Color!" versprach denn auch das amerikanische Plakat dieser auf den internationalen Markt ausgerichteten Produktion - Heidi hat schliesslich eine weltweite Fan-Gemeinde. Gedreht wurde wieder in der Schweizer Alpenwelt, die in der Bildgestaltung von Emil Berna noch besser zur Geltung kam.» (SWR Presse)

Heidi und Peter ist ein Film, der im Jahr 1955 in Schweiz produziert wurde. Regie führte Franz Schnyder, mit Elsbeth Sigmund, Heinrich Gretler, Thomas Klameth, Isa Günther, Anita Mey, in den wichtigsten Rollen. Der Film hatte am 09. März 1955 in Zürich, Rex seine Premiere.

Referenzen zum Film in anderen Datenbanken:


    Disclaimer
    Die obenstehenden Informationen erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit, sondern geben den Informationsstand unserer Datenbanken zum Zeitpunkt der letzten Aktualisierung an. Alle Angaben sind nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert, Rechtsansprüche aus falschen oder fehlenden Angaben werden ausdrücklich abgelehnt.
         Auf Grund der aktuellen Rechtssprechung in einigen Ländern kann derjenige haftbar gemacht werden, der auf Adressen verweist, die möglicherweise einen strafbaren Inhalt verbreiten oder auf strafbare Inhalte und Seiten weiterverweisen, es sei denn, er schliesst eindeutig eine solche Haftung aus. Unsere angeführten Links sind nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert, dennoch können wir in keiner Weise für die Inhalte der von uns aufgeführten Links und Webseiten irgendwelche Haftung übernehmen. Wir geben diese Erklärung sinngemäss für alle Länder und alle Sprachen ab.
         Soweit nicht anderweitig gekennzeichnet sind Fremdzitate im Rahmen des üblichen Zitatenrechts mit Kennzeichnung der Quellen aufgenommen. Das Copyright dieser Zitate liegt bei den Autoren. - Heidi und Peter (1955) - KinoTV Movie Database Check Page Rank Pagerank Anzeige