Das Gespensterhaus

Regie: Franz Schnyder, , Schweiz, 1942

  • FSK 12  


Stab und Besetzung

Regisseur Franz Schnyder
Drehbuch Kurt Guggenheim
Richard Schweizer
Kamera Emil Berna
Musik Robert Blum
Darsteller Emil Hegetschweiler [Notar Tyffel]
Jakob Sulzer [Rico]
Therese Giehse [Kathri]
Blanche Aubry [Jeanette]
Hermann Gallinger [Opplinger]
Alfred Rasser [Dr. Loosli/Prof. Gabor Karoly]
Max Röthlisberger [Schluepp]

Technische Angaben
Kategorie: Langspiel Film
Technische Info: Format: 35 mm, 1:1,37 - Ratio: 1:1,37 - Schwarz-Weiss Film,Länge: 100 Minuten
Tonsystem: Mono
FSK ab 12 Jahren,

Inhaltsangabe
Im verlassenen Haus in der Berner Junkerngasse soll zu mitternächtlicher Stunde ein Gespenst sein Unwesen treiben. Ein junger Journalist will diesen Gerüchten nachgehen und erhält von der Nichte des verstorbenen Besitzers sowie vom Familienanwalt die Bewilligung, eine Nacht in dem Gebäude zu verbringen. Um Mitternacht taucht tatsächlich ein Gespenst auf. Ohnmächtig und beraubt findet man den Neugierigen am nächsten Morgen. Sein Zeitungsbericht wird eine Sensation. Bald zweifelt der Gespensterjäger aber an seinen eigenen Wahrnehmungen. Erst zusammen mit der Nichte kommt er der Wahrheit auf die Spur. (3Sat Presse)

Kritiken
"Der zweite Film von Erfolgsregisseur Franz Schnyder: eine gewitzte Kritik am Aberglauben." (tele 11/2018)

Anmerkungen
"Das Gespensterhaus" nach einem Roman von Ulrich Wichelegger ist Franz Schnyders (1910 - 1993) zweite Regiearbeit. Der Film entstand 1942, zu einer Zeit, als kaum noch Produktionen aus dem Ausland in die Schweiz gelangten. Damals erlebte das Schweizer Filmschaffen eine Blütezeit. Mit sichtlichem Vergnügen haben die Schauspieler den Spuk mitgemacht: Emil Hegetschweiler, Alfred Rasser und Therese Giehse konnten ihre kabarettistischen Talente ausleben. (3Sat Presse)

Das Gespensterhaus ist ein Film, der im Jahr 1942 in Schweiz produziert wurde. Regie führte Franz Schnyder, mit Emil Hegetschweiler, Jakob Sulzer, Therese Giehse, Blanche Aubry, Hermann Gallinger, in den wichtigsten Rollen.

Referenzen zum Film in anderen Datenbanken:


    Disclaimer
    Die obenstehenden Informationen erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit, sondern geben den Informationsstand unserer Datenbanken zum Zeitpunkt der letzten Aktualisierung an. Alle Angaben sind nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert, Rechtsansprüche aus falschen oder fehlenden Angaben werden ausdrücklich abgelehnt.
         Auf Grund der aktuellen Rechtssprechung in einigen Ländern kann derjenige haftbar gemacht werden, der auf Adressen verweist, die möglicherweise einen strafbaren Inhalt verbreiten oder auf strafbare Inhalte und Seiten weiterverweisen, es sei denn, er schliesst eindeutig eine solche Haftung aus. Unsere angeführten Links sind nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert, dennoch können wir in keiner Weise für die Inhalte der von uns aufgeführten Links und Webseiten irgendwelche Haftung übernehmen. Wir geben diese Erklärung sinngemäss für alle Länder und alle Sprachen ab.
         Soweit nicht anderweitig gekennzeichnet sind Fremdzitate im Rahmen des üblichen Zitatenrechts mit Kennzeichnung der Quellen aufgenommen. Das Copyright dieser Zitate liegt bei den Autoren. - Das Gespensterhaus (1942) - KinoTV Movie Database Check Page Rank Pagerank Anzeige