The black cat

Directed by: Edgar G. Ulmer, , USA, 1934

  • TV Tip:

Plakatmotiv The black cat, © Universal Pictures


Cast and Credits

Production Universal Pictures
Producer Carl Laemmle jr.
Director Carl Laemmle jr.
Scenario Carl Laemmle jr.
Peter Ruric
Based on Edgar Allan Poe
Director of Photography John J. Mescall
Composer Heinz Roemheld
Cast Boris Karloff [Hjalmar Poelzig]
Bela Lugosi [Dr. Vitus Werdegast]
David Manners [Peter Alison]
Julie Bishop [Joan Alison (as Jacqueline Wells)]
Egon Brecher [Majordomo]
Harry Cording [Thamal, Werdegasts servant]
Lucille Lund [Karen, Werdegast's daughter, Poelzig''s wife]
Henry Armetta [Polizei Wachtmeister]
Albert Conti [Polizei Lieutenant]
Albert Conti [Servantin bei Poelzig]
Herman Bing [(not credited)]
Basil Rathbone [(not credited)]

Technical specifications
Category: Feature Film
Technical Details: Format: 35 mm, 1:1,37 - Ratio: 1:1,37 - Black and White,Length: 65 minutes
Sound System: mono
Szenenphoto aus The black cat, © Universal Pictures

Synopsis in German
Peter und Joan Allison befinden sich auf ihrer Hochzeitsreise in Ungarn, als sie den österreichischen Psychiater Dr. Verdegast kennen lernen. Ein schrecklicher Unfall verschlägt sie auf das einsame, festungsähnliche Schloss des berühmten Architekten Hjalmar Poelzig, das er auf einem ehemaligen Schlachtfeld, dem grössten Friedhof der Welt, errichtet hat. Der Hausherr, unheimlich und exzentrisch, mit bizarrem Haarschnitt, schwarz geschminkten Lippen und in kostbare schwarze Seidenroben gehüllt, nimmt sie als Gäste auf. Doch die Allisons bemerken bald, dass zwischen ihrem Reisebegleiter und Poelzig eine fast greifbare Abneigung und ein dunkles Geheimnis stehen. Verdegast macht den einstigen Militäringenieur Poelzig für den Tod von 10.000 Soldaten verantwortlich und dafür, dass er selbst 15 Jahre lang in russischer Gefangenschaft verbringen musste. Überdies verlangt Verdegast Aufschluss über den Verbleib seiner Frau und seiner Tochter, die bei Poelzig Zuflucht gesucht hatten. Poelzig behauptet, die beiden seien verstorben, bis Verdegast zu seinem Entsetzen in einem gläsernen Behältnis die wohl konservierte Leiche seiner Frau entdeckt und erfahren muss, dass sein Widersacher inzwischen seine Tochter geheiratet hat. Die Atmosphäre wird noch bedrohlicher, als Poelzig auch Joan Allison in seine Gewalt bringen will und sich als Anführer eines Satanskults entpuppt, der ein neues Opfer sucht... (3Sat Presse)

Reviews in German: "Ein grandioses Aufeinandertreffen der beiden Horrorlegenden, prächtig gruselig inszeniert von Edgar G. Ulmer. Die frei interpretierte Story nach Edgar Allan Poe diente nur als Vorwand, um das Publikum anzulocken." (tele)
Remarks and general Information in German: «"Die schwarze Katze", nach Motiven von Edgar Allan Poe, wurde in nur 14 Tagen gedreht und gilt als einer der lyrischsten Horrorfilme überhaupt. Die visuellen Qualitäten des Films, der Einsatz der subjektiven Kamera und die wirkungsvolle Art-Deco-Architektur des Schlosses gewannen dem Genre neue Dimensionen ab. Zum ersten Mal standen hier die beiden grossen Stars des Hollywood-Horrors der 1930er Jahre gemeinsam vor der Kamera: Bela ("Dracula") Lugosi und Boris ("Frankenstein") Karloff - ein Besetzungseinfall, der noch fünfmal erfolgreich wiederholt wurde, unter anderem in "Der Rabe" (1935) und "Der Leichendieb" (1945).» (3Sat Presse)

General Information

The black cat is a motion picture produced in the year 1934 as a USA production. The Film was directed by Edgar G. Ulmer, with Boris Karloff, Bela Lugosi, David Manners, Julie Bishop, Egon Brecher, in the leading parts.



Bibliography Viennale '93, pg 250; Cinémathèque Suisse, Nr. 159, Lausanne 1997

References in Databases
KinoTV Database Nr. 14832

Referenzen zum Film in anderen Datenbanken:

    Disclaimer
    The information above does not purport to be exhaustive, but give the level of information to our database at the time of last update. All figures are best knowledge and belief researched to, legal claims arising from incorrect or missing information are expressly rejected.
    Due to the current law in some countries can be held responsible person who addresses refers to having a criminal content spread may or criminal content and pages further refer, unless he closes clear from such liability. Our links below are researched to the best of my knowledge and belief, but we can not accept in any way for the content of these web pages and links from us any liability. We provide this explanation by analogy from all countries and all languages of. Quotations, if not otherwise marked, in the usual right to quote with identification of the sources added.
    The copyright lies with the authors of these quotes - The black cat (1934) - KinoTV Movie Database (M) Check Page Rank Pagerank Anzeige