Du darfst nicht länger schweigen

Dirección: Robert A. Stemmle, Alemania, 1955

Alemania, 1955


Génénerique

Director Robert A. Stemmle
Guión Robert A. Stemmle
Fotografía Helmuth Ashley
Música Wolfgang Zeller
Interpretación Ingrid Andree [Maria / Gunna]
Wilhelm Borchert [Haldor Bessanson]
Piet Clausen [Ragnar]
Armin Dahlen [Bjarne]
Adolf Dell [Jon]
Clemens Hasse [Haakon]
Heidemarie Hatheyer [Salvör]
Paul Henckels [Knut , der Allerhandmann]
Werner Hinz [Samuelsen]
Lucie Mannheim [Lobba , die Magd]

Détails techniques
Información tecnica: Format: 35 mm - Blanco y Negro,Duracion: 95 minutos
Sistema de sonido: mono

Synopsis (en Alemán)
In Katanes, einem kleinen Fischerdorf an der nordischen Küste, hat sich Haldor Bessanson einen Hof gekauft. Die Hochzeit mit Salvör, der stolzen Tochter des früheren Besitzers, steht unmittelbar bevor. Haldor hat auch sonst grosse Pläne. Er will in dem Fischerdorf, dessen Bucht von stürmischer See umtost ist, durch Felssprengungen einen sicheren Hafen errichten. Doch eines Tages kehrt Haldor, der als Bootsführer mit vier weiteren Fischern in See sticht, mit seiner Mannschaft nicht zurück. Ihr Boot zerschellt an den Klippen der Insel Hraun, einer von ihnen ertrinkt, die anderen vier können sich retten und finden Unterschlupf auf einem Bauernhof. Haldor verliebt sich in das Bauernmädchen Maria, die ihn an seine erste Liebe erinnert. Trotzdem kehrt er nach Tagen nach Katanes zurück. Er will Salvör von Maria erzählen, doch sie will es nicht hören. Bald scheint alles wieder seinen Gang zu gehen. Doch als Haldor Wochen später die Nachricht von Marias Schwangerschaft erreicht, eilt er zu ihr. Gemeinsam kehren sie nach Katanes zurück - als verheiratetes Paar. Salvör ist tief getroffen, jäh schlägt ihre Liebe zu Haldor in tiefen Hass um. Sie flüchtet sich in die Arme des reichen Kaufmanns Samuelson, der sie schon seit langem liebt. Haldor ist wenig Glück beschieden - Maria stirbt bei der Geburt ihrer Tochter Gunna, und Haldor wird die nächsten Jahre von seiner Schuldenlast gedrückt, nicht zuletzt auch deshalb, weil Salvör ihn mit ihrem Hass verfolgt. Zwanzig Jahre später: Salvörs Sohn Ragnar kehrt vom Studium in der Grossstadt nach Hause zurück. Im Auftrag der Regierung soll er einen sicheren Hafen bauen, also Haldars alten Plan verwirklichen... (mdr Presse)

Osservaciones generales (en Alemán): «Ein zwei Generationen umspannendes Liebesdrama, das Erfolgsregisseur Robert A. Stemmle sehr berührend und wahrhaftig erzählt. Das "Lexikon des Internationalen Films" rühmt die gute Besetzung und "die optische Aufbereitung des Zusammenklangs von Landschaft, bäuerlicher Umwelt und Menschen".
Drehbuch frei nach dem Roman "Morgen des Lebens" von Kristmann Gudmundsson» (mdr Presse)

General Information

Du darfst nicht länger schweigen is a motion picture produced in the year 1955 as a Alemania production. The Film was directed by Robert A. Stemmle, with Werner Hinz, Wilhelm Borchert, Armin Dahlen, Clemens Hasse, Adolf Dell, in the leading parts. There are no reviews of Du darfst nicht länger schweigen available.

Referenzen zum Film in anderen Datenbanken:

    Disclaimer
    La información anterior no pretende ser exhaustiva, sino dar información documental de nuestras bases de datos en el momento de la última actualización en el archivo. Toda la información que se investiga a mi mejor saber y entender, reclamaciones derivadas de o falta de información inadecuado, son expresamente rechazadas. Debido a la ley vigente en algunos países, una persona puede ser responsable, las direcciones se refiere a los contenidos de un delito, o pueden distribuir el contenido y las páginas para referirse a más, a menos que claramente excluye esta responsabilidad. Nuestros enlaces de abajo son investigados a lo mejor de nuestro conocimiento y creencia, pero no podemos por los contenidos de los enlaces que figuran por nosotros y cualquier otro sitio de errores u omisiones pulg Ofrecemos esta explicación por analogía a todos los países e idiomas. A menos que se notifique lo contrario las fuentes Fremdzitate están bajo la identificación habitual de la ley citando agregó. Los derechos de autor de estas citas de los autores. - Du darfst nicht länger schweigen (1955) - KinoTV Movie Database (M)