Cronache di poveri amanti

Geschichten von armen Liebenden, Chronik armer Liebesleute

Regie: Carlo Lizzani, , Italien, 1954

  • Genre: Drama, Literaturverfilmung,
  • TV Tip:

Szenenphoto aus Cronache di poveri amanti, © Production Company


Stab und Besetzung

Produktion
Verleih Progress, VEB Film-Vertrieb [: Deutschland]
Regisseur Carlo Lizzani
Drehbuch Sergio Amidei
Sergio Amidei
Carlo Lizzani
Massimo Mida
Nach einer Vorlage von Vasco Pratolini [Roman oder Erzählung]
Kamera Gianni di Venanzo
Musik Gianni di Venanzo
Schnitt Gianni di Venanzo
Architekt Gianni di Venanzo
Art Department Edith Bieber [Model designer, sketches]
Darsteller Anna Maria Ferrero [Gesuina]
Cosetta Greco [Elisa]
Antonella Lualdi [Milena]
Marcello Mastroianni [Ugo]
Marcello Mastroianni [Carlino Bencini]
Marcello Mastroianni [Clara]
Marcello Mastroianni [Maciste]
Wanda Capodaglio [La Signora]
Wanda Capodaglio [Staderini]
Giuliano Montaldo [Alfredo Campolmi]
Giuliano Montaldo [Osvaldo]
Giuliano Montaldo [Mario Parigi]
Giuliano Montaldo [Bianca Quagliotti]
Giuliano Montaldo
Andrea Petricca

Technische Angaben
Kategorie: Langspiel Film
Technische Info: Format: 35 mm, 1:1,37 - Schwarz-Weiss Film,Länge: 104 Minuten
Tonsystem: mono
Premiere: 6. Februar 1954 in Italien

Inhaltsangabe
Italien, 1925. Der junge florentiner Druckerei-Arbeiter Mario (Gabriele Tinti) ist überglücklich, als er ein Zimmer bei dem Schmied Maciste (Adolfo Consolini) in der Via del Corno bekommt. In dieser Strasse nämlich lebt Marios Freundin Bianca (Eva Vanicek), die er nun jeden Tag sehen kann. Die Via del Corno ist eine lebhafte Strasse, bevölkert fast ausschliesslich von rechtschaffenen Arbeitern, in der jeder den anderen kennt. In schweren Zeiten helfen die Menschen einander, ohne eine Gegenleistung zu verlangen – eine kleine Ausnahme bildet dabei lediglich die wohlhabende, alte "Signora" (Wanda Capodaglio), die sich menschenfreundlich gibt, zugleich aber stets ihren eigenen Vorteil im Hinterkopf hat. Es ist aber auch die Zeit, in der in ganz Italien der Faschismus auf dem Vormarsch ist. In der Via del Corno terrorisiert vor allem der Buchhalter Carlino (Bruno Berellini) die Menschen und zwingt sie, der "Partei" beizutreten. Zugleich aber formiert sich Widerstand. Vor allem Maciste und sein Freund Ugo (Marcello Mastroianni) wollen sich nicht von den Faschisten drangsalieren lassen. Als eines Nachts der unbescholtene Kaufmann Alfredo (Giuliano Montaldo) von einem faschistischen Schlägertrupp halb tot geprügelt wird, spitzt sich die Situation immer weiter zu. Maciste und seine Freunde wollen der Gewalt nicht länger tatenlos zusehen. Unterdessen nimmt Mario sich Alfredos Frau Milena (Antonella Lualdi) an. Zwischen den beiden entspinnt sich eine zaghafte, von Schuldgefühlen geprägte Liebe. Als Ugo eines Tages erfährt, dass die Faschisten in einer Nacht-und-Nebel-Aktion unliebsame politische Gegner ermorden wollen, setzen er und Maciste alles daran, dies zu verhindern. Es kommt zu einer dramatischen Verfolgungsjagd, in deren Verlauf Ugo verletzt und Maciste getötet wird. Nach diesem tragischen Zwischenfall schlägt sich auch Mario endgültig auf die Seite der aktiven Antifaschisten. Er weiss, dass er damit nicht nur seine ohnehin ungewisse Zukunft mit Milena, sondern auch sein Leben aufs Spiel setzt.... (ARD Presse)

Kritiken : "Der Film beeindruckt durch eine logisch begründete, innere Geschlossenheit" (Tribüne, Ostberlin)
Anmerkungen : «"Chronik armer Liebesleute" von Carlo Lizzani ("Am Rande der Grossstadt") gilt als ein Meisterwerk des italienischen Neorealismus. Der Film ist eine präzise, atmosphärische Milieu- und Charakterstudie und zugleich ein flammendes politisches Pamphlet. In den Hauptrollen glänzen Gabriele Tinti ("Der Flug des Phoenix"), Marcello Mastroianni ("La Dolce Vita", "Pret á Porter") und Antonella Lualdi ("Gefährliche Nächte", "Wir von der Strasse"). Bei den Filmfestspielen von Cannes 1954 wurde Carlo Lizzani für seine Regieleistung mit dem "Internationalen Preis" ausgezeichnet. » (ARD Presse)

General Information

Cronache di poveri amanti is a motion picture produced in the year 1954 as a Italien production. The Film was directed by Carlo Lizzani, with Anna Maria Ferrero, Cosetta Greco, Antonella Lualdi, Marcello Mastroianni, , in the leading parts.



Hinweise auf Datenbanken
KinoTV Database Nr. 16267

Referenzen zum Film in anderen Datenbanken:

    Unter anderem wurde der Film bei folgenden Filmfestivals aufgeführt:

    Disclaimer
    Die obenstehenden Informationen erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit, sondern geben den Informationsstand unserer Datenbanken zum Zeitpunkt der letzten Aktualisierung an. Alle Angaben sind nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert, Rechtsansprüche aus falschen oder fehlenden Angaben werden ausdrücklich abgelehnt.
         Auf Grund der aktuellen Rechtssprechung in einigen Ländern kann derjenige haftbar gemacht werden, der auf Adressen verweist, die möglicherweise einen strafbaren Inhalt verbreiten oder auf strafbare Inhalte und Seiten weiterverweisen, es sei denn, er schliesst eindeutig eine solche Haftung aus. Unsere angeführten Links sind nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert, dennoch können wir in keiner Weise für die Inhalte der von uns aufgeführten Links und Webseiten irgendwelche Haftung übernehmen. Wir geben diese Erklärung sinngemäss für alle Länder und alle Sprachen ab.
         Soweit nicht anderweitig gekennzeichnet sind Fremdzitate im Rahmen des üblichen Zitatenrechts mit Kennzeichnung der Quellen aufgenommen. Das Copyright dieser Zitate liegt bei den Autoren. - Cronache di poveri amanti (1954) - KinoTV Movie Database (M) Check Page Rank Pagerank Anzeige