The fall of the Roman Empire

Der Untergang des Römischen Reiches

Regie: Anthony Mann, , USA, Spanien, 1964

    Szenenphoto aus The fall of the Roman Empire, © Bronston Productions

    Stills and posters © Bronston Productions


    Stab und Besetzung

    Produktion Samuel Bronston Productions
    Produzent Samuel Bronston
    Regisseur Anthony Mann
    Script Supervisor Elaine Schreyeck [Continuity]
    Ausstattung Veniero Colasanti
    Set Decoration Veniero Colasanti
    Darsteller Stephen Boyd [Livius]
    Mel Ferrer [Cleander]
    Alec Guinness [Marc Aurel]
    John Ireland [Ballomar]
    Sophia Loren [Lucilla]
    James Mason [Timonides]
    Christopher Plummer [Commodus]
    Anthony Quayle [Verulus]
    Omar Sharif [Sohamus]

    Technische Angaben
    Technische Info: Farbe,
    Tonsystem: Keine Angabe
    Premiere: 24. März 1964 in England

    Inhaltsangabe
    Nach aussen hin scheint Rom auf der Höhe seiner Macht zu sein, als Marc Aurel an der Nordgrenze des Reiches die Statthalter aus den Provinzen um sich versammelt. Der Ansturm der Germanen ist gestoppt, auch wenn man immer noch Grenzkämpfe führen muss; Rom könnte einem Zeitalter des Friedens entgegengehen. So sieht es der Kaiser, und sein Freund und Berater Timonides bestärkt ihn in seinen Plänen.
    Um den Frieden auch an der Ostgrenze zu sichern, wünscht Marc Aurel, dass seine Tochter Lucilla Sohamus, den König von Armenien, heiratet. Sie fügt sich seinem Willen, aber nur widerstrebend, denn sie liebt Livius, den Befehlshaber der Nordlegion. Auch der Kaiser schätzt ihn sehr und sähe lieber ihn als seinen Nachfolger als seinen labilen Sohn Commodus. Ehe Marc Aurel jedoch die Nachfolge in seinem Sinn regeln kann, wird er das Opfer eines Mordanschlags. Commodus übernimmt die Herrschaft, Livius leistet ihm den Treueeid, und der neue Kaiser ernennt ihn zum Oberbefehlshaber der römischen Heere, obwohl er ihm innerlich grollt.
    Bald zeigt sich, dass Commodus ein Unglück für Rom ist. Um seine ausschweifenden Vergnügungen finanzieren zu können, lässt er immer härtere Steuern erheben, und bald steht der ganze Osten gegen ihn auf. Um das Reich zu retten, zieht Livius auf Bitten des Kaisers gegen die Aufständischen, obwohl das den Bruderkampf bedeutet. Er siegt, doch Commodus dankt es ihm schlecht. Um an der Macht zu bleiben, schreckt er vor keiner Untat zurück. Auf seinen Befehl sollen Livius und Lucilla schliesslich während der entfesselten Saturnalien auf dem Forum den Flammentod sterben.... (BR Presse)

    Anmerkungen : "Hintergrundinformationen:
    Alec Guinness, James Mason und Sophia Loren spielen die Hauptrollen in diesem aufwändigen Historienfilm mit grosser Starbesetzung, der den beginnenden Niedergang des römischen Imperiums gegen Ende des zweiten Jahrhunderts schildert.
    "Der Untergang des römischen Reiches" gehört zu den klassischen Exemplaren aus dem Genre des historischen Monumentalfilms, das sich vor allem in den 50er- und frühen 60er-Jahren grosser Beliebtheit erfreute. Bevorzugte Themen waren dramatische Geschichten aus der Antike. Howard Hawks "Land der Pharaonen" (1955), William Wylers "Ben Hur" (1959) und Joseph Mankiewicz' "Cleopatra" (1963) wetteiferten miteinander um das grösste Budget und die spektakulärsten Effekte." (BR Presse)

    The fall of the Roman Empire ist ein Film, der im Jahr 1964 in USA, Spanien produziert wurde. Regie führte Anthony Mann, mit Omar Sharif, Mel Ferrer, Alec Guinness, John Ireland, Sophia Loren, in den wichtigsten Rollen. Der Film hatte am 24. März 1964 in England seine Premiere. Kritiken zu The fall of the Roman Empire sind leider nicht verfügbar.

    Referenzen zum Film in anderen Datenbanken:


      Disclaimer
      Die obenstehenden Informationen erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit, sondern geben den Informationsstand unserer Datenbanken zum Zeitpunkt der letzten Aktualisierung an. Alle Angaben sind nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert, Rechtsansprüche aus falschen oder fehlenden Angaben werden ausdrücklich abgelehnt.
           Auf Grund der aktuellen Rechtssprechung in einigen Ländern kann derjenige haftbar gemacht werden, der auf Adressen verweist, die möglicherweise einen strafbaren Inhalt verbreiten oder auf strafbare Inhalte und Seiten weiterverweisen, es sei denn, er schliesst eindeutig eine solche Haftung aus. Unsere angeführten Links sind nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert, dennoch können wir in keiner Weise für die Inhalte der von uns aufgeführten Links und Webseiten irgendwelche Haftung übernehmen. Wir geben diese Erklärung sinngemäss für alle Länder und alle Sprachen ab.
           Soweit nicht anderweitig gekennzeichnet sind Fremdzitate im Rahmen des üblichen Zitatenrechts mit Kennzeichnung der Quellen aufgenommen. Das Copyright dieser Zitate liegt bei den Autoren. - The fall of the Roman Empire (1964) - KinoTV Movie Database Check Page Rank Pagerank Anzeige