Foreign correspondent

Der Auslandskorrespondent, Mord

Regie: Alfred Hitchcock, , USA, 1940

  • FSK 16  
  • TV Tip:

Plakatmotiv Foreign correspondent, © United Artists


Stab und Besetzung

Produktion United Artists
Produzent Walter Wanger
Regisseur Alfred Hitchcock
Drehbuch Charles Bennett
Joan Harrison
Budd Schulberg
Kamera Rudolph Maté
Musik Alfred Newman
Schnitt Otho Lovering
Dorothy Spencer
Architekt William Cameron Menzies
Alexander Golitzen
Darsteller Joel McRea
Laraine Day
Herbert Marshall
George Sanders
Albert Bassermann
John Burton [English Announcer]
Robert Benchley
Robert Benchley
Robert Benchley
Eduardo Cianelli
E.E. Clive
Eddie Conrad
Harry Davenport
Edmund Gwenn
Edmund Gwenn
Crauford Kent
Martin Kosleck
Martin Kosleck
Jane Novak

Technische Angaben
Kategorie: Langspiel Film
Technische Info: Format: 35 mm, 1:1,37 - Ratio: 1:1,37 - Schwarz-Weiss Film,Länge: 115 Minuten
Tonsystem: mono
FSK ab 16 Jahren, nff
Szenenphoto aus Foreign correspondent, © United Artists

Inhaltsangabe
August 1939: Der amerikanische Reporter John Jones wird unter einem Decknamen nach Europa geschickt, um dort die Lage zu beobachten und Kontakte zu Pazifisten und Diplomaten aufnehmen. Unmittelbar nach seiner Ankunft wird er Zeuge eines Attentats auf den holländischen Politiker Van Meer, der eine Geheimklausel des Bündnisvertrages kennt, die den Ausbruch des Krieges noch verhindern könnte. Mit Hilfe von Carol Fisher und Scott Ffolliott findet Jones heraus, dass das Attentat nur vorgetäuscht war und Van Meer in Wirklichkeit entführt worden ist. Als Drahtzieher hinter der Entführung entpuppt sich kein geringerer als Carols Vater Stephen Fisher, der Vorsitzender einer pazifistischen Organisation ist.
Während dieser auf einer übereilten Flucht nach Amerika seiner Tochter schliesslich seine Verstrickung in geheimdienstliche Machenschaften beichtet, wird sein Flugzeug von einem deutschen Zerstörer unter Feuer genommen und stürzt ins Meer. Fisher opfert sich, um die anderen Passagiere zu retten. Jones überlebt und hat endlich seine begehrte Story für die Zeitung. In seinem Heimatland angekommen, hält er eine flammende Rede, welche die Amerikaner zum Überdenken ihrer Neutralität auffordert. (arte Presse)

Kritiken : «Phantasiereicher, spritziger und cleverer Hitchcock ...» (tele 44/2009)
Anmerkungen : «Regisseur Alfred Hitchcock wurde im Herbst 1939 für "Der Auslandskorrespondent" von David O. Selznick an den damaligen "Paramount"-Produktionschef Walter Wanger weiterempfohlen. Hitchcock sollte den autobiografischen Roman "Personal History" von Vincent Sheean verfilmen, der die Erlebnisse eines Auslandsreporters im krisengeschüttelten Europa der 30er Jahre beschreibt. Wanger wollte den Film so aktuell wie möglich haben und somit die brenzligen Geschehnisse in Europa einarbeiten. Das war jedoch aufgrund der sich überschlagenden Ereignisse nicht möglich. Rund ein Dutzend Drehbuchautoren versuchten sich im Laufe der Monate erfolglos am Drehbuch, bis Hitchcock seinen alten Mitarbeiter Charles Bennett aus England rief, um mit ihm und Joan Harrison das Drehbuch in kürzester Zeit völlig neu zu schreiben. Von Sheeans Roman blieb danach nur die Anfangskonstellation in Holland übrig.
Obwohl Hitchcocks zweiter Hollywoodfilm ursprünglich als Propagandafilm in Auftrag gegeben worden wurde, um für den Kampf Englands gegen die Nationalsozialisten zu werben, hält er sich letztlich mit politischen Botschaften zurück - vor allem aufgrund des politischen Drucks, die strikte Neutralität der USA zu wahren. Die treibende Kraft des Films ist die Jagd nach einer wichtigen "Geheimklausel" zwischen zwei nicht näher benannten europäischen Staaten, ein typischer "MacGuffin". Der von Hitchcock geprägte Begriff bezeichnet ein mehr oder weniger beliebtes Objekt, dessen letztliche Bedeutung im Film nebensächlich ist. Stattdessen dient der MacGuffin dazu, die Handlung auszulösen oder voranzutreiben.
Lediglich der Schluss enthält eine politische Nachricht.» (Arte Presse)

«Ein New Yorker Journalist wird im August 1939 nach Europa geschickt, um über den drohenden Konflikt zu berichten. Als vor seinen Augen ein holländischer Diplomat entführt wird, versucht er, ihn wiederzufinden. Dabei gerät er in Clinch mit einem Spionagenetz, das sich als Friedensorganisation tarnt, in Wirklichkeit aber für die Nazis arbeitet. Obwohl von verschiedener Seite Druck ausgeübt wird, kommt die Sache ans Licht. Dieser zweite Amerika-Film Hitchcocks – humorvoll und formal ausgereift – beinhaltet nicht nur ein Lob auf die Presse, sondern auch einen Appell an die USA, in den Krieg einzugreifen." (Locarno 2004)

General Information

Foreign correspondent is a motion picture produced in the year 1940 as a USA production. The Film was directed by Alfred Hitchcock, with Joel McRea, Laraine Day, Herbert Marshall, George Sanders, Albert Bassermann, in the leading parts.



Literatur Hinweise -Locarno Festival Katalog 2004
-Illustrierte Film-Bühne N° 5947

Hinweise auf Datenbanken
KinoTV Database Nr. 15586

Referenzen zum Film in anderen Datenbanken:

    Unter anderem wurde der Film bei folgenden Filmfestivals aufgeführt:

    Disclaimer
    Die obenstehenden Informationen erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit, sondern geben den Informationsstand unserer Datenbanken zum Zeitpunkt der letzten Aktualisierung an. Alle Angaben sind nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert, Rechtsansprüche aus falschen oder fehlenden Angaben werden ausdrücklich abgelehnt.
         Auf Grund der aktuellen Rechtssprechung in einigen Ländern kann derjenige haftbar gemacht werden, der auf Adressen verweist, die möglicherweise einen strafbaren Inhalt verbreiten oder auf strafbare Inhalte und Seiten weiterverweisen, es sei denn, er schliesst eindeutig eine solche Haftung aus. Unsere angeführten Links sind nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert, dennoch können wir in keiner Weise für die Inhalte der von uns aufgeführten Links und Webseiten irgendwelche Haftung übernehmen. Wir geben diese Erklärung sinngemäss für alle Länder und alle Sprachen ab.
         Soweit nicht anderweitig gekennzeichnet sind Fremdzitate im Rahmen des üblichen Zitatenrechts mit Kennzeichnung der Quellen aufgenommen. Das Copyright dieser Zitate liegt bei den Autoren. - Foreign correspondent (1940) - KinoTV Movie Database (M) Check Page Rank Pagerank Anzeige