La fin du jour

Lebensabend

Regie: Julien Duvivier, , Frankreich, 1939

    Plakatmotiv La fin du jour, © Production Company

    Stills and posters © Production Company


    Stab und Besetzung

    Regisseur Julien Duvivier
    Drehbuch Julien Duvivier
    Charles Spaak
    Kamera Christian Matras
    Armand Thirard
    Musik Maurice Jaubert
    Darsteller Gaby Andreu
    Gabrielle Dorziat
    Victor Francen
    Louis Jouvet
    Gaston Modot
    Madeleine Ozeray
    François Périer [Le journaliste]
    Raymone
    Michel Simon
    Louise Sylvie

    Technische Angaben
    Kategorie: Langspiel Film
    Technische Info: Format: 35 mm, 1:1,37 - Ratio: 1:1,37 - Schwarz-Weiss Film,Länge: 95 Minuten
    Tonsystem: mono
    Premiere: 24. März 1939 in Paris

    Inhaltsangabe
    In Saint-Jean-la-Rivière im Süden Frankreichs dient ein idyllisches Kloster als Altersruhesitz für mittellose Schauspieler. Die Bewohner schwelgen in der Erinnerung an ihren vergangenen - und teilweise erdichteten - Ruhm, streiten und versöhnen sich; allen voran der ungestüme Cabrissade, der keine Gelegenheit auslässt, seinem Lieblingsopfer, dem verbitterten Marny, Streiche zu spielen. Aufregung kommt auf, als der ehemalige Erfolgsschauspieler und Frauenheld Raphaël Saint-Clair in das Kloster einzieht; er hatte einst Marny seine über alles geliebte Frau abspenstig gemacht. Marny hadert nicht nur mit den ungeklärten Umständen, unter denen seine Ehefrau zu Tode kam, sondern auch damit, dass sein Talent nie richtig anerkannt wurde - und zu allem Unglück verführt Saint-Clair auch noch aus purem Zynismus die junge Café-Bedienung Jeannette, bei der Marny ein wenig Trost gefunden hatte.
    Doch das ist alles nichts gegen die drohende Schliessung der finanziell seit langem auf wackligen Füssen stehenden Institution. Die Bewohner sollen in triste staatliche Heime verlegt werden. Doch die Situation nimmt eine unverhoffte Wendung: Von der Nachricht alarmiert, stellen junge Schauspielstars eine Benefizveranstaltung auf die Beine, deren Einnahmen den Fortbestand des Altersheims sichern sollen. Als überraschend eine Rolle in dem Stück frei wird, entbrennt ein Streit zwischen Marny und Cabrissade, der tragische Konsequenzen nach sich zieht. (arte Presse)

    Anmerkungen : Julien Duvivier beginnt seine Karriere am Theater als Schauspieler und Regisseur, bevor er 1918 zum Film wechselt. Trotz eines meisterhaften Stummfilmwerks erlangt der Meister des Poetischen Realismus internationale Anerkennung vor allem für seine Tonfilme der 30er Jahre ("Zünftige Bande", "Pépé le Moko - Im Dunkel von Algier").
    "Lebensabend" vermischt viele Elemente: erheiternde mit den exzentrischen Alten, melancholische in einem Abgesang auf vergangene glorreiche Zeiten vor allem aber ist der Film eine Hommage an die "grosse Theaterfamilie" und ihre lebenslange Hingabe an eine Berufung. (arte Presse)

    La fin du jour ist ein Film, der im Jahr 1939 in Frankreich produziert wurde. Regie führte Julien Duvivier, mit Louise Sylvie, Gabrielle Dorziat, Victor Francen, Louis Jouvet, Gaston Modot, in den wichtigsten Rollen. Der Film hatte am 24. März 1939 in Paris seine Premiere. Kritiken zu La fin du jour sind leider nicht verfügbar.

    Referenzen zum Film in anderen Datenbanken:


    Disclaimer
    Die obenstehenden Informationen erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit, sondern geben den Informationsstand unserer Datenbanken zum Zeitpunkt der letzten Aktualisierung an. Alle Angaben sind nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert, Rechtsansprüche aus falschen oder fehlenden Angaben werden ausdrücklich abgelehnt.
         Auf Grund der aktuellen Rechtssprechung in einigen Ländern kann derjenige haftbar gemacht werden, der auf Adressen verweist, die möglicherweise einen strafbaren Inhalt verbreiten oder auf strafbare Inhalte und Seiten weiterverweisen, es sei denn, er schliesst eindeutig eine solche Haftung aus. Unsere angeführten Links sind nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert, dennoch können wir in keiner Weise für die Inhalte der von uns aufgeführten Links und Webseiten irgendwelche Haftung übernehmen. Wir geben diese Erklärung sinngemäss für alle Länder und alle Sprachen ab.
         Soweit nicht anderweitig gekennzeichnet sind Fremdzitate im Rahmen des üblichen Zitatenrechts mit Kennzeichnung der Quellen aufgenommen. Das Copyright dieser Zitate liegt bei den Autoren. - La fin du jour (1939) - KinoTV Movie Database Check Page Rank Pagerank Anzeige